This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

1

Monday, June 2nd 2014, 9:11pm

OV-10 A Bronco ModelArt Zarkow

Hallo Kartonbauer,

über den Bausatz gibt es nicht viel zu sagen: Gute Zarkow-Qualität.
Über das Flugzeug gibt es wahnsinnig viel zu sagen, verweise aber auf Wikipedia und Co. (muss dann nicht so viel tippen).
Auf die Idee bin ich durch die 1. Suchfunktion (es gibt noch keinen abgeschlossenen Baubericht über das Modell) und 2.
durch "Frettchen" gekommen. Die P38 und die Bronco sind äußerlich ähnlich aufgebaut, aber sind als Flugzeuge total anders.
Naja da ich bekannt bin als einer der langsameren Modellbauer, werde ich die die zeitliche Ziellinie wahrscheinlich nicht finden,
aber dafür hat man wenigstens noch den Baubericht in Händen.
Dem Supern will ich mich enthalten, weil dann dauerts noch länger und manchmal wird es sogar schlechter, wenn man von des
Konstrukteurs Plänen abweicht (die haben sich in der Regel auch was dabei gedacht).
Gerald Friedel has attached the following images:
  • Anleit.jpg
  • part_1.jpg
  • part_2.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

  • "Robert Hoffmann" is male

Posts: 5,531

Date of registration: Oct 19th 2005

  • Send private message

2

Monday, June 2nd 2014, 9:16pm

Moin Gerald,

nu mal nicht so negativ. Erstens geile Auswahl, hier noch nie gesehen, und zweitens ist die Deadline weeeeeeeeit weg. Hau rein, ich freu mich.

Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

3

Tuesday, June 3rd 2014, 12:15am

Hallo Robert,

negativ ist was anderes. Ich bin nur realistisch. So will ich gleich mal mit einer Frage aufwarten:

Warum sind Cornflakes-Packungen wichtig?

Genau, weil innendrin die Spanten der Bronco zu finden sind!
Gerald Friedel has attached the following images:
  • frame_1.jpg
  • frame_2.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Heiner

Master

  • "Heiner" is male

Posts: 1,181

Date of registration: Jan 26th 2005

Occupation: Jurist

  • Send private message

4

Tuesday, June 3rd 2014, 9:48am

Au Weia! Ich habe den Inhalt GEGESSEN, kein Wunder, dass das so pappig geschmeckt hat... ;(
"THIS is NOT normal!" (John Oliver, Last Week Tonight)

Dagon

Trainee

  • "Dagon" is male

Posts: 36

Date of registration: Mar 19th 2014

Occupation: Informatiker

  • Send private message

5

Tuesday, June 3rd 2014, 9:58am

Großer Vorteil der FROSTIES: Die sind so klebrig-süß, da braucht man keinen Leim :D
"Die meisten Dinge gehen nicht durch Gebrauch kaputt, sondern durch Putzen."

E. Kästner

Heiner

Master

  • "Heiner" is male

Posts: 1,181

Date of registration: Jan 26th 2005

Occupation: Jurist

  • Send private message

6

Tuesday, June 3rd 2014, 10:46am

Und wie machst Du aus den kleinen Krümeln Spanten???
"THIS is NOT normal!" (John Oliver, Last Week Tonight)

Dagon

Trainee

  • "Dagon" is male

Posts: 36

Date of registration: Mar 19th 2014

Occupation: Informatiker

  • Send private message

7

Tuesday, June 3rd 2014, 11:49am

Durch Sintern - im Espresso-Automaten. :D

OK, zurück zum Thema des Threads:
@Gerald: Ein interessanter Flieger. Hast du dich schon für eine Bewaffnung entschieden? Soweit ich das erkennen kann bietet der Bogen verschiedene Möglichkeiten ...

Viele Grüße
Robert
"Die meisten Dinge gehen nicht durch Gebrauch kaputt, sondern durch Putzen."

E. Kästner

  • "Hans-Jürgen" is male

Posts: 2,501

Date of registration: Mar 20th 2005

Occupation: im Unruhestand

  • Send private message

8

Tuesday, June 3rd 2014, 12:49pm

Hallo Gerald,

wo ist der Bausatz erhältlich und in welchem Maßstab ist das Modell?

Viele Grüße

hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

René Pinos

3,1415926535....

  • "René Pinos" is male

Posts: 6,733

Date of registration: Nov 6th 2005

Occupation: Indschinör

  • Send private message

9

Tuesday, June 3rd 2014, 2:33pm

Hallo Hans-Jürgen,

Hier geht es zu Dr. Emil Zarkovs Shop.

Liebe Grüße
René
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

10

Tuesday, June 3rd 2014, 5:28pm

Hey, Gerald,

schöne Wahl! Ich habe schon ein paar mal gedacht, daß dieser Vogel echt noch fehlt im Angebot. Allerdings muß ich auch sagen, daß Zarkovs Konstruktionen nicht an mich rangehen. Wenn ich schon die Teile 21 auf deinen Fotos sehe......
Der Mann macht das wohl alles richtig gut, aber ich komm´damit nicht klar. Einzig den fliegenden Pfannkuchen wurde ich mir nochmal reintun - weil der so wundervoll schräg ist (und sonst macht´s ja offensichtlich keiner... (Pazcinski...!!!!! ES gibt Arbeit.....)).
Anyway, ich bin gespannt, was du aus dem Bogen machst. Und es wird wieder gut werden!
Das war jetzt nicht positiv, das war realistisch.

Viele Grüße

till
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

11

Tuesday, June 3rd 2014, 5:52pm

Aber Hallo,

was ist denn hier los? Kaum einen Tag im Dienst und schon geht hier der Pank ap.

@Hans-Jürgen, Master Pi war schneller und Du hattest Deine Info früher. Gut so! Der Maßstab ist 1:32
@RobertAn die Bewaffnung habe ich noch keinen Gedanken verschwendet, aber der Plan ist so viel wie möglich. So richtig martialisch.
Ich glaube das Teil war/ist so ein richtiges Arbeitspferd und zuverlässig.
@Heiner, aus Deiner Kindheit solltest Du wissen, in Cornflakes sind oft auch Werbegeschenke versteckt, aber wer so gierig ist...
@Till, ich bin der, der immer gerne Werbung für Doc Zarkow macht: Für mich sind die Modelle auch schwierig, aber was mich an seinen
Bausätzen fasziniert ist: Bei der Konstruktion der Teile wird die Spannung und daraus resultierende Form mit berücksichtigt. Bei seinem
detaillierten Virgin Hubi rot (1:48) kommt es schon mal vor das ein Teil in die eine und dann noch in die andere Richtung vorgebogen werden muss.
Aber das ist wichtig vorher, vorher, vorher das Bauteil zurecht biegen, dann komme ich so einigermaßen mit den zarkowschen Modellen hin.
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

12

Tuesday, June 3rd 2014, 6:19pm

Naja, Junge, was wundert dich das?! Du hast hier etwas gefehlt.....
Mannomann, du hättest auch einen Flieger aus einem DinA4-Blatt falten können.
Nur mal so jetzt, damit du auch ja die Deadline einhalten kannst.
Is das Kunst, oder kann das wech?

Heiner

Master

  • "Heiner" is male

Posts: 1,181

Date of registration: Jan 26th 2005

Occupation: Jurist

  • Send private message

13

Tuesday, June 3rd 2014, 7:11pm

Moin Gerald!
so viel wie möglich. So richtig martialisch.

War wohl so eine Art "Turboprop-Warzenschwein" und hat auch einiges an Knallkörpern mitgeschleppt, wie Wikipedia weiss, bloss die Deutschen hatten nichts besseres damit zu tun, als darauf schiessen zu lassen...
Heiner has attached the following image:
  • 800px-Rockwell_OV-10_Bronco (1).jpg
"THIS is NOT normal!" (John Oliver, Last Week Tonight)

14

Tuesday, June 3rd 2014, 7:43pm

Hallo Gerald,wie kommst Du denn mit den Spanten aus Cornflakeskarton zurecht,ich war bis jetzt immer der Meinung,dass dieser viel zu labbrig(instabil,dünn) ist?

Ansonsten interessantes Modell,Zarkov hatte ich bis jetzt allerdings nicht auf dem Schirm.

Viele Grüsse!

Steffen
Alles ist möglich!

15

Tuesday, June 3rd 2014, 8:08pm

Schöne Auswahl, gratuliere! Das Canopy wird allerdings eine Herausforderung ;-)

Kleiner Schönheitsfehler: Der BB gehört eigentlich in den Ordner des KBWs und nicht in die Luftfahrt :whistling:

(ja, der Rutz hat aber auch immer was zu motzen ;-)
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

René Pinos

3,1415926535....

  • "René Pinos" is male

Posts: 6,733

Date of registration: Nov 6th 2005

Occupation: Indschinör

  • Send private message

16

Tuesday, June 3rd 2014, 8:42pm

(ja, der Rutz hat aber auch immer was zu motzen ;-)

Nein, der Rutz ist immer aufmerksam. I did it. ;)

LG
René
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

17

Tuesday, June 3rd 2014, 11:50pm

Hallo Ihr Lieben,

@René, merci für die Verschiebung. Aber mir hätte das nichts ausgemacht.
@Steffen, ja ich glaube das liegt auch wieder ein bischen an Herrn Zarkow. Der konstruiert immer sehr sparsame Spantengerüste und erst mit Papierhülle wird das wirklich stabil. Der Cornflakeskarton ist aus Graupappe mit einer Dicke von 0,6 mm (habe es nachgemessen), das ist sogar 1/10 mm mehr als es nach Bauanleitung verlangt wird (nach der sollen es 0,5 mm sein). Graupappe ist eh schon ein wenig härter als die Finnpappe.
@Rutz, da bin ich noch am Nachdenken, ob ich es tiefziehe oder nur eingeschnittene Folie nehme, wie es der Bogen eigentlich vorsieht.
Gerald Friedel has attached the following images:
  • cornflakeskartondicke_1.jpg
  • cornflakeskartondicke_2.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

18

Wednesday, June 4th 2014, 3:48pm

Hallo,

habt Ihr eigentlich schon gemerkt, dass ich noch gar nichts zusammengebaut habe? Nein, na ja ist auch nicht so wichtig bei einem Bauwettbewerb.

Bild 1: Bauteil 1a das rot markierte Rechteck ausgeschnitten werden, damit es passt.
Bild 2: sag ich doch, nur gesteckt passt.
Bild 3: Das Weiße von Teil 1 gehört wohl nach unten, aber nach dem ich schon die Teile 1a,b montiert habe war es rum ums Eck. Ein paar kleine Löcher gestochen, damit auch die Teile 2, 2a und 3 sicher
auf der farbenfrohen Seite der Verstärkung positioniert werden konnten.
Bild 4: bunt, wa?
Bild 5: Soviel zum Thema Passung und Ausrichtung mit leicht labilen Karton. Ohne die Teile 2-3 hätten die Lego-Lehren nicht so schön die rechten Winkel demonstrieren können.
Bild 6: von unten
Bild 7: Jetzt wissen wenigsten die Piloten immer wo der Platz fürs Bugfahrwerk ist.
Gerald Friedel has attached the following images:
  • frame_3.jpg
  • frame_4.jpg
  • frame_5.jpg
  • frame_6.jpg
  • frame_7.jpg
  • frame_8.jpg
  • frame_9.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

19

Thursday, June 26th 2014, 11:34pm

Hallo freundliche Gegner, gegnerische Freunde und neutrale Beobachter!

Na ich weiß nicht, ob das "Dabei sein ist alles" mich noch motivieren kann. Die Zarkow Konstruktion raubt einem den letzten Nerv. Für den Zusammenbau vom Teil 5 (Hülle) und Teil 4 (Cockpitschale) bin ich beim 3. Durchgang (nebenbei jeweils Neubau von 1-5b).

Bild 1: Darum gehts: Die Hülle (links) um den Rahmen (rechts). Lt. Bauskizzen soll die Hülle mit der Schale bündig abschließen.

Bild 2: Nur hinten oben die Hülle zusammengeklebt und der Rahmen wird dann eingeschoben (Wenn man zuviel vorher klebt, kanN man nichts mehr korrigieren)

Bild 3: Das Ergebnis. Das ist schon die dritte Version. Wenn die Bordwände senkrecht zur Erdoberfläche stehen sollen, kommt das dabei heraus. Die Cockpitschale steht über (strahled weiß).
Wenn man versucht es bündig zu machen sind die Bordwände nicht mehr glatt senkrecht.

Bild 4: Überstände weggeschnitten. Und Instrumententafel vorne gebaut und einmontiert.

Bild 5: Die Träger der Schleudersitze sind auch schon fertig (und damit Bauabschnitt A u. B)
Gerald Friedel has attached the following images:
  • frame_10.jpg
  • frame_11.jpg
  • frame_12.jpg
  • frame_13.jpg
  • frame_14.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

This post has been edited 1 times, last edit by "Gerald Friedel" (Jun 27th 2014, 5:30pm)


Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • "Wolfgang Pesek" is male

Posts: 3,877

Date of registration: Oct 6th 2006

Occupation: EDV-Fuzzi

  • Send private message

20

Friday, June 27th 2014, 9:02am

Na das sieht doch zumindest halbwegs versöhnlich aus! Bleibt nur zu hoffen das Dich kein Problem bei der CP-Haube erwartet - eben ob dieser Probleme.
Wie auch immer - durchhalten sei die Devise!

lg,
Wolfgang

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

21

Monday, June 30th 2014, 12:12pm

So "fasten your Lederhosn" (@Matuschke),

damit das auch geht, braucht man Sitze dazu.

Bild 1: Alle Teile mal so aufgeführt, das graue etwas geknickte Teil, soll zeigen wie es gefaltet gehört (war eine längere Meditation dafür nötig). Das Teil oben drüber, das muss sollte man 4 mal in senkrechter Richtung rillen, muss gar nicht sein, wird schöner ohne. Die Stuhlträger sind, wie zu sehen, auszuschneiden, ist aber im Bogen nicht so erkenntlich .Das angepeilte Ergebnis sieht man links oben in der Ecke.


Bild 2: Fertig der Starwars(TM) Snowspeeder(TM)

@Wolfgang: Ja, da steckt noch eine Menge Spass drin!
Gerald Friedel has attached the following images:
  • seat_1.jpg
  • seat_2.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

22

Saturday, August 16th 2014, 11:54pm

Hallo liebe Verfolger,

anbei ein paar Bilder. Die letzten zwei zeigen sehr deutlich, warum ich den Laserdruck den Hasen gebe.
Ansonsten läßt sich über den Kit nichts Schlechtes sagen.
Gerald Friedel has attached the following images:
  • fuse_0.jpg
  • fuse_1.jpg
  • fuse_2.jpg
  • fuse_3.jpg
  • fuse_4.jpg
  • fuse_5.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

23

Sunday, August 17th 2014, 7:13am

Hey Gerald

Wow, was für eine Detailvilefalt!
Sind die Details alle so im Bogen enthalten oder hast Du da bisschen nach geholfen?
Verstehe von den fliegenden überhaupt nichts, aber rein optisch gefällt mir das sehr gut!

LG
Peter

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

24

Tuesday, August 19th 2014, 11:31am

Hallo Ihr Lieben,

@Peter, ja der Bausatz ist so detailliert was den Aufdruck der Instrumententafeln im Cockpit angeht (also nix is gepimpt).

So ich habe mich gegen das Tiefziehen des Hauberls entschieden.

Bild 1 u. 2: Selbstgeschnitzte Klebelaschen sind für den Rahmen gut.

Bild 3: Der Messingdraht gehört dahin, war vom Meister vorgesehen.

Bild 4: Die Folie wird nun aufgeklebt, Strebe für Strebe und schön trocknen lassen.

Bild 5: Volle Verglasung

Bild 6: Aussenverkleidung des Rahmens aufgeklebt und aufs Cockpi gesetzt

Bild 7: Bronco schaut uns an

Bild 8: Silhouette, sehr Bronco stylish.

Manöverkritik:

1) Friedel arbeitet noch zu wenig sauber, viele Klebereste, -flecken auf dem durchsichtigen Teilen.
2) Ergebnis hat mich aber trotzdem überrascht, sieht sehr nach Bronco aus.
3) Aber, die Folie und die ganzen Lagen (bis zu vier, wenn Laschen dabei sind) tragen zu stark auf,
vielleicht ist die Tintenbislerfolie dünner als die temperaturbeständige Laserfolie.

So und jetzt geht es nicht mehr weiter, weil ich unzufrieden (auch wenn die, die mit dem Kit gelieferten Bilder vom Probebau, noch schlechter aussehen) mit dem Ergebnis bin,
vielleicht kommt mit dem neuen Drucker auch eine Neuauflage des Geschehens.
Gerald Friedel has attached the following images:
  • haube_1.jpg
  • haube_2.jpg
  • haube_3.jpg
  • haube_4.jpg
  • haube_5.jpg
  • haube_6.jpg
  • haube_7.jpg
  • haube_8.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

25

Friday, August 22nd 2014, 9:42pm

Hallo liebe Leser und Zugucker,

heute gibt es den FQTuL (Friedel's Qualitätsvergleich Tintenbisler und Laserdrücker):

Bild 1: Ein Beispielbogen: Rechts die Tinte und links der Laser (stört Euch nicht an den unterschiedelichen Farben, aber da erwartet ja keiner dass es gleich ausfällt.
Bild 2: Propellernabe (ungefähr in der Mitte), man beachte, dass die ganz dünne weiße Linie noch gut zu sehen ist (kaum verlaufen, obwohl in der höchsten Qualitätsstufe gedruckt wurde i. d. Regel bei Tintendruckern auch mit dem größten Einsatz an Farbe).
Bild 3: Der Laser ist noch klarer.
Bild 4: Großflächiges gut und Linien schön scharf
Bild 5: Großflächiges gerastert und Linien darauf mit weißen! Schatten, unschön.

Nochwas: Die Transparentfolie für die Tinte ist dünner, gut! Die Rahmen für die Hauben sind nun auf 80 er und nicht mehr auf 160 er Papier ausgedruckt, d. h. die Haube müsste nun schöner werden.
Aber es gibt erst wieder was zum Baubericht, wenn ich wieder so weit bin, wie ich schon mal war
Gerald Friedel has attached the following images:
  • farb_1.jpg
  • farb_2.jpg
  • farb_3.jpg
  • farb_4.jpg
  • farb_5.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

26

Friday, August 22nd 2014, 10:04pm

Hey Gerald

Schön, dass Du weiter machst! Und vielen Dank für den eindrücklichen Vergleich.
Mich stört auch der Glanz beim Laser. Allerdings habe ich schon auf ein Papier mit gröberer Oberfläche gedruckt, was dann einiges besser wurde.
Ev. würden da auch die Raster nichtmehr so stark sichtbar sein.

Freue mich auf die Forstsetzung!

Freundliche Grüsse
Peter

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

27

Sunday, October 19th 2014, 4:54pm

Hallo Freunde,

nach sechs Versuchen aus der bedruckten Folie eine schön anzusehende Haube zu produzieren habe ich aufgegeben.
Jetzt werde ich wieder auf das Tiefziehen zurückgreifen, die andere Methode hätte mir besser gefallen (der Purist läßt grüßen),
aber wenn meine handwerklichen Fähigkeiten nicht ausreichen... Die Methode Tiefziehen hat auch so ihre Tücken zumal bei der Erstellung des Gipsrohlings.

Bild 1: Haube mit formgebenden Elementen
Bild 2: von innen, da wo der Gips reinkommt. Übrigens von innen und außen satt mit Lack eingesprüht, damit das Gipswasser nicht gleich alles verzieht.
Bild 3: damit die Unterkante der Haube schön gerade bleibt mit einem Draht stabilisiert.
Bild 4: nehmen's Gips det hebt.
Bild 5: auch von unten
Bild 6: Papier abschälen und entgipsen, fertig ist der Rohling, der auf die Schleiforgie wartet.
Gerald Friedel has attached the following images:
  • haube_9.jpg
  • haube_10.jpg
  • haube_11.jpg
  • haube_12.jpg
  • haube_13.jpg
  • haube_14.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

28

Wednesday, October 7th 2015, 11:34pm

Hallo Neues von dieser Baustelle,

1) Habe den Hrn Pesek gebeten den Bericht aus dem KWB 10 herauszunehmen, damit ich den Baubericht weiterschreiben kann.
Danke Wolfgang!

2) Das Tiefziehen des Hauberls ist von meiner Seite nach sieben Versuchen als mißglückt zu bezeichnen.

3) Das letzte Kanzelcanopy hat beim Runtermontieren den Rumpf beschädigt.

4) Was Ihr hier seht ist nichts Neues nur die 3. Version des Rumpfes incl. Innenausstattung. Bauteile 18 (Bug) und 21 (Heck) sind nun so, dass auch ich damit zufrieden bin.
Gerald Friedel has attached the following images:
  • try_31.jpg
  • try_32.jpg
  • try_33.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • "Wolfgang Pesek" is male

Posts: 3,877

Date of registration: Oct 6th 2006

Occupation: EDV-Fuzzi

  • Send private message

29

Thursday, October 8th 2015, 9:07am

Hallo Gerald, schön das es hier weiter geht. :thumbup:

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

30

Friday, November 6th 2015, 8:56am

So Freunde,

weiter geht es mit dem Wildpferd, diesmal gibt es sogar Neues.

Aber wie immer zuerst, als der ewige 4 - 10 mal das Gleiche Bauende:

Bild 1 - 2: Der Wintergarten fürs Cockpit, diesmal wieder in der Folienversion, gefällt mir nicht wirklich, also klebe ich es diesmal noch nicht fest.

Bild 3 - 6: Das Flügelgerippe, wie immer bei Zarkow, sehr spartanisch, sonst immer bereit den Zarkowschen Konstruktionen vertrauend, habe ich diesmal unterstützend eingegriffen.
Ich denke bei über 30 cm Spannweite darf man schon ein wenig ängstlich sein. Die Methode mit den Dreiecken um die Rechtwinkligkeit zu garantieren, habe ich beim Oschi-San Wanni geklaut (Baubericht A-4 (auch ein Zarkow Modell)). Die gewinkelten Pappstreifen dienen zur Festigung gegen das Durchbiegen der Längsspanten (der Trick ist wohlfeil, hilft immer und spart das genaue Ausmessen, Auge mal Pi (Nein, Rene Du bist nicht gemeint)).
Gerald Friedel has attached the following images:
  • can_1.jpg
  • can_2.jpg
  • main_wing_1.jpg
  • main_wing_2.jpg
  • main_wing_3.jpg
  • main_wing_4.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

hallifly (06.11.2015)

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

31

Friday, November 6th 2015, 1:43pm

Hey, Gerald,

huiiiii, du bist ja schon eine ganze Weile dran...
Hilft das echt gegen das Durchdrücken, so, wie du das machst?

Liebe Grüße

till
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

32

Friday, November 6th 2015, 2:58pm

Hallo unedler Verwandter des Wildpferdes :P ,

reib es mir nur rein.... Du Elender! Ja ich bin bekennder Langsambauer ohne den Anspruch perfekt zu Bauen, aber das habe ich schon in der ersten post vertraglich mit mir selber niedergeschrieben, ätsch! :D

So beantworte ich dennoch Deine Frage, um das Licht der Aufklärung auch bei Dir heimleuchten zu lassen :cool: . Die von mir getroffenen Maßnahmen verbessern nur die Stabilität des Skeletts gegen Verzug und Knicken (also so ähnlich, wie KlausMoeller das bei seinen Modellen macht, allerdings kann ich das nicht so perfekt wie er. Ich baue zwar ewig lang, aber nicht für die Ewigkeit.). Gegen das Durchdrücken hilft nur ganz voorsichtig anfassen und wie schon gehabt: Vorrunden, Vorformen und Anpassen bevor man klebt, oder man macht sich die Arbeit mit extra Laschen über die Spanten und/oder zweimaliges Behauten, behau(p)te ich mal.
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

33

Friday, November 6th 2015, 3:26pm

Hey, Chico,

ach was, "reinreiben".... so war das nicht gemeint. Mannomann, wie lang´ hab ich an der Havoc gesessen. Neneeee, du machst das schon ganz richtig so.
Doppelt behauten (hehe, was für eine nette Wortschöpfung), das hätte ich jetzt auch gesagt. Aber komplett doppelt mach ich das auch nicht. Kritisch sind eigentlich immer nur die Regionen in der Mitte der Flächen.
Hau rein.

Liebe Grüße

till
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

34

Friday, November 6th 2015, 11:16pm

So nun gings doch noch ein Stückchen weiter,

Das Skelett ist verhüllt...

Die Randstücke sahen schon wieder verdächtig nach Fricklarbeit (erst ordentlich vorformen, dann die Einschnitte mit gaaaanz dünnen Papier (Selbstdreher sind klar im Vorteil oder solche die wissen, dass man dieses Papier auch als Non-Smoker kaufen darf) verkleben und dann aufsetzen und hoffen dass es passt.) aus.

Oder man vertraut auf des Meisters Abwickelkünste und klebt die kleinen Streifen ordentlich gleich an den Flügel wo sie hingehören. Bilder 1 - 3. Sieht doch nicht uneben aus! Zeitersparnis für die beide Randstücke zusammen sicher eine Stunde. Auf Bild 1 sieht man, wie ich die Klebe mit Hilfe eines Papierstreifens unter dem Teil auftrage. Bild 2 Kurz nachdem die Riesenfinger angedrückt haben. Bild 3 Ergebnis.

Bild 4 -5 mal von oben und unten im Ganzen.
Gerald Friedel has attached the following images:
  • main_wing_5.jpg
  • main_wing_6.jpg
  • main_wing_8.jpg
  • main_wing_7.jpg
  • main_wing_9.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

  • "hallifly" is male

Posts: 1,021

Date of registration: Feb 12th 2011

Occupation: Elektriker/Rentner

  • Send private message

35

Saturday, November 7th 2015, 10:40am

Hallo Gerald!

Habe mit Interesse Deine Haubenbauversuche verfolgt. Ist mir schon klar, dass das Teil aus dem Ganzen zu ziehen scheitern muss. Ich hätte es mit vier Teilen versucht - im Ganzen gegossen und dann in 4 Teile (Seiten, Vorder-, und Oberteil) zersägt, oder einzeln gegossen. Allerdings arbeite ich mit Epoxydharz. Viel Arbeit - aber wenn ich bedenke, was Du schon an Zeit in dieses Teil investiert hast! Aber die Zeit lohnt allemal, denn eine schöne Haube ist schon mal die halbe Miete! Interessant auch Deine Ausführungen zum Thema Drucker.

Gruß Harald

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

36

Saturday, November 7th 2015, 11:01am

Hey, ihr beiden,

wieso "scheitern muß"? So kompliziert ist die Form doch nicht. Und sonderlich groß ist das Teil auch nicht.
Soll ich das mal versuchen, Gerald?

Liebe Grüße

till
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

37

Sunday, November 8th 2015, 8:19pm

Hallo Ihr zwei beiden!

@Harald, Dein Mitgefühl baut meine Seele auf, aber Dein Vorschlag trifft mich wie ein Vorschlaghammer: Auf die Idee hätte ich schließlich schon nach dem fünten Versuch kommen können, ohne auf Dich und Deine göttlichen Eingebungen zu warten. Du hast ziemlich recht ein weiterer Versuch ist es sicher wert. Danke für Dein zielgerichtetes Reingrätschen, dann ist es auch nicht umsonst, wenn man von den Fehlleistungen berichtet.

@Till, das ist aber ein nettes Angebot, ich bin geneigt Dein Angebot anzunehmen, aber ich warne Dich unterschätze das Hauberl nicht: es ist bauchig aber wie...
was soll ich Dir zukommen lassen, dass Du so ein Sahnehäubchen produzierst (per PN darst Du Dich outen, was es mir wert sein soll!).
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

38

Sunday, November 8th 2015, 8:29pm

Hey, Gerald,

da brauch´ ich mir gar nicht per PN zu outen.
Schick´ mir die Abwicklung rüber und ich mach´ dir das. Ich brauch nur ein paar Referenzmaße - da passiert immer mal was bei der elektronischen Übermittlung, und nachher ist das Ding zu groß oder zu klein. Also irgendein exaktes Maß an der Abwicklung, ja?
Und dann brauche ich das Maß der Breite, also die Breite des Rumpfes wo die Cockpithaube drauf kommt.
Wenns bei Waltairs Pilatus funktioniert dann, dann geht das bei deinem Gummimustang auch, hehe.

Liebe Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

39

Wednesday, November 18th 2015, 11:20pm

High folks,

wieder ein kleiner Fortschritt.

Bild 1: die Seitenleitwerke und das Höhenleitwerk

Bild 2 u. 3 die Ausbeute des heutigen Abends: 2 Std. Schnippelei für gerade mal 28 Teile. Noch nix gefärbt, vorgeformt oder Laschen ausgeschnitten, vom Kleben reden wir gar nicht. Das macht im Schnitt mehr als 4 Minuten pro Teil. Also echt jetzt...

Bin ich so langsam oder bin ich schon so alt???????
Gerald Friedel has attached the following images:
  • heck_1.jpg
  • engine_fuse_1.jpg
  • engine_fuse_2.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Wanni

Sage

  • "Wanni" is male

Posts: 5,005

Date of registration: Apr 13th 2006

  • Send private message

40

Thursday, November 19th 2015, 8:15am

Quoted

Bin ich so langsam oder bin ich schon so alt???????

Beides?????? :S

Dereinst, wenn dieses Meisterwerk fertig sein wird, also in ferner Zukunft, wenn
bereits eine neue Generation von jungen Modellbauern im Neo-Kartonbau.de Forum
das fertige Modell bewundern wird, dann wird es heissen:

<OPA?, hast Du wirklich die Anfänge dieses Bauberichtes live miterlebt?>

Und Opa-Wanni wird antworten:

<JA KInder, ich erinnere mich, das war damals, lange vor denErdölkriegen, als Gerald mit seinem Baubericht angefangen hatte......>

:whistling:

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks