• "hallifly" is male
  • "hallifly" started this thread

Posts: 1,052

Date of registration: Feb 12th 2011

Occupation: Elektriker/Rentner

  • Send private message

1

Sunday, June 3rd 2018, 4:29pm

Minibaubericht Hawk 100 (entwickelt aus Hobby-Model, Britsch Aerospace HAWK 200), umgefärbt Schweizer Luftwaffe, 1:33

Hallo!

Da die Hawk 200 schon mehrmals im Forum im Gespräch war, hier nur ein Kurzbericht der sich mit dem Umkonstruieren/ Umfärben befasst. Durch den Baubericht von Jerry.one https://www.kartonbau.de/forum/baubericht-bae-hawk-200-hobby-model-nr-35-bauberichte-luftfahrt/board3-luftfahrt/t35402-f8/#post571568 war ich ja schon vorgewarnt. Also hat sich dieses Projekt auch entsprechend lange hingezogen. Vor 2 Jahren angefangen, nun endlich fertiggestellt - die Hawk 100 der Schweizer Luftwaffe. Dieser Trainer ist von 1990 bis 2001 in der Schweiz geflogen. Das tolle Design gefiel mir außerordentlich, schon aus diesem Grund wollte ich dieses Flugzeug. Am Anfang stand aber die Frage - Hawk 100, aber woher? Nachdem ich dann die 100 mit der 200 verglichen habe, konnte ich feststellen, dass der Unterschied im wesentlichen nur im Cockpit bestand.

Also bei Slawomir den (nicht ganz billigen) Modellbogen von Hobbymodel bestellt

...und den ersten Fehler gemacht! Ich habe die Teile nämlich komplett nachgezeichnet, anstatt nur die Hälfte und dann einfach zu doppeln (jedenfalls die symmetrischen Teile!) Da ich auch noch gleich die Bemalung angefangen hatte, bedeutete natürlich jede Änderung am Teil auch wieder eine Änderung an allen gezeichneten Details. Jedenfalls kann ich die Aussage meiner Vorgänger voll unterschreiben - es passt eigentlich nichts richtig!


Die Folge - den Rumpf habe ich mindesten 4 mal gebaut

Mein Resümee dieses Projektes: Symetrische Teile grundsätzlich doppeln, erst einmal nur das "Grundmodell" entwickeln, dann Probebauen, korrigieren und nochmal Probe ;( , und dann erst um's Design kümmern. Und dann ganz wichtig für den Harald :( systematisch arbeiten - bin nämlich mehr der chaotische Typ. Alles was mir einfällt oder gerade sehe, wird in Angriff genommen! Und dabei fällt natürlich manches Detail unter den Tisch ?(
Richtig geändert an dem Modell ist das Cockpit - Zweisitzer! Dabei habe ich auch gleich noch die Innengestaltung und die Schleudersitze geändert. Dann ganz wichtig - die Nase! die geht am Original gar nicht. Ich habe das vorderste Teil weniger steil gemacht und 'ne "Stupsnase" gedrechselt. Ansonsten gab es einige kleinere Details die an der Schweizer Hawk anders sind. Eine große Hilfe war mir hier die Seite von Matterhorn Circle http://www.mc-one.ch/Documents/right%20s…0Hawk32_web.pdf
Hier mal ein Vergleich zur Hobbymodelvariante (das Bild habe ich mir bei "marmot" hier ausgeliehen)

Hier geht's zur Galerie
Herzliche Grüße Harald

This post has been edited 2 times, last edit by "hallifly" (Jun 3rd 2018, 5:02pm)


3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Gustav (03.06.2018), rutzes (04.06.2018), Maxe (14.06.2018)

Social bookmarks