This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Wanni

Sage

  • "Wanni" is male
  • "Wanni" started this thread

Posts: 5,049

Date of registration: Apr 13th 2006

  • Send private message

1

Friday, February 23rd 2018, 7:29am

MRB 2018: Triebfahrzeuge II (Michael,...)

Hier nun der zweite Trööht für die nächsten 5 MIt-Rudel-Bastelblödler..... :thumbsup:

Immer hereinspaziert mit euch Bastlern...nur Mut...trau Dich :thumbup:

[u]Tanja:[/u] ANGRAF, Stromlinien-Dampflok Pm3, 1:25 Kessel geplatzt ;(

Michael: Berliner Strassenbahn 1905

This post has been edited 4 times, last edit by "Wanni" (Apr 6th 2018, 5:59am)


Tanja1966

Unregistered

2

Saturday, February 24th 2018, 3:15pm

Wanniiiiiiiiii , gucke ma wat die Tante da hat :D :D :D :D

So,da issa nu,Mein neues Kartonbögelchen :whistling:
1KG schwer, fast 2 cm dick das Buch.Da hab ich was zu tun.Sehr guter Druck,bebilderte Anleitung ist gut zu lesen.














schöne viele viele viele Teilchen ^^



















So,mein Lieber Wanni,wie ja bereits im anderen Trööt angekündigt,sag ich dir nun den Kampf an.Das Teilchen wird bis zum 15.01.2019 fertig sein,in allerfeinster Bauweise.
Wenns die Zeit es noch zulassen sollte,wird dazu noch ein oder zwei Personenwagen kommen.Aber erstmal die schöne Lok.
Morgen Mittag werd ich den Bogen anschneiden.
Nehmt schon mal Platz,Getränke und Grill müsst ihr selber besorgen :D




Gruß
Tanja




3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Pianisto (24.02.2018), Rainer_388 (25.02.2018), Ralf S. (26.02.2018)

Wanni

Sage

  • "Wanni" is male
  • "Wanni" started this thread

Posts: 5,049

Date of registration: Apr 13th 2006

  • Send private message

3

Saturday, February 24th 2018, 3:20pm

Quoted

Das Teilchen wird bis zum 15.01.2019 fertig sein,in allerfeinster Bauweise.
Wenns die Zeit es noch zulassen sollte,wird dazu noch ein oder zwei Personenwagen kommen.


Du bist doch voll bekloppt.... :thumbsup:

1 registered user and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Rainer_388 (25.02.2018)

Pianisto

Master

  • "Pianisto" is male

Posts: 817

Date of registration: May 8th 2009

Occupation: Pianist

  • Send private message

4

Saturday, February 24th 2018, 10:38pm

Kein Wunder, dass man bei so einem Bausatz einen zweiten Thread aufmachen muss...

Viel Erfolg!

Gruß pianisto

2 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Shipbuilder (24.02.2018), Rainer_388 (25.02.2018)

Wanni

Sage

  • "Wanni" is male
  • "Wanni" started this thread

Posts: 5,049

Date of registration: Apr 13th 2006

  • Send private message

5

Sunday, February 25th 2018, 9:23am

Quoted

Wanniiiiiiiiii , gucke ma wat die Tante da hat :D :D :D :D
So,mein Lieber Wanni,wie ja bereits im anderen Trööt angekündigt,sag ich dir nun den Kampf an.


Ich überlege gerade ernsthaft, der Bastel-Tante da ein spezielles Duell im MRB 2018 zu liefern:



Dann wäre das hier der DUELL-Trööhhht im MRB .... X(

Ach was red` ich da... :pinch: ...ein vierteiliger Zug UND diese Lok.... 8|

...da wäre ich ja genauso bekloppt.... :wacko:

Dat will doch keiner sehen....

schnecke

Master

  • "schnecke" is male

Posts: 1,206

Date of registration: May 10th 2010

Occupation: Schriftsetzer, Grafiker

  • Send private message

6

Sunday, February 25th 2018, 9:50am

....wie war das immer auf Schalke...


Ich will Euch kämpfen seh`n, ich will Euch kämpfen seh`n... :thumbsup:

haut rein, wer zuerst bremst hat verloren :D


Gruß Uwe
früher war selbst das Früher besser

Pianisto

Master

  • "Pianisto" is male

Posts: 817

Date of registration: May 8th 2009

Occupation: Pianist

  • Send private message

7

Sunday, February 25th 2018, 9:53am

Quoted

Dat will doch keiner sehen....

mmhhh, mmmh, mmmmh, mmmmh ......... doch, will sehen!

Tanja1966

Unregistered

8

Sunday, February 25th 2018, 12:37pm

Tatttaaaaa,da isse nun,


so,hab mal das ganze Buch auseinander gepflückt und soweit alles sortiert.


Die Bauanleitung komplett








die Bauanleitung für den Tender








die Teile die verstärkt werden sollen für Tender und Lok








Bauteile für den Tender








die ganzen Bauteile für die Lok








und das sind nur die Teile für den Rahmen und Räder,Treibstangen,Zylinder,Puffer & Co








Damit werde ich nun anfangen und zuerst den Rahmen zusammen stellen.Vorrat an Zucker,Cappuchino,Tabak und Hülsen wurde angelegt.


wie sagt doch so schön der Kölner :


De ZOCH KÜTT :D :D :D


Los gehts mit der Schnipselei und Wanni,bekloppt sind wie doch eh alle :D




Gruß
Tanja




1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Pianisto (25.02.2018)

Walter Werner

Professional

  • "Walter Werner" is male

Posts: 233

Date of registration: Mar 19th 2007

Occupation: Rentner

  • Send private message

9

Sunday, February 25th 2018, 1:22pm

Jetzt verstehe ich auch was es mit dem Begriff "Triebfahrzeuge" auf sich hat!
Da dann, gutes Gelingen.

Gruß
Walter

Tanja1966

Unregistered

10

Sunday, February 25th 2018, 9:09pm

so,der Bogen ist angeschnitten und habe mir die Rahmenteile ausgeschnitten.Die Länge vom Rahmen besteht aus zwei Teilen,
zudem kommt noch für jede Seite die Innenverkleidung.
Somit besteht also der Rahmen aus 8 Teilen.






Kleinteile die angrenzend an den Bauteilen waren habe ich gesondert in ein seperaten Karton gelegt,damit ja nix verloren geht.






die beiden Längsträger habe ich auf 300 gr/m² Tonkarton geklebt.Was hier zusammen geklebt ist sind also die Innenseiten des Rahmens und oben im Bild sieht man die Aussenteile.
Schneide erstmal jetzt die Stellen aus,die mit einem W gekennzeichnet sind.





Sobald alles ausgeschnitten ist,kommt von der anderen Seite die Aussenteile dran. Muss sagen,der Bogen ist ein wenig kompliziert,aber mit Geduld und viel Cappuchino klappt das schon.



Gruß
Tanja

Frank Kelle

Professional

  • "Frank Kelle" is male

Posts: 1,088

Date of registration: Oct 18th 2005

Occupation: Selbstständig

  • Send private message

11

Monday, February 26th 2018, 9:10am

Fein fein - ich schau Dir beim Bau der 03 1015 :) auf jeden Fall zu! Im Moment ist meine Werkbank ZU gefüllt mit (psssst...) Plastikbausätzen, aber ich sag niemals nie..

Tanja1966

Unregistered

12

Tuesday, February 27th 2018, 6:29pm

weiter gehts mit der 03.

Rahmenteile links und rechts sind nun fertig ausgeschnitten und Kanten gefärbt.








weiter gehts mit Bauteil 3,den Winkeln und tonnenweise Muttern






wenn das in dem Tempo weiter geht,bin ich sehr zufrieden mit der Leistung.Auch wenn da noch Tonnenweise Bauteile an den Rahmen müssen.



Gruß
Tanja

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ralf S. (28.02.2018), didl (28.02.2018)

didl

Intermediate

  • "didl" is male

Posts: 155

Date of registration: Jun 17th 2008

Occupation: Rentner

  • Send private message

13

Wednesday, February 28th 2018, 11:41am

Bei dem Tempo sollte es schon bis nächstes Jahr klappen Tanja :thumbsup:
Da bleib ich mal dran!
________________________

Herzliche Grüße, Dieter

______________________________________________________
Fertig:
US-Diesellokomotive CFA-16, HS-DESIGN
Sporadisch: Eigenbau E-Lok ES09 in 1:45

1 guest thanked already.

Gordon Engroff

Intermediate

  • "Gordon Engroff" is male

Posts: 143

Date of registration: Nov 9th 2010

  • Send private message

14

Wednesday, February 28th 2018, 12:28pm

Hallo Tanja,

keinen Laser Bogen zu dem Trumm!!!??? 8| :wacko: :whistling:


Dann gutes Gelingen!!!!!


Grüsse Gordon

Tanja1966

Unregistered

15

Wednesday, February 28th 2018, 1:44pm

Hallo Tanja,

keinen Laser Bogen zu dem Trumm!!!??? 8| :wacko: :whistling:


Dann gutes Gelingen!!!!!


Grüsse Gordon
nöööööö,sowas brauch ich nicht.Kost nur unnütz Geld ^^



so,hab jetzt die zu benötigten Muttern alle auf 300gr/m² Tonkarton geklebt.






Das Blech ( Querblech???,find keine Bezeichnung dafür,gibt 3 Stck davon ) hat seine Winkelleisten erhalten.






Jetzt gehts rund (sprach der Papagei und flog in den Ventilator :D ) und es wird wie bekloppt gestichelt.










ei gucke ma daaa,die Tante hat ja nen Messschiebbaa ^^ ^^ ^^
so ne Mutter hat ne Größe von 1,5 mm und wehe es kommt einer auf die Saublöde Idee zu fragen,wieviele ich davon ausstechen muss,den verdonnere ich dazu ,die restlichen 500 bis 1000 Stück auszustechen,bei Wasser und Brot,rund um die Uhr :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:







Ich werd die,die jetzt schon ausgestochen sind,auf die Winkel ankleben,damit die schon mal aussem Weg sind,sonst sieht das hinterher zuviel aus.


Aber ich hab nun mal zwischendurch ne Frage : hat wer von euch das Monster schon mal gebaut?Hab hier mal nachgeschaut,aber kein BB gefunden,oder bin ich blind?




Gruß
Tanja

schnecke

Master

  • "schnecke" is male

Posts: 1,206

Date of registration: May 10th 2010

Occupation: Schriftsetzer, Grafiker

  • Send private message

16

Wednesday, February 28th 2018, 2:24pm

Aber ich hab nun mal zwischendurch ne Frage : hat wer von euch das Monster schon mal gebaut?Hab hier mal nachgeschaut,aber kein BB gefunden,oder bin ich blind?



Hallo Tanja

Ich hab den Dampfer mal in Hemer live gesehen.

Kuckst Du hier

Gruß Uwe
früher war selbst das Früher besser

Tanja1966

Unregistered

17

Thursday, March 1st 2018, 10:25am

moin zusammen,

Danke Uwe und auch Danke Renee (PN).

Und nu ham wa den Salat,da fehlt was :thumbdown:


Die Rahmenquerbleche werden mit Winkel versehen,dann kommen die Mutterköppe drauf,auf den Blechen sollen auch welche drauf,das macht ,nach dem ausrechnen,nach Adam Riese sage und schreibe 250 Mutterköppe,hinzu kommen noch die Köppe an den Aussenrahmen.
Aber da fehlen tonnenweise Köppe,die nicht auf den Bögen drauf sind.Musste also schon mal von einem Bogen einige einscannen und die ausdrucken,damit ja genug Köppe erstmal da sind zum weiter machen.









das erste Blech ist soweit schon mal bestückt mit den Mutterköppen.Man wird später nicht mehr viel davon sehen,wenn alles montiert wurde an Radsätzen & Co.





Aber das soll mich nicht weiter stören und mach fröhlich weiter,während die anderen in den beiden anderen Trööööts diskutieren wo oben und unten ist und wer was verbrochen hat :thumbsup: :thumbsup:
Kriegen die noch was gebacken oder hören die den sanften Balladen vom Klavier zu und vergessen alles um sich herum?

Mal gespannt ob sich hier in diesem 2.Trööt noch ein Lokbekloppter verirren wird oder ob die mir den 2.Trööt alleine lassen für mein Monster ?( :D :D :D :D


Naaaajaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa,ich mach ma weiter mit dem Rahmen.Wenns klappt wird der vielleicht übernächstes We soweit fertig sein,das ich dann mit dem Rahmen vom Tender anfangen kann.
Will erstmal die Rahmen fertig haben,bevor ich dann mit dem Aufbau beginnen kann und wie ich gesehen habe(im anderen Forum),wird das bei der Lok ein verdammt heißes Thema werden.


Gruß
Tanja

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Pianisto (02.03.2018)

Tanja1966

Unregistered

18

Thursday, March 1st 2018, 5:00pm

so,mal was intressantes in Punkto Nachbildung Muttern / Nieten

Mir tun die Flossen weh vom sticheln und hab mir überlegt wie es einfacher ginge,Zeit spart und mir die Finger nicht mehr weh tun.

Da ich etliche kleine Spritzen hier habe,mit Kanüllen,habe ich mir gedacht,versuch doch mal Acrylfarbe (unverdünnt) darein zu machen.Gesagt getan,bis hierhin schon mal ne gute idee.





weiter gings und hab erstmal die Spritze so lange gedrückt um zu sehen ob aus der Nadel was kommt.
Ach ja,die Nadel habe ich vorne abgefeilt,so tief,das die Spitze nicht mehr ist.
Nun mal weiter gedrückt und siehe da,es löppet und so habe ich auf den Markierungen wo die Mutterköppe drauf kommen,immer ein Tropfen Acryl gepackt.




kann man ein bisken schlecht sehen,aber meine olle Cam gibt leider nicht mehr her.Muss mal ne neue besorgen mit Macrobereich.

wie krieg ich die Kanülle sauber,ohne die Spritze leer zu drücken?
Nun ja,Kanülle ab,auf ne leere Spritze und dann auf und ab gezogen im Wasserbad,bis die Kanülle saubres Wasser zeigte.
So bleibt die Kanülle nach jedem Arbeitsgangimmer frei.





so erspare ich mir nun die Arbeit mit dem sticheln,kein Finger mehr mit Krämpfen und so werde ich jede einzelne Mutter/Niete nachbilden und spare damit sogar noch Zeit.

Endlich in Ruhe weiter machen am Rahmen.


Gruß
Tanja

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ralf S. (02.03.2018), BlackBOx (04.03.2018)

schnecke

Master

  • "schnecke" is male

Posts: 1,206

Date of registration: May 10th 2010

Occupation: Schriftsetzer, Grafiker

  • Send private message

19

Thursday, March 1st 2018, 5:57pm

so erspare ich mir nun die Arbeit mit dem sticheln,kein Finger mehr mit Krämpfen und so werde ich jede einzelne Mutter/Niete nachbilden und spare damit sogar noch Zeit.

Endlich in Ruhe weiter machen am Rahmen.


Hallo Tanja,
versuch es doch mal mit einem Kleinen Locheisen ,5 oder 1mm.
Da kannst Du sofort auf farbigen Karton kleine Stücker erstellen, ersparst Dir sogar das Färben
Gruß Uwe
früher war selbst das Früher besser

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Ralf S. (02.03.2018)

Tanja1966

Unregistered

20

Friday, March 2nd 2018, 1:12pm

Hallo Uwe,

ja,ich habe ein Set von Locheisen,aber leider ist das kleinste Locheisen noch zu groß.

Es misst ein Durchmesser von 2,5 mm und ich bräuchte 1,5 mm. Aber mit der Spritze klappt es wunderbar und geht schneller.






so,nachdem nun der Rahmen soweit auf eigenen Füßen steht gehts weiter mit dem Hauptdruckzylinder.

die Einzelteile





und hier der Zylinder schon gerollt und zusammen geklebt





weiter gehts mit den restlichen Anbauteilen.


Gruß
Tanja

Tanja1966

Unregistered

21

Friday, March 2nd 2018, 9:23pm

so,der Hauptdruckzylinder ist soweit fertig.

die Halterungen





der Zylinder








muss mal so ein Zwischenbericht verfassen.Also die Qualität der Bögen ist ja fantastisch,sauber gedruckt,die Bauanleitung lässt zu wünschen übrig.
Alles durcheinander,keine Reihenfolge.Dann beim Hauptzylinder die Haltegurte sind auf der Zeichnung so zu sehen,das die den Zylinder umschließen,aber aufem Bogen leider 3 cm zu kurz.Musste die Gurte dann selber schneiden aus 120er Kartonage.

Alles in allem ist dieser gesammte Bogen das reinste Puzzlespiel.Im Nachbarforum hab ich den Bericht gelesen und war erstaunt wie sich die Haare gerauft wurden und doch letztendlich mit Willenskraft weiter gebaut wurde.Das gebürt mein vollsten Respekt und ich hoffe das ich nicht oft meine Blutdrucktabletten und anderes nehmen muss,wenn ich in so eine Phase gerate.

Aber wenn jetzt einer denken sollte,uih uih,die gibt bald auf und reibt sich die Hände,den muss ich enttäuschen.Auch wenn ich das Messgerät zum platzen bringe und der Notarzt und Pflegedienst mich behandeln wollen,ich werde das Skalpell und den Kleber nicht ausse Hand geben und aufem Zahnfleisch zum Tisch kriechen und das Werk vollenden :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


Also,das Teil wird feddisch gemacht,koste es was es wolle,auch wenn die Bauanleitung noch so vermurkst ist,das man es lieber inne Tonne kloppen will und auf gut Glück die Lok zusammen kriegt ^^ ^^ ^^


So,das war mein Beitrag zur vermurksten Bauanleitung.Wer sich an dieses Monster auch wagen will,irgendwann mal,dann denkt an die Bauanleitung und teile die zu kurz sind,oder an teile die garnicht vorhanden sind.


Schönen Abend noch


Gruß
Tanja




1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Riklef G. (03.03.2018)

Tanja1966

Unregistered

22

Saturday, March 3rd 2018, 2:44pm

mühsam ernährt sich das Eichhörnchen,

der erste Träger für den späteren Kessel,den es nicht gibt,da ja da drauf das Spantengerüst für die Verkleidung hin kommt ist nun drauf.









und täglich grüßt das Murmeltier,oder wie heißt das wenn man so langsam am rande des Wahnsinns kommt? :cursing:


die nächsten Teile für das zweite Gestell sind alle da,nur leider fehlen wieder Teile und die sind auf keinen Bogen zu finden.
Teil 48,wurde gesucht,keinerlei Hinweise.Musste im Nachbarforum schauen und siehe da,diese besagten Teile sind schwarz.Supi,Teil 48 gefunden auf irgendeinen der vielen schwarzen Bögen.Aber wo war Teil 47 ?
Wieder alles abgesucht,niergends zu finden.Das Teil fehlt.






Ist das bei ANGRAF typisch das die nur halbe Sachen machen und dann noch soviel Geld dafür haben wollen? :cursing:


Leider muss ich es sagen,aber saumäßige Bauanleitung,keine konkreten Hinweise,Teile fehlen auf den Bögen.


Habe jetzt ne ganze Std gebraucht um das dumme Teil zu suchen und das andere ist blowing in the wind,also,wech,nicht da,vergessen zu drucken?Passte das nicht mehr auf ein Bogen?




Nun muss ich das Teil selber ausdrucken,damit ja alles passt.
Es ist echt zum k..... ;(


Ml gespannt wie es weiter geht.




Gruß
Tanja

Wanni

Sage

  • "Wanni" is male
  • "Wanni" started this thread

Posts: 5,049

Date of registration: Apr 13th 2006

  • Send private message

23

Saturday, March 3rd 2018, 3:06pm

Quoted

Eine verzweifelte Tanja, der Aufgabe nahe, fragt: :P
Ist das bei ANGRAF typisch das die nur halbe Sachen machen und dann noch soviel Geld dafür haben wollen? :cursing:


Äh...JA! ...is so...da fehlen schonmal Radsatzwellen (E92), oder andere wichtige Teile...gehört bei dem Verlag dazu... :pinch:

Tanja1966

Unregistered

24

Monday, March 5th 2018, 8:08am

Quoted

Eine verzweifelte Tanja, der Aufgabe nahe, fragt: :P
Ist das bei ANGRAF typisch das die nur halbe Sachen machen und dann noch soviel Geld dafür haben wollen? :cursing:


Äh...JA! ...is so...da fehlen schonmal Radsatzwellen (E92), oder andere wichtige Teile...gehört bei dem Verlag dazu... :pinch:
Nöööööööööö,mein lieber Wanni,also dat kannste dir vonne Backe putzen,ich bin nicht der Aufgabe nahe.Den Gefallen tu ich dir nicht :thumbdown:



so,weiter gehts mit den Wahnsinn.

Hier wird das benötigte Bauteil zerkleinert,da es sonst 3 cm zu hoch wird als es im Bauplan angegeben ist.




der Hauptträger passt ohne Probleme zusammen.






und die gekürzten Kesselhalterungen drauf





und wieder ein Müllteil.Die Seitenbleche ,die am Träger dran kommen.Für die eine Seite ok,aber für die andere Seite unbrauchbar,wie man links auf dem Foto zu sehen bekommt.





habe also das Teilchen so geschnitten und zusammen gesetzt,das es passt,etwas Farbe über die Schnittkante und fertig.








Habe jetzt den dritten Träger bereits ausgeschnitten und da ist alles ok an Bauteilen.






Neee,nur Theater mit dem Bogen,aber egal,ich werd hier jedes verkorkste bauteil aufführen,falls jemand auf die Idee kommen sollte,das Monster auch bauen zu wollen.
Normalerweise müsste man der Firma den kompletten Bogen links und rechts um die Ohrenkloppen,bis die kapieren,das man alle Bauteile auf die Bögen bekommt und vorallen die Bauteile richtig rum und nicht doppelt.


Möge der Wahnsinn weiter gehen,irgendwie krieg ich daraus ne Lok zusammen.Ich mag ja die Stromlinienloks,aber das man für so ein Müll noch Geld bezahlen muss,ist die Krönung.
Nichts desto Trotz,es wird gebaut,geschnipselt,geflucht und gedengelt.


Gruß
Tanja

  • "modellschiff" is male

Posts: 12,141

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

25

Monday, March 5th 2018, 8:26am

Hallo Tanja,
nicht über den Bogen ärgern. In der Schwierigkeit erzeigt sich die Meisterin.
Ulrich

1 guest thanked already.

Tanja1966

Unregistered

26

Monday, March 5th 2018, 7:40pm

da magst du Recht haben,Ulrich :thumbsup:

so,weiter gehts mit dem verkorksten Bogen.Der dritte Träger is nun auch fertig und der vierte folgt zugleich.











der letzte Träger und seine Bauteile






und wieder einmal die Frage,was will uns der Konstrukteur damit verdeutlichen :?: :?:





Nun ja,aus kurriosen Teilen dennoch ein akzeptabeles Modell zaubern :whistling: :D


der letzte Träger ging dann doch in Arbeit und wurde zusammen geklebt.










weiter gehts mit den Blattfedern und wenn ich die zusammen bekommen sollte (ohne spiegelverkehrte Bauteile oder fehlende Teile), dann gehts weiter mit den Zylinder.Davon gibts ja drei Stück.Bin mal gespannt ?( :whistling: ;( :D :D






Gruß
Tanja

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

schnecke (05.03.2018)

Tanja1966

Unregistered

27

Tuesday, March 6th 2018, 6:06pm

hab vorhin mal eben die Achslagerstege ausgeschnitten,Kanten gefärbt und angebracht.12 Stück wurden verbaut.





die ganzen Blattfedern werd ich später machen,bevor da noch was kaputt geht und fertige jetzt erst einmal die sechs Achslager und baue die ein.

jede Menge Teile für die Achslager





Gruß
Tanja

Tanja1966

Unregistered

28

Friday, March 9th 2018, 6:03pm

nabend zusammen,

hab angefangen damit,die ersten Achslager zu fertigen.

Etliche Kleinteile dafür





der Lochdurchmesser beträgt 5mm,da passt sehr gut der Buchestab durch.Werde später die Achse ersetzen durch ein Knickstrohhalm und durch den Strohhalm selber dann ein 4mm Rundholz einsetzen








die ersten drei Achslager sind eingesetzt






und wieder hat die Tante wat zu meckan :D
Die Achslager weisen nach oben hin soviel Freiraum auf und von der Breite her musste ich noch auf beiden Seiten jeweis 3 aufeinanderklebende Streifen einsetzen,damit die ja stabil drin bleiben und für später die Achse aufnehmen,ohne das diese krumm und schief wird.


Hab mal so rum gestöbert und gesehen,das 2010 schon mal die Lok gebaut wurde,aber kein ausführlicher BB.Hätte zu gern gewusst wie der Bau da zu bewältigen war.




Nun ja,egal,was solls,ärgern hilft nix,das Teil wird weiter gebaut,egal wie,aber ich werde die Lok nicht lackieren,das was der Bogen zeigt,wird auch gebaut,obwohl in grün sieht sie ja schnuggelisch aus(oder doch ne Spraydose Lack holen? ),weil ich ja,wenns die Zeit zu lässt,noch 1 oder 2 Waggons dazu bauen möchte.Lokführer,Heizer,Schaffner und sitzendes Volk hab ich schon aufe Merkliste inne Bucht platziert^^


Nur das Problem im Moment ist,das ich langsam weiter schnipseln muss,da ich mir beim Essen zubereiten leider die Fingerkuppe fast ganz abrasiert habe.Der Finger sieht jetzt aus wie so ein BB-8 Droide,mit der Erhöhung.Na ja,heilt wieder und hält mich nicht ab vom basteln.






Gruß
Tanja

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Pianisto (10.03.2018), schnecke (11.03.2018)

Tanja1966

Unregistered

29

Sunday, March 11th 2018, 4:37pm

so,um etwas mein Finger zu schonen,wird für ein paar Tage,der Kleinkram am Rahmen warten müssen und werde mit größeren Teilen weiter machen solange.

Das Gerüst für die Verkleidung hab ich in Angriff genommen und die vordere Rundung steht schon mal.









um die weiteren Spanten zusetzen,gehe ich wie folgt vor,wie es im anderen Forum gezeigt wurde.

Die Kesselteile fertigen und nach und nach die Spanten einsetzen,denn wenn die Spanten vorher gesetzt wurden,passt der Kessel nicht mehr drunter.







aber ich habe mich entschieden,die ganze Lok wird nicht umlackiert.Die wird so gefertigt wie die Bögen es an Farbe her geben.Also wirds keine grüne,sondern eine fast schwarze Lok.



Gruß
Tanja

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

schnecke (11.03.2018), Frank Kelle (11.03.2018), Ralf S. (12.03.2018), Reinhard Fabisch (13.03.2018)

Tanja1966

Unregistered

30

Tuesday, March 13th 2018, 2:47pm

weiter gehts im Text und dabei etwas wieder ärgern ^^

Teil Spanten sind soweit dran,die restlichen folgen (müssen noch trocknen auf der Verstärkung)
Hab soweit Rauchkammer und Langkessel zusammen gesetzt und angebracht.

ein Mordsteil :D
















da die anderen Spanten noch trocknen ,mach ich weiter mit dem Stehkessel.
Das Gerüst ging ziemlich gut vonne Hand




















die Aussenhaut/Ummantelung kommt drauf,bei Schiffen heißt das Beplankung,woll :D








es muss leider etliches an schwarzen Stellen geflickt und farblich nachgebessert werden,da die Teile nicht so passen wie sie sollen.Aber das soll mich nicht jucken,denn vieles sieht man später eh nicht mehr durch die Verkleidung.Normal könnte ich es so lassen,aber ich machs mal ordentlich.Was mich wundert ist nur,die Bauteile für die Ummantelung sind soweit da,bis auf der Unterboden.Da ist kein Bauteil für vorhanden.Da muss ich dann später den Boden unten drunter schwarz pinseln.


In eigenen Gedanken mal erwähnt am Rande :


hätte ich bloss mal vorher genauer im Netz geschaut was mit diesem Bogen nicht Ok ist,wäre ich nie auf die Idee gekommen,mir den zu kaufen,sondern hätte mir ein anderes Modell geholt.Man hat zuviel Theater mit diesem Modell.
Sollten noch etliche weitere Ungenauigkeiten,fehlende Teile und sonst noch was auftauchen,werd ich den Bau beenden.Werd dann grobflächignur für mich dann das Modell zusammen kleistern und alles was fehlt weg lassen.Dann geh ich mit einem anderen Modell (von Modelik oder ADW oder anderem) weiter ins Rennen.
Es bringt ja nix das man sich nur rumärgern muss und kriegt graue Haare,es soll ja Spass machen beim basteln.


In diesem Sinne,mal abwarten wie es die Tage weiter geht.




Gruß
Tanja




1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Reinhard Fabisch (13.03.2018)

maxhelene

Intermediate

  • "maxhelene" is male

Posts: 318

Date of registration: Apr 11th 2009

Occupation: Pensionist

  • Send private message

31

Wednesday, March 14th 2018, 12:35am

Servus Tanja,

wo bleibt dann dein Motto.

"was nicht passt,wird passend gemacht und geht nicht - gibts nicht"

Dieser Bogen ist nicht einfach zu bauen, dazu braucht es schon etwas an Geduld und Erfahrung . Das bei einem solchen Projekt einige Probleme oder - und mehrere Fehler auftreten, sollte dir ja klar sein.

Alle Fehler auf den Konstrukteur abwälzen, ist auch nicht fair, aber ich denke, dass du schon was ordentliches daraus machen wirst.

Das bisher gezeigt, sieht schon mal nicht schlecht aus.
.

Servus aus Wien

Robert

"Wer bremst, verliert!"

Konstruktionsversuch: D311 neu

Crawler: 133/499

Tanja1966

Unregistered

32

Wednesday, March 14th 2018, 10:02am

Moin Robert,

ja,wo ist mein Motto ? :rolleyes:
Stimmt,haste Recht,sollte ich mich dran halten eigentlich ^^


Nun ja,mal schauen wie das weitergeht.Aber das meiste ist nun mal so,das es nicht an mir lag.Aber egal,mach solange weiter wie es geht und Danke für die beiden letzten Sätze :thumbup: Versuch was ordentliches zu machen ^^




So,der Stehkessel ist nun verbunden mit dem Langkessel.
Habe dann die Spanten,die noch zu setzen waren aufgeklebt,aber noch nicht mit der unteren Auflage verbunden.














wenn die Spanten nun verbunden sind,werd ich erstmal alle Teile,die für die Verkleidung vorgesehen sind,durch den Drucker jagen und die auf 120 gr/m² Papier ausdrucken und dann diese erstmal verbauen,bevor ich die eigentlichen Teile benutze.
Somit bin ich dann auf der sicheren Seite,das ich ja keine Lücke habe,wenn ich nur die Verkleidung aufklebe und zum anderen ne stabile Sache :D




Gruß
Tanja

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ralf S. (14.03.2018), didl (14.03.2018), Reinhard Fabisch (15.03.2018)

Pianisto

Master

  • "Pianisto" is male

Posts: 817

Date of registration: May 8th 2009

Occupation: Pianist

  • Send private message

33

Wednesday, March 14th 2018, 1:31pm

Moin Tanja,

ist schon eine beindruckende Größe!!!

Gruß pianisto

maxhelene

Intermediate

  • "maxhelene" is male

Posts: 318

Date of registration: Apr 11th 2009

Occupation: Pensionist

  • Send private message

34

Wednesday, March 14th 2018, 6:50pm

Servus Tanja,

bei den Fehlern hab ich nicht gemeint, dass du die gemacht hättest. Bei der riesen Anzahl an Bauteilen, kann sich beim Abwickeln und Erstellen eines Bausatzes, der eine oder andere Fehler einschleichen.
Das Problem dabei ist, dass die meisten Bausätze nicht probegebaut werden und der Modellbauer eigentlich der Betatester ist.

wenn die Spanten nun verbunden sind,werd ich erstmal alle Teile,die für die Verkleidung vorgesehen sind,durch den Drucker jagen und die auf 120 gr/m² Papier ausdrucken und dann diese erstmal verbauen,bevor ich die eigentlichen Teile benutze.
Somit bin ich dann auf der sicheren Seite


Das könnte aber dazu führen, dass die Originalteile zu kurz werden, aber du wirst schon eine Lösung finden. :thumbup: :thumbup:
.

Servus aus Wien

Robert

"Wer bremst, verliert!"

Konstruktionsversuch: D311 neu

Crawler: 133/499

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Reinhard Fabisch (15.03.2018)

Tanja1966

Unregistered

35

Thursday, March 15th 2018, 7:50am

moin zusammen,

Kann ja noch gar nicht die Verkleidung aufbringen.Ich muss ja erst den Führerstand soweit anfertigen und ankleben,da das erste Bauteil der Verkleidung ja da dran kommt.
Also mach ich erstmal soweit den Führerstand.Bodenplatte,die zwei Seitenteile und die Frontwand.Fensterflächen ausgeschnitten und mit 0,4mm Mobilefolie ausgestattet.
Die beiden ovalen Fenster ,die in Fahrtrichtung sind,werden geöffnet dar gestellt.

















Gruß
Tanja

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Reinhard Fabisch (15.03.2018), Ralf S. (15.03.2018)

  • "Reinhard Fabisch" is male

Posts: 3,070

Date of registration: May 17th 2007

Occupation: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Send private message

36

Thursday, March 15th 2018, 9:00am

Moin Tanja...
Das schaut alles schon recht gut aus. :thumbup:
Und wenn Deine erste Verkleidung angebracht ist, sehen wir weiter.
Gruß, Renee
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Tanja1966

Unregistered

37

Thursday, March 15th 2018, 8:15pm

kleines Update für heut Abend noch.

Hab den Führerstand über den Stehkessel gesetzt und verklebt









als nächstes habe ich anstatt von Kopien einfach 160gr/m² schwarzes Papier genommen und das auf Länge zugeschnitten.Ganz nach vorn geht nicht,da ab dem Punkt nun alles Fitzelarbeit ist.












Gruß
Tanja

Tanja1966

Unregistered

38

Sunday, March 18th 2018, 9:32am

guten morgen zusammen,


leider muss ich mitteilen,das dieses Bauprojekt einen massiven Baustop hervorgerufen hat.
Hier wird nicht weiter gemacht !!! ;( :(


Der Grund ist folgender:
Der ganze Aufbau hat sich leider verzogen und ist nicht mehr grade zu stellen.Auch die finanzielle Seite lässt es zur Zeit nicht zu,das ich mir den Bogen nochmal kaufen kann.Die Zeit würde dann auch nicht ausreichen dafür.


Auch wenn jetzt so manch einer schmunzeln wird,aber das ist mir egal,is nu ma passiert und kann mir das Geld nicht ausse Rippen schneiden um nen neuen Bogen zu besorgen.


Da ich aber sehr gerne am MRB weiter teilnehmen möchte,hab ich meine Dateien zusammen gekratzt und möchte im Thema Diorahmen weiter machen.Hab einige Downloads von wediul,Neuwied,Schaalbouw und anderen free Downloads und werd dann in 1:87 ein kleines Szenario fertigen.




Ich hoffe,das ist ok so und der liebe Wanni hat nix dagegen,das ich den Themenbereich wechsel.






Gruß
Tanja

  • "Reinhard Fabisch" is male

Posts: 3,070

Date of registration: May 17th 2007

Occupation: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Send private message

39

Sunday, March 18th 2018, 12:43pm

Hmm...
Dabei sah das Ganze gestern noch so vielversprechend aus.
Auf den Fotos war nichts zu bemängeln. Schade, aber wohl nicht zu ändern.
Dann bin ich mal auf Dein "Dio" gespannt.
Gruß, Renee
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Tanja1966

Unregistered

40

Sunday, March 18th 2018, 12:58pm

Ja,Renee,Anfangs wars ok,stimmt.
Da ja abends der Pflegedienst kommt,hatte ich es vergessen zu beschweren.Hab auch hinterher nicht mehr dran gedacht gehabt und dann passierts nun mal,das die Dummheit bestraft wird.

Gruß
Tanja

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks