Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

81

Tuesday, August 21st 2012, 12:04pm

Moin Robi,
s.u.:

Hier nun – wie versprochen – ein kleines Fazit zum Bau der SUNNANVIK:
Vorweg: Sie hat Spaß gemacht, diese von der Erscheinung her etwas eigenwillige Dame mit ihren Ecken und Kanten (Aufbau) und dem etwas altertümlich wirkenden Bug, der wohl der Eisgängigkeit des Schiffes geschuldet ist.
Kleinere Passungenauigkeiten (Brücke, Beladeeinrichtung, Rumpf achtern) ließen sich recht leicht beheben, so dass sie jedenfalls nichts mehr so sehr störend ins Auge fallen. Diffizil war für mich vor allen die Brücken-Baugruppe, Geduld bei der Herstellung der recht filigranen Zylinder der Beladeeinrichtung gefragt und natürlich bei der Bestückung mit LC-Relings, Leitern und Handläufen. Andererseits ist hat die Sunnanvik keine Relings als konstruktives Element, die abzuschneiden gewesen wären, sondern Gunnar hat sie separat konstruiert. Das erleichtert die Arbeit doch sehr!
Ein wenig als „Stilbruch“ habe ich es empfunden, dass Gunnar einerseits doch recht gute Details liefert, andererseits (z.B. beim Schornstein, den Masten und bei den Teleskopkränen) ruhig ein wenig mehr „Butter bei die Fische“ hätte tun können. Auch ich bin kein PC-Freak, der in der Lage wäre, Details selbst zu konstruieren.
Alles in allem konnte ich in rd. 4 Wochen ein nicht oft gesehenes / gebautes Modell basteln. Wie Gunnar selbst in seiner schwedisch / englischen Bauanleitung schreibt, sollte man sich aber schon etwas mit dem Kartonmodellbau befasst haben. Einem Anfänger ist die SUNNANVIK nicht zu empfehlen. Aber warum sollte ein Anfänger auch gerade auf diesen „Exoten“ abfahren ???
Die Fotos von der „Jungfernfahrt“ liefere ich noch nach und werde nun wohl doch noch ein „paar Strippen“ ziehen und wenigstens die Masten noch abspannen… .
Gruß
Kurt

  • "andiruegg" is male

Posts: 1,834

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

82

Tuesday, August 21st 2012, 5:02pm

Hoi Kurt

Ein interessantes Schiff sehr schön gebaut! Gratuliere. Ich hätte jedenfalls grosse Mühe, noch "Falten" zu finden. Aber im Moment lasse ich sowieso meine Finger vom Karton, denn sie sind so verschwitzt, dass der Karton mehr Falten werfen würde als ich beseitigen könnte.

Ich freue mich auf die versprochenen Bilder und grüsse dich aus dem ebenso heissen Süden

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau:IJN Mogami vor (answer) und nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau , USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

J.R.

Master

  • "J.R." is male

Posts: 1,838

Date of registration: May 30th 2011

Occupation: Öl-Magnat

  • Send private message

83

Tuesday, August 21st 2012, 5:41pm

Aber warum sollte ein Anfänger auch gerade auf diesen „Exoten“ abfahren ???
Moin Kurt,

naja, also wenn ich an meinen Beginn beim Schiffbau denke, frage ich : Warum nicht ?? Es handelt sich in jedem Fall auch optisch

um ein wirklich interessantes Schiff und was die Detaillierung angeht, finde ich es hochinteressant, hier und da noch was

drannzufummeln ( wie so viele hier ). Aber weißt Du, was ich an DEINER "Sunnanvik" am besten finde?.........Deinen Baubericht! Mit

dieser Aussage möchte ich den Bau an sich gar nicht schmälern, aber ich beende so ziemlich jeden gelesenen Beitrag von Dir mindestens

mit einem breiten lächeln, ungefähr so: ^^, manchmal sogar so: :D .

Wenn Du mich fragst, mach einfach weiter so. Ich habe jede menge Spaß und jedes Deiner Schiffe ist eine Bereicherung im Forum ( auch wenn

die Ladys nicht immer so parrieren ).

Viele Grüße

Jens

P.S.:Ich habe übrigens keine Ahnung, was Du da als nächstes begonnen hast, bin aber in freudiger Erwahrtung auf die Auflösung des Rätsels!
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male

Posts: 11,089

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

84

Wednesday, August 22nd 2012, 9:50am

Moin Kurt,

da ja Dein Zementzossen noch nicht ganz fertig ist, warte ich mal auf die Takelage... :D

Aber das bisherige Ergebnis ist schon mal sehr sehenswert! Glückwunsch!
Zu den Handläufen habe ich die gleiche Meinung wie Robi. In 1:250 würde bestenfalls ein aufgeklebtes Stück Federstahldraht (0,2 - 0,3 mm) ausreichen. Wegen des im Original sehr geringen Abstands von der Wand kann man die Träger weglassen (und verdeckt dabei noch gleichzeitig die schwarzen Linien).
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

85

Wednesday, August 22nd 2012, 5:03pm

@andiruegg:
Ja,ja - besonders bei Tintenstrahldrucken wie diesem machen sich Schweißfinger besooonders gut! - Ansonsten: Danke für das Lob - das baut auf!

@ J.R.:
Na, da lohnt es sich doch, so einen Bericht mit diesem und jenem kleinen "Gimmick" zu versüssen, statt praktisch "nur" eine erweiterte Bauanleitung zu liefern! - Danke!

@Wiesel:
Takelage? - s.u. - Und was die Handläufe betrifft, gebe ich Euch Recht. Wie so oft: beim nächsten Schiff wird alles anders.. Hier wollte ich sie nun wegen zu erwartender "Kollateralschäden" nicht wieder runter reissen.

Kurt war noch ein bißchen fleißig und hat - so gut es eben ging - noch ein wenig "getakelt".
Die beiden Masten habe ich nach den Fotos aus dem Netz (mit Wonder Wire) abgespannt, genau so, wie ich die Kräne für die Zodiaks und die Davids damit ausgestattet habe. Auf das Peildeck kamen noch drei (aus Pinselborsten gefertigte) Antennen. Bei den Strippen "über die Toppen" bin ich mir nicht sicher... könnte so sein... aber auch nicht. Die zur Verfügung stehenden Fotos verschiedener Quellen geben dazu recht wenig her.

Hier nun meine Abschlussfotos. Zuerst noch einige Detailaufnahmen:
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Cap Norte 007.jpg
  • Cap Norte 008.jpg
  • Cap Norte 009.jpg
  • Cap Norte 010.jpg
  • Cap Norte 011.jpg
  • Cap Norte 012.jpg

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

86

Wednesday, August 22nd 2012, 5:14pm

...und schon wird die SUNNANVIK zur Jungfern- und Werftabnahmefahrt auf die Ostsee entlassen. Die Werft wird sich aus dem Anlass der Indienststellung ihres neuen Babys einen schönen, in der Hand gewärmten, 18-jährigen Single Malt genehmigen. Danke für Euer Interesse, das ja bei einem "Zivilen" nicht selbstverständlich ist. Ich danke auch für Eure Tipps und Hinweise und selbstverständlich auch für die konstruktive Kritik. Ich hoffe, Ihr seid auch bei meinem Folgeprojekt CAP NORTE mit dem gleichen Interesse wieder dabei und habt Spass daran, den Bericht zu lesen.
Gruß aus Kiel,
Kurt
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Cap Norte 013.jpg
  • Cap Norte 014.jpg
  • Cap Norte 015.jpg
  • Cap Norte 016.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "SHIPLOVER48" (Aug 22nd 2012, 6:26pm)


  • "Jochen Haut" is male

Posts: 6,905

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Pensionär

  • Send private message

87

Wednesday, August 22nd 2012, 6:11pm

Moin Kurt,
Glückwunsch zu diesem schönen Modell! Und genieße Deinen Whisky!
Gruß aus FL
Jochen

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

88

Thursday, August 23rd 2012, 7:10pm

Hab' ich (sogar noch einen zweiten, nachdem mal wieder der Gewinner gewonnen hat) Tut mir wirklich Leid, nachdem die Weiche-Handewitter eigentlich vorher gar nicht schlecht ausgesehen haben... ^^
Gruß
Kurt

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male

Posts: 11,089

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

89

Saturday, August 25th 2012, 9:40am

Hallo Kurt,

herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung dieses wenig gezeigten Modells! Die Proportionen dieses Schiffes sind vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, aber dadurch fällt es in einer Sammlung aber auch besonders ins Auge. Spezialschiffe sehen halt oft etwas ungewöhnlich aus (in diesem Fall bestimmt durch die Eisklasse und wohl auch dadurch, dass sie eine ganze Anzahl Passagiere mitnehmen konnte).

Über die genaue Takelung findet man in der Tat recht wenig Brauchbares. Dann ist es sicher besser, eher wegzulassen. Das hast Du ja auch im Wesentlichen so gemacht. Nicht so ganz anfreunden kann ich mich allerdings mit der "Wünschelrute" an der Vorderkante des Peildecks. Das Gebilde stellt Antennenzuleitungen dar, oder? Und ich habe mir überlegt, dass bei etwas Unachtsamkeit der Ausleger des Hydraulikkrans rasch einmal die lange Leine vom vorderen Mast zum Mast auf dem Peildeck abgetakelt hätte...

Ich wünsche Dir nun viel Erfolg mit der CAP NORTE! Auch ganz schön interessant - klasse Modellauswahl!
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Maik C

Professional

  • "Maik C" is male

Posts: 1,272

Date of registration: Apr 11th 2007

Occupation: Industriepolsterer

  • Send private message

90

Saturday, August 25th 2012, 11:49am

Hallo Kurt,

Möchte dir auch mein Glückwunsch zu der SUNNANVIK aussprechen.
Da ich ein großer Freund von Arbeitsschiffen bin, mag ich dieses Model sehr.Du hast es sehr schön gebaut :thumbsup: .
Mit der Wünschelrute :D muß ich Helmut recht geben wirkt wirklich etwas eigenartig.Wenn das Garn an der Kante nicht so ein Bogen machen würde dann wär es glaub ich ok.

LG Maik

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

91

Saturday, August 25th 2012, 1:21pm

@ Helmut (Wiesel) & Maik C:

Ich gebe Euch Recht und hab' die "Wünschelrute" (ja, sollten wirklich Antennen darstellen...) schon runter genommen. Sieht jetzt zwar wieder ziemlich "nackt" aus, ist aber sicher die richtige Entscheidung.
Gruß
Kurt