This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

81

Tuesday, June 12th 2012, 7:26am

...Was mich ein wenig wundert ist die Tatsache, dass der Magnetkompass keine Kompensierkugeln hat...

Ich wundere mich immer noch, aber weniger über den Kompass als über die Tatsache, dass keiner gemerkt hat, was ich da für einen Blödsinn geschrieben habe. (Und jetzt nur keine Ausrede à la "Wir wollten Dich nicht in die Pfanne hauen!"... ;) ) Als ich heute früh in der Bauanleitung blätterte um nachzuscheuen, welches Teil sinnvollerweise als nächstes an der Reihe ist (die Ankerwinsch), und ich nach der detaillierteren Version auf dem "Zusatzbogen" suchte, fiel mein Blick auf einen wunderbar detaillierten Kompass, wie ich ihn von Piet auch gar nicht anders erwartet hätte! Also ist heute Abend erstmal eine kleine Notoperation fällig. Sachen gibts...

Bis demnächst

Fiete

This post has been edited 1 times, last edit by "Fiete" (Jun 12th 2012, 9:18am)


J.R.

Master

  • "J.R." is male

Posts: 1,838

Date of registration: May 30th 2011

Occupation: Öl-Magnat

  • Send private message

82

Tuesday, June 12th 2012, 10:37am

Moin Fiete,

wunderbar die Baufortschritte an Deiner MS Bleichen. Ich bin ja inzwischen auch ein Fan von geätzten Niedergängen etc. geworden und die von Dir verbauten sehen sehr, sehr gut aus.

Gleiches gilt für die bislang verbauten Relinge, die werten jedes Schiff enorm auf. Nun was den Kompass angeht, bin ich ja beruhigt, das solch ein kleines Malheur auch einem langjährigem

Profi passieren.

Nun denn, viel Spaß beim Bau der Ankerwinsch und natürlich gutes Gelingen bei der Not-Op am Kompass.

Viele Grüße

Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

83

Tuesday, June 12th 2012, 2:18pm

...Nun was den Kompass angeht, bin ich ja beruhigt, das solch ein kleines Malheur auch einem langjährigem Profi passiert...

So etwas passiert jedem mal und wer das nicht zugibt, ist nicht ehrlich... ;)

(Würde mir übrigens ziemlich dämlich vorkommen in der Rolle des fehlerlosen Alleskönners...)

Beste Grüße

Fiete

  • "Jochen Haut" is male

Posts: 6,927

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Pensionär

  • Send private message

84

Tuesday, June 12th 2012, 2:35pm

Moin Fiete,
also wir werden ja alle älter, manche mehr, manche weniger! Und deshalb habe ich geschwiegen, um Dich nicht in die Pfanne zu hauen! :D :D :D
Gruß
Jochen

85

Tuesday, June 12th 2012, 8:58pm

Danke, Jochen, Du bist soooo gut zu mir... :D :D

Fiete

This post has been edited 1 times, last edit by "Fiete" (Jun 13th 2012, 7:11am)


86

Wednesday, June 13th 2012, 7:10am

Moin zusammen,

gestern Abend habe ich dann mal mit der Ankerwinde angefangen, die Piet geradezu grandios detailliert ausgeführt hat. Dazu passt allerdings nicht die große weiße Fläche auf der Back! Klar, wenn man die einfache Version wählt, klebt man die einfach drüber und gut ist, aber bei der detaillierten Version hat man den Durchblick (immerhin ;) ) bis aufs Deck... Außerdem - und das habe ich für die Einfach-Version jetzt allerdings nicht nachgeprüft, könnte ich vielleicht nachholen - ist die weiße Markierung zu breit. Tipp für die Nachauflage: Nur eine Markierung auf dem Deck vorsehen.. Ganz habe ich den Farbton nicht getroffen, heute Abend wird das da noch ein wenig "schietig" gemacht, wie sich das unter einer Winsch gehört...

Bis denne

Fiete
Fiete has attached the following images:
  • BLEICHEN-124.JPG
  • BLEICHEN-125.JPG
  • BLEICHEN-126.JPG

87

Thursday, June 14th 2012, 7:36am

Moin zusammen,

gestern war noch Zeit, mit dem Antrieb der Winsch anzufangen.

Auf dem BLEICHEN-Bogen sind auch einige Teile von der Rückseite bedruckt, eine gute Sache, wie ich finde. Allerdings nicht bei dem Teil 73 c, der äußeren Verkleidung des Antriebs. Da darf man dann wieder zum Pinsel greifen. Sollte es einen Nachdruck des Bogens geben, sollte man auch hier einen Rückseitendruck vorsehen.

So, das wäre es dann erstmal wieder. Die "Fiete-Werft" macht Betriebsferien und ich gehe nach Kiel, Kohlen schaufeln. Machts gut so lange, in der 26. KW melde ich mich wieder.

Beste Grüße und Tschüß so lange

Fiete
Fiete has attached the following images:
  • BLEICHEN-127.JPG
  • BLEICHEN-128.JPG

88

Monday, July 2nd 2012, 6:28am

Moin zusammen,

ja, ich weiß, wir haben schon die 27. KW, aber in der letzten Woche verlangte doch mehr der Garten nach seinem Recht... ;)

Also weiter mit der Ankerwinde. Da wird als erstes der Motor in das Gehäuse montiert (Bilder 129 und 130). Danach sind die "Kettennüsse", also die "Räder", über die die Ketten laufen, an der Reihe (Bilder 131 und 132). Danach wird diese Einheit auf dem Sockel auf der Back eingebaut (Bilder 133 und 134). Schließlich sind noch die beiden Spillköpfe (z.B. zum Durchholen der Festmacher) an der Reihe (Bilder 135 und 136). So allmählich bekommt das Gerät Gesicht.

Demnächst geht es hier ziemlich kleinteilig weiter mit den "Bedienelementen".

Beste Grüße und einen guten Start in die Woche

Fiete
Fiete has attached the following images:
  • BLEICHEN-129.JPG
  • BLEICHEN-130.JPG
  • BLEICHEN-131.JPG
  • BLEICHEN-132.JPG
  • BLEICHEN-133.JPG
  • BLEICHEN-134.JPG
  • BLEICHEN-135.JPG
  • BLEICHEN-136.JPG

89

Saturday, July 7th 2012, 12:14pm

Moin zusammen,

weiter geht es...

An der Rückseite des Gehäuses sind zwei weiße Markierungen, auf die zwei Handräder "t" zu kleben sind. Diese Handräder sind auch im Ätz-/LC-Satz enthalten. Wenn man die verwendet, würde die weiße Fläche zwischen den Speichen durchscheinen. Hier muss also nachgefärbt werden. Auch hier sollte bei einer Überarbeitung des Bogens nachgebessert werden. (Bilder 137 + 138)

Die Bremsen setzen sich aus den Teilen v/v1 (stb.) bzw. w/w1 (bb.) zusammen. Die Kurbeln v1 und w1 sind rückseitig grau bedruckt. Das passt hier nicht, weil die Teile entsprechend ihrer Seite grün bzw. rot gepönt sind. Auch das sollte bei einer Neuauflage berücksichtigt werden oder man lässt es "weiß" und macht einen entsprechenden Hinweis in der Bauanleitung. (Bilder 140 + 141) Mit den eingebauten Bremsspindeln wird es auf der Back richtig farbenfroh (Bilder 142 + 143) :D

Nun sind die Ketten an der Reihe. Bei den Stoppern 73 x und den Bügeln 73 z ist die Rückseite auch nicht eingefärbt, auch hier sollte... (Bilder 144 + 145)
Fiete has attached the following images:
  • BLEICHEN-137.JPG
  • BLEICHEN-138.JPG
  • BLEICHEN-139.JPG
  • BLEICHEN-140.JPG
  • BLEICHEN-141.JPG
  • BLEICHEN-142.JPG
  • BLEICHEN-143.JPG
  • BLEICHEN-144.JPG
  • BLEICHEN-145.JPG

90

Saturday, July 7th 2012, 12:24pm

;) Für die Kette habe ich auf eine "plastische" Version zurück gegriffen,die ich noch im Bestand habe. Sieht noch besser aus, als die Ätz-Version, die ja auch ziemlich platt daher kommt.

Wenn man sich die fertige Ankerwinde anschaut, dann kann man Piet zu seinen Bemühungen, eine detaillierte Version zu konstruieren, nur gratulieren. Das Ding sieht wirklich klasse aus!! Die Kleinteile sind zugegebenermaßen ein wenig "figeliensch", wie der Hamburger sagt, aber wenn sogar ich das hinbekomme, dann sollte ein solches Gerät für einen halbwegs erfahrenen Modellbauer ohne Probleme zu bauen sein.

Demnächst geht es hier auf der Back weiter mit den übrigen Ausrüstungen wie Königsroller, Luk zur Vorpiek Winden und Reling.

Bis denne und ein schönes Wochenende

Fiete
Fiete has attached the following images:
  • BLEICHEN-146.JPG
  • BLEICHEN-147.JPG
  • BLEICHEN-148.JPG

  • "Jochen Haut" is male

Posts: 6,927

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Pensionär

  • Send private message

91

Saturday, July 7th 2012, 1:19pm

Moin Fiete,
sieht richtig gut aus!
Gruß
Jochen

J.R.

Master

  • "J.R." is male

Posts: 1,838

Date of registration: May 30th 2011

Occupation: Öl-Magnat

  • Send private message

92

Saturday, July 7th 2012, 3:50pm

Donnerwetter Fiete,

ne tolle Winde hast Du da zurechtgeschraubt. Ist natürlich auch hervorragend konstruiert, aber die vielen Klein-und Kleinstteile muss man ja

auch erst mal so gut hinbekommen und das ist Dir zweifelsohne perfekt gelungen.

Viel Spaß weiterhin wünscht

Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

93

Saturday, July 14th 2012, 2:54pm

Moin zusammen,

danke, Jens und Jochen, für die anerkennenden Worte. Aber das größte Lob gilt trotzdem, finde ich, Piet für die gute Konstruktion.

Und weil es so schön war geht es mit der ersten Ladewinsch samt Hangerwinde und Windenfahrstand weiter. Achtung! Die Nummern in der Bauanleitung stimmen nicht. Bitte auf die Angaben "links" und "rechts" auf dem Bogen achten: links gehört auf die Bb.-Seite, rechts nach Steuerbord. Alle drei Komponenten sind auf dem Bogen in einem Feld zusammengefasst (Bild 149). Weil in diesem Bereich das Deck durchgefärbt ist, braucht man hier nicht nachzuarbeiten (Bild 150) . Die Winde selber baut sich fast von alleine zusammen und findet ihren Platz auf dem Fundament (Bilder 151 + 152). Die dazugehörige Hangerwinde wird mit Neigung zur Ladewinde eingebaut, damit der Hanger später glatt zum Block läuft. Der Fahrstand komplettiert das Ensemble. Dank Piet ein tolles Ergebnis!

Bis demnächst

Fiete
Fiete has attached the following images:
  • BLEICHEN-149.JPG
  • BLEICHEN-150.JPG
  • BLEICHEN-151.JPG
  • BLEICHEN-152.JPG
  • BLEICHEN-153.JPG
  • BLEICHEN-154.JPG

94

Tuesday, July 17th 2012, 5:40pm

Moin zusammen,

auf der Stb.-Seite kommt dann noch ein entsprechendes Winden-Ensemble dazu (Bild 155), damit könnten dann die vorderen Bäume bedient werden. Als nächstes sind die vorderen Königsroller 75 an der Reihe. Die Fundamente sind schnell eingebaut (Bild 156). Nach etwas Grübeln über die zu verdoppelnden Rollen 75 b habe ich mich entschlossen, die zu vervierfachen, ich denke, dann passt es besser. Die dürfen jetzt erst mal durchtrocknen (Bild 157)...

Bis demnächst

Fiete
Fiete has attached the following images:
  • BLEICHEN-155.JPG
  • BLEICHEN-156.JPG
  • BLEICHEN-157.JPG

OpaSy

Sage

  • "OpaSy" is male

Posts: 4,846

Date of registration: Mar 28th 2007

Occupation: das war ein mal

  • Send private message

95

Tuesday, July 17th 2012, 5:56pm

Vergleich

Moin Fiete,

wenn ich mir die Back Deiner Bleichen so ansehe möchte ich mein Modell gleich wieder in die Tonne drücken. Fantastisch diese (gewickelten) Winden.



Günter
Auf der Werft: Fregatte Lübeck, KvJ
Fertiggestellte Modelle in 2008/2009: Bismarck; Jackal; MiSu Schütze/Kenna; Tender Isar; U-Jäger Najade, Versorger Coburg; Eisbrecher Eisbär/Eisvogel;
Modelle 2010: Scheer, Scharnhorst; NJL Togo; HMS Glowworm;
Modelle 2011: Victoria Louise, SMS Undine, SMS Derfflinger, Baltrum, Adler IV;
Modelle 2012: Long Beach, Bleichen, Altmark; Bruno Illing; Eifel; Beowulf;
Modelle 2013: B 111 ; Graf Spee ; Schnellboot Kranich ; Dampfer Albatros ; Eisbrecher Stettin ; Feuerschiff Elbe 3;
Modelle 2014: T 22 ; Z 1 Leberecht Maaß ; U 96 ; U 995 ; U 2365, U Hai, U 22, U 31 ; Bussard; Minnenschiff Königin Luise;
Modelle 2015: Admiral Hipper;S66 Greif; S70 Kormoran; S47 Jaguar; Zerstörer Hamburg;
Modelle 2016: MiSu Kulmbach/Weiden; LZ 127 Graf Zeppelin; Cap San Diego; Sloman Alstertor; SMS Panther; SMS Emden
Modelle 2017: Hamburger Hafendiorama; Z 51
Modelle 2018: Sven Johannsen; U-Boot W. Bauer; Fregatte Lübeck

96

Tuesday, July 17th 2012, 8:50pm

Moin zusammen,

och nö, Günter, das mach bloß nich! Nur wegen son büschen Zwirn...

Während die zukünftigen Rollen so vor sich hin trockneten, habe ich mal die Reling auf der Back eingebaut. Nun kriegt das Ganze erst recht Gesicht. Und zur Abwechslung darf auch der obligatorische Cent mal wieder an Bord... ;)
Fiete has attached the following images:
  • BLEICHEN-158.JPG
  • BLEICHEN-159.JPG
  • BLEICHEN-160.JPG

97

Tuesday, July 17th 2012, 8:55pm

Und dann kamen die Rollen an Bord. Schön sauber mit dem Cutter ausgestichelt, danach die Kanten gefärbt und dann vorsichtig mit Weißleim fixiert. Sieht schon richtig gut möbliert aus, das Vorschiff :D

Als nächstes geht es dann mit den Winden auf dem Podesten am vorderen Aufbau weiter.

Einen schönen Abend noch und beste Grüße aus dem Heimathafen der BLEICHEN

Fiete
Fiete has attached the following images:
  • BLEICHEN-161.JPG
  • BLEICHEN-162.JPG

98

Tuesday, July 17th 2012, 8:59pm

Mist...

...ich hab die steuerbordsche Hangerwinde um 90° verdreht! Schwester, Skalpell!!!

Wer keine Arbeit hat... X(

Bis Morgen

Fiete

  • "Jochen Haut" is male

Posts: 6,927

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Pensionär

  • Send private message

99

Tuesday, July 17th 2012, 9:24pm

Ja, ja,
so ist es, wenn man die Endfünfziger erreicht :D !
Gruß aus DK
Jochen

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male

Posts: 11,117

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

100

Tuesday, July 17th 2012, 10:36pm

Sieht schnuckelig aus, Fiete - ja, wenn da nur nicht die verdrehte Hangerwinde wäre... :D Grausam!! :evil: :P

Im Ernst - klasse Bau bis jetzt.
Der Modellbaubogen hat es mir auch angetan. Aber es gibt ja sooo viele schöne Modelle...
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

OpaSy

Sage

  • "OpaSy" is male

Posts: 4,846

Date of registration: Mar 28th 2007

Occupation: das war ein mal

  • Send private message

101

Tuesday, July 17th 2012, 11:37pm

Wo er recht hat

Aber es gibt ja sooo viele schöne Modelle...

so seh ich's auch. Aber iss'es nicht so: das aktuelle Modell ist immer das schönste :)



Günter



P.S.: und hier trifft es besonders zu :cool:
Auf der Werft: Fregatte Lübeck, KvJ
Fertiggestellte Modelle in 2008/2009: Bismarck; Jackal; MiSu Schütze/Kenna; Tender Isar; U-Jäger Najade, Versorger Coburg; Eisbrecher Eisbär/Eisvogel;
Modelle 2010: Scheer, Scharnhorst; NJL Togo; HMS Glowworm;
Modelle 2011: Victoria Louise, SMS Undine, SMS Derfflinger, Baltrum, Adler IV;
Modelle 2012: Long Beach, Bleichen, Altmark; Bruno Illing; Eifel; Beowulf;
Modelle 2013: B 111 ; Graf Spee ; Schnellboot Kranich ; Dampfer Albatros ; Eisbrecher Stettin ; Feuerschiff Elbe 3;
Modelle 2014: T 22 ; Z 1 Leberecht Maaß ; U 96 ; U 995 ; U 2365, U Hai, U 22, U 31 ; Bussard; Minnenschiff Königin Luise;
Modelle 2015: Admiral Hipper;S66 Greif; S70 Kormoran; S47 Jaguar; Zerstörer Hamburg;
Modelle 2016: MiSu Kulmbach/Weiden; LZ 127 Graf Zeppelin; Cap San Diego; Sloman Alstertor; SMS Panther; SMS Emden
Modelle 2017: Hamburger Hafendiorama; Z 51
Modelle 2018: Sven Johannsen; U-Boot W. Bauer; Fregatte Lübeck

102

Wednesday, July 18th 2012, 7:16am

Moin zusammen,

kurzer Zwischenstand ohne Bild: OP gelungen!

@ Jochen: Als Endfünfziger merkt man es aber noch... :D

@ Helmut: Danke!

@ Günter: Nicht immer, aber immer das Spannendste!

Bis demnächst

Fiete

103

Thursday, July 19th 2012, 7:58am

Moin zusammen,

zunächst mal den bildhaften Beweis für die gelungene OP (Bild 163, leider etwas unscharf...)

Als ich gestern Abend so darüber nachsann, welche Winsch wo einzubauen wäre, ging mir dann die eine oder andere Lampe auf, was es mit den Hinweisen links und rechts auf dem Bogen auf sich hat. Wie man auf Bild 164 erkennen kann, befindet sich auf den Bauteilen 77 bzw. 79 eine kleine Kreismarkierung, auf der das Handrad 77/79 g anzubringen ist. Der Hinweis bedeutet nichts weiter, als dass die Windentrommel links bzw. rechts von diesem Handrad aus gesehen angebaut ist. Beim Einbau muss man dann darauf achten, dass das Handrad zum Bediener hin angeordnet ist und gleichzeitig die Trommel zum Ladebaum hin zeigt, damit später der Runner entsprechend gerade läuft. Ich weiß, klingt jetzt etwas sehr theoretisch, aber ich zeige das in den kommenden Tagen dann mal beim Einbau der Winden... ;)

Bis demnächst in diesem Theater

Fiete
Fiete has attached the following images:
  • BLEICHEN-163.JPG
  • BLEICHEN-164.JPG

104

Wednesday, July 25th 2012, 10:58am

...Ich weiß, klingt jetzt etwas sehr theoretisch, aber ich zeige das in den kommenden Tagen dann mal beim Einbau der Winden...

Moin zusammen,

versprochen ist versprochen... ;)

Auf dem Bild 166 ist deutlich die Kreismarkierung zu erkennen, auf die das Handrad g zu kleben ist. Die gerade Kante des Gehäuses, also der Bereich, wo die Trommel später sitzt, zeigt hier nach rechts. Auf Bild 168 sieht man dann wie die "rechts"-Winsch eingebaut werden soll, in diesem Falle auf der Bb.-Seite ;)

Die Bilder 169 und 170 zeigen dann das fertige Windenpodest mit Reling, der Stütze und dem kaum zu erkennenden Niedergang.

Bis demnächst

Fiete
Fiete has attached the following images:
  • BLEICHEN-166.JPG
  • BLEICHEN-168.JPG
  • BLEICHEN-169.JPG
  • BLEICHEN-170.JPG

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

105

Thursday, July 26th 2012, 8:25am

Hey Fiete

Klasse, Deine Winden. Da ist nichts mit Kaffee trinken im Voraus, gell?
Nein, im Ernst, das sieht wirklich 1A aus. Sind die Teile alle aus dem Bogen oder hast Du zusätzliche Ätz-, bzw. LC-Teile verwendet?

Weiter so, es macht Spass!
LG
Peter

106

Thursday, July 26th 2012, 10:29am

Moin Peter,

bis auf die schon erwähnten kleinen Handräder ist alles Karton. Auch das auf dem Bild 164 unten links zu erkennende "Zackenrad" 80 d habe ich aus dem Karton ausgeschnitten, es passt sehr gut. Und nach den unzähligen Speigatten, Klüsen, Fenstern usw., die man bis hierher ausgestichelt hat, sind die Zacken nur noch Erdnüsse. Ansonsten ist natürlich die Reling aus dem Ätzsatz.

Was meinst Du übrigens mit "Kaffee trinken im Voraus"? Kaffeebecher und Kartonbögen passen ohnehin nicht so gut zusammen und bei mir gibt es höchstens mal etwas stärkeres nach Fertigstellung... ;)

Beste Grüße

Fiete

107

Saturday, July 28th 2012, 2:48pm

Moin zusammen,

eigentlich wollte ich mich heute ja ganztägig dem Garten widmen, aber ein ziemlich anhaltender Regen hat mir zumindest bis eben einen Strich durch die Rechnung gemacht. Zum Glück gibt es ja auch noch ein paar ander Sachen, mit denen man sich die Zeit vertreiben kann. Die BLEICHEN beispielsweise. Also komplettiert man die Brückenfront mit dem Windenpodest auf der Stb.-Seite...
Fiete has attached the following image:
  • BLEICHEN-172.JPG

108

Saturday, July 28th 2012, 3:04pm

Weiter geht es dann mit den Podesten an der Achterkante des Aufbaues. Wenn man die aufgedruckten Markierungen (Bild 173) mit den Bildern vom Original vergleicht, dann stellt man fest, dass da etwas nicht ganz zusammen passt. Die rechteckige Markierung ist die für die Ladewinsch, die quadratische für die Hangerwinsch. Auf dem Bogen soll die Hangerwinsch achterlich vom Ladepfosten positioniert werden, wie man auf den Originalbildern erkennen kann, gehört die aber innen neben den Pfosten. Außerdem erscheint mir die Ladewinsch zu schräg stehen zu sollen. Ich habe also den Unterbau ein wenig gedreht, damit die Achse der Winsch etwas mehr querschiffs zeigt (Bild 174 und 176) Noch eben die Reling drumherum (Bild 177) und fertig ist auch dieses Podest.

Bis demnächst

Fiete
Fiete has attached the following images:
  • BLEICHEN-173.JPG
  • IMG_2850.JPG
  • IMG_2962.JPG
  • IMG_2971.JPG
  • BLEICHEN-174.JPG
  • BLEICHEN-176.JPG
  • BLEICHEN-177.JPG

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male

Posts: 11,117

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

109

Saturday, July 28th 2012, 3:24pm

Moin Fiete,


sehr schön, dieser Vergleich mit den Bildern vom Original.
Ich finde, gerade solche Recherche würzen den Modellbau.
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • "Joachim Frerichs" is male

Posts: 5,286

Date of registration: Jan 23rd 2005

Occupation: Kfz-Sachverständiger

  • Send private message

110

Sunday, July 29th 2012, 6:24am

Ahoi Fiete,

sehr sehr schön !!!

Es ist doch super, dass Du das Originalschiff in erreichbarer Nähe hast um einige Recherchen
anstellen zu können.

Auf dem letzten Foto sieht man unterhalb des Ladewinschendecks einen kleinen Klebstoffrest :(
Ein Teppichhändler sagte mal zu mir: "Man bekommt jeden Fleck weg, man muss nur sofort
anfangen, ihn zu beseitigen bevor er eingetrocknet ist."

Auch bei mir geht mancher UHU-Klecks daneben. Ich beginne dann nach kurzer Wartezeit mit der
Entfernung desselbigen. Ist er erst einmal fest mit dem Untergrund verbunden, gestaltet sich die
notwendige OP schwierig ;)


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

111

Sunday, July 29th 2012, 7:10pm

Moin zusammen,

@ Helmut + Jo: Wenn man denn die Möglichkeit hat, das Original unter die Lupe zu nehmen, dann ist das schon ein großes Glück. Meistens haben wir es ja mit Schiffen zu tun, bei denen die Recherche etwas schwieriger ist, die TITANIC liegt ja nicht mal eben um die Ecke, nicht Helmut? ;) Und wenn die Schiffe noch in Fahrt sind, dann sind sie eben auch häufig nicht greifbar, weil unterwegens. Doch, Museumsschiffe haben schon was für sich... ;)

Was den Fleck anbelangt, das ist ein wenig ärgerlich. Da war mir aus Versehen etwas viel Weißleim rauf getropft, als ich die Stütze einbauen wollte. Bis ich das aufnehmen konnte, hatte das Zeug schon die Farbschicht angelöst und so hatte ich da plötzlich einen weißen Fleck. Dauerhaft. Also habe ich einen Arbeiter mit etwas frischer Farbe vorbeigeschickt, das Malheur zu beheben. Naja, die Farbe ist noch nicht ganz trocken... ;)

Weiter ging es dann mit dem Gewinsche auf der Stb.-Seite samt Relingen (Bild 178). Und weil ich grade so schön im Schwung war, kamen die Relinge Achterkante Brückendeck auch noch dran (Bilder 179 + 180).

Noch eine Anmerkung zu den Windentrommeln: Die entsprechenden Streifen 77/79 g und 78/80 c sind zu lang, man sollte sie gerne gute 1,5 mm kürzen.

So, nun stehen nur noch die beiden Windengruppen Vorderkante Bootsdeck auf dem Programm, dann sind wir auch damit durch. Werner schrieb ja mal, er grause sich ein wenig vor den Hangerwinden. Ganz ehrlich, Werner, dazu besteht keine Veranlassung, nur ran an den Speck. :D

Bis demnächst, noch eine schönen Sonntagabend

Fiete
Fiete has attached the following images:
  • BLEICHEN-178.JPG
  • BLEICHEN-179.JPG
  • BLEICHEN-180.JPG

112

Sunday, August 5th 2012, 7:29pm

Moin zusammen,

so hangelt man sich von Sonntag zu Sonntag... ;) Inzwischen ging es mit den restlichen Ladewinden weiter. Auch bei diesen ist die Ausrichtung etwas zu schräg, wie man auf Bild 181 sehen kann. Also habe ich auch hier ein wenig gedreht Bilder 182 + 183). Relinge und Niedergänge vervollständigen das Ganze (Bild 184). In der Bauanleitung ist ein Kästchen zu erkennen, das keine Nummer trägt. Ich vermutete, das es sich dabei um die Nummer 83 b handelt (Bild 185/186). Und siehe da, es passte...
Fiete has attached the following images:
  • BLEICHEN-181.JPG
  • BLEICHEN-182.JPG
  • BLEICHEN-183.JPG
  • BLEICHEN-184.JPG
  • BLEICHEN-185.JPG
  • BLEICHEN-186.JPG

This post has been edited 1 times, last edit by "Fiete" (Aug 5th 2012, 7:36pm)


113

Sunday, August 5th 2012, 7:35pm

Weiter ging es dann mit Davits, Relingen, Bootslagern und dem unteren Teil des achteren Mastes. Damit bei mir keine Entzugserscheinungen auftreten, gibt es als nächstes die beiden Bootswinden, auch wieder wunderbar detailliert; Bauanleitung und Telesammlung sprechen für sich... ;)

Bis demnächst, beste Grüße, einen schönen Restsonntag und einen guten Start iun die Woche

Fiete
Fiete has attached the following images:
  • BLEICHEN-187.JPG
  • BLEICHEN-188.JPG
  • BLEICHEN-189.JPG
  • BLEICHEN-190.JPG
  • BLEICHEN-191.JPG
  • BLEICHEN-192.JPG

  • "Jochen Haut" is male

Posts: 6,927

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Pensionär

  • Send private message

114

Sunday, August 5th 2012, 8:29pm

Moin Fiete,
sehr schöne Arbeit! Sehe ich die Bleichen in 14 Tagen?
Gruß von der Förde an die Elbe (Ihr hattet an diesem Wochenende ja maritimen Besuch von unserer alten Dame Alex in HH)
Jochen

115

Monday, August 6th 2012, 7:19am

Moin Jochen,

besten Dank fürs Lob. Doch, ich habe eigentlich vor, die BLEICHEN mitzunehmen, vielleicht ist sie dann sogar schon (fast) fertig, mal sehen.

Oh, ALEX in Hamburg? Da ist mir was entgangen :( Aber ich war ohnehin unterwegs, meine Holde besuchen.

Beste Grüße aus dem sommerlich feuchten Hamburg

Fiete

116

Monday, August 6th 2012, 11:08am

...Äh, ich will ja nicht meckern. Aber am achteren Mast hast Du ja wohl doch eine etwas schwere Last gehabt. Hinten ist doch 'ne ziemliche Beule. Kann man da noch was dran drehen? Außerdem ist mir die Seilführung für die beiden großen Winschen nicht klar. Wie wird das getakelt? ...

Gemeckert hat gestern Abend schon mein Filius, mir war das noch gar nicht aufgefallen ;( Mal sehen, was mir da zum "Ausbeulen" einfällt, bei der Brücke hat es ja auch halbwegs geklappt.

Was die Führung der Runner anbelangt, die läuft z.B. bei den achtersten Ladewinden zu den beiden Lüfterpfosten, an denen die Lümmellager befestigt sind.

Bis demnächst

Fiete

117

Wednesday, August 8th 2012, 7:56am

Moin zusammen,

weiter geht es mit den Bootswinden 95. Die sind wieder sehr detailliert gezeichnet, aber hier habe ich auch die allerersten Passprobleme. Auf dem Bild Nr. 194 kann man nicht nur erkennen, dass mir das Fluchten der Trommeln nicht ganz gelungen ist :( , sondern man sieht auch, dass das "Trommelpaket" insgesamt zu lang ausfällt. Ich habe mich also kurzerhand entschlossen, die schmale Trommel aus dem Streifen 95 j wieder zu entfernen. Das entspricht dann sicherlich nicht dem Original, aber eingebaut fällt es nicht auf. Bei einer Überarbeitung sollte man die beiden Streifen 95 h etwas schmaler fassen und den Streifen 95 j durch ein Scheibenpaket ersetzen. Entsprechend kantengefärbt passt das durchaus.

Was die Beule im Mast anbelangt, so ist mir da noch keine Reparatur gelungen :S . Mal sehen...

Bis demnächst in diesem Theater

Fiete
Fiete has attached the following images:
  • BLEICHEN-193.JPG
  • BLEICHEN-194.JPG
  • BLEICHEN-195.JPG
  • BLEICHEN-196.JPG

118

Saturday, August 11th 2012, 6:26am

Moin zusammen,

die Möblierung des Bootsdecks ist ein wenig vorangeschritten. Neben der backbordschen Bootswinde kamen noch die Bootslager für das Arbeitsboot und das Fundament für den Bootskran dazu. Den Kranausleger werde ich erst einbauen, wenn das Arbeitsboot an seinem Platz ist.

Dann ist da noch eine größere Leinentrommel auf dem Bootsdeck. Auch hierzu gibt es Ätzteile. Die Nabe aus Karton habe ich erheblich kleiner gelassen, als bei der reinen Kartonversion. Dafür habe ich dann ein ganzes Ende Maschinengarn als Leine aufgetrommelt. Sieht durchaus passabel aus (Bild 200).

Dann sind da noch drei Lüfter unterzubringen. Die sind nicht weiter erwähnenswert, sondern ganz normal zu bauen. Allerdings ist die Markierung auf dem Deck zu groß geraten (Bild 199) Das ist etwas ärgerlich, weil man hier nachfärben muss. Und wenn man dann nicht genau den Farbton trifft...

Zwei Oberlichter auf dem Bootsdeck und das Verholspill auf dem Achterdeck runden die Sache für diesmal ab.

Bis demnächst, beste Grüße von der Elbe

Fiete
Fiete has attached the following images:
  • BLEICHEN-197.JPG
  • BLEICHEN-198.JPG
  • BLEICHEN-199.JPG
  • BLEICHEN-200.JPG
  • BLEICHEN-201.JPG
  • BLEICHEN-202.JPG

  • "andiruegg" is male

Posts: 1,836

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

119

Saturday, August 11th 2012, 8:05am

Hallo Fiete

Seeehr saubere Arbeit. Das mit den zu grossen Markierungen kenne ich auch von anderen Modellen. Ich wundere mich immer wieder, wie so etwas geschehen kann, Das soll aber keine Kritik an den Konstrukteuren sein sondern eine echte Frage und reflektiert einfach die Tatsache, dass die Berechnung eines Kreises gerade noch innerhalb meiner konstruktiven Fähigkeiten liegt.

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau:IJN Mogami vor (answer) und nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau , USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

120

Saturday, August 11th 2012, 8:31am

Moin Andi,

danke für das Lob, wobei ich die Arbeit gar nicht soo sauber finde. Das Modell enthält - bei ehrlicher Betrachtung - doch eine Menge Macken, die nicht dem Konstrukteur anzulasten sind (siehe Mast). Mal sehen, wenn sie fertig ist kann sie sich ja um den Titel "Krüppel des Monats" bewerben... ;)

Vor dem Frühstück waren noch die Königsroller achtern an der Reihe. Da hat es sich Piet ein wenig zu einfach gemacht, indem er die Teile 75 vom Vorschiff auch achtern einsetzen wollte. Nur Pech, dass die Ausnehmung im Schanzkleid etwas breiter ist als das Teil 75. Und natürlich hat man ja auch schon die Schanzkleidstützen, die hier gleichzeitig die Königsroller tragen, schon eingebaut...und hat nun eine Lücke. Das lässt sich per Skalpell und etwas Farbe zwar beheben, aber beim Überarbeiten des Bogens sollte hier etwas geändert werden.

Einen schönen Sonnabend wünscht

Fiete
Fiete has attached the following images:
  • BLEICHEN-203.JPG
  • BLEICHEN-204.JPG
  • BLEICHEN-205.JPG

Social bookmarks