MLR Projekt 3000 "Krake" / MDK / 1:250

  • Moin,moin, Jochen,


    @) super Leistung, dann kann ja bald der "Chef der Volksmarine" zur Abnahme und Indienststellung mit der Abnahmekommission vorbeikommen, :D


    sieht richtig gut aus,


    Gruß Norbert

    Gruß Norbert


    DUOSAN & KITTIFIX kleben alles


    [SIZE=10]Norberts Ostseewerft an der Elde :
    I.] Konstktionsbüro :
    - VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
    II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

    Edited once, last by Minensucher ().

  • Moin Jochen,
    geht ja auch bei Dir - wie bei Günter - spitzenmäßig voran!
    Dann einen guten Schulstart.
    Beste Grüße
    Fiete

  • Moin Jochen.


    Das Modell sieht sehr gut aus.
    Da juckt es in den Fingern, endlich mal selbst einen von meinern MDK- Bögen anzuschneiden.


    Gruß
    Ingo

    Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
    USS Indianapolis 1:250 WHV

  • Moin zusammen,
    danke für Eure Kommentare. Mir selbst gefällt das Modell auch recht gut. Es wird deutlich besser, als ich es vom ersten Eindruck des Bogens erwartet habe.
    @ Fiete: Danke! Schön, wenn man wieder im Alltag ist.
    Gruß
    Jochen

  • Quote

    Original von Mainpirat
    Hallo Jochen,
    der Bogen selbst scheint mir ein wenig schlicht zu sein, ...


    Ich weiß nicht, ob man das so formulieren sollte (falls es als Aussage zur Qualität des Bogens gemeint ist).


    Es kommt doch immer darauf an, welche Ansprüche an die Detaillierung der Einzelne stellt.


    Ganz sicher braucht unser Hobby Modellbaubögen, die auch für Einsteiger ein zufriedenstellendes Ergebnis liefern können. Ich habe den Eindruck, dass die MDK-Bögen speziell auch für diese Zielgruppe konstruiert worden sind.
    Darüberhinaus lassen sie sich, wie Jochen ja hier prima zeigt, auch gut supern.


    Falls die Aussage "einfach gehalten" bedeuten sollte, würde ich Dir allerdings zustimmen.

  • Moin Jochen,


    bei Dir muß man, wie immer, höllisch aufpassen, nichts zu versäumen. Der VM-Kahn ist ja sehr schnell gewachsen - und irgendwie schön geworden. Mich wundert nur noch immer diese Farbgebung. Falls es klappt, daß ich in Bhv mal vorbeischauen kann, werde ich mich mal bei MDK umseh'n. Kenne die Bogen noch nicht. Würde dem Boot nicht eine Reling auf dem Backdeck gut steh'n? Nur ein Vorschlag - keine Kritik.


    Ich seh es auch so wie Wiesel, daß es solch schlicht gehaltene Bögen auch geben muß. Und so hat es Mainpirat sicher auch gemeint. Denn was man daraus machen kann, zeigt der Bericht ja sehr deutlich.


    =D> =D> =D> Jochen - und ich passe auf, daß ich die Indienststellung nicht versäume.


    Servus


    Günter

    Auf der Werft: Fregatte F216 Scheer, n.n.-Schiffsmodell in 1:250


    Meine letzten Modelle:

    Z 51 der KM; Sven Johannsen, U-Boot W. Bauer; Fregatte Lübeck; Landungsunterstützungsboot Natter; Nordstjernen;
    HANSEATIC; U 2540; Vorpostenboot V 1102; BuPo Bayreuth; S.M.S. Frankfurt; Munitionstransporter Westerwald; FD Nürnberg; Fregatte Baden-Württemberg, Minensuchboote Paderborn und Passau, Fregatte F 213 Scharnhorst, ZKrz Helgoland, S.M.S Nassau, Kaiser Wilhelm der Grosse

  • Moin,moin, Jochen und Peter,


    habe den Flaggenspiegel für "Über die Toppen geflaggt" gefunden, stelle ihn jetzt hier dazu, am Beispiel einer Fregatte Typ "Koni" ,
    am Bug gehts bei 0(null) los, und endet am Heck bei 9 , wenn es nicht ausreichte wurde nach der 9 wieder mit 0(null) weiter gemacht, bis es reichte, die Reihenfolge der Flaggen war vorgeschrieben, siehe oben und unten.


    Gruß Norbert

    Images

    Gruß Norbert


    DUOSAN & KITTIFIX kleben alles


    [SIZE=10]Norberts Ostseewerft an der Elde :
    I.] Konstktionsbüro :
    - VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
    II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

    Edited 2 times, last by Minensucher ().

  • Quote

    Original von Minensucher
    Moin,moin, Jochen und Peter,


    habe den Flaggenspiegel für "Über die Toppen geflaggt" gefunden, stelle ihn jetzt hier dazu, am Beispiel einer Fregatte Typ "Koni"......
    Gruß Norbert


    .... gleich runterlad´... speichern unter ... hab ihn :D
    Danke Dir, Norbert. Muß jetzt nur noch sehen, wie ich die ganzen Flaggen ans Schiff kriege.


    Gruß
    Peter

  • Aber dran denken, wenn die Flaggen in richtuger Größe sind, reicht ein Satz nicht aus, MLR brauchte mindestens anderthalb bis zwei, die Fregatte müßte mindestens 3 Sätze brauchen,

    Gruß Norbert


    DUOSAN & KITTIFIX kleben alles


    [SIZE=10]Norberts Ostseewerft an der Elde :
    I.] Konstktionsbüro :
    - VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
    II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

  • Moin Jochen.


    Das Modell noch mit Anker und Poller auszustatten, ist eine gute Idee.
    Das bringt gleich mehr "Leben" auf das Deck.
    Ansonsten ein gelungerner Bau. Die Flak gefällt mir.


    Gruß
    Ingo

    Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
    USS Indianapolis 1:250 WHV

  • Hallo Kartonfreunde,


    und wer genau hinsieht, bemerkt die Tradition des Design noch von der Wehrmacht und noch weiter zurück von den Kaiserlichen herkommend. Die Habicht und die Krake schließen direkt an die M-Böcke an. Minensucher weiß mehr darüber.


    Mit freundlichen Grüßen


    modellschiff

  • Moin Jochen,


    schön daß Du auch wieder Zeit zum Krakeln hast/hattest :D
    Zum "kleinen Flaggenwechsel" von mir schon mal Glückwunsch und ein dreifaches " ´urra, ´urra, ´urra!" =D> =D>


    Gruß
    Peter

  • Dein Vorhaben, das Schiff noch mit Pollern usw. zu versehen find ich gut.
    Bin da auch grad dran. Dabei hab ich festgestellt, daß die Ankerklüsen, so wie wir sie ausgeschnitten haben, nicht ganz "originalgetreu" sind. Will sagen, die sind etwas zu steil ;(
    Ich habe nämlich mal in der Familienbibliothek gestöbert und dabei ein paar "Schätze" wiedergefunden. Neben den MTH-Heften bietet das Buch "Vom Küstenschutzboot zum Raketenschiff" viele Detailansichten.


    Gruß
    Peter

  • Moin zusammen,
    schönen Dank für Eure Kommentare. Das macht Mut.
    Und Peter, danke für den Buchtipp - das Buch kam mir irgendwie bekannt vor. Jetzt weiß ich auch warum: Es steht in meinem Bücherregal =) !
    Gruß
    Jochen

  • Moin Jochen,


    ich bin auch erst (wieder) durch Minensuchers Posting drauf gekommen.
    Im Deckel gibts oben links eine Zeichnung der Brückenausrüstung (Flying Bridge) und auf den Seiten 82+83 sind die Marsen völlig unverhüllt einsehbar.


    Da eröffnen sich doch Möglichkeiten.... :D


    Gruß
    Peter

  • Moin,moin, Jochen und auch Peter,


    Es gab 2 nachfolge Bücher:
    beide sind von Mehl/Schäfer
    1.) "Die Andere Deutsche Marine" - Transpress-Verlag - 1992 - ISBN 3-344-70728-0, (Ausverkauft), es war nur eine erweiterte Neuauflage von dem DDR-Buch: "Vom Kutter zum Raketenschiff",


    2.) "Die Seestreitkräfte der NVA" - Motorbuch-Verlag - 2004 - ISBN: 3-613-02406-3 , es ist eine berichtigte und verbesserte Neuauflage , sollte eigendlich noch erhältlich sein.


    Weiß aber jetzt nicht genau, ob ich die Bücher nicht schon irgendwo genannt habe.


    Gruß Norbert

    Gruß Norbert


    DUOSAN & KITTIFIX kleben alles


    [SIZE=10]Norberts Ostseewerft an der Elde :
    I.] Konstktionsbüro :
    - VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
    II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

    Edited 2 times, last by Minensucher ().

  • Und ein letztes Bild achterlich querab. Heute bot sich das gute und windstille (!!!) Wetter an, die Krake im Garten zu beenden.
    Mein Dank geht übrigens an Norbert (Minensucher), der etliche Fotos und Ratschläge beigesteuert hat und an Peter, der ja das Modell parallel im Maßstab 1:200 gebaut hat und auch einige Tipps beigesteuert hat.
    Insgesamt gesehen ergibt der MDK - Bogen doch ein schönes kleines Modell, das in seiner Detaillierung lange nicht so ausgebildet ist, wie z.B. die Modelle des HMV, aber dafür auch Anfängern die Chance gibt, ein vorzeigbares Modell zu fertigen. Es wird nicht das einzige MDK - Modell bei mir bleiben.
    Grüße aus dem sonnigen Flensburg
    Jochen

  • Hi Jochen,


    herzlichen Glückwunsch zur Indienststellung. Auch wenn Du sagst, dass nicht soo viele Details beim Bogen dabei waren, so überzeugt das fertige Modell doch sehr gut.
    Schöner Baubericht und feine Fotos, weiter so =D> =D>


    Dann such Dir mal ein adäquates Schau-Plätzchen für das "Tiefsee-Ungeheuer" ;)


    Grüße


    Lars

  • Moin,moin, Jochen,


    es ist Vollbracht, Glückwunsch zur Indienststellung, :prost: =D> @) ,


    macht der 1WO eine Probefahrt, da der Kommandant nicht an Bord ist, oder ist es noch der Werftkapitän? =D>


    ist doch Klasse geworden das Schiffchen, da hast Du aber heute richtig Druck auf die Werftarbeiter gemacht, @) ,


    also stoßen wir darauf an :prost: :prost:


    Also Leute wie zusehen, MDK - Modelle sind gut zubauen und zu verfeinern, egal ob Architektut, Fahrzeuge, Flugzeuge oder Schiffe.


    als Nachschlag noch ein Krakefoto mit der Bordnummer 223, hier ist es die "Berlin" 1968.


    Gruß Norbert

    Images

    Gruß Norbert


    DUOSAN & KITTIFIX kleben alles


    [SIZE=10]Norberts Ostseewerft an der Elde :
    I.] Konstktionsbüro :
    - VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
    II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

  • Moin Jochen,


    auch von mir Glückwunsch zur Indienststellung. Sieht wie immer echt super bei Dir aus. Bin auch mal auf Dein nächstes Schiff gespannt. Sicherlich weißt Du inzwischen welches es werden soll.


    Ich habe heute übrigens auch das Freiluftbasteln eröffnet. Bei der Windstille ging das ja echt super.


    Gruß
    Thomas

    Im Bau: Panzerküstenschiff Skjold, Modelik, 1:200

  • Moin Jochen,


    wow, das ging ja flott! Glückwunsch zur Indienststellung!


    Die geringere Detaillierung ist der Grund, warum ich bisher noch kein MDK-Modell gebaut habe, aber wie man sieht, kann man aus dem Bogen doch etwas sehr Ansehnliches zaubern.
    Und, wie Du schon sagst, es ist gut, daß es auch Modelle gibt, an denen Anfänger nicht gleich verzweifeln.


    Viele Grüße
    Gunnar

    Rettet den Offsetdruck! Ich kaufe nur Originale und baue nur Originale! Piraten töten unser Hobby!


    In Bau: Hafenfähren (HMV)
    In Dienst gestellt: Köhlbrandfähre (WHV)

  • Moin zusammen,
    schönen Dank für Eure Kommentare!
    Das spornt doch an, so dass das nächste Projekt in Arbeit gehen kann. Gerillt ist es schon- getreu meinem Motto: Jedes Modell beginnt mit dem Rillen!
    Was es ist?
    Dazu bald mehr
    Gruß
    Jochen

  • Moin Jochen,
    auch von mir einen herzlichen Glückwunsch zur Indienststellung, ist ein sehr schönes Modell geworden - ich habe mir aus Bremerhaven den "Habicht" mitgebracht und bin vom Bogen recht angetan!


    Gruß nach Flensburg
    HaJo

    Exercitatio artem parat!