• "Reinhard Fabisch" is male
  • "Reinhard Fabisch" started this thread

Posts: 3,329

Date of registration: May 17th 2007

Occupation: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Send private message

1

Wednesday, October 23rd 2019, 9:15am

Schalke - Veltins Arena

Die Veltins Arena...
Da muß ich etwas ausholen.
Anlässlich seiner Konfirmation 2007, bekam mein Neffe Jan von mir einen Bastelbogen des Schalke- Stadions und ein paar selbst entworfene Fußball schuhe aus Papier und Karton geschenkt.
Das Stadion hat er damals mehr oder weniger zusammen geschustert (ich hab's nie zu Gesicht bekommen) und ist inzwischen verloren gegangen. Nicht so sein Faible für den Verein.
Aus diesem Grund sprachen wir dieser Tage an und ob es den Bogen noch geben würde. Und tatsächlich bin ich fündig geworden und hab ihn bestellt.
Beim Recherchieren dazu stieß ich noch auf einen Stadion-Plan, sowie auf ein Steckmodell mit Außenanlage.
Das gefiel uns so gut, dass ich mich bereit erklärte, den Bogen um die Außenanlage zu erweitern.
Der Baubericht wird sich allerdings hinziehen, da Jan nur Montags ein paar Stunden Zeit zum Basteln hat.
Reinhard Fabisch has attached the following images:
  • 001.JPG
  • 002.JPG
  • 003.JPG
  • 004.JPG
  • 005.JPG
  • 006.JPG
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Trotty (23.10.2019), Peter Laatz (24.10.2019)

  • "Reinhard Fabisch" is male
  • "Reinhard Fabisch" started this thread

Posts: 3,329

Date of registration: May 17th 2007

Occupation: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Send private message

2

Wednesday, October 23rd 2019, 9:22am

Wie dem auch sei, am letzten Montag war Start und ich finde er hat sich tapfer geschlagen.
Mit den Tips und den Tricks von mir, sowie meiner Erfahrung im Kartonbau, schien es ihm sogar Spaß zu machen.
Vor allem, wie ich die notwendigen Zurüst-Teile konstruiere. Das war schon ein Aha-Erlebnis für ihn.
Dabei ist die Grundplatte so groß geworden, dass sie selbst bei einem DIN A3 Blatt übersteht.
Also wurde das Ganze geteilt und anschließend auf einer Pappe zusammengesetzt.
Der Umgang mit Schere und Skalpell klappt auch schon ganz gut :thumbup: und ab nächster Woche wollen wir "Rillen" und Verkleben üben.
Soweit mal, Euer Renee
Reinhard Fabisch has attached the following images:
  • 007.jpg
  • 008.jpg
  • 009.jpg
  • 010.jpg
  • 011.jpg
  • 012.jpg
  • 013.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

theo modellbau (23.10.2019), Trotty (23.10.2019), Ralf S. (24.10.2019), Peter Laatz (24.10.2019)

Trotty

Beginner

  • "Trotty" is male

Posts: 101

Date of registration: Oct 14th 2019

Occupation: Angehender LKW-Fahrer

  • Send private message

3

Wednesday, October 23rd 2019, 10:22am

Hallo Renee,
sieht klasse aus :thumbup:
Viele Grüße

Noch eine Tasse Kaffee und ich springe auf Warp

Zitat Capt. Janeway USS Voyanger

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Tandem (23.10.2019)

  • "Reinhard Fabisch" is male
  • "Reinhard Fabisch" started this thread

Posts: 3,329

Date of registration: May 17th 2007

Occupation: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Send private message

4

Tuesday, October 29th 2019, 1:52pm

Weiter geht's mit dem Stadion...
Jan kam tatsächlich gestern gegen 17 Uhr zum Basteln. Das lässt schon mal hoffen. :rolleyes:
Ich hatte inzwischen die Gebäudeteile digital etwas umgefärbt. Für das Blau/Weiße Stadion schienen sie mir doch zu Grau in Grau gehalten.
Und damit es keine doppelte Arbeit für ihn bedeutet, hatte ich die, von Ihm bereits vorgefertigten Teile, auch ausgeschnitten.
Für Jan war heute das Herstellen der inneren Stadionbegrenzung, sowie Rillen und Falten angesagt.
Dann wurde die Schiebeeinrichtung gefertigt, mit der das Ausrollen des Spielfeldes simuliert werden kann.
Und Potzblitz - es hat funktioniert. :D
Reinhard Fabisch has attached the following images:
  • 023.jpg
  • 024.jpg
  • 025.jpg
  • 026.jpg
  • 027.jpg
  • 028.jpg
  • 029.jpg
  • 030.jpg
  • 031.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Trotty (30.10.2019)

  • "Reinhard Fabisch" is male
  • "Reinhard Fabisch" started this thread

Posts: 3,329

Date of registration: May 17th 2007

Occupation: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Send private message

5

Tuesday, October 29th 2019, 1:54pm

Ich konstruierte inzwischen den ersten, der fünf Amphitheater-ähnlichen Treppenaufgänge.
Und nachdem der Probebau bereits im zweiten Anlauf gelungen war :thumbsup: , ging's an die Massenproduktion.
Wenn alles so läuft wie geplant, werden wir den kommenden Feiertag für ein weiteres Treffen nutzen.
Bis dahin, Euer Renee
Reinhard Fabisch has attached the following images:
  • 014.jpg
  • 015.jpg
  • 016.jpg
  • 017.jpg
  • 018.jpg
  • 019.jpg
  • 020.jpg
  • 021.jpg
  • 022.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Trotty (30.10.2019)

  • "Reinhard Fabisch" is male
  • "Reinhard Fabisch" started this thread

Posts: 3,329

Date of registration: May 17th 2007

Occupation: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Send private message

6

Wednesday, November 6th 2019, 5:30pm

Der Rand zur zweiten Ebene...
und die Innenversteifung. Diese wurde als erstes gemäß der Linien aufgeklebt.
Dann wurden die seitlichen Dreiecke des Randes soweit beschnitten, bis sie in den vorgesehenen Schlitz der Aufgänge passten.
Nun wurden die fünf Aufgänge verklebt. Anschließend wurden die Dreiecke des Randes in die Schlitze gesteckt und die Kurve anhand der Linien aufgeklebt.
Leider hat das der Jan auch mit dem blauen Feld so gemacht, mein Fehler, ich hätte ihn besser einweisen sollen. Ist aber inzwischen korrigiert.
So weit gelungen ging es nun an die zweite Ebene. Aber die mußte erst mal ausgeschnitten werden. :D
Reinhard Fabisch has attached the following images:
  • 032.jpg
  • 033.jpg
  • 034.jpg
  • 035.jpg
  • 036.jpg
  • 037.jpg
  • 038.jpg
  • 039.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

  • "Reinhard Fabisch" is male
  • "Reinhard Fabisch" started this thread

Posts: 3,329

Date of registration: May 17th 2007

Occupation: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Send private message

7

Wednesday, November 6th 2019, 5:33pm

Nun kam die Passprobe, und ich staunte nicht schlecht als da eine Reihe der Innenkontur überstand.
Es war die Begrenzung des ursprünglichen Bogens. Kein Problem - Abschneiden geht leichter als anflicken.
Beim Auflegen der zweiten Ebene wurde aber ein weiteres, möglicherweise späteres Problem sichtbar.
Der Rand besaß nicht genug Steifigkeit.
Nun wurden aus Pappresten dünne, in der Höhe angepasste Streifen geschnitten und in die umgefalzten Ränder geklebt.
Aber auch ein paar Knoten"bleche" konnten nicht schaden.
Und nun schaut der Untergrund schon viel vertrauenerweckender aus. :D
(ach ja, letzten Freitag... da war Jan leider unpäßlich und lag mit Fieber danieder)
Bis nächste Woche, Euer Renee
Reinhard Fabisch has attached the following images:
  • 040.jpg
  • 041.jpg
  • 042.jpg
  • 043.jpg
  • 044.jpg
  • 045.jpg
  • 046.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ralf S. (07.11.2019), Hans-Joachim Möllenberg (07.11.2019)

Social bookmarks