Aegis-Kreuzer USS Ticonderoga( 1983), HMV 1:250

  • Hallo liebe klebende Gemeinde.


    Nun ist es also soweit, ich habe mir mal wieder was neues zum Basteln bereitgelegt. Es ist der Aegis Kreuzer USS Ticonderoga. Eigentlich wollte ich nur den Hubi bauen, aber bei Durchsicht des Bogens habe ich immer mehr gefallen an dem Schiff gefunden.
    Allen Freunden sei gesagt , die Elbe und auch die Sunnanvik werden noch vor der Dortmundmesse beendet sein, ich brauch doch auch was Herzeigbares.


    So , jetzt genug geschrieben , frisch ans Werk , damit ich heute Abend auch was zeigen kann :]


    Gruß Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • Da bin ich dabei! Von diesem Schiff hatten wir hier entweder sehr lange keinen Bericht mehr oder noch nie einen. Ich meine mich zu erinnern, dass Guido Stöcker das Ding mal gebaut hat. Wie ich finde mit eines der interessantesten modernen amerikanischen Schiffe.
    Ich bin gespannt!

    Wiedereinstieg in den Kartonbau nach vielen Jahren ...

  • Hi Robi,


    finde ich toll, dass Du zu diesem Schiff einen Baubericht schreibst! Gehört es doch aufgrund seiner Form zu den "etwas anderen" Schiffen, wie ich finde. Baust Du das Schiff mit UWS?


    Auf jeden Fall viel Spaß und Erfolg beim Bau, ich schaue hier öfter vorbei, wenns Recht ist ;)


    Grüße


    Lars

  • Kurz mal einen Zwischenbericht ( quasi von der Arbeit ) :
    Das Ding wurde schon mal von Guido gebaut , ja , schon etwas her , aber ich denke ein zweites mal kann nicht schaden :].
    Ich habe vor ,den Ätzsatz zum Teil zu gebrauchen ( wahrscheinlich nicht die Teile des Mastes), und ein Unterwasserschiff kommt mir nicht ins Haus ( absolut keine guten Erfahrungen).
    Grund des Baus ist eigentlich ein Foto im SCHIFFSPROFILE, Fregatte 122. Da ist so ein schöner Verband mit Fregatte 122, Tico und der Perry Class ( General Pulaski / GPM 1:200). Das würde ich gerne als Diorama nachbauen. Die Pulaski auf 1:250 zu bringen gleicht eigentlich einem Himmelfahrtskommando und wird daher erstmal auf unbestimmte Zeit nur zum Anschauen hervorgeholt ( nur anschauen ,nicht bauen!!).
    Zur Auswahl standen auch noch Z1 von GPM in 1 :250 ( irgendwie zu fummelig / keine Ätzteile da) , Schnellboot 143 ( nur Laserdruck , muß mir irgendwie den Offsetbogen besorgen) , Korvette 130 ( läuft schon ein Bericht / will niemanden langweilen) und die Cap Arcona ( eher wohl was für die langen Winterabende).


    So , jetzt muß ich noch ein bißchen meinenm Broterwerb nachkommen, dann gehts weiter mit dem Spantengerüst der Tico.


    Hoffe , ihr lest fleißig mit,
    gruß Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • Moin Robi,
    eine tolle Wahl. Ich bin von dem Modell schlichtweg nur begeistert. Passgenauigkeit, Detaillierung, .... alles ist erste Sahne. Die Ticonderoga gehört immer noch zu meinen Lieblingsmodellen, insbesondere auch deswegen, weil ich sie in den achtziger Jahren mal in Kiel gesehen habe. Sie war damals mit BB61 Iowa da.
    Gruß
    Jochen

  • @Jochen: Danke


    So , nun aber Butter bei die Fische. Der Bau beginnt mit........


    Genau : mit den Decksaufbauten?!
    Mal sehen wie das funktioniert, immerhin muß j noch der Rumpf drunter , und das möglichst eben!.
    Ich habe mir eine Metallplatte besorgt und kleine Magneten ( hatte Fuchsjos hier mal vorgestellt) und werde darauf erstmal die Decksaufbauten beginnen. Ein kleines Spantengerüst it dann aber doch noch dabei rumgekommen.
    Die Teile ersteinmal nach dem Ausschneiden, kleben folgt gleich.


    Gruß Robi

  • kurz an den Türen/ Toren und Luken die Kanten gefärbt und schwuppdiwupp das Spantengerüst und Kleinteile miteinander verklebt. Das ganze muß jetzt bis morgen schön verzugsfrei trocknen. Dann folgt mehr.


    Gruß Robi

  • @ Mainpirat
    Danke für den Support. Wegen des Hubis schau mal unter Flugzeuge / Galerie/ Hubis 1:250. Der war eigentlich der Anfang des Desasters :]
    Bis Dortmund sollen erstmal der Tender Elbe und die Sunnanvik ihre Reling / bzw Aufgänge erhalten.
    Die Tico wird dann in Dortmund live gebaut.
    Gruß Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • Moin Robi,
    mir geht es wie Jochen, habe das Schiff damals auch in Kiel gesehen, ich glaube, es war die Kieler Woche 1988 oder 1989. Deinen Baubericht werde ich aufmerksam verfolgen, fängt ja schon mal interessant an: Aufbau vor Rumpf...
    Weiterhin viel Erfolg
    Fiete

  • Hallo Robi
    Tolle Wahl ich bin ebenfalls begeistert von diesem Modell!
    Das Ding liegt auch noch in meiner Pendenzenschachtel.Hab mich noch
    nicht rangewagt.
    Ich werde ein interessierter Leser sein
    Viel Glück
    Niklaus

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

  • Hallo Robi


    Da hast Du Dir ein tolles und sehr anspruchsvolles Modell ausgesucht.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Bau.


    Wie Du mit den Hubis, der (noch nicht ganz vollendeten) ELBE, und den Modellen, die ich bis jetzt von Dir kenne, bewiesen hast, wirst Du damit ganz bestimmt fertig werden.


    Den Baubericht werde ich mit großem Interesse verfolgen, und hoffe, das Modell dann auch mal in natura sehen und ablichten zu können.


    Freundliche Grüße


    Helmut

  • Hallo Robi,


    wenn es Dich nicht stört, werde ich Dir in Dortmund häufiger
    über die Schulter und auf die Finger schauen.

    Gruß


    Willi




    Bitte, bleibt gesund

  • Willi und Mainpirat.
    nur zu , nur zu, das Bauen in Gemeinschaft macht sehr viel Spaß. Ich muß aber noch Anmerken , daß ich letztes mal in Dortmund trotz 3 Tage anwesend zu kaum etwas gekommen bin :D . er Informationsbedarf der Besucher war sehr groß.


    Bis in DO,
    Gruß Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • Hallo Robi
    wenn du die Pulaski auf 1:250 verkleinerst sind die Teile auch nicht kleiner als bei der Ticonderoga, ein Poller in der US-Navy ist ein Poller und der ist auf beiden,- da beide Neubauten,- sind gleich groß.
    ,- da nimmt sich einander nix,- oder wie ich schon sagte: die Pulaski ist die "Tico" von GPM
    mfg
    Elli und Nora

    Eisenbahn nur noch 0, natürlich Spur,-
    arbeite ja wieder 4 Tage im Monat, sonst Rente



    außer,- gelegentlich ein Kartonmodell,- man gönnt sich ja sonst nichts
    z.Z SMS Baden, aber bitte nur 1:400

    Edited once, last by elli ().

  • Hallo,


    tolle Idee, für die plane Verarbeitung eine Metallplatte mit Magneten zu verwenden. Es gibt genügend starke Magneten im Bastlerbedarf (=> hält fest) und es läßt sich ohne Kollateralschaden wieder ablösen.


    Das Schiffchen ist auch nicht von Pappe (oder wie man es nimmt :rolleyes: ). Ich werde regelmäßig vorbeischauen.


    Viele Grüße


    Wolfram

    Veni, vidi, haesi - ich kam, ich sah, ich klebte

  • Hi Wolfram,
    die Idee habe ich mir von Josef abgekupfert, werde meine Platte auch noch etwas tunen müssen.


    Schaust du hier:Dritte Hand - Magnettafel


    Gruß Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • Kurze Wasserstandsmeldung:
    die Aufbauwände unterhalb des Hubschrauberdecks, es fehlen noch die Ätzteile( reichlich Lüftergitter und eine Leiter!).
    Das hält ganz schön auf. Ausserdem habe ich meine Unterlage nach Fuchsjos Vorschlag erstmal zuende gebracht.

    Images

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • nur mal so zwischendurch die Darstellung der Nischen, daran sitze ich jetzt geschlagene 90 min., ächz


    Gruß Robi

    Images

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • @Wiesel:
    glaube auch , das es Feuerlöschstationen darstellen sollen.


    Gruß Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

    Edited once, last by Robert Hoffmann ().

  • Geschafft, die Wände für den Unterbau zur Hubiplattform sind angeklebt. Eine wahre Geduldsprobe , die Aufbauwände auszurüsten.

  • Nun noch das Hubideck. Hier gibt es einen echten Klops!. Die Unterzüge an den Seiten ( Teile 14 a und b) besitzen einen hübschen Fehler. Der Ausschnitt in Teil 14 a ist leider an der falschen Seite! ( Guido hat in seinem Bericht schon darauf hingewiesen!). Macht nichts , schreiten wir also zur Transplantation: Schwester, Schere!



    Gruß Robi

  • Hallo Robi
    Wohl dem der ein Skalpell sein eigen nennt!
    Ich bin sehr gespannt was du uns dann über das zusmmenbauen der Aufbauten und des Rumpfes zu berichten hast diese recht eigenwillige
    Vorgehensweise des Konstrukteurs war für mich mit ein Grund diese Modell noch nicht
    zu beginnen.
    Grüsse Niklaus

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

    Edited once, last by Niklaus Knöll ().

  • Hi Nikolaus,
    bis jetzt läuft es recht gut, wenn auch schon am Anfang die Fizzelei kommt. Bisher exzellente Paßgenauigkeit.


    Das Hubideck ist jetzt drauf und hat schon den ersten Besucher. An der Seite wurde dann noch einen Wanne eingebaut , da kommt später eine Winde rein.


    Mein Ziel für heute ist es , noch den Hangar zu beginnen ( habe zuletzt die erste Staffel Dr. House erhalten, das ist harte Konkurrenz für den Modellbau :D )


    Gruß Robi

  • Ein kleiner Fortschritt:
    Der Beginn des Hangars. Auch hier wieder erstmal reichlich verdoppelten Karton für die einzelnen Sparren der Hangarkonstruktion, es fehlen noch einige Zwischenwände und Kleinvieh ( auch hier soll lt. Bauplan jedes einzelne teil verdoppelt plastisch hervorgehoben werden, z.B. Feuerlöscher, ohje).


    Also die Inneneinrichtung werde ich nochmals überdenken , auch in Hinsicht der späteren Sichtbarkeit.



    Gruß Robi

  • Hallo Robi
    Das Modell ist an sich schon super detailliert aber falls du dich entscheidest den Hangar noch zu überarbeiten, soviel ich mich erinnern
    kann sind die Deckenträger mit viereckigen Durchbrüchen versehen.
    Ich war vor Jahren in Nizza auf der Tico als man das noch konnte, leider war aber schon damals das Fotografieren verboten.
    Die haben uns damals sogar die AEGIS Gefechtszentrale vorgeführt, da hätte man beinahe die Nahverkehrskontrolle des Flughafens Zürich übernehmen können.(Von Nizza aus!) War sehr beeindruckend!
    Grüsse Niklaus

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

  • Tja , Jungs,
    die Detaillierung des Hangars kann natürlich schweizer Ausmaße annehmen, insbesondere wenn man an alle Leitungen und Rohre und und und denkt. Die Durchbrüche in den einzelnen Sparren habe ich nicht gemacht ( leider ) , da mir die Infos fehlten ( kannst du das nicht eher sagen , Nikolaus???? ?( ). Macht im Endeffekt aber auch nichts , man sieht es wirklich kaum ( bis gar nicht!).
    Heute Nachmittag geht es dann weiter mit der Innenausstattung des Hangars, möchte doch bald die ersten Umrisse der Aufbauten haben.


    Vielen Dank für eure Hilfe und Unterstützung


    gruß Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • Quote

    Original von Robi
    Tja , Jungs,
    die Detaillierung des Hangars kann natürlich schweizer Ausmaße annehmen, insbesondere wenn man an alle Leitungen und Rohre und und und denkt. Die Durchbrüche in den einzelnen Sparren habe ich nicht gemacht ( leider ) , da mir die Infos fehlten ( kannst du das nicht eher sagen , Nikolaus???? ?( ). Macht im Endeffekt aber auch nichts , man sieht es wirklich kaum ( bis gar nicht!).
    Heute Nachmittag geht es dann weiter mit der Innenausstattung des Hangars, möchte doch bald die ersten Umrisse der Aufbauten haben.


    Vielen Dank für eure Hilfe und Unterstützung


    gruß Robi


    Hallo Robi,


    du kannst das Hangartor ja auch noch geschlossen darstellen;) . Allerdings denke ich das man nicht alles bis ins kleinste detaillieren sollte. Wo ist da Anfang und Ende? Dein Modell wird dem Betrachter auch schon so genug zu entdecken geben.Aber natürlich kann man ja das ein oder andere Highlight noch realisieren z.B so ein halboffenes Schott hilft meiner Meinung nach leben auf das Modell zu bringen und das mit wenig Aufwand.


    Gruß
    Michael

    "Die beste aller möglichen Welten ist eine Welt ohne Religion" John Adams (1735 - 1826) US-Präsident

  • So , mal flott den Hangar zusammengezimmert und probeweise aufs Deck geflanscht. Danach kommen die Seitenteile für den weiteren Aufbau.
    Bei der Detaillierung habe ich die seitlichen Details , die hinter den Sparren stehen , weggelassen, man sieht sie wirklich nicht.


    Gruß Robi


  • Hallo Wilfried du hast es mit einigen Sätzen auf den Punkt gebracht,
    es ist ja nicht so dass wir Kartonmodellbauer alles Masochisten wären aber die Ansprüche steigen mit der Grösse der Aufgaben.
    Hast du einmal angefangen,(mit der Detaillierung) kannst du nicht mehr zurück.
    Grüsse Niklaus

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind (Albert Einstein)

    N.K.


    Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, HMCS Waskesiu Card Fleet 1:200, MiG 21MF Answer-Angraf 1:33
    Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
    Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
    Hellcat, Halinski

  • HEi Jungs ,
    nun mal langsam , es ist ja nicht so , das ich gegen Detaillierung wäre , bisher habe ich nur einen Feuerlöscher und einen Rettungsring weggelassen!! 8)


    Die Details an der Tico sind zwar reichlich , werden aber natürlich mitangebracht. Wo kämen wir denn da hin?


    Gruß Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • Moin Robi,
    bist Du wahnsinnig - einen Feuerlöscher wegzulassen???!!! Was sollen Deine Jungs an Bord später im Hangar machen, wenn ein Brand ausbricht :D:D:D ???!!!
    (Übrigens: Dein Modell gedeiht prächtig!)
    Gruß
    Jochen

  • Hallo Robi


    Baue ruhig so weiter, wie Du es für richtig hältst.
    Deine fertigen Modelle wirken alle perfekt und sauber gebaut. Und wie man aus Deinen bisherigen Bauschritten
    ersehen kann, wird das auch bei der TICO so sein.
    Ich freue mich jedenfalls, sie und Dich in Dortmund zu sehen.


    Ich kann ja dann mal austesten, was man von der Inneneinrichtung des Hangars auf Fotos noch erkennen kann ;)


    Freundliche Grüße


    Helmut

  • Hallo Robi,


    da sieht mal wieder, was ein Baubericht doch für alle bringt, eben auch Details, die man am fertigen Modell kaum oder überhaupt nicht mehr erkennen kann. Schön, diese TICO, und von Dir Klasse gebaut. =D> =D> =D>
    Und ich mein's mit den Details auch so wie Helmut und Mainpirat - jeder soll nach seiner ..... usw, usw


    Dein Bericht macht mir Lust auch auf diesen Ami. Frag mich nur noch: wann ?


    Servus


    Günter

    Auf der Werft: UWS KWdGr; n.n.-Schiffsmodell in 1:250


    Meine letzten Modelle:

    Z 51; Sven Johannsen, U-Boot W. Bauer; Fregatte Lübeck; LUB Natter; Nordstjernen;
    HANSEATIC; U 2540; Vorpostenboot V 1102; BuPo Bayreuth; S.M.S. Frankfurt; Munitionstransporter Westerwald; FD Nürnberg; Fregatte Baden-Württemberg, MiSuBo Paderborn und Passau, F 213 Scharnhorst, ZKrz Helgoland, S.M.S Nassau, Kaiser Wilhelm der Grosse, F216 Scheer, MS Wappen von Hamburg, S 13, S 100, P 6059 Jaguar

  • Hallo,


    soweit ich die Tico noch in Erinnerung habe, sind in den Nischen der Aufbauten die Übergabepunkte für Treibstoff bei in See Versorgung.
    Ja, das sind mehrere. Ich tippe mal drauf, falls eine Station nicht zugänglich ist.


    Grüßle


    Matthias

  • Weiter gehts.
    Nach Ausrüstung der Seitenwände wurden diese sogleich aufgeklebt . Hier muß man unbedingt auf die Rundungen an insgesamt 3 Stellen achten , nicht immer ganz einfach bei der Länge der Teile. Danach kommen schon die ersten Decks eingezogen. Der Hangar wurde dann auch befestigt.


    Gruß Robi