This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Kato160

Trainee

  • "Kato160" started this thread

Posts: 6

Date of registration: Nov 29th 2013

  • Send private message

1

Friday, December 6th 2013, 6:44pm

Neue Schneidmatte, welche?

Hi :cool:

Welche Schneidmatte besitzt ihr oder könnt ihr empfehlen?

Bin Neuling, muss ich da auf was achten? Qualität, Größe, Material?

Wo am besten kaufen?

Hab die Suche bemüht, aber die Beiträge sind ja schon ein paar Jahre alt.

  • "Robert Hoffmann" is male

Posts: 5,732

Date of registration: Oct 19th 2005

  • Send private message

2

Friday, December 6th 2013, 6:54pm

Hallo Kato,

auch wenn die Beiträge schon älter sind , so haben sie nichts an Aktualität verloren. Du kannst eigentlich jede Schneidmatte benutzen, nur das Format musst du festlegen ( A4/A3/A2).

Du kannst dich am besten bei Boesner eindecken( alle Größen und viel Auswahl), die sind Bundesweit erreichbar. http://www.boesner.com/shop/werkzeuge/sc…chneidunterlage

Gruß
Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

René Pinos

3,1415926535....

  • "René Pinos" is male

Posts: 6,869

Date of registration: Nov 6th 2005

Occupation: Indschinör

  • Send private message

3

Friday, December 6th 2013, 7:15pm

Hallo Kato,

Boesner ist auch gar nicht weit weg von Dir, in Witten. Du musst dort nur ein Konto eröffnen und angeben, dass Du Künstler bist. ;)

LG
René
Weise ist, wer mehr Träume hat, als ihm die Realität zerstören kann. [indianisches Sprichwort]

Kato160

Trainee

  • "Kato160" started this thread

Posts: 6

Date of registration: Nov 29th 2013

  • Send private message

4

Friday, December 6th 2013, 7:15pm

Gibt's einen praktischen Unterschied zwischen einer dunklen und einer transparenten Matte oder ist das einfach persönlicher Geschmack?



Edit: Äh Witten??!! :cool: :love: hey das ist tatsächlich in der Nachbarschaft - sind wir nicht alle Künstler? :D auf die eine oder andere Weise :rolleyes:

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male

Posts: 11,224

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

5

Friday, December 6th 2013, 7:24pm

Gibt's einen praktischen Unterschied zwischen einer dunklen und einer transparenten Matte oder ist das einfach persönlicher Geschmack?



...



Ich würde auf jeden Fall eine nicht-transparente Matte bevorzugen. Es schneidet sich nach meinem Gefühl einfach genauer und ist vielleicht auch augenschonender.
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

René Pinos

3,1415926535....

  • "René Pinos" is male

Posts: 6,869

Date of registration: Nov 6th 2005

Occupation: Indschinör

  • Send private message

6

Friday, December 6th 2013, 7:26pm

Bei B. gibt es eine schwarz/graue Hausmarke die ist etwas härter als die Grüne aber auch etwas teurer, haltet aber länger. Ich hab mir vor einigen Jahren gleich das Format A2 zugelegt und sie dient auch gleich als Schreibtischunterlage.
Weise ist, wer mehr Träume hat, als ihm die Realität zerstören kann. [indianisches Sprichwort]

  • "Riklef G." is male

Posts: 1,723

Date of registration: Jan 28th 2010

Occupation: Systemoperator

  • Send private message

7

Friday, December 6th 2013, 7:49pm

Moin Jörg,

die Hausmarke von "B" sieht gut aus, oder die, die Robert verlinkt hat.
Da gibt es noch die Matten von ECOBRA. Sind günstig, aber ich bin mit meiner nicht so ganz zufrieden, da sie schnell vom vielen schneiden zu weich wird und dann feine Streifen nicht mehr gelingen.

Ansosnten gibt es noch die teuren von OLFA, aber nur, wenn du deinem Geld böse bist :rolleyes: - nee, so teuer sind die zwar nicht, kosten aber - bis auf bei RoKo - deutlich mehr.

LG
Riklef
"Ich würde mich ja gerne mit ihnen intelektuell duellieren, aber ich sehe, sie sind unbewaffnet."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • "Robert Hoffmann" is male

Posts: 5,732

Date of registration: Oct 19th 2005

  • Send private message

8

Friday, December 6th 2013, 8:18pm

Die transparenten Schneidmatten sind nicht so prall. Ich hatte eine A2 matte, die ist dermaßen schnell hart geworden, unglaublich. Bringt auch nicht gerade viel Vorteile.
Die meisten Matten sind 2 farbig, grün schwarz.

Gruß
Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

  • "modellschiff" is male

Posts: 12,447

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

9

Saturday, December 7th 2013, 10:45am

Hallo,
perspnlich nehme ich keine Schneidematte. Die ist mir zu stumpf und ich muiss zu stark drücken auf die Dauer. Ich hole mir vom Glaser ab und zu ein Stück Restglas und schneide auf der Platte. Wenn diese nach ein paar Monaten zu zerkraft sein solle kommt eben ein neues Reststück dran.
Viele Grüße
Ulrich

Posts: 1,614

Date of registration: Dec 16th 2012

  • Send private message

10

Saturday, December 7th 2013, 11:59am

Die transparenten Schneidmatten sind nicht so prall. Ich hatte eine A2 matte, die ist dermaßen schnell hart geworden, unglaublich. Bringt auch nicht gerade viel Vorteile.
Die meisten Matten sind 2 farbig, grün schwarz.

Gruß
Robi

... und sind im Regelfall teurer als die normalen. Ich hole mir immer eine DIN A3-Matte, die zerteile ich dann direkt vor Ort bei Boesner mit der Schlagschere in zwei Teile. Damit komme ich dann locker 2 Jahre aus ...

mit liebem Gruß
Wilfried

schnecke

Master

  • "schnecke" is male

Posts: 1,228

Date of registration: May 10th 2010

Occupation: Schriftsetzer, Grafiker

  • Send private message

11

Saturday, December 7th 2013, 12:26pm

Das blöde an meinen Schneidematten ist das es trotz aller Vorsicht "Bastelmatten" sind. ruck zuck ist Kleber oder Farbe drauf. fast immer in kleinen nicht entfernbaren Klumpen. so nahm ich immer die billigsten. Vielleicht Kern ich es ja mal,nur schneiden bitte :love:
Gruß Uwe
Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
— Konrad Adenauer

  • "Henryk" is male

Posts: 3,818

Date of registration: Sep 28th 2008

Occupation: Arzt

  • Send private message

12

Saturday, December 7th 2013, 1:03pm

Das blöde an meinen Schneidematten ist das es trotz aller Vorsicht "Bastelmatten" sind. ruck zuck ist Kleber oder Farbe drauf.

Bei mir auch. Man kann aber die Lebensdauer „verlängern“ - ich habe es ausprobiert; auch die Rückseite der Matte erfüllt ihre Rolle weiterhin, man kann sie also länger benutzen...
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

  • "Robert Hoffmann" is male

Posts: 5,732

Date of registration: Oct 19th 2005

  • Send private message

13

Saturday, December 7th 2013, 2:39pm

Auch wenn es noch so blöd klingt, dickere Kleberreste kann man mit einem Küchenschaber für Ceranfelder recht gut entfernen. Aber Vorsicht, nicht zu viel Druck ausüben, das zersemmelt die Matte.

Gruß
Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

René Pinos

3,1415926535....

  • "René Pinos" is male

Posts: 6,869

Date of registration: Nov 6th 2005

Occupation: Indschinör

  • Send private message

14

Saturday, December 7th 2013, 3:42pm

Ich verwende als Schneidelineal einen Japanspachtel 100 mm für 1 Euro aus dem Baumarkt. Das Werkzeug ist auch ideal zum Entfernen von Kleber- und Farbresten.

LG
René
Weise ist, wer mehr Träume hat, als ihm die Realität zerstören kann. [indianisches Sprichwort]

schnecke

Master

  • "schnecke" is male

Posts: 1,228

Date of registration: May 10th 2010

Occupation: Schriftsetzer, Grafiker

  • Send private message

15

Saturday, December 7th 2013, 7:52pm

Danke für dentip,
mal schauen wie es wird. Zur Not kommt die Nächste :love:

Gruß Uwe
Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont.
— Konrad Adenauer

Posts: 1,614

Date of registration: Dec 16th 2012

  • Send private message

16

Saturday, December 7th 2013, 8:03pm

... ich weiß ja nicht, welchen Kleber Ihr verwendet? Gut, CA- oder entsprechend darauf basierte lassen sich schwerlich wieder von oder aus der Matte entfernen - Kapillarwirkung - aber der normale Weißleim, wenn es sich nicht um den wasserfesten handelt, sollte mit eben dieser Basis - Wasser - zu entfernen sein. Das gleiche gilt übrigens auch für Farbreste, die vom Kantenfärben übrig geblieben sind. Ansonsten - es reicht dann immer noch als Hintergrund für stimmungsvolle und farbige Modellaufnahmen ... wie oft hier zu sehen .. .

mit einem lieben Gruß
Wilfried

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • "Walter Schweiger" is male

Posts: 4,562

Date of registration: Jun 20th 2005

Occupation: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Send private message

17

Sunday, December 8th 2013, 6:49am

Grün, A4 und wenn sie "fertig" ist, bekommt sie die Mülltonne.

Noch Fragen?

walter
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Ich druck dir die Datei aus, scan sie und schick sie dir dann.....

günter

Professional

  • "günter" is male

Posts: 1,469

Date of registration: Sep 16th 2004

Occupation: Lehrer

  • Send private message

18

Sunday, December 8th 2013, 10:20am

Hallo,
kontrolliert doch mal eure Matten auf Unebenheiten, am Besten mit einem hochkant aufgelegtem Lineal. Es muss überall satt aufliegen. Ich habe nämlich die Erfahrung gemacht, dass sich die Matte nach längerem Gebrauch an der Stelle mit den häufigsten Schnitten leicht aufwölbt. Gibt es vielleicht doch Qualitätsunterschiede und meine Matte ist minderwertig?
---------------------------------------------------------------------
Gruß

Günter

Marco Scheloske

Professional

  • "Marco Scheloske" is male

Posts: 596

Date of registration: Oct 2nd 2007

Occupation: Mediengestalter / Reprograf

  • Send private message

19

Sunday, December 8th 2013, 1:23pm

Das mit dem wölben ist vollkommen normal.

So eine Schneidematte ist ja auch nicht für die Ewigkeit gemacht, sondern ein Verschleißteil.

Glasplatten sind zwar ganz praktisch als Alternative, aber auf Glas werden Klingen erheblich schneller stumpf.
Gruß aus MG und "In glue we trust"
Marco ("The Baseman")


1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks