KlauSti

Intermediate

  • "KlauSti" is male
  • "KlauSti" started this thread

Posts: 431

Date of registration: Jan 14th 2008

  • Send private message

1

Saturday, January 31st 2009, 7:29pm

Panzerkreuzer POTIOMKIN, Oriel, 1:200

Hallo Interessierte,

Heute möchte ich einen neuen Bogen des ukrainischen Verlages Orel vorstellen. Es handelt sich dabei um den Bogen Nr. 33 „Panzerkreuzer POTIOMKIN“, Bauzustand 1905 im Maßstab 1:200.

Zur Geschichte:

Die Knjas Potjomkin Tawritscheski (dt.: „Fürst Potjomkin von Taurien“) war ein Linienschiffe der Russischen Marine, das zur Schwarzmeerflotte gehörte. Es ist durch Sergei Eisensteins Film auch als „Panzerkreuzer Potiomkin“ bekannt, was jedoch auf einem Übersetzungsfehler beruht.

Ein bekanntes Schiff, dessen Geschichte unzertrennlich mit der Großen Proletarischen Oktoberrevolution in Russland verbunden ist. Das zwischen 1898 und 1900 erbaute Panzerschiff wurde 1904 bei der Schwarzmeerflotte in Dienst gestellt. Am 27. Juni 1905 begann auf der POTIOMKIN der berühmte Rote Matrosenaufstand, der bereits am 8. Juli 1905 zusammenbrach. Unmittelbar danach wurde das Schiff mit dem Beschluss der Admiralität auf den Namen PANTIELEJMON umbenannt. 1917 brachten die Revolutionäre dem Schiff den Ursprungsnamen zurück, während des Bürgerkrieges fiel die POTIOMKIN in die Hände der Intervenierten und wurde als ein Schiff mit großer symbolischer Bedeutung abgewrackt...
Technische Daten:

Kiellegung in der Staatswerft Nikolajew:1898
Stapellauf und Indienststellung: 1905
Versenkt in Sewastopol: 1919
abgewrackt:1922

Wasserverdrängung: 12.582 ts
Länge:115,30 m
Breite: 22,25 m
Tiefgang: 8,20 m
Antrieb: 22 kohlebefeuerte Belleville-Dampfkessel, stehende Dreifachexpansions-Dampfmaschinen mit 10.600 Psi auf 2 Wellen
Höchstgeschwindigkeit: 16 kn mit einer Reichweite von 1.750 sm (3.400 sm bei 10 kn)
Besatzung: 730 Mann

Bewaffnung: 4x30,5 cm L/40, 16x15,2 cm L/45, 14x11 Pfünder, 6x3-Pfünder, 5 Torpedorohre Ø 38,1 cm
Panzerung aus Kruppstahl: Gürtel 127-228 mm, Türme 127-254 mm, Kassematten 152 mm, Kommandostand 228 mm
KlauSti has attached the following image:
  • BILD0430.jpg
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

KlauSti

Intermediate

  • "KlauSti" is male
  • "KlauSti" started this thread

Posts: 431

Date of registration: Jan 14th 2008

  • Send private message

2

Saturday, January 31st 2009, 7:31pm

Panzerkreuzer POTIOMKIN, Oriel, 1:200

Zum Bogen selbst:

Der Bogen besteht aus DIN A3-Bögen: 7 Baubögen, 2 chablonenteile, 2 doppelseitige Bauanleitung, 1 Takelplan mit den Schablonen für die Zurüstteile.

Der Druck ist sauber und gleichmäßig, z.T. auch rückseitig gedruckt ausgeführt. Allerdings haben das Deck und die Aufbauten einen doch etwas seltsamen Farbton: Ein komisches hellorange, Deck und Aufbauten gleich. Ob dies der Farbe des Originals entspricht entzieht sich meiner Kenntnis! Aber egal. Öfter mal was Neues! Auf diese Weise kommt Farbe in jeder Vitrine!

Auffällig ist, dass manche Bauteile so eng gedruckt sind, dass die Grenzlinien sich decken. Wie das beim Schneiden wird... mal sehen.

Die Detaillierung ist grandios! 17 Ruderboote, 4 Dampboote, die vorbeschriebene Bewaffnung, Anker aus 9 Teilen, 17 aus Einzelstufen zu bauende Niedergänge, usw. Langeweile kommt da bestimmt nicht auf! Die kleinsten Teile sind übrigens ganze 0,5mm groß!!! Zum Glück gibt es von diesen Mikroben nur 6 Stück! Der Bausatz fällt also nicht unter die Kategorie „Anfängermodell“! Zumal bei den aus Draht zu fertigenden Teilen weder Längen- noch Ø-Angaben gemacht werden. Hier ist Erfahrung und Experimentieren angesagt!

Alles in Allem scheint der Bausatz ein schönes, in einer seltsamen Farbe ausgeführtes Modell für viele entspannende Bastelabende zu sein. Ach ja, fast hätte ich was vergessen: Man kann für die Verfeinerung der Bordwände (schwarz) auch hier Messingringe verwenden (siehe hier)!

So, jetzt noch ein paar Bilder einer Auswahl der Bögen.

Bauanleitung, Schablonenteile, Takelplan
KlauSti has attached the following images:
  • BILD0433.jpg
  • BILD0443.jpg
  • BILD0444.jpg
  • BILD0432.jpg
  • BILD0445.jpg
  • BILD0431.jpg
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

This post has been edited 1 times, last edit by "KlauSti" (Jan 31st 2009, 7:37pm)


KlauSti

Intermediate

  • "KlauSti" is male
  • "KlauSti" started this thread

Posts: 431

Date of registration: Jan 14th 2008

  • Send private message

3

Saturday, January 31st 2009, 7:32pm

Panzerkreuzer POTIOMKIN, Oriel, 1:200

...Baubögen. Leider kommt die seltsame Farbe nicht gut raus. Aber man kann es sich vorstellen.
KlauSti has attached the following images:
  • BILD0436.jpg
  • BILD0441.jpg
  • BILD0439.jpg
  • BILD0438.jpg
  • BILD0440.jpg
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

This post has been edited 1 times, last edit by "KlauSti" (Jan 31st 2009, 7:34pm)


KlauSti

Intermediate

  • "KlauSti" is male
  • "KlauSti" started this thread

Posts: 431

Date of registration: Jan 14th 2008

  • Send private message

4

Saturday, January 31st 2009, 7:33pm

Panzerkreuzer POTIOMKIN, Oriel, 1:200

...der Rest, Ständer mit russischer Aufschrift!
KlauSti has attached the following images:
  • BILD0435.jpg
  • BILD0437.jpg
  • BILD0442.jpg
  • BILD0447.jpg
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

KlauSti

Intermediate

  • "KlauSti" is male
  • "KlauSti" started this thread

Posts: 431

Date of registration: Jan 14th 2008

  • Send private message

5

Saturday, January 31st 2009, 7:34pm

Panzerkreuzer POTIOMKIN, Oriel, 1:200

So, jetzt wünsche ich Allen, die dieses interessante Modell bauen wollen, viel Spass!

Euer Bastelkollege

Klaus
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

Posts: 6,142

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

6

Saturday, January 31st 2009, 10:22pm

RE: Panzerkreuzer POTIOMKIN, Oriel, 1:200

Hallo Klaus,


vielen Dank für die Vorstellung der Potiomkin.

Es ist wirklich ein hervorragend detailliertes Modell,bis auf diese hellorange (oder wie auch immer) Farbe. Bei den Aufbauten mag sie ja noch hingehen, aber für die Decks ist sie einfach unmöglich, auch als Farbe der Seitenwände einiger Beiboote wirkt sie nur makaber

Ich würde sagen: Wers kann (ich leider nicht): einscannen, Farbe ändern und neu ausdrucken.

Schade, denn ansonsten ein tolles Modell, allein die dampfgetriebenen Beiboote mit komplexer Kesselanlage versetzen einen ins Staunen.

Zaphod

This post has been edited 1 times, last edit by "Zaphod" (Feb 2nd 2009, 7:37am)


  • "Harald Steinhage" is male

Posts: 1,060

Date of registration: Oct 2nd 2005

Occupation: Rentner

  • Send private message

7

Sunday, February 1st 2009, 12:31pm

RE: Panzerkreuzer POTIOMKIN, Oriel, 1:200

sehr schön !
Aber warum denn immer in 1:200 ?

Gruß Hastei

PowerTom

Intermediate

  • "PowerTom" is male

Posts: 324

Date of registration: Oct 5th 2007

Occupation: hab ich

  • Send private message

8

Sunday, February 1st 2009, 10:20pm

Und warum unter spezielle Interessen?
So schlimm ist der Maßstab nun auch wieder nicht :D :D

Nun viel Spaß beim Bauen, bin wieder mit im Boot.

:prost: , Thomas

Royaloakmin

Professional

  • "Royaloakmin" is male

Posts: 900

Date of registration: Oct 24th 2006

  • Send private message

9

Monday, February 2nd 2009, 12:21am

Note that Orel's new model of the Bayan has very nice coloring. I wonder if the printer had too much vodka? The Sissoi Velliki also has the strange coloring, but the Retisvan has very nice colors! ?( ?(
best regards
mit herzlichen grussen

Fred

In Build:
Panzerkreuzer Infanta Maria Teresa

This post has been edited 1 times, last edit by "Royaloakmin" (Feb 2nd 2009, 12:21am)


Posts: 6,142

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

10

Monday, February 2nd 2009, 7:49am

Hello Royaloakmin,

yes, you are absolutely right: a warning to all model-builders: be aware of the Sissoi Velliki too !

This is a pity because I love the models from Orel, I am pretty sure within a couple of years they will have a ship from almost every class of battleships and heavy cruisers from the old Russian Navy available.

Glad that the Bajan is on track again, I would have hated to miss it, but I would not have bought another model with this horrid coloring, I really don´t what came over them. They should trash the whole batch and print a decent version.

Although I prefer 1/250 (less room for storage and it is the old scale from WHV with which I grew up), 1/200 works for me too.
Practically all of my models from the Russian and Japanese fleet are in 1/200 so they come out even.

What I´d like to have in the verrrry distant future is an enormous display case (more a shrine really) and then I´d like to put in one battleship from every major partcipating nation in WW II (Missouri, Yamato, King George V, Bismarck, Roma, and perhaps the Parizhskaya Komuna although this was and old ship)


Zaphod

This post has been edited 1 times, last edit by "Zaphod" (Mar 28th 2009, 8:43pm)


Royaloakmin

Professional

  • "Royaloakmin" is male

Posts: 900

Date of registration: Oct 24th 2006

  • Send private message

11

Monday, February 2nd 2009, 4:11pm

Hallo Zaphod, I hae talked to Mikhael, and that is his intention, but does not plan to do any dreadnoughts for now, only predreadnoughts and cruisers. I think you will be pleased with Bayan.

I don't think they make vitrines that big :D but good luck!
best regards
mit herzlichen grussen

Fred

In Build:
Panzerkreuzer Infanta Maria Teresa

Posts: 6,142

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

12

Monday, February 2nd 2009, 9:37pm

Hello Roayloakmin,


thank you for the information ! Great news.

Did Mikhael promise never ever to use that color again?

For a vitrine that large I would have to invade our living-room, not a very wise move.

Zaphod

Posts: 6,142

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

13

Thursday, March 5th 2009, 7:33pm

Hallo Schrat,

ich lehne mich jetzt mal aus dem Fenster und spekuliere:

Mikhael hat in den letzten 5 Jahren 6 russische Pre-Dreadnoughts rausgebracht (wenn man die Ushakov mitzählt), es bleiben nur noch die ganz alten "Navarin" und "Tri Svititelia", die "Rostislav", die "Evstafi" (vorletzte Klasse) und eben die beiden von dir genannten Klassen.
Da die Borodinos bei Tsushima am meisten litten und von daher mit die bekanntesten russischen Linienschiffe sind, würde ich wetten, dass die innerhalb von 2 Jahren auf dem Markt sind. Bei der "Tsessarevitch" wäre ich nicht so optimistisch, als Vorbild der Borodinos war sie denen recht ähnlich.


Die Bajan ist sehr hübsch, auf der Homepage von Orel ist auch ein Baubericht mit zahlreichen Bildern eingestellt, richtig toll !

Zaphod

This post has been edited 1 times, last edit by "Zaphod" (Mar 28th 2009, 8:45pm)


  • "modellschiff" is male

Posts: 12,402

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

14

Saturday, March 28th 2009, 6:24pm

RE: Panzerkreuzer POTIOMKIN, Oriel, 1:200

Hallo KlauSti,
das wird sicherlich ein sehr interessanten Modell und nicht alltäglich.
Zur Frage warum nicht in 1:250 habe ich so meine eigenen Meinung. Modelle aus dem ehemaligen Ostblock waren kaum in 250 gehalten. Vielleicht weil der in den 50er und 60er Jahren führende Verlag auf dem Kartonmodellbau in Wilhelmshaven 1: 250 herausgab. Vielleicht wollte man mit diesem Maßstab aus politischen Gründen nichts gemein haben. Und bei dem Maßstab ist es nach den Wendezeiten geblieben.
Modelle aus Ostberlin z. B. in 1:200 haben nie die Detailfülle gebracht, die dieser Maßstab möglich macht.


viel Erfolg beim Bau wünscht

modellschiff

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks