Hanseatic

Professional

  • "Hanseatic" is male
  • "Hanseatic" started this thread

Posts: 271

Date of registration: Nov 8th 2004

Occupation: Diplom-Agraringenieur

  • Send private message

1

Saturday, March 9th 2019, 10:05am

Seebäderschiff "Wappen von Hamburg" - Hadag (HMV - 1:250)

Moin,

Nach der Fertigstellung meiner „Pica“ und „Sloman Alstertor“ ist es Zeit für ein neues Projekt! Kein Doppelprojekt und etwas weniger Teile sollen diesmal zu verbauen sein.

Meine Wahl ist auf das Hadag Seebäderschiff „Wappen von Hamburg“ gefallen. Sie und auch die etwas ältere „Alte Liebe“ gehörten zu den Konstanten meiner Schulzeit an den Landungsbrücken in Hamburg und ich erinnere mich an mehrere Fahrten, sogar eine meines gesamten Gymnasiums, nach Helgoland.

Der von Carsten Horn konstruierte Bogen sieht grundsätzlich vielversprechend aus. Hier im Forum ist sie auch schon das eine oder andere Mal aufgetaucht.

Wie schon häufiger in den vergangenen Jahren bin ich aber mit dem Druckresultat bei HMV nicht so ganz einverstanden. Gestört haben mich vor allem der „wolkige Druck“ (die Fahrgäste haben doch nicht die halbe Düne von Helgoland in ihren Schuhen mit an Deck geschleppt ;-), die eher blaugrüne Farbwahl der Decks sowie ein ziemliches Grüngelb für den Schornstein. Also einscannen und umfärben!

Lange habe ich auch überlegt, ob ich die ziemlich großen Fenster ausschneide........ich mache es jetzt und hoffe, dass mich das Endergebnis überzeugen wird. Zur Not muss ich nochmal neu ran!

Mein erstes Bild zeigt das fertige Spantengerüst mit montierten Decks achtern und für die Back, das Botsdeck sowie die Aufbauwände für das Bootsdeck. Ich habe sie bereits jetzt angebracht, weil ich so sicherstellen wollte, dass das Bootsdeck völlig plan wird bzw. sich keine hässlichen Spalte zwischen Deck und Wand auftun.

Anschließend werde ich mich an die Vorbereitung und Montage der Bordwände machen.

Viele Grüße aus New Delhi,
Michael
Hanseatic has attached the following image:
  • DSC02237.jpg

15 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Joachim Frerichs (09.03.2019), Hans-Joachim Möllenberg (09.03.2019), Shipbuilder (09.03.2019), Ulli+Peter (09.03.2019), Unterfeuer (09.03.2019), Wolfgang Lemm (09.03.2019), peterb (09.03.2019), Pianisto (09.03.2019), Gustav (09.03.2019), Eberhard H. (10.03.2019), delong (10.03.2019), Fiete (11.03.2019), mlsergey (11.03.2019), Harald Steinhage (18.03.2019), Dirk Göttsch (15.04.2019)

  • "Hans-Joachim Möllenberg" is male

Posts: 4,091

Date of registration: Nov 4th 2007

Occupation: Marineoffizier a.D.

  • Send private message

2

Saturday, March 9th 2019, 11:41am

Moin, moin Michael,

wieder ein tolles Modell, dass bei dir auf den Helgen gekommen ist :thumbup:! Deine Kritik am Druck kann ich bestätigen, ich war dbzgl. auch etwas enttäuscht, als ich den Bogen vor 2 Jahren in den Händen hielt. Die Überdeckung des Kartons mit der Druckfarbe ist (gerade beim Oberdeck) "wolkig", mir scheint, dass auf der Papieroberfläche nicht genug Farbe stehen bleibt. Die Farben insgesamt wirken etwas "verschmutzt" und nicht klar, was mir aber in der Vergangenheit auch bei anderen Bögen schon aufgefallen ist. Anyway.....ein sehr ansprechendes Modell und die ausgeschnittenen Fenster....richtig gut....das wird schon ;)!

Gruß von der stürmischen, aber sonnigen Ostsee
HaJo

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Shipbuilder (09.03.2019), Fiete (11.03.2019)

Hanseatic

Professional

  • "Hanseatic" is male
  • "Hanseatic" started this thread

Posts: 271

Date of registration: Nov 8th 2004

Occupation: Diplom-Agraringenieur

  • Send private message

3

Sunday, March 10th 2019, 9:03am

Moin,

zunächst Dank den Knöpfchendrückern.

Dieses lange Wochenende (den Damen sei dafür Dank!) kam mir doch sehr zupass. Nachdem ich schon am Freitag die Bordwandteile ausgeschnitten hatte, gab es ja gestern zunächst die Aufbauwände des Bootsdecks. Das Vorbereiten der Bordwände ging dann schneller als gedacht. Zum einen bereits vertraut mit den rückseitigen Linien zum Ausschneiden waren das Vorformen der Teile sowie das „Verglasen“ mit Antistaticfolie dann alles keine große Aktion.


Für das achterne Ende der heckseitigen Rumpfteile empfehle ich innen einen zusätzlichen Kartonstreifen aufzukleben. Die so verdoppelte Kante bieten dann mehr Stabilität und Auflagefläche für den Heckspiegel der Wappen von Hamburg. Außerdem ist es nötig den Verbindungsstreifen für die oberen und unteren Rumpfteile an den äußeren Enden zu knicken. Dieser Knick in der Rumpfwand ist vor allem am vorderen Abschluss der Aufbauten im Bugbereich sehr deutlich.

Heraus kommt ein wirklich sehr eleganter Schiffrumpf! Carsten Horn hat ihn prima konstruiert; die Teile passen ganz ausgezeichnet – es bleibt halt bei jedem Schiff der Nervenkitzel, die Bordwände anzukleben. Viel kann dabei schief gehen und eigentlich ist der Nervenkitzel für mich auch nur ein geringer Unterschied, ob ein Model als einfach oder schwierig kategorisiert wird.

Viele Grüße aus New Delhi,
Michael
Hanseatic has attached the following images:
  • DSC02240.jpg
  • DSC02242.jpg
  • DSC02245.jpg
  • DSC02243.jpg

This post has been edited 2 times, last edit by "Hanseatic" (Mar 12th 2019, 11:44am)


17 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Joachim Frerichs (10.03.2019), theo modellbau (10.03.2019), Shipbuilder (10.03.2019), Pianisto (10.03.2019), Eberhard H. (10.03.2019), peterb (10.03.2019), Gustav (10.03.2019), Willi H. (10.03.2019), Hans-Joachim Möllenberg (10.03.2019), Matthias Peters (10.03.2019), Evilbender (10.03.2019), Wolfgang Lemm (10.03.2019), Fiete (11.03.2019), mlsergey (11.03.2019), Sculptor (14.04.2019), Dirk Göttsch (15.04.2019), Müller1950 (22.04.2019)

Pianisto

Master

  • "Pianisto" is male

Posts: 903

Date of registration: May 8th 2009

Occupation: Pianist

  • Send private message

4

Sunday, March 10th 2019, 10:57am

Hallo Michael,

freue mich, dass dir der Rumpf so gut gelungen ist. In einer Disskusion mit Carsten hatte ich damals ihm die Wappen vorgeschlagen und mich sehr gefreut, dass er die Idee aufgenommen hatte.

Gruß pianisto

Hanseatic

Professional

  • "Hanseatic" is male
  • "Hanseatic" started this thread

Posts: 271

Date of registration: Nov 8th 2004

Occupation: Diplom-Agraringenieur

  • Send private message

5

Sunday, March 17th 2019, 6:41am

Moin,

inzwischen habe ich das Brückendeck erreicht. Was weitere Decksaufbauten angeht, warten auf mich noch die Kommandobrücke sowie das Peildeck. Für alle bisherigen Decks sind auch bereits alle Schanzkleidstützen sowie die entsprechenden Handläufe montiert. Gut, dass die Stützen nicht verdoppelt werden sollen. Im Ergebnis sieht das für mich ziemlich überzeugend aus. Ebenso habe ich die extra Scheuerleisten angeklebt.

Schon der Testbau auf dem HMV Deckblatt zeigt, dass der Übergang von der seitlichen Aufbauwand (54c/55c) zur Frontwand (64) nicht ganz einfach zu sein scheint. Auch bei anderen Bauten hier im Forum konnte ich sehen, dass das nicht ganz ohne Herausforderungen war. Ein wenig andrücken ja – aber das stauchen sollte man sich unbedingt verkneifen. Als hilfreich hat sich hier erwiesen, die „Bank“ (Bauteil 67) zu verdoppeln – bei leichter Kürzung der Bauteile 66 und 66a, auf denen sie aufliegt. Das bringt meines Erachtens die erforderliche Stabilität, die Vorderwandteile und Frontwand miteinander zu verbinden.

Die Wappen von Hamburg macht wirklich einen sehr schnittigen Eindruck!

Viele Grüße aus New Delhi
Michael
Hanseatic has attached the following images:
  • DSC02271.jpg
  • DSC02272.jpg
  • DSC02275.jpg

10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ulli+Peter (17.03.2019), Joachim Frerichs (17.03.2019), Klaus-D. (17.03.2019), Hans-Jürgen (17.03.2019), Willi H. (17.03.2019), Wolfgang Lemm (17.03.2019), Fiete (18.03.2019), mlsergey (18.03.2019), Michael Kirchgäßner (19.03.2019), Dirk Göttsch (15.04.2019)

  • "Robert Hoffmann" is male

Posts: 5,898

Date of registration: Oct 19th 2005

  • Send private message

6

Sunday, March 17th 2019, 7:09am

Moin Michael

sauberer Bau bis dato, und ja: schnittig ist Sie. Weiter so, macht Spaß zuzusehen.

Liebe Grüße nach Delhi
Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

Hanseatic

Professional

  • "Hanseatic" is male
  • "Hanseatic" started this thread

Posts: 271

Date of registration: Nov 8th 2004

Occupation: Diplom-Agraringenieur

  • Send private message

7

Monday, April 1st 2019, 3:14pm

Moin,

.....ich habe das Peildeck erreicht und bin jetzt mit den Aufbauten fertig.

Die kleinen Decksvorsprünge an der Brückenfront sind wirklich sehr stimmig und sorgen dafür, das Seitenprofil gut getroffen wird.

Derzeit wirkt sie fast toplastig mit dem gegenüber der Alten Liebe zusätzlichen Kabinendeck und angesichts dessen, dass sie doch ein eher schmales Schiff ist.
Wenn dann eines Tages die Rettungsboote montiert sein werden, dürfte das schon anders aussehen.

Viele Grüße aus New Delhi,
Michael
Hanseatic has attached the following images:
  • DSC02277.jpg
  • DSC02278.jpg
  • DSC02280.jpg

15 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Fiete (01.04.2019), Evilbender (01.04.2019), Shipbuilder (01.04.2019), Matthias Peters (01.04.2019), Joachim Frerichs (01.04.2019), Hans-Joachim Möllenberg (01.04.2019), Ulli+Peter (01.04.2019), Willi H. (01.04.2019), Pianisto (01.04.2019), Wolfgang Lemm (02.04.2019), mlsergey (02.04.2019), Thomasnicole05 (02.04.2019), Gustav (02.04.2019), Sculptor (14.04.2019), Dirk Göttsch (15.04.2019)

  • "Unterfeuer" is male

Posts: 1,385

Date of registration: May 28th 2015

Occupation: Jurist

  • Send private message

8

Monday, April 1st 2019, 6:48pm

Moin Michael,

Dein sauberer Bau lässt die Eleganz der WAPPEN aber auch wirklich toll zur Geltung kommen, ich bin begeistert!
Viele Grüße Nils

"My brain hurts!" (Mr. Gumby)

Im Bau: Tonnenleger BRUNO ILLING (HMV 1:250), SRK HERMANN RUDOLF MEYER (Passat 1:250), Dampfer PRÄSIDENT (WHV 1:250)

Hanseatic

Professional

  • "Hanseatic" is male
  • "Hanseatic" started this thread

Posts: 271

Date of registration: Nov 8th 2004

Occupation: Diplom-Agraringenieur

  • Send private message

9

Sunday, April 14th 2019, 7:12am

Moin,


wieder einmal herzliche Dank für die zahlreichen Likes und das Lob von Niels.

Für die typische Silhouette der Wappen von Hamburg sind natürlich die beiden Abgaspfosten und der Scheinschornstein unabdingbar!

Letzteren zu bauen war nicht so ganz einfach. Durch mein Umfärben (ich wollte das Grün aus dem Gelb entfernen) hatte ich natürlich keine schönen Schneidlinien auf der Rückseite. Dafür habe ich dann das Originalbauteil „geopfert“ und entsprechend auf dem eigenen Bauteil markiert. Nichts desto trotz hatte ich den Eindruck, dass der Mantel (Bauteile 122) um das Spantengerüst (Bauteile 112 – 119) etwas zu groß ausfallen. Die Lösung für mich: Abschneiden am unteren Rand von rd. 1mm – dann landet man ungefähr aus Höhe der Tür auf der rechten Seite und dann schloss auch oben das Spantengerüst mit den zuvor komplett zusammengeklebten Mantelteilen ab. Die beiden Antennenmasten hebe ich mir für später auf. Zu groß ist derzeit die Gefahr, dass sie bei anderen Montagearbeiten beschädigt werden.

Dem Brückendeck und dem Kommandobrückendeck habe ich schon eine Reling verpasst. Meine Option ist die feine vierzügige Reling, die von Sämann über den Passat-Verlag vertrieben wird. Montiert habe ich auch schon die Davits für die vier Rettungsboote. Mit ihrer endgültigen Montage (einschl. noch etwas Feinschliff) will ich aber noch warten, bis ich die Ankerwinden auf den Plattformen fertig habe sowie die Reling auf dem Bootsdeck sowie die Niedergänge zwischen Bootsdeck und Brückendeck stehen.

Viele Grüße aus New Delhi,
Michael
Hanseatic has attached the following images:
  • DSC02287.jpg
  • DSC02288.jpg

19 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

schnecke (14.04.2019), csmodelisme (14.04.2019), Robert Hoffmann (14.04.2019), Evilbender (14.04.2019), Unterfeuer (14.04.2019), theo modellbau (14.04.2019), Klaus-D. (14.04.2019), Spitfire (14.04.2019), Gustav (14.04.2019), Sculptor (14.04.2019), Pianisto (14.04.2019), Joachim Frerichs (15.04.2019), Fiete (15.04.2019), Pitje (15.04.2019), Hans-Joachim Möllenberg (15.04.2019), Dirk Göttsch (15.04.2019), Heiner (15.04.2019), mlsergey (16.04.2019), delong (17.04.2019)

  • "Jochen Haut" is male

Posts: 7,384

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Pensionär

  • Send private message

10

Sunday, April 14th 2019, 9:26am

Moin Michael,
ein super Bau!!!
Gruß aus Flensburg
Jochen

  • "Evilbender" is male

Posts: 477

Date of registration: Aug 23rd 2007

  • Send private message

11

Monday, April 15th 2019, 10:33am

Eine sehr schöne und elegante Linienform und toll umgesetzt Michael!!

Grüße Torsten

  • "modellschiff" is male

Posts: 12,920

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

12

Monday, April 15th 2019, 5:48pm

Hallo Michael,
sehr elegant die WvH. Eine Frage: Welcher Klebstoff eignet sich am Besten in der Hitze von Neu Delhi?
Ulrich

Hanseatic

Professional

  • "Hanseatic" is male
  • "Hanseatic" started this thread

Posts: 271

Date of registration: Nov 8th 2004

Occupation: Diplom-Agraringenieur

  • Send private message

13

Tuesday, April 16th 2019, 5:08am

Moin,


habt vielen Dank für den Zuspruch und die Komplimente zu meiner Wappen von Hamburg.
@Ulrich: In New Delhi ist es zwar für rund acht Monate im Jahr wirklich sehr heiß - vier Monate davon wegen des Monsun dazu auch noch sehr feucht. Aber zu meiner eigenen Überraschung behindert das den Bau von Kartonmodellen nicht wirklich. Es benötigt also auch keinen besonderen Klebstoff - Uhu schwarz/Flinke Flasche und ein Weißleim sind alles, was ich einsetze und gelegentlich zum Verdoppeln von großen Flächen verwende auch noch Sprühkleber.
Wegen der Luftverschmutzung muss man aber dringend die Modelle auch während der Bauphase in einer Vitrine unterbringen.
Wichtiger wegen der Hitze und Feuchtigkeit scheint mir für das Gelingen von meinen Schiffen zu sein, dass ich trotz Hitze und Feuchtigkeit immer schön trockene Hände habe. Und das Runden von Kleinteilen geht während des Monsun sogar fast besser....... :D
Viele Grüße aus New Delhi,
Michael

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Shipbuilder (16.04.2019), Hans-Joachim Möllenberg (16.04.2019), delong (17.04.2019), Gustav (18.04.2019)

Hanseatic

Professional

  • "Hanseatic" is male
  • "Hanseatic" started this thread

Posts: 271

Date of registration: Nov 8th 2004

Occupation: Diplom-Agraringenieur

  • Send private message

14

Monday, April 22nd 2019, 11:43am

Moin,

....die Davits sind dran. Für Nachbauer empfehle ich die Gestelle 174-181 jeweils in drei Teile zu schneiden und das kleine Mittelteil stumpf zwischen die beiden Gestellteile zu leben.
Es ist einfach keine gute Idee der Bauanleitung folgend zu versuchen, verdoppelte Teile, die auch noch so filigran sind, zu knicken.

Zuvor hatte ich die Reling und ihren Handlauf angeklebt. Die sehr feinen Sämann-Teile sind wirklich heikel , auch weil ich versucht habe, zwischen den jeweils letzten Davits und der achternen Kante des Bootsdecks keine Unterbrechung zu haben. Außerdem steht die Reling nicht genau an der Deckskante sondern ein wenig nach innen eingezogen. Und da ich auch noch immer versuche, den Handlauf ein Stück schmaler als vorgesehen auszuschneiden, könnt Ihr Euch den Rest denken - ziemlicher Stress, aber das Ergebnis lohnt sich meines Erachtens.

Jetzt gibt es rund drei Wochen Pause - am Donnerstag fliege ich nach Europa und freue mich auf ein Wiedersehen mit dem einen oder anderen in Mannheim am ersten Maiwochenende :cool:


Viele Grüße aus New Delhi,
Michael
Hanseatic has attached the following images:
  • DSC02289.jpg
  • DSC02296.jpg
  • DSC02291.jpg
  • DSC02292.jpg

17 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Unterfeuer (22.04.2019), Willi H. (22.04.2019), Wolfgang Lemm (22.04.2019), Dirk Göttsch (22.04.2019), Eberhard H. (22.04.2019), Ulli+Peter (22.04.2019), Helmut B. (22.04.2019), Der Informatiker (22.04.2019), Müller1950 (22.04.2019), Jochen Haut (22.04.2019), Shipbuilder (22.04.2019), Gustav (22.04.2019), Sculptor (23.04.2019), Fiete (23.04.2019), delong (23.04.2019), Evilbender (23.04.2019), mlsergey (24.04.2019)

Helmut B.

Hennings Dino

  • "Helmut B." is male

Posts: 11,514

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

15

Monday, April 22nd 2019, 2:09pm

Das sieht mit der Reling ausgezeichnet aus, Michael!

Wir sehen uns bald... :)
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Social bookmarks