Doppelhüllentanker TMS >SEATROUT< HMV

  • Hallo liebe Foren Gemeinschaft,


    Nun habe ich mich Entschieden am 2.JSP teilzunehmen.Meine Modellerfahrung halten sich in Grenzen und ein Schiff oder ein Spantengerüst habe ich noch nie gebaut.
    Aber irgendwann ist ja immer das Erste mal und ein guter Ansporn für mich ist ein Wettbewerb und wie Jörg mir mal zu meiner Unsicherheit geschrieben hatte:

    Quote

    Also die Unsicherheit soll Dir genommen sein. Wer nicht mitmacht kann nicht gewinnen und gewinnen tut eigentlich jeder, der mitmacht - logisch oder ?


    Da ich nicht wirklich Ahnung von Schiffen habe werde ich bestimmt das eine oder andere mal blöde Fragen stellen und hoffe keine blöden Antworten zu bekommen da mir das nicht weiterhilft.So nun aber genug gejammert.
    Bin seit dem ich die Seatrout gesehen habe total begeistert von diesem Schiff, warum? Keine Ahnung, fasziniert mich irgendwie.


    Zum Model:
    Doppelhüllentanker TMS SEATROUT
    Konstruiert von Peter Brandt und Herausgegeben vom Verlag HMV (Hamburger Modellbaubogen Verlag)
    Der Maßstab ist 1:250 die Länge des Modell 75 cm und da ich ein Vollrumpfmodell bauen werde sind hier 1228 Teile angegeben.


    Zum Bau:
    Werde wie schon erwähnt das Vollrumpfmodell bauen was mir persönlich besser gefällt.Dann habe ich vor das Modell etwas zu supern.Wie genau weiß ich noch nicht weil meine Erfahrung von Schiffen gleich null ist.Was mir momentan so im Kopf schwirrt ist Fenster mit Folie hinterkleben, Reeling aus Ätzteilen,die detaillierten Winden zu bauen.Alles andere zeige und erzähle ich dann beim bauen.


    So,morgen früh gehts los. Ob ich es schaffen werde weiß ich nicht habe etwas Panik vor dem beplanken und dem Bau und anbringen der Außenhaut aber bis dahin ist es noch ein langer und weiter weg.


    gruß


    der Schiffsnoob Maik



    !!!!!! Der Baubericht wurde im normalen Bereich verschoben da das Schiff nicht rechtzeitig zum 2.JSP fertig wird!!!!!!!!

  • Hallo,
    Ja da kann ich mich dem Jörg nur anschließen. Keine Angst, es wird alles gut.


    Tschüß
    Der Bär

  • Hallo zusammen,


    @Jörg und Bär,
    vielen Dank für die Aufmunterung, wird schon schief gehen.


    So,wir angedroht :D angekündigt wollte ich ja heute mit dem Bau anfangen.
    Habe die ersten 7 Teile des Unterwasserschiffs ausgeschnitten und die Klebelaschen angeritzt.
    Dabei habe ich beim ersten Teil wohl etwas zu viel geritzt so das sich 6 Klebelaschen verabschiedet haben.Habe ein neues Werzeug dafür und ich denke das mir damit die Übung fehlte weil ich sonst immer eine Stopfnadel genommen habe.Werde vom Werkzeug mal morgen ein Foto nachreichen.Da war ich erstmal bedient und so sauer das ich erstmal nicht weiter gebaut habe.
    Naja nach meiner schmoll Aktion habe ich dann doch weiter gemacht und danach ging alles reibungslos.
    Die fehlenden Klebelaschen habe ich dann durch die Abschnitte wieder ersetzt.Denke das es so reichen sollte.
    Die ersten 7 Bauteile sind nun fertig und trotz meiner großen Lust weiter zu machen ging es leider nicht weil ich Besuch bekommen hatte. ( echt toll :gaga: )
    So und nun die ersten Bilder meiner Seatrout.


    gruß Maik

  • Hallo Leute,


    Hoffe ihr habt auch genug Zeit am heutigen Feiertag zu basteln.
    Wollte mal kurz ein Zwischenergebnis von Bau der Seatrout zeigen.
    Heute habe die, ich weiss gar nicht wie die sich nennen, Zwischenspanten ausgeschnitten und auf das Unterwasserschiff geklebt.
    Diesmal ging alles glatt und bin recht zufrieden damit.In der Zeit wo alles trocknet schneide ich nun alle Spanten aus damit ich das Spantengerüst für das Unterwasserschiff heute fertig bekomme.



    gruß Maik

  • Ich und meine Zeit - irgendwie gönnt mir keiner mein Hobby.Schon wieder kam mir was dazwischen und so konnte ich das Spantengerüst heute doch nicht fertigstellen.
    Aber ich habe alle Spanten ausgeschnitten und beim Teile zählen viel mir ein Fehler auf.
    Teil 18 gibt es 2 mal und Teil 18a kein mal :D
    Habe davon mal ein Bild angehängt.Das A hinter der 18 auf dem Bauteil habe ich selber dran geschrieben.
    Desweiteren gibt es noch ein Bild von meinen zum ankleben bereiten Spanten.


    Gruß Maik

  • Hallo liebe Schifflebauer,


    Möchte nacher ( ca. in 2Std) mein Spantengerüst aufkleben.Hatte mal irgendwo gelesen das man es erst zusammensteckt und dann klebt. Stimmt das? Finde den Bericht nicht mehr wo ich es gelesen hatte.
    Für eure Antworten schon mal vielen Dank


    gruß Maik

  • Also, ich klebe immer einen Spanten nach dem anderen, also ohne vorheriges Zusammenstecken. Aber das muß nicht richtig sein, obwohl ich damit gute Erfahrungen gesammelt habe.


    Tschüß
    Der Bär

  • Hallo MCWOB,
    bitte aufpassen wegen dem Teil 18. Es gibt das Teil U18+U18a und es gibt das Teil 18. Biite arbeite dich sehr sorgfältig in die Bauanleitung ein.
    Man kann das Schiff 1. nur Überwasserteil bauen
    2. als Vollrumpfmodell bauen
    und 3. als teilbares Vollrumpfmodell bauen
    deswegen auch das W im Kreis.
    Da werden die Unterschiede dargestellt. Und W im Kreis heiß nicht wahlweise wie bei so vielen anderen Schiffsmodellen aus Papier, sondern bedeutet Unterwasserteil trennbar oder fest!!! =)
    Gruß Werner

  • Hallo Werner,


    viel Dank nochmal für die Ausführliche Erläuterung.Ich denke und hoffe das ich kein Fehler mache aber bevor ich schneide gucke ich immer 2 mal hin.


    Zu dem was ich meine ist das Teil U18 2mal vorhanden ist.Sicherlich sind es unterschiedliche Teile.Da hat jemand bestimmt das a vergessen aufzudrucken. Das meinte ich nur.Habe nochmal das Bild eingefügt.


    gruß Maik


    P.S. Das kleine a auf dem Bauteil habe ich drauf geschrieben. ;)

  • ....Hallo,
    jawohl du hast Recht U18 ist 2 mal da ...sollte wohl U18a sein(auf Bogen 16).Dies wird dann gegeneinader geschoben falls das Modell vertikal Teilbar gebaut wird.
    Solltest du aber ein Vollrumpfschiff bauen wollen und nicht teilbar dann kannst du ja Seite 8 und 9 der Bauanleitung übergehen und das Wasserlinienmodell auf den Unterwasserteil kleben....ist auf Seite 3 ganz gut dargestellt.
    Gruß Werner

  • Hallo Leute , Hallo Werner,


    Quote

    ....Hallo,
    jawohl du hast Recht U18 ist 2 mal da ...sollte wohl U18a sein(auf Bogen 16).


    Genau das meinte ich! :)


    Wie zwar schon im Teamspeak darüber gesprochen hier noch mal für alle anderen.Ich werde das teilbare Vollrumpf Schiff bauen.


    So weiter mit dem Baubericht. Das Spantengerüst für das Unterwasserschiff ist nun fertig.Alles trocken,ich denke soweit gerade das jetzt die Klebelaschen für die Außenhaut angebracht werden können.
    Aber bin erst dabei die Laschen auszuschneiden.
    Hier nun aber ein paar Bilder, einmal als das Gerüst unter Druck trocknete und ein Bild von beiden teilen vom Unterwasserspantengerüst.


    gruß Maik

  • Da ich gerade mein Tisch aufräume und die Seatrout zur Seite schaffe um an meinem Bauernhof weiter zu bauen viel mir auf das die aktuellen Fotos fehlen.
    Es ist eigentlich nur ein Bild das andere habe ich aus versehen gelöscht.Man sah da eh nur die ausgeschnittenen Klebelaschen.
    So hier nun ein Bild vom aktuellen Stand.Die Klebelaschen sind alle angeklebt und nun müsste die Beplankung drauf.Aber hier ist erstmal Baustop.


    gruß Maik

  • Hallo zusammen,


    Heute baue ich mal wieder an meiner Seatrout weiter da ich wenig Lust habe am Bauernhof weiter zu machen.


    Bin gerade dabei die Außenhaut zu schneiden und habe wieder ein Fehler bei der Markierung feststellen müssen.


    Das Teil U38b und U37b ist zwei mal vorhanden obwohl es 2 unterschiedliche Teile sind.Habe es im Bild markiert.
    Dadurch gibt es wie in der Beschreibung zu sehen ist Teil U38k und U37k nicht auf dem Bogen.
    Ich denke das Teil U38b und U37b dann Teil U37i und U38i ist.
    Teil U38j und U37j müssten dann glaube ich U38k und U38k sein.


    Hoffe ihr versteht was ich meine.Bin selber schon ganz durcheinander.


    Gruß Maik

  • So, nun habe ich versucht das Chaos ein wenig zu beseitigen und denke mal das es nun laut Beschreibung passen müsste.


    Also falls jemand die Seatrout baut dann hier die Änderung:


    Das es ja 2 mal Teil U38b und U37b gibt ist das kleine Teil defenitiv U38b und U37b.
    Das Große Teil U38b und U37b auf dem Bogen ist U38i und U37i.


    Teil U38i und U37i auf dem Bogen ist U38j und U37j.


    Teil U38j und U37j auf dem Bogen ist U38k und U38k.


    Hoffe es verständlich geschrieben zu haben.


    Gruß Maik

  • N`Abend, Maik!


    Schön, das es weitergeht. Und ja, Du hast es verständlich geschrieben, zumindest für mich. Falls mir der Bogen mal vor die Schere kommen sollte, werde ich mich Deiner Korrekturen erinnern :genau:.



    Tschüß
    Der Bär

  • Hallo Maik,
    du hast völlig recht mit dem UW Rumpf und der falschen Bezifferung der Bauteile.Man sollte wirklich streng nach Bauanleitung die Nummern korrigieren oder deinen Baubericht mit Bild 004 als Vorlage nehmen.
    Hier kann man mal sehen,dass doch einiges beim Kontrollbau durch die "Lappen" geht.
    Zu meiner Entlastung muss ich gestehen,dass ich nur das Überwasserschiff gebaut habe und auch keine totale Endkontrolle gemacht habe... ;(
    Im Gegensatz zur Altmark :]
    Gruß Werner

  • Hallo Bär,
    danke für Dein Interesse an meinem Baubericht und ja hast Recht das es mal endlich weiter gehen muß.


    Hallo Werner,
    Schön das Fehler hier nicht verschwiegen werden sondern das man klar dazu steht.
    Ich würde niemals Konstrukteure oder euch Kontrollbauer für solche kleinen Fehler verurteilen.Da der Fehler offensichtlich ist den man durch genaues lesen und studieren des Bogens leicht findet ist es keine dramatische Sache.


    P.S. Du warst schon vorher entlastet da ich weiss das du kein Freund von Unterwasserschiffen bist und du es bei Kontrollbauten (außer Altmark) nie Unterwasserschiffe kontrollierst. :D :D


    So, weiter ging es heute da ich gestern nach dem ausschneiden der Aussenhaut den Rest des Sonntags damit verbracht habe alle Teile anzugucken weil ich einfach schiss hatte die Aussenhaut zu verkleben.


    Heute habe ich eigentlich damit weiter gemacht bis ich mich überwunden hatte anzufangen.


    Das Ergebnis seht ihr auf dem Bild was ich beigefügt habe.
    Mir gefällt es eigentlich ganz gut für mein erstes Schiffrumpf.
    Das Einzige was mich wundert das ich ein kleinen Spalt habe wo sich die Teile in der Mitte treffen aber da kommt ja eh noch ein Streifen rüber so das man es danach nicht mehr sieht.


    Jetzt hoffe ich das ich morgen nach der Arbeit mich gleich daran traue.


    Gruß Maik

  • So, nun gibt es endlich wieder ein Fortschritt zu vermelden.
    Das erste Teil des U-Schiffes ist fertig!!! Ich muß sagen für mein erstes Unterwasserschiff finde ich persönlich das es recht gut gelungen ist.Klar habe ich hier schon weit bessere gesehen aber bin zufrieden.
    Jetzt mache ich heute noch den zweiten Teil des U-Schiffes und dann kann ich mit dem Ü-Schiff anfangen.


    Hier die Bilder.Auf Bild 1 und 2 seht ihr das fertige Unterwasserschiff und auf Bild 3 und 4 seht ihr das fertige Unterwasserschiff mit gefärbten Kanten.
    Die 2 weissen Blitzer habe ich noch entfernt, sah man vorher nicht.Was ein Bild so alles verrät!!


    gruß Maik

  • Am Wochenende war mal wieder etwas Zeit zum basteln.
    Mein U-Schiff ist eigentlich fertig aber bin momentan mit Glattfix am experimentieren.Erfolgreiche Bilder vom U-Schiff wird es geben wenn ich mit dem Ergebnis zu frieden bin.
    In der Zeit des trocknen vom U-Schiff habe ich das Spantengerüst heute fertig erstellen können.Gestern alles ausgeschippelt und heute konnte dann das Zusammensetzten beginnen.
    Eigentlich eine voll öde aufgabe! :)


    Aber nun genug und die Bilder gezeigt.


    Gruß Maik

  • Eigentlich wollte ich die Querträger vom Deck mit dem ausschneiden beginnen aber dann habe ich bestimmt ne Stunde ein Teil in der Beschreibung gesucht.


    Ohne Erfolg!!!


    Nun hier mein kleiner Hilferuf!!!


    Wer kann mir sagen wo diese Teile hinkommen?? Das große "A" heißt alternatives Bauteil.Würde ich gerne alternativ anbauen aber wie gesagt weiß ich nicht wo hin ?(


    Für eure Hilfe vielen Dank im voraus


    Maik



    Ach ja die Teile befinden sich auf Bogen 24

  • Hallo MCWOB,
    die Nr.36l ist leider falsch,es handelt sich um die quadratischen Luckenöffnungen auf dem Hauptdeck 29 bis 29i welche man plastisch darstellen kann.Sie gehören eigentlich zu Bild 18 auf Seite 12 der Bauanleitung ok ? 8) 8) 8)
    Gruß Werner


  • Na klar genau da kommen die dran....aber du hast recht sie sollten zumindest auf der Bauanleitung sein.... @) aber wir lernen ja :D :D
    CU
    Werner

  • Super, vielen Dank.


    Ist ja alles kein Problem, sind ja nur Kleinigkeiten und solang man das hier gelöst bekommt ist ja alles i.o.


    Ich glaube das Modell musste schnell fertig werden und da können Flüchtigkeitsfehler ja schnell passieren.Bislang macht die Seatrout mir noch sehr viel Spaß.


    Gruß Maik

  • ...ok alles klar ...und mach jetzt bloß nicht den Fehler und klebe das Deck auf,sondern bau dir eine Vorrichtung so ca 50 mm breit und klebe mit Weißleim die verdoppelten Querträger auf das gewölbte Deck ----- in der Mitte beginnend,trocknen lassen und dann nach außen,sodass du ein "gewölbtes Dach" hast mit allen Querträgern und gut verleimt. Dann erst diese fertigen Deckssegmente auf das Schiff kleben. 8o
    Ich spreche da aus leidvoller Kontrollbauerfahrung :]
    Werner

  • ...also Maik,
    ganz klar:folge den Bauanleitungsschritten ohne W im Kreis,da du ja das Vollmodell mittig teilbar baust!
    Bild 12-17...dann geht es weiter mit Bild 18 auf Seite 12.


    So jetzt zu den Teilen: bei 29a das kleine Stück dranlassen,bei Teil 29i musst du das Stück abschneiden (für das Schnittmodell)das Teil 30a1 ist nur ein Teil zum nachträglichen ankleben wenn das Schnittmodell fertig ist,denn es sitzt genau auf der Schnittkante.Das siehst du dann beim weiterbau des Modelles ganz gut.
    Gruß Werner

  • Hallo Werner,


    Ich danke die vielmals und halte mich nicht für verrückt aber möchte den Bogen nicht versauen deshalb frage ich so viel.


    Danke und liebe Grüße


    Maik

  • Jetzt bin ich mit meinem U-Schiff zufrieden.Ein paar kleine Stellen gefallen mir zwar nicht aber da es mein erstes U-Schiff ist kann ich dennoch zufrieden sein.


    Habe das U-Schiff 2 mal mit Glattfix angepinselt und danach geschliffen.
    Habe dann das U-Schiff mit Buntlack gestrichen was mir aber nicht gefiel da es zu sehr geglänzt hatte.Der Lack war Seidenmatt vielleicht lag es daran aber reinen Matt Lack gab es weder bei Toom noch bei Hagebau nur alles in Seidenmatt.
    Also wieder geschliffen und zum matten Sprühlack gegriffen und siehe da ich finde es geil.Wirkt nicht künstlich und sieht weiterhin nach Papier aus.
    Habe vorm lackieren das Schlingerkiel angebracht obwohl man es laut Beschreibung erst zum Schluß machen sollte.Muß ich beim weiteren verbauen aufpassen aber ich wollte es gleich mit lackieren.


    So und nun die Bilder


    Gruß Maik

  • Hallo Maik,


    sieht sauber aus. Hast du gut gemacht. Wenn man sich dazu entschlossen hat, zu spachteln und zu schleifen, ist der Aufwand gar nicht so gross, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen.
    Aber das ist nicht Jedermanns Sache.



    Schönes Wochenende


    Hans Gerd

  • Vielen Dank hvt und Hans Gerd für euren netten Worte.Möchte hoffen das es ein schönes Model wird.
    Der Aufwand ist in der tat nicht so groß.Dank Frank Unger´s Tip mit dem Glattfix ging es eigentlich Fix. :D nettes Wortspiel :D


    Gestern habe ich mit dem Ausschneiden des Decks begonnen und jetzt bin ich gerade dabei die Querträger auszuschneiden.


    Hier mal ein paar Bilder von dem Überwasserspantengerüst nach dem trocknen ohne Gewicht,das ausgeschnittene Deck und die begonnen Querträger.


    Gruß Maik

  • Hi Maik,
    also im Bild sehen die Querstreben schon mal gut aus und sind auch gut verklebt.Da kannt du beruhigt das Deck zuammenfügen und aufbringen.
    Nur weiter so, wird schon.Achte auf eine ebene Grundplatte ,worauf das Deck und die Bordwände sich "orientieren" können
    Gruß
    Werner

  • Ich danke dir Werner für dein Lob.
    Habe das Deck erfolgreich angebracht wobei ich sagen muß das es mir am Anfang recht schwer fiel weil man sich nirgends so richtig orientieren kann.
    Aber mit ordentlich Kleber konnte ich dann das Deck so lange hin und her rücken bis es passte.


    Wie schon vorhin geschrieben bin ich gerade dabei die Bordwand anzukleben.
    Hier mal 2 Bilder von der Vorbereitung.Habe die Kanten gefärbt aber auch die Klebelaschen angemalt weil ich Angst hatte das Weiß der Laschen könnte durchblitzen ( gelbe Kreise)
    Im roten Kreis sieht man noch weiße Blitzer aber ich muß euch sagen ich sehe da nichts.Doofe Digitalkameras.


    LG


    Maik

  • Ja,lieber Andreas du hast wirklich Recht das der Rumpf das größte Problem.


    Auch ich bin daran gescheitert.
    Breche hiermit mein Baubericht ab da ich alles versaut habe.Alles sah soweit gut aus als ich das U-Schiff mit dem Ü-Schiff verklebt hatte und statt die Abdeckstreifen zu verwenden wollte ich den Spalt mit Spachtelmasse und danach mit Glattfix verschließen.Nur habe ich nicht daran gedacht das sich Glattfix mit dem Lack und der Spachtelmasse nicht vertragen das sich überall die Spachtelmasse und Lack abgeplatzt haben.Sieht jetzt schauderhaft aus und durch das ewige schleifen ist das Papier schon weich geworden außerdem ist an einer stelle die Beplankung eingedrückt das da jetzt ein großes Loch ist.Ich hätte auf Frank Unger hören sollen und nicht soviel in das Ü-Schiff zu investieren aber naja hinterher ist man schlauer.
    Ich wollte schon alles im Müll hauen aber ich werde es erstmal verstauen vielleicht fällt mir ja noch was ein.
    Könnte vielleicht alles Spachteln aber das würde ich nie hinbekommen oder neu mit Papier beplanken oder neu kaufen.Aber jetzt erstmal nicht mehr.
    Bin traurig,sauer,wütend u.s.w auf mich selber das könnt ihr euch nicht vorstellen.
    Ich danke euch für eure Teilnahme an meinem Baubericht und hoffe ihr seid nicht all zu böse.


    LG
    Maik

  • Hallo Maik.
    Jetzt hast du schon soviel Arbeit in die Seatrout gesteckt , da sollte es eine Lösung geben.
    So wie Andreas schon schrieb, wäre es möglich die gesamte Fläche schön dünn schmirgeln und eine zweit Haut ( zweiter Bausatz? ) drüber. Peter Milla macht dies bei allen seinen 200ern und die Rümpfe sehen echt gut aus.


    Kopf hoch.


    Gruß Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.