Leuchttürme, Frankreich, Piroux,1:225

  • Hallo Freunde,


    passend zu meiner Leidenschaft Schifffahrt (oder Schiffahrt oder ??!! naja die Rechtschreibreform lässt grüßen) habe ich mir auf der "Inspiration Modellbau" in Mainz zwei der drei möglichen Bausätze der Leuttürme der französischen Atlantikküste besorgt. Da ich seit Jahtzehnten Urlaub in der Bretagne mache, kenne ich viele der Leuchttürme in natura!! Leider war der dritte Bogen nicht verfügbar.
    Die Bögen sind mit ca. 20 pro Bogen relativ teuer. Nach dem Auspacken war ich zunächst etwas enttäuscht. Der Druck ist relativ "einfach" und auf glänzendem Karton gedruckt. ACHTUNG als Kleber undbedingt UHU verwenden!!. Gestern habe ich aus einer Laune heraus den Leuchtturm von Hourtin gebaut. In diesem Ort an der Atlantikküste habe ich meinen ersten Campingurlaub verbracht.


    Das Ergebnis ist trotz des "einfachen" Drucks toll geworden. Der Bau war in gut 2 Stunden zu bewältigen. Also genau das richtige für "zwischendurch". Nett ist die Idee, die Verglasungen als Folie beizulegen. Die Folie ist relativ steif, da muss man etwas probieren, bis das rund wird.


    Als Motivation zum Nachbauen habe ich ein paar Fotos des Leuchtturms und der Bogenblätter gemacht.


    beste Grüße Frank

  • Hallo Frank, hallo Kartonisten,
    find ich echt gut, die Laterne als Folie beizulegen! Das ist meist der neuralgische Punkt bei reinen Karton-Leuchtturmmodellen. Durchsichtiges Glas ist nun mal leider auch mit viel gutem Willen nicht aus Papier darzustellen. Und die Glasstege sauber auszuschneiden, ist nur was für Leute aus der SM-Scene! Leider ist die Folie immer etwas widerspenstig, sie will partout nicht rund bleiben. Oder kennt jemand einen Trick, die Folie zerstörungsfrei zu runden???
    Weiter find ich es ein schönes Modell. Meist sind die Extras (hier die Folie), die die Sache teuer machen. Oder die Übersetzungen in fremde Sprachen!
    Gruß
    Hajo

    Ein Leben ohne Kartonmodellbau ist möglich, lohnt aber nicht! (Frei nach Loriot)

  • Hallo Frank,


    gefällt mir sehr - und dann die Folie.
    Ich frage mich, kann man nicht von neuen Hemden die Aussteifungen vom Hemdkragen,
    so eine dabei ist , dafür gebrauchen ? Aber wie bemalen ?


    Gruß Harald

  • Hallo,


    Habe bereits mit Folien experimentiert, allerdings mit Schwerpunkt Schiffsreling. Doch das Grundproblem der Herstellung und Verarbeitung dürfte identisch sein. Meine Erfahrungen dazu sind hier nachzulesen.


    Mit bastlerischen Grüßen
    Friedrich

    Fülle Deine Tage mit Leben und nicht Dein Leben mit Tagen.

  • Hallo Kollegen,


    da die Folie sehr steif war, habe ich sie nicht "rund" bekommen.
    Die Lösung war dann die Folie eine "Steg- oder Fensterbreite" überlappt mit UHU Kraft zu verkleben. So wird der Durchmesser zwar etwas kleiner, das "Glashaus" allerdings schön rund......!!!!
    Natürlich kann man auch dünnere Folie nehmen (von Pralinenverpackungen, oder der Klarsichtteil von CD-Hüllen oder Fensterbriefumschlägen, die letzteren sind allerdings nicht so ganz klar, sollte aber auch gehen.
    Die Stege würde ich einfach mit Folien oder CD Stift aufzeichnen.....


    beste Grüße Frank


    Übrigens, Relings würde ich eher nach Methode "Wolfgang Keller" machen, sieht super aus, kostet fast nix und ist einfach zu verarbeiten. Könnt ihr euch ja mal beim BB der Emden ansehen.

    Im Bau / under construction:


    StuG III, 1/25, GPM


    zurückgestellt bis zum Renteneintritt
    --- KRAZ 255 B 6x6, 1:25 ---


    und vergesst nicht, es ist nur ein Papiermodell........

  • hallo Frank,
    sehr sdchön dein Leuchtturm.
    Ich habe auch diese ganze Serie gebaut:http://www.kartonbau.de/wbb2/thread.php?threadid=11897
    Es sind alles Schmuckstücke meiner Sammlung geworden.
    Am meisten Probleme hatte ich mit dem Papier, da es irgenwie beschichtet ist lässt es sich nicht so gut verarbeiten.
    Die Folien habe ich soweit in Form gebracht indem ich die senkrechten gedruckten Linien vorsichtig mit einem Skalpell geritztt habe.Somit läßt sich die Laterne leichter runden und in Form bringen. Wenn sie dann einigermaßen spannungsfrei verklebt wird hält sie auch ganz gut.Natürlich ist die ganze Laterne dann nicht mehr kreisrund, aber in Wirklichkeit sind die Scheiben ja auch nicht gebogen.
    Als kleber habe ich Sekundenkleber genommen.


    Viele Grüße
    Thomas

  • Hallo Thomas,


    Deine Sammlung ist ja suuuper!!
    Da bin ich ja sehr beeindruckt!! Tolle Modelle!


    Frank

    Im Bau / under construction:


    StuG III, 1/25, GPM


    zurückgestellt bis zum Renteneintritt
    --- KRAZ 255 B 6x6, 1:25 ---


    und vergesst nicht, es ist nur ein Papiermodell........

  • hallo Frank,
    Danke für das Lob,aber deine Franzosentürme scheinen ja auch besonders schön zu werden. Ich finde sie einfach zu schön .Leider gibt es nur 3 Serien, obwohl es nach meinem Leuchtturmbuch der Atlantikküste noch jede MENGE tolle Türme gibt.
    Aber das läßt ja für die Zukunft noch hoffen.


    Bis bald
    Thomas

  • ........natürlich Karton, was denkst Du von mir .............Originalbauteil :D


    flu

    Im Bau / under construction:


    StuG III, 1/25, GPM


    zurückgestellt bis zum Renteneintritt
    --- KRAZ 255 B 6x6, 1:25 ---


    und vergesst nicht, es ist nur ein Papiermodell........

  • Hallo Frank!


    Ich kann mir nicht helfen! Diese Gebäude wirken auf mich auch im verkleinerten Maßstab magisch! Von Leuchttürmen geht ja schon immer eine gewisse Anziehungskraft aus und diese ist auch bei Deinen Modellen spürbar!!!


    Ein entzückter Klebär

    "Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte: 'wo kämen wir hin?' und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?"

  • Hallo Freunde,


    und der nächste............die Unterlage ist wieder geGimpt. Dumm nur, dass ich irgendwie einen Flecken ´drauf gemacht habe?? Naja, zu spät, jetzt lass´ich´s. Ist halt handgemacht.................ein Unikat quasi :rotwerd: :) ;) ;) ;)


    beste Grüße Frank


    P.S.: ratet mal was ich mir der Weihnachtssammelbestellung garantiert ordere...... :tongue:

  • Salut Ludwig!
    Als alter Halb-Bretone (ich bin seit meinem 7. Lebensjahr, also seit 1959 oft in der Bretagne; meine 2. Sprache, die ich lernte, war Französisch - im breitesten bretonischen Dialekt) und Leuchtturm-Fan freue ich mich immer wieder über Franks Leuchttürme!
    Konstruiert zwischen 1897 und 1902, ist der Phare de lIle Vierge mit seinen 82,5 m Höhe der höchste Leuchtturm in Europa & der höchste aus Steinen errichtete Leuchtturm der Welt!
    Kenavo - Ully


    *Kenavo: "Auf Wiedersehen" auf bretonisch, meiner 3. Sprache :)

    "Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
    Gorch Fock

    Edited once, last by Ully ().

  • Jo, Ludwig, 400 Stufen sind's...
    Dabei kannst Du Dir die Langeweile vertreiben mit Kacheln zählen (es sind 12.500 aus blauem Opaline, gefertigt von der Manufacture de Saint-Gobain) :D
    Der Granit, aus dem der Leuchtturm gebaut ist, kommt hauptsächlich von der Insel.
    Viele Grüße - Ully


    Hier noch ein Bild von "Deiner" Wendeltreppe und vom Lampenraum:

    "Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
    Gorch Fock

    Edited once, last by Ully ().

  • Hallo Hans Joachim,
    das mit der Folie hängt vom Material ab. Ich habe da eben mit der Folie probiert, die in Herrenhemden den Kragen versteift. Diese Plastikfolie wird bein Biegen gräulich, weil die Oberfläche minimal aufbricht. Dann habe ich von einer normalen Verpackung so von eingeschweißten Verbrauchsgütern. Diese ließ sich auch mit engen Radienrunden ohne Trübung der Oberfläche runden . Diese Verpackungsfolie hält auch die Spannung und da sie etwas stärker sind als der Karton dienen sie auch als Träger der Laternenform, wenn man die das "Glas" aus Karton wegschneidet und nur die Stege übrigbleiben. Ich sprühe vor dem Ausschneiden das Bauteil gut mit Klarlack ein und das raus mit dem Kartonglas. Durch den Lack bleiben die feinen Stege einigermaßen fest.


    Mit freundlichen Grüßen
    modellschiff