This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Friday, August 31st 2012, 6:36pm

Oriel, Sukhoi Su-9, 1:33

Die Su-9 war einer der ersten jetgetriebenen Flieger der Sowjetunion und ist von der Auslegung her stark an die Me 262 angelehnt, wenn auch die Tragflächen hier ungepfeilt sind. Bisher gab es kein Kartonmodell; diese Lücke wurde nun vom Oriel-Verlag geschlossen.

Cover und Backcover (auf letzterem werden die Distributoren für Österreich und Deutschland (= Slawomir) sowie Polen (= GPM) beworben):

Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

2

Friday, August 31st 2012, 6:38pm

Die Bauanleitung ist recht einfach gehalten:


So soll das Skelett mal aussehen:


Das Modell hat also einen zentralen Spant (etwas, was mir noch nie gefallen hat) und aufgrund der Spantenzahl wohl eine recht stabile Tragflächenkonstruktion.
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

3

Friday, August 31st 2012, 6:41pm

Zwei Blätter sind komplett mit den Spanten belegt. Weitere, v.A. der Tragflächenkonstruktion, sind auf den Blättern mit den Bauteilen arrangiert:

Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

4

Friday, August 31st 2012, 6:43pm

Die Bauteile sind auf 6 Blättern verteilt. Nahezu alles ist als Silberdruck ausgeführt:




Detailaufnehme einer Tragfläche:

Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

5

Friday, August 31st 2012, 6:52pm

Resumé:

Die Su-9 war einer der ersten sowjetischen Jets, stieg aber ca. 1/2 Jahr später zum Erstflug auf als MiG-9 oder Jak-15, die ebenfalls als Kartonmodelle erhältlich sind. Auch wenn - im Gegensatz zu den anderen Fliegern - die Su-9 nicht in Serie gebaut wurde, schließt dieses Modell eine Lücke.

Der Druck ist sauber, die Detaillierung ausgewogen und der matte Silberdruck wird einen schönen Eindruck machen. Der Schwierigkeitsgrad schein recht überschaubar zu sein und damit den Bogen auch für weniger routinierte Modellbauer zu einem baubaren Modell machen. Das Einzige, was mir nicht gefällt, ist die Konstruktion mit den zentralen Längsspanten. Aber die kann man zur Not ja auch aussparen.
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • "Wolfgang Pesek" is male

Posts: 3,877

Date of registration: Oct 6th 2006

Occupation: EDV-Fuzzi

  • Send private message

6

Friday, August 31st 2012, 9:38pm

Danke fürs zeigen - ich war mir nicht sicher ob ich mir diesen Bogen besorgen soll. Der Detailgrad allerdings scheint weit unter dem des Mig-9 Bogens (ebenfalls in diesem Verlag erschienen) zu liegen und somit in durchaus baubaren Regionen.

Das Thema Zentralspant macht statisch Sinn - allerdings wird das Handling sicher nicht leichter dadurch. Hier wird man wohl erst anhand eines Bauberichts sehen wie der geneigte Protagonist damit umzugehen vermag. Jemand Lust ? ;)

7

Sunday, September 2nd 2012, 2:01am

Servus,

die Su-9 würd gut zur derzeit in Bau befindlichen Me 262 passen, vielleicht noch die Kikka dazu?

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks