Die PREUSSEN kommt !

  • Hallo Freunde des Kartonmodellbaus !


    Heute wurde im DSM eine Sonderausstellung zum Thema "Windjammer" eröffnet und heute bin ich mit dem Bau des konstruktionsbegleitenden Probemodells fertig geworden. Leider ist es nichts geworden mit den hölzernen Masten. Das Dach des Kartenhauses gibt es auch ohne Logo. Bis zum Treffen in Bremerhaven ist noch viel zu tun, aber ich bin optimistisch, dass wir das Modell dort veröffentlichen können.


    Noch ein paar Hinweise zum Bau des Modells: Die Masten und Rahen wurden mit 0,3 mm Federstahldraht verstärkt. Diese elastische Verstärkung hat sich bewährt, weil sie weniger beschädigungsanfällig ist. Die Takelage besteht aus unterschiedlichen Materialien: Wanten und Fußpferde sind aus Ätzteilen, Stagen aus 0,2 mm Federstahldraht, Pardunen und Brassen aus Fallschirmseide. Takelkünstler können noch ein vielfaches an laufendem Gut hinzufügen.


    Preise stehen noch nicht fest. Wie immer gibt es Ätzplatinen, diesmal sogar zwei etwa im Format DIN A 5.


    herzliche Grüße


    Henning

  • Moin Henning,
    einfach irre!!! Ich frage mich nur, warum muss ich als Takellagen-Abstinenzler mir das nur wieder antun. Die Antwort gibt mir dann ein Blick auf meine Passat. Ein tolles Schiff.
    Also noch etwas warten und dann Augen zu und durch.
    Grüße aus Flensburg
    Jochen

  • Servus Henning,


    Wenn ich mir das Ganze noch mit gerefften Segeln vorstelle:


    Eine echte Herausforderung.


    Sehr schön gebaut :super: :super: :super:


    Maßstab 1:250 ?!?!?!


    Grüße aus Wien, Herbert

  • Moin zusammen,


    ....oh....wie schööööön....da wird der alte Düwel von Hamburg Hilgendorff da oben aber lächeln...


    Welchen Maßstab hat sie denn, bzw. wie lang ist sie...?



    Jetzt fehlt eigentlich noch die "Potosi" das edle Rennpferd der grossen 5-Master....


    Schwärm... =)


    Euer
    Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Quote

    Jetzt fehlt eigentlich noch die "Potosi" das edle Rennpferd der grossen 5-Master....



    Hallo,


    die Potosi war aber ein Schwesterschiff der Pamir und der Passat und ein Viermaster.


    Michael

    "Die beste aller möglichen Welten ist eine Welt ohne Religion" John Adams (1735 - 1826) US-Präsident

  • Ein herrliches Modell, steht in Brhv. m.E. auch in der Vorhalle nahe den Kassenhäuschen.


    Mit der "Brighton" von David Hathaway ist ja auch der "Versenker" der Preußen vorhanden, vielleicht lässt sich in Brhv. ja ein Spontan-Diorama inszenieren (Wasserbecken wäre vorhanden) :D


    Zaphod

  • Moin zusammen,


    ähm...Michael, ich will Dir nicht zu nahe treten, aber das ist falsch.


    Pamir und Co waren ganz andere Schiffe, die Potosi ist eine sehr gut geschnittene und schnelle 5-Mast-Bark von 132 Meter Länge gewesen - leider ohne Schwesterschiffe- und ca 1.000 BRT grösser als die Pamir-Grundkonstruktion.


    Die Potosi lief so 17 Knoten...!



    Gruß
    Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Ein wirkliches MUST HAVE, aber auch bei mir sind in Bezug auf die ganzen Strippen laute Zweifel angebracht ob man das DING jemals vollständig zusammenbekommt.
    Gruß Robi

    Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.


    Andere haben Flugzeugträger, wir haben die Gorch Fock.


    I´m a Billiever, #17, Go Buffalo

  • Hallo Henning,


    das verspricht ein sehr beeindruckendes Modell zu werden! Ich freue mich auf den Bogen.


    Herzliche Gruesse,


    Matthias

  • Quote

    Pamir und Co waren ganz andere Schiffe, die Potosi ist eine sehr gut geschnittene und schnelle 5-Mast-Bark von 132 Meter Länge gewesen

    ääääh ja stimmt, wer lesen kann ist ganz klar im Vorteil. Ich bin da wohl ein wenig durcheinander gekommen mit 5 Mast Bark und 5 Mast Vollschiff:rotwerd: Michael

    "Die beste aller möglichen Welten ist eine Welt ohne Religion" John Adams (1735 - 1826) US-Präsident

  • Quote

    Original von Robi
    ...
    aber auch bei mir sind in Bezug auf die ganzen Strippen laute Zweifel angebracht ob man das DING jemals vollständig zusammenbekommt.
    ...


    ACHTUNG irrationale werte:


    Bauzeit Modell: 2 Tage
    Bauzeit Takelage: 2 Jahre? :D ;)


    Aber lohnen tut es sich auf jeden Fall, am besten noch unter vollen Segeln :D

  • =D>Danke, danke, danke, liebe Freunde vom Passat-Verlag!
    Da haben sich 50 Jahre Warten auf so ein Super-Modell ja doch wirklich gelohnt :)
    Three cheers, boys, for konpass and his crew:
    Hip, hip, hooraaay :yahoo:
    hip, hip, hooraaay :yahoo:
    hip, hip, hooraaay :yahoo:


    :super:Kartonkapitän

    Ich schnipsel mit Schere, ich klebe und falz';
    das is zwar nur Schimäre, doch mich unterhalt's! :P(frei nach Johann Nestroy)


  • Ach wat alles nicht so Schlimm, wer wagt gewinnt. Hier ist mehr Schein als sein in Bezug auf die Tagelage. Nicht jede Leine ist bei 1:250 Sinnvoll.


    Viel Spass beim Zusammenbau


    wünscht


    Herbert

    Die letzten Arbeiten: Portalkran mit kleinen Diorama, Seebäderschiff "Königin Luise", Saugbagger NETTY, Frachtdampfer Axeldijk, Z- Trawler, Fischdampfer Rostock, MS Lakonia, MS Breitling, SS Normandic, TS KarmoMSy , FVS Willi Bredel, Hochseekettenbagger Warnemünde, Korvette Sigmaklasse, CGS Canada, Fischereihilfsschiff ROBERT KOCH, MS Fritz Heckert, 16.KBW Fokker E III, MS Ferdinant Freiligrath, Hochseeschlepper Sturmvogel, Hochseeschlepper Eisvogel
    In Arbeit: Eimerkettenbagger Wolgast

  • Endlich mal wieder ein Segler auf dem Markt.


    Dann noch ein Großer dazu.
    Mit der Tagelage ist das so eine Sache.
    Wer jeden Fall bie 1:250 darstellen will kommt schon ins Grübeln, zumal er dann auch Garn im Microbereich braucht- des Maßstbs wegen.
    Da haben es die jenigen leichter, die sich auf die Hauptleinen konzentrieren. Die schaffen es auch in weniger als 2 Jahren.


    meint


    Herbert

    Die letzten Arbeiten: Portalkran mit kleinen Diorama, Seebäderschiff "Königin Luise", Saugbagger NETTY, Frachtdampfer Axeldijk, Z- Trawler, Fischdampfer Rostock, MS Lakonia, MS Breitling, SS Normandic, TS KarmoMSy , FVS Willi Bredel, Hochseekettenbagger Warnemünde, Korvette Sigmaklasse, CGS Canada, Fischereihilfsschiff ROBERT KOCH, MS Fritz Heckert, 16.KBW Fokker E III, MS Ferdinant Freiligrath, Hochseeschlepper Sturmvogel, Hochseeschlepper Eisvogel
    In Arbeit: Eimerkettenbagger Wolgast

  • Hallo Modellbaufreunde !


    Euren Kommentaren ist viel Respekt vor der Takelage zu entnehmen. Ich bin nun auch nicht der große Takelkünstler, aber wie ihr seht, ist das Takelwerk machbar. Wichtig ist, dass man mit Ösen arbeitet, an denen man die Leinen straffen und befestigen kann. Wer auf die Ätzplatine, auf der viele solcher Ösen sind, verzichtet, kann sie auch selbst herstellen. Man nehme dazu ein kleines Stück feinen Kupferdraht, wie es ihn in mehradrigen Elektrokabeln gibt, schlage eine Schlaufe um einen Nagel mit max. 1mm Durchmesser und rödele die Enden zusammen.


    Die Ösen müssen an den Masten (mit Sekundenkleber) befestigt werden, bevor die Masten eingebaut werden. Die Leinen werden dann am unteren Ende geknotet und am oberen Ende durch die Öse gezogen und mit ganz wenig Sekundenkleber fixiert.


    Wer so etwas noch nicht gemacht hat, der sollte es zunächst mi einem
    kleinen und einfacheren Modell versuchen, zB. die Grönland von DSM


    Viel Spaß und herzliche Grüße


    Henning

  • Hallo,


    mir geht es wahrscheinlich wie Hagen - anschaffen und dann immer wieder auspacken und die Bogen sehnsüchtig anschauen ...


    Wenn ich Konpass richtig verstehe, dann kann man sich mit dem Takeln noch mehr Arbeit aufbürden, wenn man die Ösen selbst fertigt. Da wäre die Ätzplatine schon eine wesentlich Erleichterung.


    Viele Grüße


    Hans-Jürgen

    Viele Grüße


    Hans-Jürgen
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Früher oder später, aber gewiss immer wird sich die Natur an allem Tun der Menschen rächen, das wider sie selbst ist. (Johann Heinrich Pestalozzi -1746 - 1827)

  • Moin,Moin,


    Könnte fast sehnsüchtig werden , hab immer was über für die großen Segler , wer eigendlich was zum hinlegen , wieder anguggen und weglegen , oder schon vor dem kauf , anfangen die Leinen zuspleißen ,
    aber ich werd wohl im Modell bei den Dampfern und Motorschiffen bleiben .
    Trotzdem ein schönes Modell .


    Gruß Norbert

    Gruß Norbert


    DUOSAN & KITTIFIX kleben alles


    [SIZE=10]Norberts Ostseewerft an der Elde :
    I.] Konstktionsbüro :
    - VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
    II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

  • Hey Leute.


    Wenn das Ding rauskommt " MEIN SCHATZ; WILL IHN HABEN " So nach Herr der Ringe. Freue mich schon ihn zu besitzen und das Schiff vieleicht mal bauen.
    Das mit der Takelung....! Für die Blöcke an den Masten und so weiter, nehme ich immer die Glieder von Ketten. Ich knipse immer ein Glied raus um ein Ganzes zu haben, also eins nach dem Andern. Und warum nicht die Takalage ganz nachempfinden? Literatur gibt es genug!
    Also ich freue mich!


    Fritz

    Es geht noch größer!!! Ich liebe 1:50!!!
    USS INDIANAPOLIS; Vorbereitungen für die erste große Ausstellung
    Ab ???? wird die Indi mit in der Ausstellung in Flensburg sein!

    Edited once, last by FRITZKARTON ().

  • Hallo Henning,


    nachdem es mir vor einigen Wochen geglückt ist noch ein Exemplar der Passat/Peking zu bekommen, ist dieses Modell ein absolutes Muss!!

    Gruß


    Willi




    Bitte, bleibt gesund

  • Hallo,
    erst las ich : Die Preussen kommen ???? und dann, die Preussen kommt.
    Dann dachte ich an die Eisenbahnfähre und dann fiel mir erst der Großsegler ein. Ja, so kann es gehen. Sehr toll, aber sie zu bauen würde ich mich nicht trauen, wenn ich nur an die Takelage denke.


    Gruß Harald

  • Hallo zusammen,


    nur Mut! Nach meiner Erfahrung macht es keinen großen Unterschied, ob man einen Segler oder irgendein anderes Schiff baut. Getakelt werden will schließlich jedes Modell, bei einem Segler gibt es ledilgich ein paar Leinen mehr.
    Ist aber mit einem guten Takelplan, aus dem auch ein blutiger Laie wie ich genau ersehen kann, wo die Strippen hingehören, kein größeres Problem. Und ich denke, mit einem solchen Plan wird der Passat-Verlag uns schon versorgen.


    Viele Grüße
    Gunnar

    Rettet den Offsetdruck! Ich kaufe nur Originale und baue nur Originale! Piraten töten unser Hobby!


    In Bau: Hafenfähren (HMV)
    In Dienst gestellt: Köhlbrandfähre (WHV)

  • Moin zusammen,


    ...och, das ist im Grundprinzip einfach, denn jedes Element ist bei den "stählernen" gleich, jede Rah, jeder Mast.


    Wenn nun - und das vermute ich- die Wanten, Fußpferde und andere kleine Details im Ätzsatz drin sind, ist es doch einfach, die Fotos weisen darauf hin...


    Gruß
    Hadu

    Vielleicht kommt der Tag, an dem mehr Leute checken, dass Idiotie nicht links oder rechts ist, sondern in erster Linie daher rührt, dass jemand ein Idiot ist! (M. Tegge)




    www.modell-und-geschichte.jimdo.com


    Mitglied der Luft'46-Gang

  • Hallo Leute.


    Was das mit dem Takeln auf sich hat, ist schon eine etwas knifflige Angelegenheit. Es kommt immer darauf an, was man machen will. Um wirklich eine einigermaßen richtige Takelung hin zu bekommen, kann man sich der Fachliteratur bedienen. Und da hab ein Buch zu Hause, was es heute wieder im Handel gibt. Es ist meiner Meinung nach mit das Beste, was es so auf dem Markt gibt. Das Buch und sein Schreiber sind:


    Kapitän Friedrich Ludwig Middendorf


    Der Titel:

    Bemastung und Takelung der Schiffe


    ISBN: 90 302 96542
    Schaut es Euch mal an und entscheidet dann. Der Preis: 94,50.
    Aber es lohnt sich für Leute,die sich so, oder so für Segler interessieren.


    Fritz

    Es geht noch größer!!! Ich liebe 1:50!!!
    USS INDIANAPOLIS; Vorbereitungen für die erste große Ausstellung
    Ab ???? wird die Indi mit in der Ausstellung in Flensburg sein!

    Edited once, last by FRITZKARTON ().

  • Pünktlich zum diesjährigen Kartonmodellbautreffen in Bremerhaven wird der eleganteste Grosssegler der Deutschen Handelmarine erscheinen.



    Heute geht die PREUSSEN in Druck.
    Die Konstruktion hat Henning also abgeschlossen, und es wird wohl nichts mehr schiefgehen!
    Auch die Ätzplatine ist fertiggestellt.


    Die PREUSSEN ist eine völlige Neukonstruktion, also natürlich insbesondere keine "verlängerte PASSAT". Sie erscheint mit einem vollständigen Segelsatz; es bleibt jedem selbst überlassen, ob und gegebenenfalls wie er das Schiff takeln möchte.

  • Hallo Helmut,


    das ist eine sehr erfeuliche Nachricht das der Segler PREUSSEN aufgelegt wird.



    :yahoo: Wie wir in Bayern sagen die PREISSN (PREUSSEN) kommen das stimmt nicht, die sind schon in Scharren da :yahoo:


    Grüße
    Ernst

  • Na ja, Ernst,
    ich dachte mir, ich schreib noch mal etwas in diesem schon älteren Thread, nachdem woanders so viel von "ausgefallenen" Modellen berichtet wird... ;)


    Mit dieser "Preussin" werden sich sicherlich auch die Bayern anfreunden.

  • Hallo liebe Bastelfreunde,


    das ist ja ein Superschiff, aber das Problem kennt ihr auch, wenn Ihr schon ein paar Lenze mehr auf dem Buckel habt : Ich habe noch über 100 Bögen im Vorrat liegen. Und dann kommen noch die Runterladmodelle usw. Da werde ich im ganzen Leben nicht mehr fertig, das alles abzuarbeiten. Außerdem wird der Platz nach über einem halben Jahrhundert Modellbau so langsam aber sicher knapp. Tja, so ist das Leben.
    Eine sehr schöne Beschreibung gibt es in : Der Segelschiffe große Zeit, Delius und Klasen 1973



    modellschiff


    z. Z. im Bau jap. Zerstörter KONGO (free download) M 1: 268

  • Hallo Helmut,


    ja die PREUSSEN ist ein feines Schiff steht als Modell im Deutschen Museum, wenn ich mal wieder hinkomme mache ich einen Haufen Bilder.


    Muß noch sagen, wir Bayern lieben unsere Preussen die hier wohnen.


    Grüße
    ernst

  • Hallo liebe Modellfreunde,


    das Schiff sieht sehr gut aus, wird lange zu bauen sein. Mit den Wanten etc. ist zwar etwas langwierig. In der Kartonaskesenzeit der 70er und 80er Jahre bin ich behelfsmäßig auf Holzbau umgestiegen, weiß also was Wanten durchweben und sonstiges Strippenziehen heißt. Aber die Mühe lohnt sich. Nur ich habe ein Problem. Mein Stapel an ungebauten Modellen ist so hoch, dass ich wohl eher die Schere abgebe als dass der Stapel kleiner wird. Und der Platz im Modellkeller wird langsam weniger. Der Bauch sagt JAA der Verstand rät zur Rückhaltung. Mal sehen wer der klügere ist


    Euer modellschiff




    baue z. Z. free download: Jap. Zerst. KONGO 1: 268. na fast noch der Generalmaßstab.

  • Hallo Freunde,
    sehr schönes Modell. Es lohnt sich die lange Arbeit des Strippenziehens.Ich habe aber noch sehr viel auf dem Stapel liegen. Ob ich das je verschnippeln kann? Außerdem wird der Platz im Keller langsam weniger.


    Euer modellschiff

  • Hallo, ihr Preußenfans!
    Wenn Ihr Modelle zum üben der Takelung sucht bieten sich folgende Modelle in 1:250 an:
    Gorch Fock, Tovaritsch, Rainbow Warrior und die Uss Costitution, alle aus WHV und dann noch die Alexander von Humboldt vom DSM und zu guter letzt noch die Wilhelm Piek ( jetzt die Greif), die Passatwind und wer es kleiner möchte in 1:400 die Krusenstern, die letzten vom MDK- Verlag Berlin. Man sollte aber auch beachten, das weniger oft mehr ist. Ein zuviel an Takelung erschlägt sonst das Modell, was sich besonders bei kleineren Modellen
    Bemerkbar macht.
    So, das wars und nun viel Spaß beim Takeln.


    Mit freundlichen Grüßen
    Axel


    !

  • Hallo liebe Modellbaufreunde !


    Seit gestern stehen auch die Preise für die PREUSSEN fest. Der Bausatz mit seinen 16 Bögen kostet 35,- . Die beiden Ätzplatinen sind ungefähr im Format DIN A 5 und kosten zusammen 50,-.


    herzliche Grüße


    Henning

  • Moin Henning,


    ein fairer Preis! Ich nehme dann mal die Nummer 111...


    Aber dieses Jahr in Bremerhaven bitte am Tisch verkaufen - nicht wieder als Bückware in der Rumpelecke wie die Korvette ;)


    Viele Grüsse
    Michael

  • Hallo Daniel,


    ich habe vom Passat-Verlag den Newsletter abonniert. So bin ich immer auf dem Laufenden.


    Übrigens werden Bausatz und Platinen erstmalig in Bremen zu haben sein und erst danach erfolgt der Versand.


    Viele Grüße


    Hans-Jürgen

    Viele Grüße


    Hans-Jürgen
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Früher oder später, aber gewiss immer wird sich die Natur an allem Tun der Menschen rächen, das wider sie selbst ist. (Johann Heinrich Pestalozzi -1746 - 1827)