This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

erwin.josef

Beginner

  • "erwin.josef" is male
  • "erwin.josef" started this thread

Posts: 30

Date of registration: Nov 19th 2015

Occupation: Rentner (bis 1997 -Flugkapitän)

  • Send private message

1

Monday, January 4th 2016, 7:20am

Takelung: hier Groß-Obermarsrah, Groß-Untermarsrah

Hallo Fachleute,
die Takelung in der Reihenfolge von unten Großrah, Groß-Untermarsrah, Groß-Obermarsrah, Groß-Bramrah, Groß-Royalrah hat meist gleiche, vertikale Abstände. Nur der Abstand zwischen Groß-Untermarsrah und Groß-Obermarsrah ist wesentlich enger. Was ist der Grund? Lasst mich nicht dumm verkommen! Danke Euch
Erwin.Josef

Helmut B.

Hennings Dino

  • "Helmut B." is male

Posts: 11,115

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

2

Monday, January 4th 2016, 8:32am

Moin Erwin.Josef.

Ich vermute, dass Du Dich auf den Zustand der Rahen ohne gesetzte Segel beziehst. Bei voller Besegelung sind nämlich die Abstände der Rahen untereinander nahezu gleich.
Wenn aber zum Beispiel das Marssegel nicht gesetzt ist, wird die Obermarsrah an einer Talje abgefiert, also nach unten abgesenkt.
Auch andere Rahen können so gefiert werden. (Die untersten Rahen sowie die jeweils unteren Rahen der Marsstenge und der Bramstenge sind allerdings fest, nur um den Mast drehbar.)

Dies macht man, um die Topplast zu vermindern, etwa früher bei einem nicht oder nicht voll abgeladenen Schiff oder bei schwerem Wetter.

Hier ein Bild meines Modells der PREUSSEN mit abgesenkten Rahen. Das Modell gibt den unbeladenen Zustand im Hafen wieder:

Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Gustav (04.01.2016), Hans-Joachim Möllenberg (04.01.2016)

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks