This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Marcus

Trainee

  • "Marcus" is male
  • "Marcus" started this thread

Posts: 130

Date of registration: Mar 29th 2006

  • Send private message

1

Tuesday, September 11th 2007, 7:51am

"Pou du ciel" HM14 1/33 von Philippe Rennesson

Schaut einmal, was ich auf der (bereits bekannten) Seite von Pierre Gauriat (http://pierreg.free.fr/carton/) Interessantes gefunden habe:

http://pierreg.free.fr/carton/extra/hm14phil/hm14.htm

Dieser kleine Flieger aus den 30er Jahren ist doch total süß, und offenbar ein gut konzipiertes Modell zum freien Download.
Ein dickes Dankeschön nach Frankreich!

Hier noch der Hinweis zu den anderen Modellen zu den Themen Architektur, Luftfahrt, Fahrzeuge und Raumfahrt, die auf dieser Seite unentgeltlich zur privaten Nutzung runtergeladen werden dürfen:
http://pierreg.free.fr/carton/projet/myproj.htm

Viel Bastelspaß wünscht Euch

Marcus
Marcus has attached the following image:
  • invitn.jpg

Posts: 3,324

Date of registration: Oct 10th 2005

  • Send private message

2

Tuesday, September 11th 2007, 8:57am

Hallo Marcus,

hier bieten sich auch Umfärbemöglichkeiten. Anbei ein anderes Exemplar dieser "Himmelsfliege". Im Original noch kleiner als man denkt ;)

Viele Grüsse
Michael

Marcus

Trainee

  • "Marcus" is male
  • "Marcus" started this thread

Posts: 130

Date of registration: Mar 29th 2006

  • Send private message

3

Tuesday, September 11th 2007, 5:35pm

Du hast völlig recht, Michael.
Bei diesem Flugzeug sind punkto Farbwahl der Kreativität keine Grenzen gesetzt, denn es wurde in den 30er Jahren als "Volksflugzeug" von vielen Bastlern und Hobbyfliegern im Selbstbau hergestellt, und dann natürlich nach eigenen Vorlieben lackiert.

Hier noch ein deutschsprachiger Artikel über Henri Mignet, den genialen Konstrukteur der HM-14 (hierzulande auch "Himmelslaus" genannt) und seine Flugzeuge:

http://de.wikipedia.org/wiki/Henri_Mignet

Bei der HM-14 handelte es sich nicht nur punkto "Flugzeugbau für Jedermann nach Bauanleitung" um ein höchst innovatives
Luftfahrzeug, sondern auch hinsichtlich der "Canard-Bauweise" ("Entenflugzeug") mit außergewöhnlichem Steuerungsmechanismus.

Grüße

Marcus

Marcus

Trainee

  • "Marcus" is male
  • "Marcus" started this thread

Posts: 130

Date of registration: Mar 29th 2006

  • Send private message

4

Tuesday, September 11th 2007, 11:33pm

Hallo Martin!

Tut mir ehrlich leid, wenn ich Blödsinn verzapft habe. Ich habe meine Informationen im guten Glauben gesammelt und wiedergegeben - ich muß aber gestehen, daß mir der Unterschied zwischen "Enten" und "Tandemflüglern" nicht geläufig ist.

Ist es Dir vielleicht möglich, diese Begriffe kurz und für Laien wie mich verständlich zu erklären??? Es würde mich sehr interessieren, und ich konnte im www-Netz leider nichts zum Schlaumachen finden.

Zerknirschte Grüße

Marcus

Marcus

Trainee

  • "Marcus" is male
  • "Marcus" started this thread

Posts: 130

Date of registration: Mar 29th 2006

  • Send private message

5

Wednesday, September 12th 2007, 10:49pm

Danke für Deine Nachhilfe, Martin!

In letzter Zeit haben wir es hier ja vermehrt mit eher exotischen Flugtieren zu tun: Rutzes Schwanzhocker-Familie etwa, den obigen Enten und Tandemflüglern, und natürlich Peters fescher Gottesanbeterin. Irgendwo ist da wohl ein Nest ... ;)

Grüße

Marcus

Posts: 3,324

Date of registration: Oct 10th 2005

  • Send private message

6

Wednesday, September 12th 2007, 11:07pm

Hallo Martin,

Wikipedia meint dazu:

"Am 12. Oktober 1997 stürzte der begeisterte Flieger mit einem von ihm selbst geflogenen Leichtflugzeug, einer Rutan 61 Long EZ, ab und kam dabei ums Leben. Ursache war ein unergonomisch platzierter Tankwahlschalter. Denver hatte vergessen, bei einer Durchstartübung auf den volleren Tank umzustellen, daher stoppte in geringer Höhe über dem Meer der Motor. Beim Versuch, den hinter dem Piloten angebrachten Schalter umzulegen, musste er den Oberkörper drehen und verriss dabei das Steuer. Dieses Unfallszenario ist für das betreffende Flugzeug bekannt. Denver hatte das Flugzeug erst kurz vorher erworben und einen Werkstatttermin für den Umbau des Schalters für wenige Tage später gebucht. Aufgrund von Fahrens unter Alkoholeinfluss im Straßenverkehr war ihm neben dem Führerschein auch die Fluglizenz für eine gewisse Dauer entzogen worden, d.h. die letzten Flüge trat er ohne gültige Lizenz an. Entgegen anderslautenden Gerüchten ergab jedoch die Autopsie, dass zum Unfallzeitpunkt keinerlei Beeinträchtigungen durch Alkohol, Drogen, Medikamente oder andere gesundheitliche Probleme vorlagen."

Viele Grüsse
Michael

Posts: 3,324

Date of registration: Oct 10th 2005

  • Send private message

7

Thursday, September 13th 2007, 7:59am

Hallo Martin,

ja - leider ein sehr trivialer Unfallgrund. Wenn der gute John sich wenigstens nach seiner Gitarre umgedreht hätte...

Viele Grüsse
Michael

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks