This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Hans-Jürgen" is male
  • "Hans-Jürgen" started this thread

Posts: 2,507

Date of registration: Mar 20th 2005

Occupation: im Unruhestand

  • Send private message

1

Monday, April 9th 2012, 5:07pm

Reling bei Schiffen der Kriegsmarine

Hallo zusammen,

ich habe mich nach der Abreise unseres mehrtägigen Besuches durch Blättern in meinen Vorräten erholt und dabei auch teilweise die Fachliteratur zu Rate gezogen.

Es ist mir klar, dass die Reling der Schiffe der Kriegsmarine beim Schießen bzw. im Gefecht umgelegt wurde. Es war m. W. auch eine Kettenreling.

Aus den Abbildungen in der Literatur bin ich nicht recht schlau geworden.

1. Auf einigen Bildern sind die Relingstützen gleich hoch und schließen praktisch mit dem Auge, durch das die oberste Relingkette läuft ab. Auf anderen Abbildungen, auch von Schiffsmodellen, sind die Reglingstützen über das oberste Auge verlängert (warum ?). Wieder andere Abbildungen zeigen Relingstützen, die z. T. mit dem obersten Auge abschließen, und Relingstützen, die höher sind.

2. Auf mehreren Bildern von Aufnahmen beim Schießen war ersichtlich, dass einge Relingstützen bedeutend höher waren und diese höheren Relingstützen dann auf Deck befestigt wurden, um die (umgelegte) Reling nieder zu halten. Ob diese Relingstützen einteilig höher waren oder ein Scharnier hatten, mit dem sie "verlängert" wurden, läßt sich nicht erkennen.

Bei der Frage zu 1. sind teilweise bei ein und derselben Einheit an gleicher Stelle unterschiedlich Varianten zu sehen. Kann es sein, dass sich hier die Konstruktion im Laufe der Jahre geändert hat.

Teilweise haben die Relingstützen eine leicht schräge Abstützung zum Deck. Kann es sein, dass dies Stützen sind, die durch ein Scharnier o. a. verlängert werden konnten, um die Reling an Deck zu befestigen.

In einem Buch ist ein Modell 1:100 abgebildet, bei dem offensichtlich alle Relingstützen doppelt so hoch sind wie die Reling. Das kann m. E. doch nicht der Fall sein, denn ich habe dies auf keinem Bild eines Originals gefunden.

Wer kann mir erklären, wie es sich mit den unterschiedlich hohen Relingstützen verhält und wie die umgelegte Reling an Deck befestigt wurde. Wikipeda sagt dazu nichts aus.

Viele Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

saltacornu

Professional

  • "saltacornu" is male

Posts: 394

Date of registration: Dec 21st 2009

Occupation: Nautiker

  • Send private message

2

Monday, April 9th 2012, 5:36pm

Moin,

das wäre vielleicht auch eine Frage für das Forum des "Arbeitskreise für historischen Schiffbau". Dort ist zwar nicht allzuviel Betrieb, aber dort gibt es bestimmt Experten dafür.

Beste Grüße
Uwe

  • "Hans-Jürgen" is male
  • "Hans-Jürgen" started this thread

Posts: 2,507

Date of registration: Mar 20th 2005

Occupation: im Unruhestand

  • Send private message

3

Monday, April 9th 2012, 6:34pm

Hallo Uwe,

dieses Forum ist nur für die Mitglieder des Arbeitskreises. Da beträgt der Jahresbeitrag 32,00 €.

Trotzdem danke, vielleicht kann mir ein anderes Forenmitglied weiterhelfen.

Viele Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

saltacornu

Professional

  • "saltacornu" is male

Posts: 394

Date of registration: Dec 21st 2009

Occupation: Nautiker

  • Send private message

4

Monday, April 9th 2012, 6:41pm

Die Frage kann ich dort gerne einstellen.

Beste Grüße
Uwe

  • "Hans-Jürgen" is male
  • "Hans-Jürgen" started this thread

Posts: 2,507

Date of registration: Mar 20th 2005

Occupation: im Unruhestand

  • Send private message

5

Monday, April 9th 2012, 10:05pm

Hallo Uwe,

vielen Dank und einen schönen Abend

von

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

109

Trainee

  • "109" is male

Posts: 48

Date of registration: Jan 22nd 2005

  • Send private message

6

Tuesday, April 10th 2012, 12:35pm

Hallo Uwe,

dieses Forum ist nur für die Mitglieder des Arbeitskreises. Da beträgt der Jahresbeitrag 32,00 €.

Trotzdem danke, vielleicht kann mir ein anderes Forenmitglied weiterhelfen.

Viele Grüße

Hans-Jürgen

Hi,

Du kannst dort auch als gast Beiträge stellen - kostenlos! :D ;)

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads

Social bookmarks