This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 12,255

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

1

Thursday, May 22nd 2014, 4:52pm

Nachbau des ältesten dt. Kartonmodells

Hallo,
in dem Buch: Schiffe aus Papier von S. Stölting , Hauschild Verlag Bremen 2005 findet man auf den Seiten 8ff die Darstellung des ältesten bekannten deutschen Kartonmodell, eine Sonnenuhr in Kruzifixform. Es stammt aus dem Jahre1529(!!!).
Das Modell ist mit Klebelaschen versehen und üasst ziemlich genau. Ich habe es in der Größe von 10,5cm gebaut. Der Georg Hartmann war Mathematiker und Ingenieur. Er verstand sie Abwicklungen von zumindest kubischen Formen. Die Exaktheit der Konstruktion lässt aber vermuten, dass Hartmann auch andere Abwicklungen beherrschte. Alles ist natürlich mit Zirkel und Lineal gezeichnet. An der rot markierten Stelle gibt es sogar ein doppelte Linie, die besagt, dass dieses Bauteil mit den Stundenmarkierungen abschnitten werden muss.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN0436abc_bearbeitet-1222.jpg
  • DSCN0437abc.jpg

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 12,255

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

2

Thursday, May 22nd 2014, 5:00pm

An der grünen Markierung erkennt man, wie genau Hartmann die Lasche gezeichnet hat. Auch die Winkeschrägenl der Laschen liegen wie man an der blauen Strichlinie erkennt in einer Flucht. Der Mann verstand sein Handwerk.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN0438abc.jpg
  • DSCN0439abc.jpg

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 12,255

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

3

Thursday, May 22nd 2014, 5:11pm

Der Bau ging normal vonstatten, nur musste ich etwas tüffelten, bis ich heraus hatte, dass die Teile mit den Engeln, die den Kelch halten, vom Kreuzkörper abgeschnitten werden mussten und unter die Kreuzesarme geklebt werden sollten.Die Vorderseite der Sonnenuhr ist die mit dem gekreuzigten Jesus. Das Kreuz steht auf dem Evangelisten Markus, wie man deutlioch lesen kann. Ganz oben auf dem Kreuz dürfte der Kopf des Auferstandenen schon zu sehen sein.
Die Rückseite zeig tebenfalls ein Kreuz und zwar des Mose mit der Schlange. Der Kreuzesstamm wird von Adam gehalten. Es steht vor Militärzelten. Ganz oben sieht man Mose mit den Gesetzestafeln. Er hat am Kopf zwei Hörner. Das stammt aber von einer Fehlübersetzung der hebr. Texte in das Latanische. Im Hebr. kann man das Wort für Aura/Austrahlung/Charisma auch als Hörner übersetzen. Und mit solchen haben die Künstler des 16./17. Jhdt. Mose ausgestattet. Unter dem Fuß steht noch der Name des Konstrukteuers und ein Sonnenquadrant.
Ganz oben auf dem Kreuzesstamm befindet sich ein Wappen.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN0440abc.jpg
  • DSCN0441abc.jpg

Kleiner Mönch

Intermediate

  • "Kleiner Mönch" is male

Posts: 184

Date of registration: Sep 7th 2006

  • Send private message

4

Friday, May 23rd 2014, 10:32am

Hallo modellschiff,

sehr schön gebautes Modell.

Nur so als Anmerkung, über dem Kreuz befindet sich ein Bild des Evangelisten Johannes (erkennbar an seinem Symbol dem Adler) auch die anderen noch fehlenden beiden Evangelisten sind abgebildet.

Schön finde ich ja auch die Darstellung des "Vorläufers" des Kreuzes Jesu im Alten Testament auf einem einzigen Kreuz.

Gruß

Kleiner Mönch

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 12,255

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

5

Friday, May 23rd 2014, 11:28am

Hallo Kleiner Mönch,
vielen Dank für den Hinweis. Ich habe beim genauen Hinsehen die anderen Evangelisten gefunden.
Viele Grüße
Ulrich

sulu007

Intermediate

  • "sulu007" is male

Posts: 200

Date of registration: Oct 16th 2008

Occupation: Systemadministrator

  • Send private message

6

Saturday, May 24th 2014, 10:07am

Hallo Ulrich,
schönes Teil hast du da vorgestellt.
Kannst du was zu den Maßen sagen?
Würde ich ja gerne auch nachbauen, aber dafür das ganze Buch kaufen, zumal es bei Amazon von einem Kartonbauer eine relativ schlechte Kritik bekommen hat.

Grüße
Reiner

haduwolff

Administrator

  • "haduwolff" is male

Posts: 4,300

Date of registration: Sep 21st 2005

  • Send private message

7

Saturday, May 24th 2014, 10:16am

Moin zusammen,

das "älteste" Kartonmodell... Ok, ich lass mal den historisch Beleckten raushängen...

Sind die Masse denn authentisch?

Wie hat das damalige Papier ausgesehen?

Quellenbelege...?

Fundlage?

Verbreitungsgebiet?



:D Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 12,255

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

8

Saturday, May 24th 2014, 10:43am

Hallo,
das Modell stammt wie gesagt aus dem Jahre 1529. Ein Originalbogen liegt im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg. Der Arbeitskreis Zur Geschichte des Kartonmedellbaus hat es in Nürnberg während einer Arbeitstagung gefunden. Der Originalbogen misst 44,5 mal 17,5 cm. Das Papier war zweilagig. Verbreitungsgebiet: Alle, die in Nürnberg sich so etwas kauften.
Baut man die Sonnenuhr in der Originalgröße wird sie 19cm hoch. Interessant ist für den Fachkunden die Unterseite, den da befindet sich Quadrant, der es ermöglicht die Uhr genau auszurichten. Näheres dazu findet man im Heft 4 des Arbeitskreises zur Geschte des Kartonmodellbaus, S. 11- 16, Scheuer & Strüver GmbH, Hamburg 2004.
Viele Grüße
Ulrich

haduwolff

Administrator

  • "haduwolff" is male

Posts: 4,300

Date of registration: Sep 21st 2005

  • Send private message

9

Saturday, May 24th 2014, 12:27pm

Vielen Dank....

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks