"Mayflower" - Maly Modelarz 3/2001 - fertig

  • Hallo Kartonesen...
    Nachdem das "Westerndiorama" bereits Schnee von gestern ist, hatte ich im letzten Maiblumenbericht von den Bulins geschrieben. Und die wollten nun an Bord. Mit ihnen reckt man das Segel und zieht es in den Wind. Die "Finger", Hahnepoten genannt, gibt es in verschidenen Variationen. Zwei-, Drei- und Vierfach sind sie auf dem Boot vertreten. Inzwischen sind alle an ihrem Platz und die Fockmarssegelbulins haben auch bereits eine Änderung erfahren.

  • Mit Ändern ging es auch gleich weiter. Beim takeln der Großhalsen viel ein weiterer Fehler auf. Die Halsklampen waren vom Bogen her falsch, zu weit vorne, angebracht. Mit viel Geduld und Spucke konnte ich sie aber lösen und an dem, im Buch beschriebenen Platz, anbringen.
    Während der ganzen Zeit hingen noch kleine KLammern am Boot, um die "losen" Leinen des gegeiten Großsegels auszuhängen.
    Dann wurde das Ladetakel an seinem Belegpunkt verzurrt und nun geht's aber ohne "wenn und aber" mit Volldampf an den Besanmast.
    Ich hänge dem anvisierten Zeitplan inzwischen ganz schön hinterher. Aber was soll's...
    Anbei einmal eine Auflistung für unsere Statistiker: :D


    Bisher verarbeitet: (ohne Besanmast)
    52 dreieckige Jungfern 5,0 mm
    18 dreieckige Jungfern 3,0 mm
    4 dreieckige Jungfern 7,0 mm
    4 runde Jungfern 2,5 mm
    4 runde Jungfern 3,0 mm
    61 Blöcke 3,0 mm
    48 Blöcke 2,0 mm
    2 Doppelblöcke 3,0 mm
    2 Kardeelblock 3,0 mm
    4 Zwillings-Blöcke 3,0 mm
    3 Haken 3,0 mm
    42 Belegnägel (Draht) 0,5 mm
    30 Püttings-Ketten 2,0 mm
    6 Augbolzen 2,0 mm
    28 Perlen 2,5 mm


    Euer Renee

  • Moin KLebefinger...
    Jetzt nachdem das Ladetakel an Bord befestigt war, fand auch die Beibootkombination sein endgültigen Platz. Das darüberhängende zweite Ladetakel wurde mit dem Haken am Beiboot festgemacht und das Tauende über eine Klampe am Großmast gezogen und auf Deck zu Buchten (Ringe) aufgeschossen.
    Nun mußte der Knecht des Besansegels dran glauben. :rolleyes: Um das Fall der Rute einmal etwas richtiger zu befestigen, habe ich ihn kurzerhand herausgebrochen, mit Bohrungen versehen und wieder angeklebt. Gut das ich auch hier einen Kern aus Pappe vorgesehen hatte.
    Während der Trocknung hab ich die Rute an das Segel genäht und Fall und Rack vorbereitet. Nun konnte ich nicht länger an mich halten ;) und hab's mal provisorisch am Mast befestigt. Passt. :]

  • Um einige weitere Takel am Segel anzubringen durfte ich es auch gleich wieder demontieren. Aber einige Dinge gehen auf der Arbeitsplatte besser als freihändig am Modell. :rolleyes: Wenn ihr Euch die weiteren Bilder anseht, stimmt Ihr mir sicherlich zu.
    a) Dempgordings / beidseitig
    b) Sprutgordings / beidseitig
    c) Dirk der Besanrute
    Als nächstes muß ich die Blöcke für die angebrachten Taue am Boot anzeisen aber beim Segel setzen seit Ihr wieder dabei. :D
    Euer Renee

  • Quote

    Original von Reinhard Fabisch
    Moin KLebefinger...
    Jetzt nachdem das Ladetakel an Bord befestigt war, fand auch die Beibootkombination sein endgültigen Platz. Das darüberhängende zweite Ladetakel wurde mit dem Haken am Beiboot festgemacht und das Tauende über eine Klampe am Großmast gezogen und auf Deck zu Buchten (Ringe) aufgeschossen.
    Nun mußte der Knecht des Besansegels dran glauben. :rolleyes: Um das Fall der Rute einmal etwas richtiger zu befestigen, habe ich ihn kurzerhand herausgebrochen, mit Bohrungen versehen und wieder angeklebt. Gut das ich auch hier einen Kern aus Pappe vorgesehen hatte.
    Während der Trocknung hab ich die Rute an das Segel genäht und Fall und Rack vorbereitet. Nun konnte ich nicht länger an mich halten ;) und hab's mal provisorisch am Mast befestigt. Passt. :]


    abgesehen davon, dass ich vom oberen text nix verstehe, is die mayflower supertoll gebaut =D> =D> =D> =D>


    der bei seemännischen fachbegriffen komplett daneben stehende
    waltair

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

  • Hi waltair...
    Danke für die lobenden Worte!
    Dir und natürlich auch allen Anderen kann geholfen werden. :]
    Denn hier ist sie nun endlich, die Auflösung des :rolleyes: Textes... :0P:
    Mit Gruß von der Werft (hier rüstet man so langsam zum Stapellauf)
    Euer Renee

  • Hallo Schnippselbrüder...
    Nich viel was heute passiert ist. Aber außer der Takelage (zwei Leinen fehlen noch) hab ich den Tag mit Aufräumen und anschließendem Suchen verbracht. Die Baubogenabschnitte, auf denen der Anker und die Flaggen gedruckt waren, sind spurlos verschwunden. ;(
    Wie gut das ich auf einen Scan zurückgreifen kann. :] Tja und dann hab ich mich auf sehr "dünnes Eis" begeben. :rolleyes: Die Schiffsglocke! Auf dem Bogen gar nicht vertreten, hab ich sie mir selbst konstruiert. Das ist für mich eher das kleinere Übel und macht meistens Spaß. :D Drei Kegelabschnitte wurden zu einem glockenänlichen Gebilde übereinander gelegt. Dann kam der Ausdruck und meine Augen wurden immer größer! Diesen Winzling soll ich ausschneiden und dann noch montieren? Da reicht sicherlich an die 1:250 Modelle heran! ;)

  • Egal, Versuch macht KLug, dachte ich mir und fing einfach an. Mit jedem Schnitt wurde mein Respekt vor den Baumeistern jener Kategorie größer. Das steigerte sich noch beim rollen und kleben. :genau:
    Wie man für so etwas die "flinke Flasche" verwenden kann (wie oftmals beschrieben), wird mir zeitlebens ein Geheimnis bleiben! ?(?(?(
    Den Gipfel der Gefühle erreichte ich allerdings erst, als sich das Teil beim Zusammensetzen mehrmals von der Arbeitsplatte verabschiedete. :engel:
    Eines ist sicher! Wenn ich es nicht jedesmal (mit Taschenlampe auf dem Boden kriechend) gefunden hätte, ein neues wäre heut nicht mehr drin gewesen.
    Zum Schluß wurde die Glocke mit Gold überzogen und wartet auf den Einbau in's Glockenhaus. :]Und ab Morgen geht's wieder zur Arbeit - Urlaub vorbei. ;(
    Bis die Tage, Euer Renee

  • Seit gegrüßt Maiblumenfreunde...
    Seit heute morgen sind die vier Anker auf dem Programm. :rolleyes:
    Ich habe sie, wie bei der "GRANADO", in Schichtbauweise erstellt um den plastischen Eindruck zu verbessern. Das Querholz wurde mit einem Kern aus Pappe verstärkt, damit die Steifigkeit beim Zusammensetzen, trotz des Durchbruches, gewährt ist.
    Zuvor wurde aber noch der Pinsel bemüht, um den Eisenteilen das richtige Aussehen zu verpassen. :D
    Während des Trocknens hab ich dann noch drei Wasserfässer gezimmert und nun kommen die nächsten beiden (kleineren) Anker auf die Werkbank.
    So langsam tut sich was. :]
    Euer Renee

  • Moin Kameraden...
    Alle Anker und Fässer konnten gestern noch fertiggestellt werden. :D
    Inzwischen sind auch die zukünftigen Flaggen in der Werft angekommen. :)Auf Bild zwei sieht man mal alle noch zu verbauenden Teile und Bild drei zeigt die Mayflower im derzeitigen Zustand.
    Kenner der Szene rechnen mit einem Stapellauf zwischen 15:00 Uhr und 16:30 Uhr. ;)
    Unbestätigten Meldungen zufolge soll sogar der Spetialist für Hafen- und Schiffsarchitektur "Lars W." sein Erscheinen avisiert haben. :]
    Aber bis dahin...
    Packen wir's an! :genau:
    Euer Renee

  • Hallo und Ahoi allerseits...
    Die Maiblume ist fertig! :yahoo:
    Jetzt aber der Reihe nach: :engel:
    Junge, das war noch ein hartes Stück Arbeit bis es soweit war.
    Angefangen hab ich mit den Brassen vom Großmarssegel. Nachdem die den Weg durch die Blöcke und Wanten endlich gefunden hatten, konnte ich mich um die Anker kümmern. Bald stellte sich heraus, das in den Kranbalken ein Loch zuwenig war. :rolleyes: So konnte ich die Leine zum Einholen nicht zu einer Schlaufe legen. Vorsichtig wurde die
    fehlende Bohrung angebracht. Nun das Ankertau von vorn in die Klüsen schieben und mit den Leinen am Kranbalken ausrichten. Jetzt konnten die Taue und Leinen belegt werden. Natürlich da, wo überhaupt schon das meiste Gedränge an Bort herscht. :evil: Auf den Bugkastell. Die Anbringung der beiden kleineren Anker war nach dieser filigranen Übung die reinste Freude. :]

  • Ein Blick auf die Uhr belehrte mich indess, das die Zeit bis zum vorgesehenen Eintreffen von Lars, noch äußerst knapp würde. ?(
    Ein Anruf bei Ihm brachte mir eine dreiviertel Stunde zusätzlich. :rolleyes:Jetzt schnell die Flaggen an dem Flaggenstock hissen.
    Und zack - der Knoten sitzt falsch und lässt sich nicht mehr lösen. :evil:Das Ganze noch einmal. (ist oft besser als unter Zeitdruck herum zu probieren)
    Auch hier geht's mit der zweiten Flagge schon besser. :engel:Die Übung - bringt's halt immer wieder.
    Beim letzten Knoten geht die Schelle! Da ich im vierten Stock ohne Aufzug wohne, bleibt mir noch Zeit den Knoten zu knüpfen und abzulängen. :D
    Geschafft - Hallo Reinhard darf ich reinkommen? - KLar doch, ich bin schom lange fertig! :]

  • Nun wird das Boot von Lars unter die Lupe genommen.
    Seine Gesichtszüge drücken große Zufriedenheit aus, als er mir endlich das Statsignal ->

  • :] Und nun ist es an mir, das Werk in die Hände zu nehmen und Euch voller Stolz zu präsentieren. :]
    Danke für die netten und aufmunternden Zuschriften und Eure Anteolname an diesem Projekt.
    388 Jahre, 1 Monat und 22 Tage nach Auslaufen der Mayflower, steht sie nun auf meinem Schreibtisch und wartet auf einen ehrenvollen Platz in der Vitrine. :genau:
    Das war's für heute, Euer Renee ;)

  • Renee, absolutely stunning, and so small! =D> =D> :prost: So how many sailing ships do you have in your vitrine now?

    best regards
    mit herzlichen grussen


    Fred


    In Build:
    Panzerkreuzer Infanta Maria Teresa

  • Hallo Reinhard,


    Gratuliere dir zu diesen schönen Schiff diese Bilder sind eine wahre Augenfreude.


    Gibt Ihr einen schönen Platz das sie nicht kaputtgeht.


    Herzliche Grüße aus München
    Ernst

  • Hi Renee,


    ja die "Maiblume" live zu erleben war schon toll @) @)
    Wie ich schon sagte, das Schiff ist auf jeden Fall "museumstauglich" =D> =D>
    Ich bin gespannt, was Du als nächstes unters Messer nimmst ;)


    Grüße


    Lars

  • Lieber Renee,


    also ich bin fast traurig, dass Du die Mayflower fertig hast. Der Baubericht ist an Informationsgehalt kaum zu überbieten.


    Mit Recht, glänzt Du wie ein frisch lackiertes Schaukelpferd. :D (Lars auch)


    Wie wär es denn, wenn Du Dein Werk kommenden Freitag in Duisburg dem Volk zeigst ?


    Smilies reichen da nicht, deshalb meine tiefste Verbeugung.


    Klasse


    Servus
    René

    Der Dieb hat das Herz eines Hasen.

  • Servus Renee,


    Gratulation zur Fertigstellung.


    Eine wunderbare Arbeit.


    Der Baubericht ist auch eine super Hilfe für "Nachbauwillige".


    Ich verneige mich: :respekt: :meister: :respekt: :meister: :respekt:


    Liebe Grüße, Herbert

  • Hi René...
    Wow - das tat jetzt richtig gut! Danke. :]:]:]
    Aber ohne Euch und unser Forum hätt's durchaus anders ausgehen können. :rolleyes:
    Gelegenheit zum "Hinschmeißen" gab's genug. :engel:Schwamm drüber - Schnee von gestern.
    Tja und Deine Traurigkeit kann ich gut nachfühlen! Mir geht's ganz genauso! Das ist eine zwiespältige Sache.
    Einerseits ist man froh und glücklich :yahoo: andererseits heist es nun von einen liebgewordenen Projekt Abschied zu nehmen. ;(
    Ich denke das war bei Deiner "Bimm" nicht viel anders.
    Auf nächsten Freitag hat mich auch schon unser Rudolf angeschrieben und ich hab die Sache mit Lars heute bequatscht.
    Ich denke das klappt. Du darfst also mit den zwei Iserlohn'ern rechnen. :D
    Schönen Abend noch, Euer Renee

    Im Wald boten sich mir zwei Wege dar.

    Ich nahm den, der weniger betreten war!

    Edited 4 times, last by Reinhard Fabisch ().

  • La La La La La La :yahoo: :yahoo: :yahoo:


    Ich kann das Maiblümchen in Augenschein nehmen und als Zugabe darf ich Lars auch noch kennenlernen. :yahoo:


    Quote

    Einerseits ist man froh und glücklich :yahoo: andererseits heist es nun von einen liebgewordenen Projekt Abschied zu nehmen. ;(


    Genau das meinte ich. Aber die Palette an Modellen ist doch unerschöpflich, deshalb auf zu neuen Ufern.


    Servus
    René

    Der Dieb hat das Herz eines Hasen.

  • Hallo Renee,


    herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung!
    Ein traumhaftes Modell ist Dir gelungen!


    - ich freu mich schon auf deinen nächsten Baubericht!


    Bernhard

  • Herzlichen Glückwunsch, Renee!
    Deine Mayflower ist ein echtes Schmuckstück geworden!
    Danke für deinen inspirierenden Baubericht der deinem fertigen Werk an Sorgfalt in nichts nachsteht - ich bin sicher jeder Leser hat dadurch das eine oder andere dazulernen können.
    Ich wünsche Dir viel Freude mit der Mayflower und bin äusserst gespannt was als nächstes kommt...
    Grüße aus Klagenfurt,
    Christian

    Im Bau: HM Cutter Alert (Shipyard)

  • Hallo Reinhard,


    auch von mir herzliche Glückwünsche zur Indienststellung.
    Trotz deinen unermüdlichen Einsatz, Landratten das segelmännische Fachchinesisch beizubringen, muss ich gestehen noch immer nicht alles verstanden zu haben :rotwerd: .


    Darum meine Bitte: bau doch noch mal so nen Leinwandmaster :D


    Man soll die Hoffnung bekanntlich nicht aufgeben... ;)


    :prost: , Thomas

  • Hallo Reinhard,


    herzlichen Glückwunsch zur Instandsetzng eines Schmuckstücks des historischen Schiffsmodells der Mayflower! =D> Dein Baubericht ist "alle erste Sahne" gewesen, er ist wirklich sehr informativ! Ich finde es darüber hinaus schön, dass jemand ein neueres Modell des MM-Verlages gebaut hat, da kann man sehen, was möglich ist, aus Bögen dieser Reihe zu zaubern...! Nochmals, mein allertiefsten :respekt: :genau: zur Deiner überzeugender Leistung!


    Gruß


    Alfred

  • :yahoo:herzlichen Glückwunsch :yahoo:
    Deine schiff ist Sehr Sauber :yahoo: :prost: :yahoo:


    Gruß Branko (DragonFan) :D

  • Moin zusammen,



    ....gratuliere zu diesem einmaligen Prachtstück! :prost:


    Ich seh jetzt erst, wie fein und klein das Schätzchen ist...pack die bloss unter eine superstabile Vitrine...


    Dakne für den schönen Bericht


    Gruß
    Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Hallo Renee,


    zur deiner Mayflower ist schon Alles gesagt und geschrieben worden.
    Mir bleibt nur übrig ein "Wahnsinn" zu stammeln.


    Erst in Verbindung mit realen Personen kann man erahnen, was du geleistet hast.
    Hut ab!


    Viele Grüsse


    Hans Gerd

  • seas renee!


    zunächst noch vielen dank für die aufklärung :) schiffsteilebezeichnungen werden glaub ich ewig ein mysterium bleiben ?( für mich zumindest


    jo und natürlich gratulation zur mayflower - ein unglaubliches modell und wenn ich mir all die feinheiten ansehe die du da eingebaut hast, dann is es deffinitiv eine klasse, die ich in 100000 jahren nicht erreichen werde.


    mit grossem respekt grüssend
    waltair

    Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!


    Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

  • Hallo, Renee,


    tja, was soll man da noch sagen, es sind ja schon alle Superlative verbraucht!! Dann sag ich einfach, dass Du da wirklich ein ganz tolles Modell gebaut hast, das durch die umfangreichen und guten Fotos so richtig beim Entstehen beobachtet werden konnte. Und als Sahnehäubchen obendrauf die Skizzen und die Erklärung der Fachbegriffe. Diesen Baubericht sollte man als Muster in die Rubrik 'Wie mache ich was richtig' einstellen.


    Wirklich, ein ganz großes Kompliment rundum. Dein liebgewonnenes Projekt hat jetzt einen Ehrenplatz verdient, das nächste Projekt wirst Du wahrscheinlich ebenso lieb gewinnen (was ist es denn?).


    Mit respektvollen Grüßen
    Friedrich

    Fülle Deine Tage mit Leben und nicht Dein Leben mit Tagen.

  • Hallo "Blumenkinder"...
    Einen richtig schönen guten Abend wünsche ich Euch und bedanke mich für Eure freundlichen Komentare! Das allein ist alle Mühe wert und läst so manchen "Wutanfall" vergessen machen. Ihr versteht es wirklich jemanden, wie mich, zu motivieren. Eigendlich hatte ich über eine "Auszeit" nachgedacht... aber so??? Unmöglich!
    Anbei ein paar Fotos von Modellen, die mir im Kopf und/oder hinter der Maiblume auf dem Schreibtisch herumschwirren. Eine engere Wahl ist noch nicht getroffen. Möglich wäre auch etwas "ganz aus der Reihe". Die Firma, auf der ich seit 30 Jahen arbeite, als Kartonmodell in 1:87. Das würde auf jeden Fall auch ein außergewöhnliches Projekt. Den ein oder anderen von Euch werde ich am Freitag auch noch kennenlernen und wohlmöglich ergiebt sich daraus was Neues. Aud jeden Fall wird weiter geschnipselt! Das ist gewiss! Und alle Freunde der "historischen Segler" werden über kurz oder lang auch noch verwöhnt. Denn das bleibt meine große Leidenschaft für die nächsten Jahre!
    Last es Euch gut gehen, bis bald...
    Euer Renee

  • Quote

    Original von Reinhard Fabisch
    Last es Euch gut gehen, bis bald...


    Du auch, mach eine Pause aber halte die Finger gelenkig. ;)


    Ich könnte Dir am Freitag die "Cloepatra" von Shipyard zum anschauen mitbringen. Ich hätte sogar den Laserspantensatz dazu. ;)


    Servus
    René

    Der Dieb hat das Herz eines Hasen.