This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Andi Rüegg" is male
  • "Andi Rüegg" started this thread

Posts: 2,001

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

161

Monday, December 10th 2018, 9:54pm

Mogami 1942 answer - 12.7cm Flak

Danke, Fiete, für das Lob, genau so wie euch, denen mein Beitrag gefallen hat!

Das erste von 4 schweren Flakgeschützen ist fertig. Da der Zusammenbau aus der Anleitung klar hervorgeht und alle Teile vorhanden und richtig beschriftet sind, gehe ich nicht in die Details. Wie bei den Katapulten bin ich wieder weitgehend auf LC-Teile ausgewichen, hier nicht nur wegen der Binnenzeichnung, sondern auch, weil mangels Rückseitendruck viele und auch grössere Teile hätten bemalt werden müssen. Die Geschützrohre habe ich aus dem Bogen gebaut, für die anderen Zylinder (wohl Rücklaufbremsen und Vorholer) habe ich Polystyrol verwendet. Dazu habe ich wieder einmal eine meiner high-tech-Vorrichtungen zum Bemalen gebaut:



Für die Montage habe ich zuerst die drei Hauptgruppen Wiege, Geschütz und Schutzschild zusammen gebaut, dann das Geschütz auf der Wiege montiert und zuletzt den Schutzschild angebracht. Der Schutzschild ist (mindestens mit meinem LC-Tonpapier) sehr instabil und bedarf sorgfältiger Handhabung. Das wird auch beim Einbau der Bodenplatte nicht viel besser, da diese - richtigerweise - nicht bis zu den Seitenwänden reicht.





Zum Schluss wurde das Ganze mit einigen Steigbügeln verfeinert et voilà: sicher das beste 12.7cm-Geschütz, das ich bis jetzt gebaut habe:



Andi
"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)

im Bau:IJN Mogami vor (answer)/nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau, L.S.N.S. Governor Moore (Modelarstwo Kartonowe)

fertig gestellt:
USS Maine (HMV) / Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

11 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Helmut B. (10.12.2018), Glue me! (11.12.2018), Shipbuilder (11.12.2018), Robson (11.12.2018), Fiete (11.12.2018), Hans-Joachim Möllenberg (11.12.2018), Der Informatiker (11.12.2018), Alex_f (11.12.2018), mlsergey (12.12.2018), Gustav (12.12.2018), Harald Steinhage (25.01.2019)

Helmut B.

Hennings Dino

  • "Helmut B." is male

Posts: 11,774

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

162

Monday, December 10th 2018, 10:06pm

Das Geschütz sieht wirklich exquisit aus, Andi! :thumbup:
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Fertig: CAP SAN DIEGO (roko)

  • "Robert Hoffmann" is male

Posts: 6,153

Date of registration: Oct 19th 2005

  • Send private message

163

Monday, December 10th 2018, 10:08pm

man man man, das ist also die berühmte schweizerische High-technology, sehenswert.

Lieber Andi, weiter so, einfach nur schön. Bewundere dein Durchhaltevermögen.

Liebe Grüße
Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

164

Tuesday, December 11th 2018, 8:00am

Ein tolles Teil, Hut ab! :thumbup:

Beste Grüße aus dem halbhohen Norden
Fiete

  • "Andi Rüegg" is male
  • "Andi Rüegg" started this thread

Posts: 2,001

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

165

Tuesday, December 11th 2018, 10:23am

Asche auf mein Haupt

Danke, Kollegen, für das viele Lob! Aber heute morgen musste ich feststellen, dass ich in der gestrigen Euphorie vergessen habe, ein allerletztes Teil anzubringen.

Also nochmals:



Andi
"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)

im Bau:IJN Mogami vor (answer)/nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau, L.S.N.S. Governor Moore (Modelarstwo Kartonowe)

fertig gestellt:
USS Maine (HMV) / Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Helmut B. (11.12.2018), Fiete (11.12.2018), mlsergey (12.12.2018)

  • "Andi Rüegg" is male
  • "Andi Rüegg" started this thread

Posts: 2,001

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

166

Wednesday, December 12th 2018, 10:58am

Mogami 1942 answer - 25mm Flak

Diese Geschütze haben einen - wenn man LC-Teile verwendet - angenehmen Detaillierungsgrad. Der Zusammenbau ist klar, nur habe ich die kleine Achse für die Pedale und die Handräder nicht durch beide Löcher gebracht. Daher habe ich die Hälfte von jeder Seite eingeklebt.

Zuerst wieder Unterbau und Geschütz einzeln:



Dann das fertige Geschütz (weil es so schön ist, gleich von allen Seiten ;)).





Andi
"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)

im Bau:IJN Mogami vor (answer)/nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau, L.S.N.S. Governor Moore (Modelarstwo Kartonowe)

fertig gestellt:
USS Maine (HMV) / Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Fiete (12.12.2018), Glue me! (12.12.2018), Gustav (12.12.2018), Kartonkapitän (12.12.2018), mlsergey (13.12.2018), Willi H. (22.12.2018), Harald Steinhage (25.01.2019), Hans-Joachim Möllenberg (05.02.2019)

  • "Henryk" is male

Posts: 4,037

Date of registration: Sep 28th 2008

Occupation: Arzt

  • Send private message

167

Wednesday, December 12th 2018, 11:51am

Nicht nur schöne Arbeit, auch schöne und aussagekräftige Fotos! :thumbsup:
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

  • "Gustav" is male

Posts: 2,828

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

168

Wednesday, December 12th 2018, 6:02pm

Moin Andi,

(weil es so schön ist, gleich von allen Seiten ;)


eine dankenswerte Tat, das Geschütz hat diese Präsentation wahrlich verdient :) .
Eine hervorragende und begeisternde Arbeit von Dir :thumbup:

Herzlichen Gruß
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • "Andi Rüegg" is male
  • "Andi Rüegg" started this thread

Posts: 2,001

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

169

Friday, December 21st 2018, 11:39pm

Mogami 1944 Model Hobby - die Katapuite

Danke, Henryk und Gustav. Und wie du siehst, Henryk: keine grüne Schneidmatte ;).

Von den Katapulten war ich etwas enttäuscht. Sie sind sehr einfach gehalten und wenn man die Zwischenräume zwischen den Streben ausschneidet, fallen auch noch die angedeuteten Innereien weg.



Also mussten selbst gefertigte Innereien her. Nach einem denkwürdigen Workshop des Schweizerischen KAT-Teams (NiK, Andi, Thom) wusste ich zwar, wie so ein KATapult grundsätzlich funktioniert, aber auch, dass es so gut wie keine brauchbare Zeichnung des hier eingesetzten Katapultes Kure 2Go 5 gibt. Die meisten begnügen sich mit Andeutungen, z.T. sind sie physikalisch so falsch, dass man weinen muss. Ich bin dann etwas ins Feuer geraten und habe ein Gefühl dafür gekriegt, wieso Glue me selten mit einem Modell fertig wird. Schliesslich habe ich mich entschieden, dass meine Katapulte die physikalischen Prinzipien einhalten, aber nicht dem (mir sowieso unbekannten) Original entsprechen sollen. Zudem habe ich auf die Ingenieursmässig richtige Umsetzung verzichtet. (Obwohl ich mehrere Hundespaziergänge lang im Kopf Berechnungen gemacht habe und sich die Idee eines eigenen Katapultmodelles in grösserem Massstab und der richtigen Dimensionierung für den Start einer Aichi E13A1 irgendwo im Hinterkopf festgesetzt hat.)

Und was ist das Resultat der langen Vorrede? Die Einzelteile (vorne von links nach rechts: hintere Umlenkrolle, Rücklaufwinde, fixer Teil des 4-fachen Flaschenzuges, Druckzylinder mit beweglichem Teil des Flaschenzuges, mittlere Umlenkrolle, vordere Umlenkrolle):

,

die fertigen Innereien:



und die fertigen Katapulte:

.

Andi
"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)

im Bau:IJN Mogami vor (answer)/nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau, L.S.N.S. Governor Moore (Modelarstwo Kartonowe)

fertig gestellt:
USS Maine (HMV) / Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Robson (22.12.2018), Evilbender (22.12.2018), Der Informatiker (22.12.2018), Willi H. (22.12.2018), Gustav (22.12.2018), Ulli+Peter (22.12.2018), Fiete (23.12.2018), hallifly (27.12.2018), mlsergey (28.12.2018), Harald Steinhage (25.01.2019)

  • "Glue me!" is male

Posts: 2,054

Date of registration: May 21st 2006

Occupation: Heilpädagoge, Jazzpianist, Cartoonist

  • Send private message

170

Saturday, December 22nd 2018, 12:15am

Ich bin überglücklich, einen Teil dieses Konstruktionsprozesses zu bilden.

Ich bin zu Tode betrübt, nicht ausführendes Organ gewesen zu sein.

Aber: Ich hätt's eh nicht besser gemacht, also was soll's...

Yeah!
Dauerbaustelle: Prinz Eugen
Etwas Fertiges: Mikro-Neuschwanstein
Mit guter Chance auf Fertigstellung: Die Prager Burg

  • "Andi Rüegg" is male
  • "Andi Rüegg" started this thread

Posts: 2,001

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

171

Saturday, December 22nd 2018, 9:01am

Mogami 1944 Model Hobby - Katapultaufsatz

Eigentlich, Thom, bin ich hier für die Untertreibungen zuständig. Aber so blatant wie du kann ich das nicht :rolleyes:.

Auf die Schlitten der Katapulte kommt noch ein Aufsatz, worauf dann das Flugzeug ruht. Trotz zwei Flugzeugtypen gibt es nur eine Sorte Aufsatz. Ich bin gespannt, wie das dann funktioniert.



Andi
"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)

im Bau:IJN Mogami vor (answer)/nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau, L.S.N.S. Governor Moore (Modelarstwo Kartonowe)

fertig gestellt:
USS Maine (HMV) / Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Willi H. (22.12.2018), Gustav (22.12.2018), mlsergey (28.12.2018)

  • "Gustav" is male

Posts: 2,828

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

172

Saturday, December 22nd 2018, 12:19pm

Moin Andi,

die Entwicklung und den Bau der Katapulte finde ich interessant und faszinierend, auch ohne

Ingenieursmässig richtige Umsetzung
.
Dein Hinweis auf eine solche Umsetzung hat mich aber neugierig gemacht, würdest Du darauf bitte noch etwas ausführlicher eingehen (falls es nicht zu viel verlangt und zu umfangreich ist) ?

Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Posts: 6,473

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

173

Saturday, December 22nd 2018, 5:54pm

Hallo Andi,

die Katapulte sind herrlich gelungen - Hundespaziergänge scheinen dem Bastel- oder vielmehr Konstruktionsprozess sehr förderlich zu sein.

Sind das selbstgefertigte Lasercuts?

M.W. waren die Schlitten für die Flugzeuge deutlich unterschiedlich, das musste auch so sein, weil die Aichi mit zwei Schwimmern versehen war, während die Mitsubishi einen Zentralschwimmer hatte. Andere Modelle (Yamato von Halinski, wenn ich mich recht erinnere) haben da auch unterschiedliche Startschlitten. Vielleicht schaust Du mal Deinen IJN-Fundus durch.

Zaphod

  • "Andi Rüegg" is male
  • "Andi Rüegg" started this thread

Posts: 2,001

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

174

Thursday, December 27th 2018, 11:00am

Mogami 1944 Model Hobby - Das war's dann!

Danke, Gustav und Zaphod! Der Tipp mit den Schlitten aus anderen Bögen ist gut. Ich muss schauen, was ich noch so habe, sonst rufe ich einfach ins Forum, da kommen immer schnell gute Antworten.

Zu den Katapulten werde ich noch etwas sagen, Gustav. Dazu brauche ich aber etwas mehr Zeit, denn jetzt bin ich auf dem Absprung aus dem Dauernebel an die Sonne.

Daher verabschiede ich mich mit zwei letzten Bildern: den Katapulten an Bord und den Sockeln für die schwere Artillerie:



Weiter geht es erst im nächsten Jahr. Bis dahin wünsche ich euch allen einen guten Rutsch und ein rundum erfreuliches 2019!

Andi
"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)

im Bau:IJN Mogami vor (answer)/nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau, L.S.N.S. Governor Moore (Modelarstwo Kartonowe)

fertig gestellt:
USS Maine (HMV) / Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (28.12.2018), Shipbuilder (23.01.2019), Harald Steinhage (08.02.2019)

  • "Andi Rüegg" is male
  • "Andi Rüegg" started this thread

Posts: 2,001

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

175

Tuesday, January 22nd 2019, 10:37pm

Mogami 1944 Model Hobby - Nachtrag zu den Katapulten

Hallo Gustav

Leider ist deine Frage nach den Katapulten untergegangen (die Ferien waren zu lang und/oder zu schön).

Meine Katapulte sind physikalisch richtig, weil das Seil vom Befestigungspunkt am Druckzylinder richtig um alle Flaschenzugrollen und einige Umlenkrollen zum Schlitten führt und von da zur Rückholwinde. Wenn das Ganze beweglich wäre, würde die Bewegung des Druckkolbens den Schlitten nach vorne beschleunigen und er könnte anschliessen wieder zurückgeholt werden.

An diesem Punkt sagt der Konstrukteur für gewöhnlich: "Ich bin fertig. Alles funktioniert".

Dann kommt der Entwicklungsingenieur, baut einen Prototypen und produziert das erste von vielen Flugzeugwracks, weil das Seil reisst oder die Geschwindigkeit zu klein ist oder ...oder... oder...

Für mein ingenieursmässig richtiges Modell würde ich mit dem Startgewicht der Aichi E13A1, der minimalen Endgeschwindigkeit für das Abheben und die Länge der Beschleunigungsstrecke starten. Diese ersten beiden Daten sind wohl zu beschaffen, die Länge kann ich auf Bildern messen. Daraus kann ich die Beschleunigung und die dazu benötigte Kraft berechnen und einen sinnvollen Zuschlag für die Reibungskräfte und weitere zu beschleunigende Massen abschätzen. Dann folgt eine erste Groboptimierung, um die Übersetzung des Flaschenzuges, die Anzahl der Zylinder, den Kraftspender (Dampf oder Sprengstoff), das Abbremsen am Ende der Beschleunigung und die Rückholung (Winde oder Kolben) festzulegen. In der Feinoptimierung müssen Drücke, Massen, Festigkeiten der Materialien, Platzverhältnisse und die Steuerung (damals wohl elektrisch-hydraulisch) unter einen Hut gebracht werden.

An diesem Punkt sagt der Ingenieur für gewöhnlich: "Ich bin fertig. Alles funktioniert".

Dann kommt der Produktionsverantwortliche und sagt: "zu kompliziert, zu teuer, nicht Massenfertigungs-tauglich, passt nicht auf meine Produktionsanlagen...".

Soweit das Resultat meiner Hundespaziergänge. Ganz ausser acht gelassen habe ich die Frage, ob es für den Flieger eine aktive Haltevorrichtung während der Beschleunigung braucht, damit der Schlitten nicht darunter wegflutscht oder der Flieger sogar einen Rückwärtssalto macht.

Das Tröstliche: für alle diese Fragen gibt es eine funktionierende Lösung ;).

Andi
"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)

im Bau:IJN Mogami vor (answer)/nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau, L.S.N.S. Governor Moore (Modelarstwo Kartonowe)

fertig gestellt:
USS Maine (HMV) / Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Glue me! (22.01.2019), Fiete (23.01.2019), Shipbuilder (23.01.2019), Gustav (23.01.2019), Pitje (23.01.2019)

  • "Andi Rüegg" is male
  • "Andi Rüegg" started this thread

Posts: 2,001

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

176

Tuesday, January 22nd 2019, 11:02pm

Mogami 1944 Model Hobby - die 20,3 cm-Geschütze

Hier musste ich zuerst einen Entscheid bezüglich der Rohre treffen: gerollte Version aus dem Bogen (unten), gedrehte Version aus dem Rohrsatz (mitte) oder selbst gebastelte Version gemäss Schablone in der Bauanleitung (oben). Ich habe mich für Variante 3 entschieden.



Die Panzerung der Lafetten besteht aus drei Schichten, um die typische Konstruktion dieser Geschütze abzubilden. M.E. eine optisch und montagetechnisch überzeugende Lösung. Auf die im Bogen vorgesehenen Blenden für die Öffnungen für die Rohre habe ich verzichtet, da sie durch die blast bags obsolet sind. Leider fehlten bei den Teilen einige Markierungen, die das Leben sehr vereinfacht hätten und die Rundungen am Übergang Seitenwand zu Rückwand passen nicht ganz.






Die blast bags habe ich zuerst durch die Öffnungen der äussersten Schicht gesteckt, innen festgeklebt und den Überstand weggeschnitten.



Andi
"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)

im Bau:IJN Mogami vor (answer)/nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau, L.S.N.S. Governor Moore (Modelarstwo Kartonowe)

fertig gestellt:
USS Maine (HMV) / Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Shipbuilder (23.01.2019), mlsergey (23.01.2019), Gustav (23.01.2019), Pitje (23.01.2019)

  • "Andi Rüegg" is male
  • "Andi Rüegg" started this thread

Posts: 2,001

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

177

Tuesday, January 22nd 2019, 11:05pm

Mogami 1944 Model Hobby - die montierte Hauptartillerie

Ergänzt wurden die Geschütze mit einigen Kleinteilen und dann kamen sie auf das Deck:



Andi
"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)

im Bau:IJN Mogami vor (answer)/nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau, L.S.N.S. Governor Moore (Modelarstwo Kartonowe)

fertig gestellt:
USS Maine (HMV) / Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Robert Hoffmann (23.01.2019), Ulli+Peter (23.01.2019), Fiete (23.01.2019), Der Informatiker (23.01.2019), Shipbuilder (23.01.2019), Gordon Engroff (23.01.2019), mlsergey (23.01.2019), Gustav (23.01.2019), Pitje (23.01.2019), Harald Steinhage (25.01.2019)

Posts: 6,473

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

178

Tuesday, January 22nd 2019, 11:13pm

Hallo Andi,

die Rollversion der Rohre vom Bogen ist ja gruselig. Deine gefällt mir am besten. Mit den 3 Türmen sieht das Vorschiff jetzt schon fast fertig aus.

Zaphod

179

Wednesday, January 23rd 2019, 7:09am

Moin Andi,

sehr schön geworden :thumbup:

Beste Grüße aus dem halbhohen Norden
Fiete

Helmut B.

Hennings Dino

  • "Helmut B." is male

Posts: 11,774

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

180

Wednesday, January 23rd 2019, 9:22am

Bei den Rohren war Deine Entscheidung für die Variante 3 sicherlich die richtige, Andi!

Das Vorschiff sieht schon richtig gut aus.
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Fertig: CAP SAN DIEGO (roko)

  • "Andi Rüegg" is male
  • "Andi Rüegg" started this thread

Posts: 2,001

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

181

Wednesday, January 23rd 2019, 9:57am

Mogami 1944 Model Hobby - Uppps!

Danke, Kollegen, für Lob und Daumen! Und ja, Zaphod, ausser der Reling und den Fliegern sind bei beiden Modellen jetzt Vor- und Achterschiff fertig.

Als nächstes ist die 12.7 cm Flak an der Reihe. Wie üblich habe ich zuerst die Teile studiert, auch um zu entscheiden, welche ich lasern will. Dabei ist mir ein Konstruktionsfehler aufgefallen, der doch eher selten sein dürfte, so dass ich mehrmals hinschauen musste.

Ich lasse euch in Ruhe selber schauen:



Andi
"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)

im Bau:IJN Mogami vor (answer)/nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau, L.S.N.S. Governor Moore (Modelarstwo Kartonowe)

fertig gestellt:
USS Maine (HMV) / Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (23.01.2019), Robert Hoffmann (23.01.2019), Pitje (23.01.2019)

  • "Gustav" is male

Posts: 2,828

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

182

Wednesday, January 23rd 2019, 6:05pm

Moin Andi,

vielen Dank für deinen Nachtrag zu den Katapulten, er war für mich ein Genuss :thumbup: .

Dankbare Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Posts: 676

Date of registration: Jan 25th 2015

Occupation: Ingenieur, Beamtin

  • Send private message

183

Wednesday, January 23rd 2019, 7:06pm

Hallo Andi,

Teil 76.3 sieht spannend aus.

Du baust ein tolles Modell-
Freue mich drauf, es life zu sehen.

Gruß
Peter

This post has been edited 1 times, last edit by "Ulli+Peter" (Jan 23rd 2019, 7:13pm)


woody

Master

  • "woody" is male

Posts: 2,608

Date of registration: May 20th 2004

Occupation: Dipl.-Informatiker

  • Send private message

184

Wednesday, January 23rd 2019, 7:29pm

Hallo Andi,

Quoted

Ich lasse euch in Ruhe selber schauen:

Also, die Abwicklung von Bauteil 76.3 sieht für mich völlig falsch aus. Die Seitenwand könnte noch stimmen, aber der Schild ist faslch, und die Markierungen für die Leitern sind eher seitenverkehrt.

Ich bin mal gespannt, wie Du das lösen willst. Wie sehen die 12,7 er Flaks beim anderen Bogen aus?

Servus, Woody

Posts: 6,473

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

185

Wednesday, January 23rd 2019, 7:46pm

Hallo,

ja, 76.3 ist es, irgendwie spiegelverkehrt.

Das wäre jetzt spätestens der Grund, einen Korrekturbogen zu fordern.

Zaphod

  • "Andi Rüegg" is male
  • "Andi Rüegg" started this thread

Posts: 2,001

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

186

Wednesday, January 23rd 2019, 8:54pm

Gerne geschehen, Gustav!

Liebe Kollegen
Erwartungsgemäss habt ihr das Problem erkannt. Witzig (um es mal so zu nennen) ist, dass nur der Teil des Frontschildes spiegelverkehrt ist, wie Woody richtig bemerkt hat, dieser aber trotzdem gedankenlos an die Seitenwand gepinnt wurde. Aufgefallen ist mir der Fehler, weil so die Kanten von Front- und Seitenschild keinesfalls aneinander passen. Zudem ist die Neigung des Frontschildes falsch.

Die Lösung ist so oder so einfach. Da alle Teile auch rückseitig grau sind, kann ich das spiegelverkehrte Teil abtrennen und mit der Rückseite nach aussen ankleben. Die Steigleitern kann ich auch ohne die paar Markierungen anbringen. Da ich aber wie bei der Mogami 1942 ziemlich viele Teile sowieso lasern werde, kann ich auch gleich korrigierte Teile herstellen. Dann haben auch alle Teile genau die gleiche Farbe und Konsistenz.
Dass viele Teile in der Anleitung andere Nummern tragen als im Bogen, diverse fehlen und einige zuviel sind oder mindestens ihr Platz nicht lokalisierbar ist, ist schon keine Erwähnung mehr wert. Ich bin dem Konstrukteur sogar dankbar dafür, denn so entfallen die Entzugserscheinungen ;).

Andi
"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)

im Bau:IJN Mogami vor (answer)/nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau, L.S.N.S. Governor Moore (Modelarstwo Kartonowe)

fertig gestellt:
USS Maine (HMV) / Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Gustav (23.01.2019), Ulli+Peter (24.01.2019), Fiete (24.01.2019), Zaphod (24.01.2019)

  • "Andi Rüegg" is male
  • "Andi Rüegg" started this thread

Posts: 2,001

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

187

Saturday, January 26th 2019, 7:51pm

Mogami 1944 Model Hobby - die Flak

Wie schon angedeutet, habe ich die 3 Typen von Flakgeschützen (12.7 cm Doppellafette, 2.5 cm Einzel- und Drillingslafette) gänzlich nachgezeichnet und gelasert. Zum grossen Teil hatte ich auch keine andere Wahl, denn z.B. aus verdoppeltem Karton ein Teilchen von 0.25 mm auszuschneiden und darin noch ein Loch mit einem Durchmesser von 0.15 mm zu bohren, übersteigt meine Fähigkeiten um ein Mehrfaches.




Und während ich so vor dem Bildschirm sitze und konstruiere, lächelt mich plötzlich ein freundliches Gesicht an:

,

das aber auch seine Zähne fletschen kann:

.

Andi
"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)

im Bau:IJN Mogami vor (answer)/nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau, L.S.N.S. Governor Moore (Modelarstwo Kartonowe)

fertig gestellt:
USS Maine (HMV) / Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Helmut B. (26.01.2019), Ulli+Peter (26.01.2019), Gustav (26.01.2019), Zaphod (26.01.2019), Fiete (28.01.2019), OBD_76 (28.01.2019), mlsergey (04.02.2019), Glue me! (05.02.2019)

  • "Andi Rüegg" is male
  • "Andi Rüegg" started this thread

Posts: 2,001

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

188

Friday, February 1st 2019, 10:50pm

Mogami 1944 Model Hobby - Flak Teil 2

Danke, Kollegen, für die Daumen.
Nach ziemlich vielen Stunden am PC habe ich pro Geschütztyp ein Exemplar gelasert um zu sehen, wie der Laser (und nachher ich) mit dem dabei entstandenen Fliegendreck zurecht kommt. Wenn alles klappt, sollte die in der Bauanleitung zwar gezeichnete, im Bogen aber weitgehend fehlende und so oder so unvollständige Höhenrichtmechanik nun funktional sein. Und um fair zu sein: das kleinste Teil habe ich selber verbrochen. Im Bild sind es mehr Teile als nötig, da ich zur Vorsicht bei den Kleinteilen bereits Reserve gelasert habe.



Für die Rohre, Rücklaufbremsen und Vorholer habe ich wie folgt entschieden:
- 12.7 cm Flak: Rohre kopiert von answer, aus Karton (Grund wie bei der Hauptartillerie), Rest aus dem Rohrsatz
- 25 mm Flak: Rohre aus dem Rohrsatz, Rest aus Karton gelasert (da ich nicht weiss, wie ich die Miniteilchen aus dem Rohrsatz färben soll, ausser durch spritzen der ganzen Baugruppe, was ich nicht will)

Mal sehen, wie sich der Zusammenbau anlässt.

Andi
"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)

im Bau:IJN Mogami vor (answer)/nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau, L.S.N.S. Governor Moore (Modelarstwo Kartonowe)

fertig gestellt:
USS Maine (HMV) / Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hans-Joachim Möllenberg (02.02.2019), Alex_f (02.02.2019), Gustav (02.02.2019), Matthias Peters (02.02.2019), mlsergey (04.02.2019), Glue me! (05.02.2019)

Posts: 6,473

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

189

Saturday, February 2nd 2019, 1:36am

Hallo Andi,

beim Anblick der Mikroteilchen der Drillingsflak durchfährt mich ein leichtes Gruseln !

Zaphod

  • "Henryk" is male

Posts: 4,037

Date of registration: Sep 28th 2008

Occupation: Arzt

  • Send private message

190

Saturday, February 2nd 2019, 9:25am

Das ist reine Wahnsinn - in positivem Sinne selbstverständlich. Das herzustellen ist schon so eine Sache, dies aber zusammenbauen...
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

  • "Gustav" is male

Posts: 2,828

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

191

Saturday, February 2nd 2019, 2:35pm

Moin Andi,

bezüglich der Teilefertigung kann ich mich nur Henryk anschließen, Respekt :thumbup:. Und was den Zusammenbau betrifft, da habe ich jetzt ein Gefühl wie in jungen Jahren kurz vor Weihnachten.

Ich wünsche Dir gutes Gelingen und das die Reserven möglichst nicht gebraucht werden.
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • "Andi Rüegg" is male
  • "Andi Rüegg" started this thread

Posts: 2,001

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

192

Saturday, February 2nd 2019, 11:50pm

Mogami 1944 Model Hobby - 12.7 cm Flak Teil 1

Danke, Zaphod, Henryk und Gustav! Was meint ihr, wie ich mich fühle :wacko:?

Für die Rohre der Rücklaufbremsen habe ich wieder eine meiner hightech-Sprayhalterungen erfunden, da diese rundum gefärbt sein müssen. Sie besteht aus einem Kartonstück, um das ich Abdeckband mit der klebrigen Seite nach aussen befestigt habe. Darauf habe ich die Rohre aufrecht stehend angedrückt. Weil es so gut ging, durften die übrigen Rohre mitmachen. Dann das ganze schön einsprühen... et voilà! Nun muss ich nur noch die unteren Enden in etwas Farbe tunken.



Dann habe ich begonnen, die Lafette aufzubauen. Für den Motor der Höhenrichtung und das untere Antriebsrad gibt es zwar Markierungen, aber keine Teile. Zudem würde zwischen dem unteren Antriebsrad und der Rohrwiege eine grosse Lücke klaffen, die ich mit einem zweiten Zahnrad überbrückt habe. Bei der linken Wange der Lafette hat der Kleber zu schnell angezogen und ich konnte die beiden Teile nicht mehr ausrichten. Aber für den Prototypen reicht es. Ebenso sind hier die Achsen der Zahnräder aus Karton, aber nur wegen meiner Sturheit und nicht, weil es Sinn macht.



(Das kleine Zahnrad hat einen Durchmesser von 3 mm.)

Andi
"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)

im Bau:IJN Mogami vor (answer)/nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau, L.S.N.S. Governor Moore (Modelarstwo Kartonowe)

fertig gestellt:
USS Maine (HMV) / Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

andreask (03.02.2019), Ulli+Peter (03.02.2019), Matthias Peters (03.02.2019), OBD_76 (03.02.2019), Gustav (03.02.2019), mlsergey (04.02.2019), Riklef G. (04.02.2019), Shipbuilder (04.02.2019), Hanseatic (04.02.2019), Hans-Joachim Möllenberg (05.02.2019)

  • "Robert Hoffmann" is male

Posts: 6,153

Date of registration: Oct 19th 2005

  • Send private message

193

Sunday, February 3rd 2019, 12:22am

sprachlos
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

  • "Henryk" is male

Posts: 4,037

Date of registration: Sep 28th 2008

Occupation: Arzt

  • Send private message

194

Sunday, February 3rd 2019, 9:06am

Hallo Andi,
auch (habe ich es richtig verstanden?) wenn Du manche Teile mit Lesertechnik ausschneidest, macht ein 3 mm Zahnrad ungeheuerlichen Eindruck!
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

195

Monday, February 4th 2019, 8:01am

sprachlos

Ich auch...

Beste Grüße
Fiete

  • "Andi Rüegg" is male
  • "Andi Rüegg" started this thread

Posts: 2,001

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

196

Monday, February 4th 2019, 4:27pm

Mogami 1944 Model Hobby - 12.7 cm Flak Teil 2

sprachlos

Du???

Ja, Henryk, ich schneide alle diese Kleinstteile mit dem Laser aus und z.T. dann auch grössere, damit sie kartonmässig dazu passen. (Und wenn Robi mir dann seinen alten Da Vinci Roboter schenkt, geht auch die Montage leichter :D.)


Zitat von »Robert Hoffmann«
sprachlos


Ich auch...

Meine Theorie vom "schweigsamen Seebär" hat wieder Auftrieb erhalten :D.



Als Nächstes habe ich die übrigen Baugruppen zusammen gebaut (Oberlafette und Rohre, Ladeschaufeln, Körbe für die Lader und den Schutzschild):






Nach einigem Überlegen zum Vorgehen habe ich zuerst die Ladeschaufeln am Bodenstück befestigt und darauf die ganze Einheit in die Wiege eingesetzt. Es folgten die Körbe und die Bedienungselemente:






Erstaunlicherweise - auch für mich - lassen sich die Ladeschaufeln sogar einklappen, wie man auf den beiden letzten Bildern sieht (links: eingeklappt, rechts. ausgeklappt).

Andi
Andi Rüegg has attached the following image:
  • DSC03281.JPG
"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)

im Bau:IJN Mogami vor (answer)/nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau, L.S.N.S. Governor Moore (Modelarstwo Kartonowe)

fertig gestellt:
USS Maine (HMV) / Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

This post has been edited 1 times, last edit by "Andi Rüegg" (Feb 4th 2019, 6:40pm)


4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Gustav (04.02.2019), Fiete (05.02.2019), Hans-Joachim Möllenberg (05.02.2019), Glue me! (05.02.2019)

  • "Andi Rüegg" is male
  • "Andi Rüegg" started this thread

Posts: 2,001

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

197

Monday, February 4th 2019, 6:51pm

Mogami 1944 Model Hobby - 12.7 cm Flak Teil 3 und Schluss

Damit man von dem ganzen Kleinkram nicht zu viel sieht, kommt er prompt unter die Haube, sprich den Schutzschild. Das wusste ich natürlich längst, habe mir aber trotzdem Mühe gegeben ;). Ich hatte Bedenken, wie das zerstörungsfrei gehen soll, aber dann war es recht einfach: den Schutzschild am unteren Rand mit Kleber versehen, ihn auf den Tisch stellen und gut festhalten, dann die Grundplatte mit allem Zubehör sorgfältig und gerade von hinten einschieben. Zum Schluss noch einige grobmotorische Ergänzungen (Leiter und Steigleitern) und die Flak ist fertig.





Wenn ich allerdings daran denke, dass dies die erste von vieren ist, wird mir ganz blümerant zu mute.

Andi
"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)

im Bau:IJN Mogami vor (answer)/nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau, L.S.N.S. Governor Moore (Modelarstwo Kartonowe)

fertig gestellt:
USS Maine (HMV) / Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Der Informatiker (04.02.2019), Ulli+Peter (04.02.2019), Hans-Joachim Möllenberg (04.02.2019), Shipbuilder (04.02.2019), Matthias Peters (04.02.2019), Fiete (05.02.2019), Glue me! (05.02.2019)

Posts: 6,473

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

198

Monday, February 4th 2019, 7:28pm

Hallo Andi,

eine großartige Arbeit, es würde mich nicht wundern, wenn Du als nächstes auch noch einen beweglichen Verschlussblock hinbekommst.

Was ich besonders bewundere, ist die unheimlich akkurate Verklebung, z.B. der "Rankgitter" auf den Seiten, da sieht man nicht einmal den allerkleinsten Klebstoffüberstand.

Noch 7 Stück?

Zaphod

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hans-Joachim Möllenberg (04.02.2019), Fiete (05.02.2019)

  • "Gustav" is male

Posts: 2,828

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

199

Monday, February 4th 2019, 7:32pm

Moin Andi,

ich kann mich nur wiederholen: hervorragend und begeisternd, einschließlich der grobmotorischen Anteile.

Wenn ich allerdings daran denke, dass dies die erste von vieren ist, wird mir ganz blümerant zu mute.

Das legt sich auch wieder, da bin ich mir bei Dir ganz sicher :) .

Gutes Gelingen :thumbup:
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

200

Tuesday, February 5th 2019, 10:36am

...Meine Theorie vom "schweigsamen Seebär" hat wieder Auftrieb erhalten :D....

:D :D

Social bookmarks