Torpedoboot 1935 T 9 WHV 1:250 [Abbruch]

  • Moin zusammen,


    nachdem die NORDERNEY so gut wie fertig ist, habe ich mich entschlossen eine kleine reihe von Torpedoträger zu bauen. Den Anfang macht das Torpedoboot 1935 von WHV.


    Mit diesem Modell möche ich ich in Techniken üben, die ich bis jetzt noch nicht angewendet habe, wie z.B. Bullaugen ausstechen und hinterkleben, Türen doppeln etc. (d.h. einscannen und ausdrucken).


    Als Vorbildboot habichmir T 9 ausgesucht, gebaut bei Schichau, Elbing; Baunr. 1393; Stapellauf 1939, Indienst 04.07.1940; Einsatz in der Nordsee; Nowegen; Frankreich (Biskaya und Kanal) und der Ostsee. T 9 wurde von der eigenen Besatzung (zusammen mit "T 8") am 04.05.1945 in der Stranderbucht bei Kiel gesprengt.


    Heute Nachmittag wr Kiellegung.

  • hallo


    bin auch beim bauen zwar sehr langsam aber immerhin is schon was sichtbar, grad bei den wasserbombenwerfern...

  • Hallo Jupp,


    auch wenn mein Erstbau unter der Last der Jahrzehnte gelitten hat, ist es immer noch ein schönes Modell.


    Ich wünsche Dir viel Spaß, vor allem auch beim Supern.


    Viele Grüße


    Hans-Jürgen

    Viele Grüße


    Hans-Jürgen
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Früher oder später, aber gewiss immer wird sich die Natur an allem Tun der Menschen rächen, das wider sie selbst ist. (Johann Heinrich Pestalozzi -1746 - 1827)

  • Hallo Jupp,


    legst ja ganz schön los - wirst aber Freude haben an dem Stück aus der Blüte des von mir noch immer geschätzten Verlags.


    Bin dabei.


    Günter

    Auf der Werft: Fregatte F216 Scheer, S.M.S. Nassau, Zollkreuzer Helgoland und n.n.-Schiffsmodell in 1:250


    Meine letzten Modelle:

    Z 51 der KM; Sven Johannsen, U-Boot W. Bauer; Fregatte Lübeck; Landungsunterstützungsboot Natter; Nordstjernen;
    HANSEATIC; U 2540; Vorpostenboot V 1102; BuPo Bayreuth; S.M.S. Frankfurt; Munitionstransporter Westerwald; FD Nürnberg; Fregatte Baden-Württemberg, Minensuchboote Paderborn und Passau, Fregatte F 213 Scharnhorst

  • Moin zusammen,


    @Hagen: ich hab deinen Baubericht gesehen, dadurch bin ich erst auf das Model gekommen. Schönr Bau. Ich plane übrigens die BewaffnungsVersion am Ende des Krieges zu bauen.


    @Markus: Wenn Du schon bei den Wabo-Werfern bist, dann bist Du doch schon ziemlich weit. Hast Du einen Baubericht? würde mich interessieren, wie Du da rangehst.


    Hans-Jürgen: Danke für die guten Wünsche.


    günter: Man tut was man kann, aber irgendwas zum Basteln hab ich immer auf der Pfanne, es geht einfach nicht ohne, auch wenn´s manchmal wochenlang liegenbleibt.


    Da ich momentan zu krankheitsbedingt zu Hause bin, werde ich zusehen, dass ich den Bau ein wenig nach vorne treibe, bevor mich nächste Woche die Arbeit wieder in ihren Fängen hat.

    gruss


    Jupp


    Tand, Tand,
    ist das Gebild´ von Menschenhand.
    (Theodor Fontane)

    Edited once, last by jupp ().

  • Moin zusammen,


    @MArkus: Werde gleich mal vornbeischaun.


    Heute habe ich den Rumpf fertiggestellt. Etwas überracht war ich, dass das Deck keine Klebelaschen hatte, um die Bordwände anzubringen. Die Klebelaschen hab ich dann selbst angebracht.


    Dies war der erste Flushdecker, den ich gebaut habe, und seit langem ein Rumpf dessen Bordwände aus einem Stück bestanden. Die Passgenauigkeit war perfekt. nicht der Bruchteil eines Milimeters Überstand.


    Sogar die Einsätze für die Ankerklüsen (-taschen) passten perfekt.

  • Hi Jupp,
    viel Freunde beim Bau dieses T-Boots. Noch immer ein prima Modell, auch wenn es fast 50 Jahre auf den Spanten hat.
    Für was sind die weißen Laschen unter dem Hauptdeck gut?



    Mit freundlichen Grüßen


    modellschiff

  • Tach Jupp,


    drück dir die Daumen zu deinen Bau :yahoo:


    Nur diese Dosen mit Farbe sind ja Schw....teuer, solche brauche ich für mein 1:87 Modell der Korvette.


    Grüße
    Ernst

  • Moin zusammen,


    war gestern im Verkehrsmuseum in Nürnberg, ist wirkliche einen Besuch wert.


    Infolgedessen gibt´s erstmal keinen Baufortschritt.


    modellschiff: Die weißen Laschen unter dem Hauptdeck habe ich angebracht, weil sonst die einzige Verbindung zwischen Hauptdeck und Bordwand eine stumpfe Verklebung zwischen den BAuteilen gewesen wäre. So hatte ich wenigstens Punkte entlang der Bordwand, die das ganze in Position hielten, während der Verklebung. Ähnlich dem Heften beim Schweissen.


    Michael, ernst: danke, werde das Modell zum nächsten Stammtisch mal mitbringen, zusemmen mit der NORDERNEY.

    gruss


    Jupp


    Tand, Tand,
    ist das Gebild´ von Menschenhand.
    (Theodor Fontane)

    Edited once, last by jupp ().

  • Moin zusammen,


    bin dann unter der Woche doch noch zu eineigem gekommen. Die Aufbautenwände und die Aufbautendecks, inkl. der Waffenwannen auf dem mittleren und achteren Deckshaus.


    Alle Türen und Lüfterklappen wurden aus eingescanntem MAterial noch mal ausgeschnitten und dann aufgklebt. Allerdings sind die eincannten Bögen etwas heller als das Original. Nach ersten Versuchen stellte ich dann fest, dass dass den plastischen Gesamteindruck unterstützt, deswegen lass ich dass jetzt so.


    Auch die Alu-Folie hinter den Fenstern und Bullaugen finde ich besser als irgendwas Blaues.

  • Grüß Dich Jupp,


    er gefällt mir, Dein Modellbau. Hinterklebte Bullaugen, daß macht sich immer gut. Ich werde Dir öfters über die Schulter schauen, bin gespannt.
    Weiterhin viel Bauerfolg. @)


    Viele Grüße
    Dietmar

    Kleber,Schere,Lineal - das Modell wird ideal

  • hallo Jupp,


    schön dass es weiter geht bei dir, heute oder morgen setze ich auch was neues rein...
    kannst du die bilder ein wenig größer reinstellen, ich will ein wenig für die nächsten torpedooboote nachlernen...


    :D

  • Moin Jupp,
    dein Torpedo-Boot wächst ja sehr ordentlich zusammen - und der Zusammenbau ist doch nicht so ganz "ohne", trotz des hohen Alters des Modells. Sieht gut aus =D> =D> !


    Gruß von der Ostsee
    HaJo

    Exercitatio artem parat!

  • Hallo zusammen,


    @alle: herzlichen Dank für die Unterstützung.


    @markus: wenn Du mir deine E-MAiladresse zukommen lässt, schick ich Dir die Originale, die sind deutlich grösser.


    Am Wochenende hab ich mit dem Auusbau der Aufbauten angefangen, Spinde etc. Auf der Position des ursprünglichen achteren T-Rohrsatzes befindet sich in dieser Version eine Platform für eine 2 cm Flak. Reling etc. wird nicht montiert, das wird wie inzwischen bei mir üblich eine Fadenreling.


    Den Aufgang zur Palttform habe ich ausgestochen, um so eine Leiter zu erhalten.

  • Hallo Jupp,


    ich verfolge Deinen Bericht mir Interesse.


    Irgendwo liegen auch noch die Reste dieses Alt-Modells von mir herum.


    Viele Grüße


    Hans-Jürgen

    Viele Grüße


    Hans-Jürgen
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Früher oder später, aber gewiss immer wird sich die Natur an allem Tun der Menschen rächen, das wider sie selbst ist. (Johann Heinrich Pestalozzi -1746 - 1827)

  • Hallo zusammen,


    Mainpirat: schön dass Du wieder dabei bist.


    Hans-Jürgen: Wieso Reste? Zahn der Zeit? :D


    Heute hab ich nicht viel geschafft, nur die Spinde und Skylights um den achteren Teil des Aufbaus und die Kniebleche an der achteren Torpedobucht.


    Dann hab ich entnervt aufgegeben. Ist heut nicht mein Tag. Die Hälfte der Kniebleche hab ich statistisch in meinem Arbeitszimmer verteilt. Gut dass ich den Bogen eingescannt hatte. Notiz an mich selbst: MAch das jetzt immer so!


    So, und jetzt werd ich ein Gläschen Wein trinken.

  • ich errinnere mich dass die teil mich auch nervten und ich immer nur 2-3 verbaut habe und dann wieder was anderes, bis ich danna auf eine angenehme methode stoss um diese zu verbauen:


    wo das teil hinkommt, ein wenig leim hinstreichen mit einen zahnstocher und dann zahnstocher fast komplett abwischen, aber nur fast denn ein wenig leim braucht man. dann mit der leimigen spitze des zahnstochers, das kleine fiese teil aufheben, es klebt dann ganz leicht, und das fiese böse teil an die richtige stelle platzieren...


    jupp mach weiter so... :)


    i werd mi ein wenig sputen damit du mcih nicht einholst...


    als nächstes plane ich dann kriegsmarine zerstörer zu bauen...aber davor ncoh zwischendurch nen at-st läufer....

    Edited once, last by Markus Gruber ().

  • Moin zusammen,


    @Markus: dass ich dich einhole, da liegt glaube ich keine Gefahr. Ich komm momentan immer nur kurz zum Basteln.


    Die folgenden Bilder zeigen, dass ich in den letzten Tagen eher zu nichts wesentlichem gekommen bin. Einfach nur noch die letzten Kniebleche an der vorderen T-Rohr-Bucht, die Lüfter auf dem Deckshaus und die Schanz.


    Laut Bauanleitung wäre jetzt der Schornstein dran. (Teile 23-25), ich werde allerdings abweichend erst die Brücke bauen,und dabei wäre mir der Schornstein im Weg.

  • Hallo zusammen,


    da hab ich doch heute Nachmittag echt was geschafft. Wie ich mir vorgenommen habe, habe ich mir erst mal den Brückenaufbau vorgenommen. Das ganze konnte ich dann inkl. Ruderhaus auch fertigstellen und die ganze Sektion ist jetzt probehalber auf den Rumpf gesetzt, allerdings noch nicht fixiert.


    Die Fenster in der Brückenfront und im Ruderhaus sind aus Frischhaltefolie.


    Morgen geht´s dann weiter

  • Hallo Jupp,


    Markus kannst Du ja nicht mehr einholen - dont't worry. Wird auch ein prima Stück. =D> =D>


    Günter

    Auf der Werft: Fregatte F216 Scheer, S.M.S. Nassau, Zollkreuzer Helgoland und n.n.-Schiffsmodell in 1:250


    Meine letzten Modelle:

    Z 51 der KM; Sven Johannsen, U-Boot W. Bauer; Fregatte Lübeck; Landungsunterstützungsboot Natter; Nordstjernen;
    HANSEATIC; U 2540; Vorpostenboot V 1102; BuPo Bayreuth; S.M.S. Frankfurt; Munitionstransporter Westerwald; FD Nürnberg; Fregatte Baden-Württemberg, Minensuchboote Paderborn und Passau, Fregatte F 213 Scharnhorst

  • Moin zusammen,


    Mainpirat: Jepp, die Fenster in der Brückenfront und im Ruderhaus sind verglast (Frischhaltefolie)


    OpaSy: Ich weiss, aber Markus hatte die Befürchtung.


    Ansonsten ist heute erstmal Baupause, muss mal was für die Kondition tun.

    gruss


    Jupp


    Tand, Tand,
    ist das Gebild´ von Menschenhand.
    (Theodor Fontane)

    Edited once, last by jupp ().

  • Moin zusammen,


    danke Dietmar.


    Bin dann heute doch noch dazu gekommen ein bischen was zu tun. Habe mir den Torpedorohrsatz vorgenommen und die Brücke fixiert.

  • Schur Jupp.
    Sieht gut aus dein Torpedoboot. Ich mag es auch mir Gedanken zu machen wie man ein Schiff supern kann! Die Brücke ist klasse geworden. Vieleicht solltest du noch die Kanten färben, das macht auch viel her. Man kann aus diesen schlicht gehaltenen Bögen eine Menge herausholen.

  • Hallo jupp,


    schön anzusehen wie Dein Boot wächst, sieht doch schon recht gut aus, werde Deinen Bericht aufmerksam verfolgen, vieleicht kann ich dann etwas für meine T22 mit rübernehmen,
    ebenso werd ich auch Markus seinen Bericht verfolgen, na ja bis ich mit der T22 anfange wirds noch etwas dauern.


    Gruß Norbert

    Gruß Norbert


    DUOSAN & KITTIFIX kleben alles


    [SIZE=10]Norberts Ostseewerft an der Elde :
    I.] Konstktionsbüro :
    - VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
    II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

  • Moin zusammen,


    wie Ihr sicher schon festgestellt habt, tut sich hier gerade nicht viel.


    Ich hab momentan auf anderen, nicht hobbymäßigen Feldern zu tun.


    Deswegen gibt´s jetzt erast mal einen Baustopp bis Januar. Dann denke ich werde ich den FAden an dieser Stelle wieder aufnehmen.


    Und vielleichtt seid Ihr denn ja noch/wieder dabei.

    gruss


    Jupp


    Tand, Tand,
    ist das Gebild´ von Menschenhand.
    (Theodor Fontane)

    Edited once, last by jupp ().

  • Hallo Jupp,


    klar bin ich da wenn du wieder weiterbaust.


    Herzliche Grüße
    Ernst

  • Quote

    Original von jupp
    Moin zusammen,


    wie Ihr sicher schon festgestellt habt, tut sich hier gerade nicht viel.


    Ich hab momentan auf anderen, nicht hobbymäßigen Feldern zu tun.


    Moin Jupp,


    genau diese "nicht hobbymäßigen Felder" kennen wohl viele nur zu gut. Eigentlich gehören die ja verboten...


    Aber Du hast ja Frischhaltefolie eingebaut, da wird dem Modell während des Baustopps wohl nix passieren...


    Holl Di munter, Jyrn.

  • Moin zusammen,


    und er klebt doch!!! :D


    So heimlich still und leise ist es mir gelungen, doch noch den einen oder anderen Baufortschritt erziehlt. Allen Widrigkeiten zum Trotz.


    Entfernungsmesser; Schlauchboote und 10.5 cm Geschütz.


    Zur Zeit bin ich an den Wabo-Werfern.


    Die Delle im Achterdeck hat ein Kollege erzeugt, der sich interessiert über das Modell beugte, und dabei das Bierglas in seinerHAnd vollkommen vergass. Puhhh, das war knapp, ein Stückhen weiter rechts, und das wär´s gewesen :oops:

  • Da hat Dein Kumpel aber noch mal mächtig Glück gehabt!
    Ich meine, das Deck war bei diesen Booten im Bereich Deiner Delle immer ziemlich mit irgendwelchem Zeugs zugemüllt (Otter, Taue, Markierungsbojen, Minen...), damit könnte man den Schaden vielleicht etwas wegtarnen.


    Michi

  • Moin zusammen,


    MichiK: Das kann mal wohl sagen, er war auch entsprechend zerknirscht.


    Mainpirat: Ja, mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Und Danke.


    @HaJo: Merci.


    So jetzt werd ich mal schauen, ws ich Heute Abend noch so hinkriege.

    gruss


    Jupp


    Tand, Tand,
    ist das Gebild´ von Menschenhand.
    (Theodor Fontane)

  • juhu es geht weiter
    ...
    schön schön, bei sind die wabos total hässlich geworden... ;(


    aber bei dir schauen sie weitaus besser aus...

  • Moin zusammen,


    was man an einem so unverhofft freien Abend schaffen kann. ZUm einen hab ich das Spill auf der Back und den Wellenbrecher fertig.


    Zum anderen bin ich im Nachbarforum auf den freien Download der 4cm Bofors gestolpert.


    Die bau ich jetzt ein, statt dem entprechenden Geschütz von WHV. Und: Sch... ist das winzig. Wenn ich mit der Kamera noch näher rangehe, krieg ich´s nicht mehr scharf genug.

  • Hallo Jupp!


    Sauber gebaut, sieht richtig gut aus. Nachdem ich auch die deutschen Torpedoboote baue, interessiert mich die 4cm Bofor. Wie komme ich dazu?


    Gruß,
    Otto.