This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,875

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

1

Saturday, January 31st 2015, 5:06pm

ROMSEY ABBEY 1:240 Rupert Cordeux - FERTIG

Servus :)

Nachdem ich erst vor kurzem einige Kathedralen bei Rupert in England bestellt habe , muß ich natürlich gleich ein Stück davon bauen .

Ich werde die Abteikirche von Romsey , im Maßstab 1:240, bauen .



Die Handgezeichneten Teile sind auf gelben Tonpapier gedruckt , die Dächer auf weißen Blättern .

Es gibt zwei weiße und vier gelbe A4 Bögen mit 70 Teilen , eine Skizzen Bauanleitung und ein SW Titelbild .

LG Kurt

This post has been edited 5 times, last edit by "Spitfire" (Feb 17th 2015, 2:23pm)


  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,875

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

2

Saturday, January 31st 2015, 5:20pm

Und los geht´s ...........

Natürlich werde ich wieder einige Superungen einbauen .........



Die Fenster werden in altbewährter Weise um einen Millimeter nach innen versetzt . Die Zinnen sind mir zu dünn , darum verstärke ich sie mit 0,5 mm , und danach schneide ich die Zinnen aus .
Das Ziegeldach färbe ich mit Braunem Farbstift , wie von Rupert empfohlen . Die teile 1 + 2 sind nun verbunden .



Das Schiff wird jetzt auf den Hauptspant geleimt , innen kommt dann noch ein Karton auf die Laschen zur Versteifung . Somit steht das Hauptschiff schon mal stabil auf den eigenen Füßen .
Das reinweiße Dach habe mit Bleistift und grauer Wasserfarbe gealtert . Abschließend kommt die Westfassade mit den schlanken hohen Gotischen Fenstern an das Schiff .

This post has been edited 2 times, last edit by "Spitfire" (Jan 31st 2015, 5:47pm)


  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,875

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

3

Saturday, January 31st 2015, 5:24pm

Vierungsturm

und es geht sogleich an den Vierungsturm ...........



Nach dem verstärken wird der Vierungsturm zusammengebaut , und schon mal zur Probe an´s Schiff gestellt , die Paßgenauigkeit ist bis jetzt sehr gut !!!

LG Kurt

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,875

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

4

Thursday, February 5th 2015, 7:16pm

Südliches / nördliches Querschiff und Chor

Servus :)



Teile 11 + 12 - Südliches Querschiff + Innendach , die Fenster sind ausgeschnitten . Das Dach auf dem Südlichen Querschiff wird später aufgesetzt , das Nördliche Querschiff zur Probe .



Teile 15 + 16 werden mit Teil 17 /18 zum oberen Chorteil zusammengefügt , Das Ziegeldach ist wieder gefärbt .

LG Kurt

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,875

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

5

Sunday, February 8th 2015, 8:40am

Hallo :rolleyes:

es geht flott voran ...........



Mit dem Unterbau ist der Chor fertig . Die fünf Grundelemente der Kirche werden auf einer Platte , 40 x 25 cm aufgebaut .



Beim Nordportal gibt es eine interessante Konstruktion die nur aus einem Teil besteht . Jetzt ist das Nordportal an das Schiff geklebt . Wichtig ist wirklich , das die ganze Kirche am Boden festgeklebt ist , denn so lassen sich die folgenden Anbauten sehr gut anbauen .



Aus den Teilen 24 + 25 ergibt sich die Krone für den Vierungsturm .

LG Kurt

  • "modellschiff" is male

Posts: 12,255

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

6

Sunday, February 8th 2015, 10:40am

Hallo Kurt,
diese englischen Kirchen haben für mich das gewisse Etwas fürs Basteln. Allein das Ausschneiden der Fenster macht so eion Modell lebendiger.
Vor Jahren habe ich Romsey selber gesehen.

Viel Erfog weiterhin wünscht
Ulrich

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,875

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

7

Tuesday, February 10th 2015, 6:18pm

Hello friends ,

@ Ulrich : ich muß auch sagen die Modelle von Rupert haben wirklich einen besonderen Charme , einfach schön :rolleyes:

.................



Das Dach für den Chor .



Es folgt die St.Lawrence´s Chapel mit Dach , dieses jedoch noch nicht aufkleben . Erst die Kapelle , danach das Dach ankleben . Zum Abschluss noch das kleine Ziegeldach .

LG Kurt

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,875

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

8

Friday, February 13th 2015, 6:57pm

und weiter ............



Am südlichen Querschiff wird die Grabkapelle von Lord Mountbatton angebaut . Die ersten Stützpfeiler , 36 + 37 , wobei ich die kleinen Dächer nicht nur knicke , sondern abschneide und dann wieder aufklebe . Am südlichen Querschiff gibt es vier Stützpfeiler .



Zwei kleine Türmchen zieren die Ecken . Ich " fülle" die Stützpfeiler mit Karton auf, danach kann man diesen sehr gut andrücken , zuletzt noch das vorher abgetrennte Dach aufsetzen , und sitzt .

lg Kurt

This post has been edited 1 times, last edit by "Spitfire" (Feb 13th 2015, 7:03pm)


  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,875

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

9

Tuesday, February 17th 2015, 2:22pm

Fertigstellung

Halloo :)

und schon geht´s dem Finale entgegen ..........



Mit den Pfeilern ist die Westfassade vollendet . Beim Nordportal gibt es einige Stützpfeilerchen :) . Mit dem Türmchen 66 / 67 ist der letzte Teil des Bogens verbaut :rolleyes: , zum Abschluß noch das
Green , das bei den Englischen Kathetralen so Typisch ist .

Nun , nach 13 Basteltagen steht sie nun da die Abtei von Romsey , trotz meiner Verfeinerungen habe ich das Modell in 32 Stunden fertig gehabt .

Es ist das ideale Einstiegsmodell aus der Serie von Rupert Cordeux . Es ist zwar einfach gezeichnet , aber die Wirkung des fertigen Modells ist einfach nur schön .

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

This post has been edited 1 times, last edit by "Spitfire" (Feb 17th 2015, 3:55pm)


Micro

Moderator spezielle Interessen

  • "Micro" is male

Posts: 5,442

Date of registration: Dec 9th 2005

Occupation: Techniker

  • Send private message

10

Tuesday, February 17th 2015, 11:28pm

Servus Kurt,

Interessant welches Ergebnis mit diesen Bogen zu erzielen ist. Glaubst funktioniert das Nachfärben auch mit stark verdunter Wasserfarbe, bzw mit fast trockener Farbe und einen harten Pinsel?

Oder mit Wachskreiden?

Hast du in diese Richtung herumprobiert?

Liebe Grüße, Herbert

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,875

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

11

Wednesday, February 18th 2015, 4:58am

Servus Herbert ,

Also ich habe mit Wasserfarben , Bleistift und Jolly Stiften gefärbelt , das funktioniert sehr gut ! Wachskreiden habe ich nicht versucht , ist aber auch möglich denke ich .

Jedenfalls sieht das ganze echt gut aus , trotz , oder gerade wegen der Einfachen Grafik , ich steh voll auf die Bögen von Rupert .
Ich glaube die würden sich auch sehr gut zum Microisieren eignen :D

Sehen uns in Wien , LG Kurt

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male

Posts: 11,122

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

12

Wednesday, February 18th 2015, 8:45am

... die Wirkung des fertigen Modells ist einfach nur schön .


Dem ist einfach nur zuzustimmen, Kurt.

Ein zauberhaftes Modell.
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks