This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Ben Read

Trainee

  • "Ben Read" is male
  • "Ben Read" started this thread

Posts: 50

Date of registration: Oct 14th 2010

  • Send private message

1

Friday, October 22nd 2010, 7:31pm

Scratch 1:100 S/S Arundel & Co.

Liebe Kartonisten,

drei Schiffe stehen zum Quelle: C.V.Waine, Coast Steamers (Auszug) Scratchbuilding in Karton auf meiner Liste:

S/S Garmoyle
1904, Clyde Puffer (66'6" x 18'3") Denny Dumbart.
Die Garmoyle ist einer der kleinsten Kohlefrachter, die Dimensionen wurden von den Schleusenmassen beienflusst und mit ihrem einfachen Donkeyboiler ein preiswerter Schuettguttranspoter war.
Fuer den Einstieg in das Schartchbuilding ist sie besonders geeignet, da ausser den Winschen nur wenige komplexe Details aufweisst.

S/S Lucena
1913, Coast Steamer (114'0" x 26'7"), Harthowns, Leith

Ist ein kleiner Kuestendampfer ohne geschlossenes Brueckenhaus mit einem erhoehten Ruderstand als Alleinstellungsmerkmal. Die verfuegt ueber zwei Beiboote, die auf Restholzrosten ruhen. Sie hate einen komplxeren achteren Aufbau und ist mit deutlich mehr Detils versehen. Ich hoffe sehr, sie ist kein allzugrosser Schritt in die (Un-)Tiefen des Modellbaus.

Dazwischen kann jede Menge immer groesser werdender Steam Coster und Steam Colliers
gebaut werden, um die Freizeit "totzuschlagen".

Den Abschluss der Entwicklungslinie bildet die

S/S Arundel
1956, Steam Collier (325"0" x 46'0") Stephason Cllark (Maschinenanlage), Austin & Pick

und sie ist der kroenende Abschluss der dampfbetriebenen Kuestenfahrt in Grossbritannien gewesen und mit ergibt ein imposantes Modell.


Hier eine colourierte Seitenansicht als Appetitanreger ;). Quelle: C.V.Waine, Coast Steamers (Auszug)


Vom Bug zum Heck an der 1:100 Kopie entlang...

Der Spantenriss mit dem Unterwasserschiff:

http://www.bilder-hochladen.net/files/4sc5-r1-jpg.html

Quelle: C.V. Waine a.a.O.




Hier die Arundel und Lucena im direkten Vergleich...



und Arundel und Garmoyle als Wassserlinienansichten, umden kleinster und den groessten Vertreter der brit. Kohenfrachter mal nebeneinanderzusetzen..


(...wird weiter fortgefuehrt u.a. mit weiteren Bildern der Schiffe und unserem Gaststar Mr. McScale, mit dem evtl. Schwachstellen der Plaene aufgedeckt werden werden.)



Es ist nicht damit zurechnen, dass es hier schnell vorangeht, aber es wird immer wieder kleinere Vor- oder Rueckschritte geben.

Es hofft auf uner Interesse und sendet
Maßstäbliche Grüße,

Chrille
K. Arton, P. Aapp & Cie. Schiffbau gemn. AG a.G.
_______________
Denk an des Geschickes Walten.
Wie die Schiffer auf den Plänen
Jhrer Fahrten stets erwähnen:
"Wind und Wetter vorbehalten!"
Wilhelm Busch

This post has been edited 6 times, last edit by "Ben Read" (Oct 22nd 2010, 8:43pm)


  • "Robson" is male

Posts: 3,233

Date of registration: Nov 16th 2005

Occupation: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Send private message

2

Saturday, October 23rd 2010, 2:56pm

Servus,

Eine Bitte: Würdest Du bitte deine Bilder auf unseren Server laden? Ich will nicht bei jedem Bild irgendeine Werbeeinschaltung wegklicken, das ist schrecklich nervig!!! Das verleidet einem das Lesen Deiner ansonst guten Beiträge.

Mit herzlichen Grüßen
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

Ben Read

Trainee

  • "Ben Read" is male
  • "Ben Read" started this thread

Posts: 50

Date of registration: Oct 14th 2010

  • Send private message

3

Wednesday, October 27th 2010, 4:21pm

Quoted

Original von Robson
Servus,

Eine Bitte: Würdest Du bitte deine Bilder auf unseren Server laden? Ich will nicht bei jedem Bild irgendeine Werbeeinschaltung wegklicken, das ist schrecklich nervig!!! Das verleidet einem das Lesen Deiner ansonst guten Beiträge.

Mit herzlichen Grüßen
Robert


Okay aber esgeht nicht am Apfel-Lappy hier im Bett krieg ich die Bilder nicht von der NokiaDigiCam runter, und so werde ich moich, wenn der wandernde Wirbel es zulaesst ab und an mal runter zum PC kriechen muessen.. sorry for this.
Maßstäbliche Grüße,

Chrille
K. Arton, P. Aapp & Cie. Schiffbau gemn. AG a.G.
_______________
Denk an des Geschickes Walten.
Wie die Schiffer auf den Plänen
Jhrer Fahrten stets erwähnen:
"Wind und Wetter vorbehalten!"
Wilhelm Busch

This post has been edited 2 times, last edit by "Ben Read" (Oct 27th 2010, 4:51pm)


1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks