This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Robert Hoffmann" is male
  • "Robert Hoffmann" started this thread

Posts: 5,569

Date of registration: Oct 19th 2005

  • Send private message

1

Monday, May 16th 2016, 1:54pm

Superkurzbericht Nord Noratlas , ecardmodels( der Kampfflieger), skaliert von 1:100 auf 1:250 ( fertig)

naja,
die Pfingsttage laden geradezu ein zum Basteln, und da mich die Otter/Natter zur Zeit nicht ganz so motiviert, habe ich mal wieder die Fliegersektion unsicher gemacht. Gefunden habe ich den Bogen der Notatlas, welche es ja auch von WHV im Maßstab 1:50 gibt. Über Ecardmodels gibt es seit kurzem 6 Versionen in 1:100, darunter auch die Luftwaffenversion.
Man bekommt für wirklich sehr geringes Entgelt 1 Seite Bauanleitung und 3 Seiten Teile. Alles sehr übersichtlich und nicht ausufernd, ideal zum skalieren .

Die Bilder zeigen den recht raschen Baufortschritt.





Noch einige Anmerkungen zum Modell: grundsätzlich sollte man die vorhandenen Laschen an den Teilen abschneiden und lieber mit hinterlegten Laschen arbeiten. Die Spant zu Spant Methode ist bei diesem Maßstab einen echte Herausforderung, ich habe sie hauptsächlich für den Rumpf benutzt, am Leitwerk nicht. Die Übergänge könnte man besser hinkriegen, bezeichnen wir das Ganze dann mal lieber als eine Machbarkeitsstudie :D

Es fehlen jetzt nur noch die Fahrwerke und die Spinner, mal sehen ob das heute noch was wird.

Liebe Grüße
Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

Posts: 517

Date of registration: Jan 25th 2015

Occupation: Ingenieur und ehemals Lehrerin

  • Send private message

2

Monday, May 16th 2016, 2:27pm

Hallo Robi,

Super Modell. Gibt es in verschiedenen Ausführungen
Hast Du deine Hand versehentlich mit scaliert?
Speziell der abgesetzte kleine Finger hilft vermutlich beim Fixieren der Kleinstteile.

Schönes Pfingsten
Peter (Ulli sitzt an der Monte Rosa)

  • "Robert Hoffmann" is male
  • "Robert Hoffmann" started this thread

Posts: 5,569

Date of registration: Oct 19th 2005

  • Send private message

3

Monday, May 16th 2016, 2:38pm

Danke für den Hinweis, das Bild habe ich dann mal entfernt, aber warum das so ist? keinen Schimmer.

Die Versionen: 2x französische Versionen ( 1x Afrika), Portugal, Israel, Griechenland, und BW, Kostenpunkt 3 US Dollar, alle zusammen 14 US Dollar.
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

  • "Joachim Frerichs" is male

Posts: 5,280

Date of registration: Jan 23rd 2005

Occupation: Kfz-Sachverständiger

  • Send private message

4

Monday, May 16th 2016, 5:14pm

Ahoi Robi,

danke für den Tipp. Die deutsche Version habe ich mir geordert.


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

  • "Robert Hoffmann" is male
  • "Robert Hoffmann" started this thread

Posts: 5,569

Date of registration: Oct 19th 2005

  • Send private message

5

Tuesday, May 17th 2016, 12:09am

So, und nu ist sie fertig.

Fahrwerk dran und die Propeller ebenfalls. Es wurde zum Schluß nochmal etwas knifflig, insbesondere wegen der Fahrwerksteile. Die Stelzen mussten nämlich gerollt werden. DA ich 160er Karton benutzt habe, wurde das Papier nach dem Ausschneiden etwas angefeuchtet und dann das Papier gespalten, danach gerollt und das ging auch gut.

Hier die vorläufigen Abschlußfotos:





Liebe Grüße
Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

  • "modellschiff" is male

Posts: 12,137

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

6

Tuesday, May 17th 2016, 10:24am

Hallo Robert,
hätte bei dieser Größe(Kleinheit) nicht auch 120gr Material genügt? Schiffe in 1:250 ind ein flieger in diesem Maßstab, das ruft doch nach einem Diorama.
Ulrich

  • "Robert Hoffmann" is male
  • "Robert Hoffmann" started this thread

Posts: 5,569

Date of registration: Oct 19th 2005

  • Send private message

7

Tuesday, May 17th 2016, 2:13pm

Moin Ulrich,

man könnte auch 120er Grammatur benutzen, würde in einigen Bereichen helfen. Wie gesagt, es war ein spontaner Entschluss die Nora zu bauen, quick and dirty. Das einzig verbliebene Problem ist, das der Flieger ein Schwanzhocker ist, da muss ich heute Abend noch mal etwas den Bug auftrennen und kleine Gewichte platzieren.

Abschlussbilder folgen dann heute Abend.

Liebe Grüße
Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

  • "Robert Hoffmann" is male
  • "Robert Hoffmann" started this thread

Posts: 5,569

Date of registration: Oct 19th 2005

  • Send private message

8

Tuesday, May 17th 2016, 8:00pm

und hier sind die Abschlussbilder:




sollten eurerseits noch Fragen bestehen, immer raus damit.
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

M_40 (18.05.2016), Mainpirat (19.05.2016)

Posts: 517

Date of registration: Jan 25th 2015

Occupation: Ingenieur und ehemals Lehrerin

  • Send private message

9

Tuesday, May 17th 2016, 8:22pm

Hallo Robi,

Sehr schön gebaut. Du hast dir ja inkl original Propellernaben und Fahrwerken den vollen Bogen gegeben.

Ich denke, für die 250iger Fraktion eine schöne Ergänzung zu den Schiffsmodellen und den mittlerweile auch gut vertretenen Automodellen. Gibt sicher schöne Dioramen.
120ger Papier geht ganz gut -man muss nur mit dem Weißwein aufpassen, sonst gibt es Wülste an den Spanten.

Gruß Peter

  • "Robert Hoffmann" is male
  • "Robert Hoffmann" started this thread

Posts: 5,569

Date of registration: Oct 19th 2005

  • Send private message

10

Tuesday, May 17th 2016, 9:00pm

Moin Peter,

Du scheinst auch die Autokorrektur zu haben, natürlich immer Vorsicht mit dem Weißwein, und natürlich auch mit dem Weißleim.

Ich habe mir fast alles gegeben, nur die Reifen wurden etwas mit Finnpappe modifiziert, die Originale waren doch etwas arg dick. Es könnte ja sein das die Nora bald ein Revival bei der Luftwaffe erlebt, der A 400 M scheint ja schon am Boden zu zerbröseln ;(

Ich such immer mal nach skalierbaren Fliegern für 1:250, Kriterien sind halt gute Relation der Teile und Machbarkeit, und sie sollten von der BW sein. Nächstes Projekt könnte die Gina von Geli werden, leider gibt es keine gescheite Phantom in BW Livree. Das wär mal ein Ding. Oder auch mal eine Transall ( aber die bleibt wohl ein ewiger Wunsch)

Liebe Grüße
Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

Walter Werner

Professional

  • "Walter Werner" is male

Posts: 232

Date of registration: Mar 19th 2007

Occupation: Rentner

  • Send private message

11

Tuesday, May 17th 2016, 10:28pm

Hallo Robi,
die Nora ist schön geworden.

Das Original habe ich in guter Erinnerung (ca. 450 Flugstunden).
Seit geraumer Zeit konstruiere ich die Nora in 1/100 mit Inneneinrichtung für meine Fallschirmspringer.


Die Transall konstruiere ich ebenso, vermutlich kommt die Anfang nächsten Jahres von mir in 1/50.
Du kannst ja schon mal die Fahrwerksschächte in 1/250 Probebauen

Gruß
Walter

  • "Robert Hoffmann" is male
  • "Robert Hoffmann" started this thread

Posts: 5,569

Date of registration: Oct 19th 2005

  • Send private message

12

Tuesday, May 17th 2016, 10:46pm

Hüstel, moin Walter

reichlich kleinste Spanten, oh je

Aber interessante Meldung, ich bin gespannt auf die gute,alte Trall

liebe Grüße
Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

13

Thursday, May 19th 2016, 8:05pm

moin Walter

@@Die Transall konstruiere ich ebenso, vermutlich kommt die Anfang nächsten Jahres von mir in 1/50.


Großartig :thumbsup:

Gruß aus Hamburg

Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

Philipp Tietz

Professional

  • "Philipp Tietz" is male

Posts: 633

Date of registration: Aug 24th 2006

  • Send private message

14

Friday, May 20th 2016, 8:00pm

Hi Robert!

Goiles Teil! Mir juckt es auch schon wieder ind en Fingern, was skaliertes zu Papier zu bringen... Aber erstmal muss ich die letzten Schwanenhalslüfter der Helgoland hinter mich bringen... Die nerven, die Teile!


Wir sehen uns!


Philipp
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte: 'wo kämen wir hin?' und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?"

  • "Robert Hoffmann" is male
  • "Robert Hoffmann" started this thread

Posts: 5,569

Date of registration: Oct 19th 2005

  • Send private message

15

Friday, May 20th 2016, 8:14pm

ich kann dich verstehen, Philipp, mir erging es ebenso. Aber nach dieser Kleinteilschlacht solltest du durch sein.

Liebe Grüße
Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks