• "hemingway" is male

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

81

Monday, December 10th 2007, 11:48am

Hallo Nosports,

das hast jetzt aber wirklich schön gemacht... =)

Ich hab jetzt mal alles kopiert, was es über G-Key (an dem es zu liegen scheint), in der Wikidoku gibt. Danach ist bei seinem Gebrauch die Wahl der Ansicht egal:

GKEY. Grab Mode. Or: the translation mode. This works on selected Objects and vertices. Blender calculates the quantity and direction of the translation, so that they correspond exactly with the mouse movements, regardless of the ViewMode or view direction of the 3DWindow. Alternatives for starting this mode:
LMB to draw a straight line.
The following options are available in translation mode:
Limiters:
CTRL: in increments of 1 grid unit.
SHIFT: fine movements.
SHIFT+CTRL: in increments of 0.1 grid unit.
MMB toggles: A short click restricts the current translation to the X,Y or Z axis. Blender calculates which axis to use, depending on the already initiated mouse movement. Click MiddleMouse again to return to unlimited translation.
XKEY, YKEY, ZKEY constrains movement to X, Y or Z axis of the global reference.
a second XKEY, YKEY, ZKEY constrains movement to X, Y or Z axis of the local reference.
a third XKEY, YKEY, ZKEY removes constraints.
NKEY enters numerical input, as well as any numeric
key directly. TAB will switch between values, ENTER finalizes, ESC exits.
ARROWS: These keys can be used to move the mouse cursor exactly 1 pixel.
Grabber can be terminated with:
LMB SPACE or ENTER: move to a new position.
RMB or ESC: everything goes back to the old position.
Switching mode:
GKEY: starts Grab mode again.
SKEY: switches to Size (Scale) mode.
RKEY: switches to Rotate mode.
ALT+G. Clears translations, given in Grab mode. The X,Y,Z locations of selected Objects are set to zero.

This post has been edited 1 times, last edit by "hemingway" (Dec 10th 2007, 11:49am)


  • "hemingway" is male

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

82

Monday, December 10th 2007, 12:02pm

Ich kann mir nur erklären, dass es sich evt. um eine (noch) undokumentierte Funktion handelt; da Blender ständig weiterentwickelt wird, finden sich nicht so selten Funktionen, die sich noch in der Testphase befinden (oder getestet wurden und nicht mehr aus dem Quelltext gelöscht wurden).

Gruss Bernhard

Nosports

Professional

  • "Nosports" started this thread

Posts: 970

Date of registration: May 13th 2007

  • Send private message

83

Monday, December 10th 2007, 10:42pm

Ein kleiner Moment of Truth

So mal den Rumpf testgewickelt und gebaut

Leider durch schiere Inkometenz un Ungeduld....

Naja egal, es klappt soweit und passt mal alles....

hMMMM das heisst dann uU Neuinstallation @hemingway ??
Nosports has attached the following image:
  • DSCW1256.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "Nosports" (Dec 10th 2007, 10:59pm)


  • "hemingway" is male

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

84

Monday, December 10th 2007, 11:54pm

RE: Ein kleiner Moment of Truth

Das sieh doch schon ganz gut aus!

Quoted

Original von Nosports

hMMMM das heisst dann uU Neuinstallation @hemingway ??



Wenn es wirklich eine versteckte Funktion ist, wird eine Neuinstallation vermutlich das Problem nicht beseitigen.
Man kann solche Bugs auch auf der Entwicklerseite melden. Vielleicht ist es dann in der nächsten Version beseitigt.

Schönen Gruß
Bernhard

Nosports

Professional

  • "Nosports" started this thread

Posts: 970

Date of registration: May 13th 2007

  • Send private message

85

Friday, January 4th 2008, 9:47pm

RE: Ein kleiner Moment of Truth

So da wurde es mal ernst hier......

Das Spantengerüst wurde erstellt.....
Nosports has attached the following image:
  • DSCW1264.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "Nosports" (Jan 4th 2008, 9:48pm)


Nosports

Professional

  • "Nosports" started this thread

Posts: 970

Date of registration: May 13th 2007

  • Send private message

86

Wednesday, January 9th 2008, 12:35am

RE: Ein kleiner Moment of Truth

Und es geht weiter :-)

muss sagen bisher funzt alles super...

Nur das letzte Segement ist anscheinend etwas zu verwunden. werde das dann mal auf 2 Segmente aufteilen.
Die Flügel und er Triebwerksschacht sind nicht in der richtigen Lage, aber um das Konzept zu prüfen ist es gut :yahoo:

Ansonsten bin ich recht happy damit (naja nach 4 Gläser Whisky mit Cola :rotwerd: ) :prost: :prost:
Nosports has attached the following image:
  • DSCW1265.jpg

woody

Master

  • "woody" is male

Posts: 2,580

Date of registration: May 20th 2004

Occupation: Dipl.-Informatiker

  • Send private message

87

Wednesday, January 9th 2008, 6:54am

Hallo Chris,

Quoted

Ansonsten bin ich recht happy damit (naja nach 4 Gläser Whisky mit Cola
Also, ich wäre es auch ohne diese Dosis gewesen! :D
Mensch, das sieht doch gar nicht schlecht aus; weitermachen! :prost:

Servus, Woody

Nosports

Professional

  • "Nosports" started this thread

Posts: 970

Date of registration: May 13th 2007

  • Send private message

88

Sunday, January 13th 2008, 11:25pm

und mal weiter

So hier gings auch mal weiter....

Die restlichen Teile, sprich das Fahrwerk wurde konstruiert, allerdings komplett im CAD......

Das letzte Segment des Modells wurde runter gefetzt und ein neues feineres Segment wurde konstruiert. (ich hoffe es passt dann und die Verwindung ist nicht zu stark)

Im Bild mal die Teile sortiert....

Ähm Woddy, wann gibt denn den Malkurs mit Gimp ? ;-)
Nosports has attached the following image:
  • Clipboard12.jpg

woody

Master

  • "woody" is male

Posts: 2,580

Date of registration: May 20th 2004

Occupation: Dipl.-Informatiker

  • Send private message

89

Monday, January 14th 2008, 7:02am

Hi Chriess,

Quoted

Ähm Woddy, wann gibt denn den Malkurs mit Gimp ? ;)

Wieso, hast Du gerade Bedarf? ;)

Du, ich häng immer noch ein bisschen an der Texturierung mit Inkscape; nachdem der "Silbervogel" soweit fertig war, kamen einige "Probleme" mit langen Darstellungszeiten auf ...
Es hat (unter Windows wohlgemerkt) bis zu 25 Sekunden gedauert, eine Seite darzustellen. Und jetzt hänge ich noch an Optimierungen von "Outliner"-Exporten hinsichtlich der Anzahl der Linien/Pfade und Punkte sowie die Füllung.

Willst Du die Texturierung wirklich mit Gimp machen? Ich bin derzeit mehr als unschlüssig, was besser ist. Klar, was die Darstellung, die Gestaltung und die Möglichkeiten der Bildbearbeitung angeht, ist der Gimp unschlagbar. Aber das Resultat ist halt dann immer ein Bitmap, das sich nur unter Qualitätsverlusten skalieren läßt. Wenn das kein Problem ist, dann sind 300dpi mit Gimp super zu realisieren.

Wie siehst Du das konkret bei Deinem Projekt? Denn (noch) hast Du die Daten ja wohl als Vektoren vorliegen, oder?

Servus, Woody

Nosports

Professional

  • "Nosports" started this thread

Posts: 970

Date of registration: May 13th 2007

  • Send private message

90

Wednesday, January 16th 2008, 6:38pm

so das Fahrwerk ist fertig, allerdings komplett ausserhalb Blender konstruiert......

So dann fehlt noch den Unterrumpf testbauen und dann kanns ans bemalen gehen

@woddy : ich hab das Modell genommen, auch um mit dem Bemalen anzufangen, denn da ist ja nicht viel, also absehbar....
Hast auch ne PN zu dem Punkt....
Nosports has attached the following image:
  • DSCW1266.jpg

Nosports

Professional

  • "Nosports" started this thread

Posts: 970

Date of registration: May 13th 2007

  • Send private message

91

Thursday, January 17th 2008, 7:54pm

Mal zum Fazit der Blender-Konstruktion.

Es war kein schwieriges Modell für Blender, man hätte auch locker das Modell im CAD erstellen können. Aber das war letztendlich auch der Sinn, da man mit so einem einfachem Modell nicht so schnell gefrustet wird.

Macht Blender Sinn ist dann die Frage.
Für geometrisch komplizierte Formen wie z.B. eine Flugzeugaussenhaut, Flügel, Schiffsrumpf, die man nicht einfach mathematisch oder konstruktiv mit geringem Aufand herstellen kann definitiv, denn durch das UNFOLDER-Tool werden diese Bauteile schön und sauber abgewickelt in einem Bruchteil der Zeit die man per Hand benötigen würde.
Für 'gerade' Bauteile sehe ich nicht sehr viel Sinn dahinter. Beim Flieger hier entstand das Spantengerüst zu 70% im CAD. Aus Blender habe ich nur die Schnitte übernommen, aber platziert und geändert für die Einschnitte eben im CAD, denn man müsste nach dem Ändern in Blender den ganzen workflow vom Separieren bis zum Abwickeln erneut durchführen.

Im Sinne der Bauanleitung bin ich mir nicht sicher ob es sehr sinnhaltig ist. Vorteil ist natürlich, dass man das Modell explodieren kann (man könnte es wenn ein Script da wäre auch automatisch machen lassen), dann sieht man alle Bauteile gut. Allerdings kann (mein) CAD auch im begrenztem Umgang mit 3D umgehen, so dass man dies auch im CAD erledigen könnte. Mein momentaner Stand wäre 30%Blender 70%CAD Neigung für diesen Punkt. Allerdings muss ich dazu fairerweise sagen, dass ich eher Blender Noob bin.

Für konstrukiv komplizierte Bauteile, die mit Doppelungen und flachen Teilen spielen sehe ich eher keinen Sinn mit Blender, obwohl es auch dort gut machbar wäre. Das Problem ist dort dann der größere Aufwand beim Abwickeln, bzw. bei Änderungen der erneute Workflow. Das Fahrwerk wurde dann auch komplett im CAD erledigt, mit meiner Meinung ca 20% der Blender Zeit. Auch hier wieder die Einschränkung, dass ich eher Blender Noob bin und evt auch hier noch viel Zeit rauschlagen könnte, aber ich denke, dass auch ein sehr guter Blender-held nicht in den Bereich kommt.

Genereller Nachteil bei Blender ist, dass man nur sehr begrenzt konstruieren kann, es ist einfach mehr auf Knetmassemodellierung ausgerichtet. Das Tutorial für das exakte konstruieren (Danke übrigends nochmal für den Fund @hemingway) zeigt es zwar wie es geht, allerdings merkt man dort, dass die entsprechenden Konstruktionstools nicht vorhanden sind und man praktisch von Hand konstruiert.

Derzeitiges Fazit für mich ist:
Blender für Aussenhaut, geometrisch komplizierte Formen, Spanten der Aussenhaut.
Im Gegensatz zu Woddy bin ich nicht der Meinung, dass die schlechte Bedienung des Programms der gnadenlosen Effektivität geschuldet ist, sondern eher, dass Blender vom User programmiert wird, der natürlich seine Methoden hat. Es dürfte bei entsprechendem Aufwand auch möglich sein das Programm gut zugänglich zu machen mit Hilfe von Icon-Leisten usw usf.

Blender ist kein Programm um mal schnell ein Modell zu machen, sondern verlangt einiges an Einarbeitungszeit und Frustrationstoleranz ist aber danach ein gutes Tool für bestimmte Anwendungsgebiete. Es kann aber für mich (derzeit) das CAD nicht ersetzen.

Meine Wünche an Blender wären da :
* bessere Zugänglichkeit (nicht mehr unbedingt für mich, da hab ich ja schon einen Fuß in der Türe)
* Weiterentwicklung des UNFOLDER (einfachere Bedinbarkeit, Integration von notwendigen Arbeitsschritten vor dem eigentlichem Abwickeln)
* Verlinkungen von Meshes
* Abwicklungen mit Skin
* Explosionstool
* Diesen verdameliten Zoom und Dreh-punkt zu kapieren ;-)

Ich hoffe der Threat war nicht so langweilig, evt hat es auch einigen geholfen.
Danken möchte ich auf jeden Fall den Leuten die mich in dieser schweren Zeit tatkräftig unterstütz und mächtig geholfen haben.

Es wird allerdings weitergehen mit dem Farbbeutelbewurf des Modells, dabei werde ich mich auf 2 echte Koryphäen stützen :-0

Nosports

Professional

  • "Nosports" started this thread

Posts: 970

Date of registration: May 13th 2007

  • Send private message

92

Sunday, January 20th 2008, 10:17pm

So da ist er mal zusammen gepappt ;-) Na gut so grad dass man alles mal testen kann.....
Nosports has attached the following images:
  • DSCW1268.jpg
  • DSCW1269.jpg

woody

Master

  • "woody" is male

Posts: 2,580

Date of registration: May 20th 2004

Occupation: Dipl.-Informatiker

  • Send private message

93

Monday, January 21st 2008, 7:40am

Hallo Chriess,

na, jetzt hast Du es geschafft, und Dein erstes Projekt mit Blender-"Unterstützung" ist durch. Und schaut doch gar nicht schlecht aus, oder? =D> =D>

Deine Abschlußbewertung fand ich sehr lesenswert, auch wenn ich ihr - logischerweise - nicht ganz zustimme. Aber das kommt auch daher, daß ich nicht Deine Vorbildung habe. Du hast jahrelang in CAD gearbeitet und damit natürlich ein ganz anderes Hintergrundwissen als ein - na, sagen wir mal - engagierter Hobbyist wie ich. Aber ein paar Anmerkungen habe ich doch dazu:

Quoted

Für 'gerade' Bauteile sehe ich nicht sehr viel Sinn dahinter. Beim Flieger hier entstand das Spantengerüst zu 70% im CAD.
Ich denke, besser kann man den Unterschied gar nicht dokumentieren: Ich sehe eigentlich keinen Sinn darin, zwei verschiedene Programme einzusetzen, wenn die komplizierteren Fälle ohnehin schon im Blender erledigt werden und die einfacheren ohne weiteres zu erledigen sind. Aber genau hier siehst Du die "kulturellen" :D (mein Gott, klingt das schön ;) ) Unterschiede zwischen unseren Herangehensweisen.

Quoted

Im Sinne der Bauanleitung bin ich mir nicht sicher ob es sehr sinnhaltig ist.
Und genau hier sehe ich einen weiteren Vorteil vom Blender: 3D Ansichten lassen sich - eine konsequente Modellierung vorausgesetzt - extrem einfach realisieren. Auch wenn ich hier sicher noch nicht optimal arbeite, hat sich das beim "Silbervogel" schon rentiert. Und MiZi hat es ja wieder mal deutlich vorgemacht ...

Quoted

Genereller Nachteil bei Blender ist, dass man nur sehr begrenzt konstruieren kann, es ist einfach mehr auf Knetmassemodellierung ausgerichtet.
Hier gebe ich Dir praktisch uneingeschränkt recht; das ist aber aus der Geschichte des Blenders heraus erklärbar. Und mit Plug-Ins kann man viele dieser Probleme lösen, wie MiZi es ja auch schon demonstriert hat. Insofern ist Dein Einwand richtig, aber nicht unbedingt ein K.O.-Kriterium.

Quoted

Im Gegensatz zu Woddy bin ich nicht der Meinung, dass die schlechte Bedienung des Programms der gnadenlosen Effektivität geschuldet ist, sondern eher, dass Blender vom User programmiert wird, der natürlich seine Methoden hat.
Da liegst Du mit ziemlicher Sicherheit falsch: Blender wird von einem ganzen Team programmiert, und die sprechen sich sicher ab. Der Hauptgrund für die "so andere" Bedienung dürfte neben der Wunsch nach Effizienz auch an der Art der Oberflächen-Realisierung liegen: Der Blender verwendet ausschließlich OpenGL für seine Benutzer-Oberfläche. Deshalb sieht das Programm auch auf allen Plattformen gleich aus, hat aber nicht ganz die Möglichkeiten, die eine in das jeweilige Fenstersystem integrierte Anwendung hat. Lies Dir einfach noch mal die Benutzer-Empfehlungen durch: Eine Hand bleibt auf der Maus, die andere an der Tastatur.
Und sie gehen erst wieder weg, wenn das Projekt fertig ist ... :D

Quoted

Blender ist kein Programm um mal schnell ein Modell zu machen, sondern verlangt einiges an Einarbeitungszeit und Frustrationstoleranz
Das wurde nie bestritten, viel mehr im Gegenteil betont. Daher auch die Einführungs-Tutorials, mit denen man dann aber relativ schnell zu brauchbaren Ergebnissen kommt. Aber hier hast Du definitiv recht!

Danke auf jeden Fall für Deinen schönen Bau- und Konstruktionsbericht.

Servus, Woody

Nosports

Professional

  • "Nosports" started this thread

Posts: 970

Date of registration: May 13th 2007

  • Send private message

94

Tuesday, January 22nd 2008, 6:29pm

Zum kulturellen Unterschied (klingt tatsächlich toll ;-) ) möcht ich vielleicht noch sagen, es fällt mir halt einfacher das im CAD zu machen, weil es nur Verschiebungen und Skalierungen sind. Wenn ich diese in Blender durchziehen will, dann hab ich praktisch den selben Aufwand, aber muss danach wieder einzelne Objekte erstellen und das ganze wieder Abwickeln. Diese beiden letzten Punkte habe ich im CAD eben nicht (mehr), da diese Teile ja schon 'eben' auf dem Blatt sind. Meiner Meinung nach sind mit Blender die einfachen 'geraden', 'ebene' Bauteile mit erhöhtem Aufwand zu machen, weniger die Modellierung, sondern eher der komplette Workflow, was das Separieren und Unfolden angeht.
Es ist halt in dem Falle mit Cruise-missles auf Spatzen zu schiessen ;-) Wohingegen komplizierte Aussenhaut in CAD dann eher mit dem Schmirgelpapier 50mm Stahl wegzuschmiergeln ;-)

Im Sinne der Bauanleitung ist es so, dass ich die ganz gleiche Operation auch mit dem CAD machen kann, es kann sogar rendern. Ja ein Explosions-Script wäre eine feine Sache.....
Man muss (nur) in beiden Fällen ein gutes Modell haben. Ob der Aufwand dann letztens lohnt, bin ich mir einfach nicht sicher, weil eben Blender bei Änderungen eben wieder den kompletten Workflow von Separieren und Unfolden verlangt.

Das Unfähigkeit-zu-Konstruieren ist kein K.O.-Kriterium. Das kann auch ganz gut sein, ich denke bei meinem nächstem Flieger wird das auch herauskommen. Ich möchte/werde einfach das beste aus beiden Welten nehmen und in einem Shaker verrühren.

Generell hab ich mich nicht gegen Blender ausgesprochen, falls du es so aufgefasst hast. Eher im Gegenteil, Blender hat seine gewaltigen Vorteile; ich glaub du wirst in den nächsten Tagen mal im Quadrat hüpfen, wenn du einen von mir bald folgenden Beitrag lesen wirst ;-)

Nosports

Professional

  • "Nosports" started this thread

Posts: 970

Date of registration: May 13th 2007

  • Send private message

95

Saturday, February 16th 2008, 6:58pm

So nun mal alles sortiert und auch die wenige Farbe verteilt.

Zwar alles mit CAD bemalt, aber totzdem war es eine gute Erfahrung mit Gimp.
Die 10er hat jetzt endlich gute Funktionen für Bilder, da passt dann alles. Das hat noch ein wenig bei der 8.2 gefehlt ...
Nosports has attached the following image:
  • Clipboard13.jpg

Nosports

Professional

  • "Nosports" started this thread

Posts: 970

Date of registration: May 13th 2007

  • Send private message

96

Tuesday, March 11th 2008, 10:07pm

Der Fortgang

So nachdem ich ja noch einige kleine Anpassungen und Verbesserungen eingeflickt habe hier mal der Stand der Dinge so far.......

Passt alles wie geleimt...
Nosports has attached the following image:
  • DSCW1290.jpg

97

Tuesday, March 11th 2008, 10:13pm

RE: Der Fortgang

Des ... Ding ... iss .. jo ... R I E S I G ! ! !

=D> =D> =D> =D> =D>
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Nosports

Professional

  • "Nosports" started this thread

Posts: 970

Date of registration: May 13th 2007

  • Send private message

98

Tuesday, March 18th 2008, 11:55pm

RE: Der Fortgang

So nun gings erstmal wieder langsam weiter, aber nur noch die letzen 20 Teile und dann passt der Flieger.

Leider ist er ein wenig Opfer meiner Ungeduld beim bauen geworden, aber nichts desto trotz find ich dass es ein schönes Modell geworden ist.

Derweil hab ich die Programme in der Arbeit (natürlich ausserhalb der Zeit) in die Pflicht genommen. Es ist ein kleiner Übersetzer entstanden, der NASTRAN-Quads und Trias in entsprechende DXF-Surfaces übersetzen kann. Somit kann ich dann das Modell sowohl in Blender als auch in CAD einlesen.

Auch mal 2 Bilder über die beiden Testmodelle die dabei entstanden sind.
Nosports has attached the following images:
  • DSCW1295.jpg
  • Clipboard02.jpg
  • Clipboard01.jpg

Nosports

Professional

  • "Nosports" started this thread

Posts: 970

Date of registration: May 13th 2007

  • Send private message

99

Tuesday, April 1st 2008, 12:00am

Es ist vollbracht

So nun ist es vollbracht...

Soweit besser als befürchtet.......

Nochmals danke für die geduldigen Blenderartisten.....
Nosports has attached the following images:
  • DSCW1298.jpg
  • DSCW1299.jpg
  • DSCW1300.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "Nosports" (Apr 1st 2008, 12:12am)


woody

Master

  • "woody" is male

Posts: 2,580

Date of registration: May 20th 2004

Occupation: Dipl.-Informatiker

  • Send private message

100

Tuesday, April 1st 2008, 6:50am

Woooowwwww Chriess,

schaut ja super aus! Vor allem den doch recht stark segmentierte Bugbereich hast Du klasse hingekriegt! =D> =D>
Tja, Einstieg bestanden, würde ich mal sagen.

Und was kommt als nächstes? ?(

Servus, Woody

Nosports

Professional

  • "Nosports" started this thread

Posts: 970

Date of registration: May 13th 2007

  • Send private message

101

Monday, January 18th 2010, 12:23am

So mal kurz entstauben und dann ordnungshalber noch ein gutes Bild hinstell....
Nosports has attached the following image:
  • 100_0009.jpg

102

Monday, January 18th 2010, 12:45am

Die Konstruktion der Nase ist kriminell :evil:

Aber entstaubt und ordentlich abgelichtet ein schönes Modell - wie Deine Modellauswahl überhaupt sehr nach meinem Geschmack ist ;-)

Bei diesem Maßstab wäre auch noch ein Cockpit-Innenleben interessant, aber ich vermute mal, daß es dafür nicht allzu viele Informationen geben wird.

Und jetzt - weiter mit der F-108?

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Social bookmarks