This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Saturday, November 6th 2010, 4:10pm

Supermarine Spitfire Ia, Kartonowy Arsenal 3/2010 (Halinski), 1:33

Hallo Bastelfreunde,

die jüngste Neuerscheinung aus dem Hause Halinski ist ein ‚Lieblingsjäger’ (sozusagen, neben der Messerschmitt Bf-109), die Spitfire Ia in der Darstellung der Maschine mit den Kennbuchstaben ZP-A geflogen vom Befehlshaber des 74.Geschwaders der Royal Air Force, Sqn Ldr Adolph „Sailor“ Malan, Flugplatz Hornhurch/Großbritannien, Beginn der Luftschlacht um England, anlässlich deren 70. Jahrestags.
Der Entwurf stammt fast traditionell schon von den ‚Hauskonstrukteuren’ des Verlags, Marcin Grygiel und Marcin Dworzecki.
Das Modell ist auf insgesamt 4 Blättern (teilweise mit beidseitigem Druck versehenen) 24 cm x 34 cm großen und ca. 140 g/m² starken Papier des Bogens gedruckt, dazu kommen noch 2 Seiten (Blätter) mit den zu verstärkenden Spantenelementen bzw. mit Schablonen, den eng zu rollenden Teilen und ein paar Montagezeichnungen, sowie 5 Seiten mit insgesamt 45 aussagekräftige s/w 3 D- Montagezeichnungen und Bilder des kompletten Modells in verschiedenen Ansichten, und natürlich die ergänzende Bauanleitung und die Geschichte des Flugzeugs und des Piloten, der dieses Exemplar geflogen hatte, gehalten in polnischer Sprache – das ist auf dünner Papiersorte (ca. 80 g/m²) gedruckt (Dazu kommt noch eine Seite mit der hausinternen Werbung mit dem Probebau der Schiffsmodelle der Scharnhorst 1943 und der Takao 1944 – Bögen, die erscheinen sollen, und die letzte Seite, die die bald erscheinenden Modelle und den Bau des fertigen Prototypen der Spitfire zeigen).

Bei der Farbgebung gibt es Interessantes zu vermelden – die unteren Flächen des Modells sind in halb-halb Tarnbemalung gehalten- eine Hälfte hellgrau, die andere Hälfte dunkelgrau, dazu kommt die Alterung und die detailgetreue Darstellung. Neu ist hier auch die Möglichkeit der Flügelklappen als offen darzustellen.
Das etwa 630 Elemente (inklusive der Schablonenteile) zählende Modell des Klassikers unter den Jägers des Zweiten Weltkriegs misst im gebauten Zustand in diesem Maßstab von 1:33 ca. 34 cm an Spannweite.
Zu diesem Modell ist übrigens ein Spantesatz (Lasercut) und eine Kanzel erhältlich.
frettchen has attached the following images:
  • DSCI5282.jpg
  • DSCI5283.jpg
  • DSCI5284.jpg
  • DSCI5285.jpg
  • DSCI5286.jpg
  • DSCI5287.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "frettchen" (Nov 7th 2010, 10:22am)


2

Saturday, November 6th 2010, 4:12pm

...und noch ein paar Ansichten vom Bogen.

servus

frettchen
frettchen has attached the following images:
  • DSCI5288.jpg
  • DSCI5289.jpg
  • DSCI5290.jpg
  • DSCI5291.jpg

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks