Welches Schiff erfüllt diese "Kriterien"?

  • Hallo zusammen


    Ich spiele mit dem Gedanken mir bei der Oster-Sammelbestellung auch ein Schiff zu holen. Interessiert mich einfach ob das etwas für mich ist. Jetzt hab ich von Schiffen aber ca. soviel Ahnung wie Dieter Bohlen vom Feingefühl :D . Bug und Heck kann ich noch unterscheiden, bei Back- und Steuerbord wirds schon eher mau und bei Lee und Luv hört es sich ganz auf - ihr könnt euch also ein Bild machen ;) .


    Deswegen würde ich die Schiffskenner dieses Forums bitten, mir ein Modell zu empfehlen das folgende Kriterien erfüllt:
    - Es sollte ein militärisches Schiff sein (die kommen mir im allgemeinem interessanter vor)
    - Maßstab egal
    - Das Ganze sollte nicht allzu groß werden, so ca. um die 60cm Länge sind OK
    - Detailierung darf gerne hoch sein
    - ganz toll wäre es, wenn es ein Modell mit Flugzeug(en) wäre


    Jo ich weiß - sind mehr Wünsche als bei einem Überraschungsei aber evtl. lässt sich das ja doch unter einen Hut bringen :D .

    LG
    Michael

    Edited once, last by zec ().

  • Da hab ich heute was ersteigert, was Deinen Kriterien entsprechen könnte: ORP Rolnik


    Muß wohl nicht erwähnen, daß man das Modell so gut wie nicht mehr erhält ;-)


    Das ist eine ältere Ausgabe von GPM, die das selbe Boot wie das von Ernst vorgeschlagene ist, bloß halt in 1:200! Herbert hat es schon auf 1:250 verkleinert! Nicht auf den Titel achten, ist tatsächlich in 1:250.

    Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

  • Servus


    Das Modell ist mir leider zu klein (nicht vom Maßstab her). Sprich das fertige Teile sollte dann schon um die 50-60cm lang werden. Habe ich oben ein bissl missverständlich geschrieben.

    LG
    Michael

    Edited once, last by zec ().

  • Hallo Mathias


    Ja, das Schiff kann echt was - schaut sehr interessant aus 8) .
    Gibts da eigentlich noch mehrere Schiffmodelle dieser Bauart/Klasse? Hab da bis jetzt nur ein japanisches U-Boot mit ähnlichem Aufbau (Kran+Flugzeug) gefunden.

  • Servus zec,


    Ich würde dir so gerne helfen.


    Hast du schon sämtliche Bauberichte und Galerien durchgesucht?


    Wahrscheinlich schon.


    Ein Schiff nach Länge und Flugzeug zu definieren ist halt etwas ausgefallen.


    Ist es egal ob Wasserlinienmodell oder Vollrumpf?


    Eines meiner Lieblingsmodelle ist die San Francisco von WHV. (dazu gibt es vier Bordflugzeuge)


    Eines der besten Modelle von WHV!!!


    Grüße, Herbert

  • Quote

    Original von Micro
    Hast du schon sämtliche Bauberichte und Galerien durchgesucht?


    Teilweise schon, aber es sind halt doch ziemlich viele. Und der Markt mit Modellen ist ja noch viel größer.


    Mit der San Francisco von WHV meinst du wohl die hier -> Schwerer Kreuzer USS "San Francisco" / WHV / 1:250
    Gibts auch von Halinski wie ich gerade gesehen habe -> USS San Francisco 1:200 von Halinski


    Der angefangene Baubericht zum WHV-Modell schaut auf jeden Fall schon viel versprechend aus. Somit ist das Schiff auch in meinem Favoritenkreis :) .


    Wegen deiner Frage: Das Modell sollte schon ein Vollrumpfmodell sein.

  • Hallo zec,


    Ich meine die von WHV !!


    Auch ungesupert ein schönes Modell.


    1:200 von Haliski bedeutet, dass du ein ca 1m langes Schiff zu bauen hast.


    Gruß, Herbert

  • :yahoo:Na, da gibt es doch ein sehr interessantes und nicht zu großes Modell - genau wie für Dich geschaffen: Das Schleuderschiff Falke (oder Bussard), Modell Nr. 292 von JSC im Maßstab 1:250, bei dem auch noch ein Flugboot von Blohm und Voss dabei ist. Hier im Forum gibt`s sogar eine Vorstellung des Modells in 1:400 (JSC Nr.86) durch Jörg und einen Baubericht von Daniel Schmidt davon :D...
    Alsdann, klebe wohl!
    Kartonkapitän

    Ich schnipsel mit Schere, ich klebe und falz';
    das is zwar nur Schimäre, doch mich unterhalt's! :P(frei nach Johann Nestroy)

    Edited once, last by Kartonkapitän ().

  • Hallo Leute


    Nochmal danke für die vielen Tips. Die Verwirklichung wird aber noch ein bissl warten müssen - habe bei GPM so viele interessante Flugzeuge gefunden, dass mein Budget bereits hoffnungslos überzogen ist :D .

  • Quote

    Original von zec
    ...
    Bug und Heck kann ich noch unterscheiden, bei Back- und Steuerbord wirds schon eher mau und bei Lee und Luv hört es sich ganz auf
    ...


    Bug und Heck ist doch schonmal was *gg*


    Den Rest kann man sich einfach merken:


    Back und Steuerbord - Man liest von Links nach Rechts. B kommt im Alphabet vor S also ist Backbord Links, dann geht man zur Rechten Seite da kommt das S = Steuerbord.


    So weit ich weiss ist es übrigens grösstenteils oder sogar immer so, das die Kombüse Links und das Radar rechts ist. Zumindest auf der Esprit war es so und wurde mir vom Skipper so gesagt.


    Luv & Lee:
    Luv klingt ja ähnlich wie Luft, ist dementsprechend die Seite aus der die Luft in die Segel geblasen wird.
    Lee klingt wie leer und ist die Seite die keinen Wind abbekommt, weil die Segel so zu sagen im Weg sind.


    Das sind kleine Eselsbrücken die ich mir gebaut hab, als ich mal auf der "Esprit" (20m Schoner) segeln war.


    So genug mit Wissen geprotzt ;), ich freu mich schon auf deine Bauberichte :D