This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,437

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

41

Monday, June 12th 2017, 1:43pm

Hallo Freunde,

Hier nun ein paar Bilder zum Scharnier, alles labberich, aber das wird hoffentlich schon...
Der lustige Druck ist meinem halbverdörrten Tintenbisler geschuldet, aber der Testbau ist für mich unumgänglich.
Gerald Friedel has attached the following images:
  • wing_fold_1.jpg
  • wing_fold_2.jpg
  • wing_fold_3.jpg
  • wing_fold_4.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ralf S. (12.06.2017), Robson (13.06.2017), Horst_DH (15.02.2018)

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,437

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

42

Sunday, November 12th 2017, 3:50pm

Hallo Freunde,

nach gefühlten drei Jahren Entwicklungsarbeit und etlichen Probebauten, habe ich sowas wie das "Zentrallager" der Klappflügel, immer noch labberich, aber langsam scheint es möglich...

na ja seht selbst, Ihr könnt es ja selbst mit den früher geposteten Originalansichten vgln.
Gerald Friedel has attached the following images:
  • scharnier_6.jpg
  • scharnier_7.jpg
  • scharnier_8.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Bernd Kothera (13.05.2018)

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,437

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

43

Sunday, November 19th 2017, 5:08pm

Hallo Freunde,

so langsam kommt Bewegung ins Spiel...

Bild 1: Fügeloberseite ausgeklappt
Bild 2: Flügelunterseite ohne Beplankung
Bild 3: noch ein anderer point of view.
Bild 4: langsames Hochklappen (da wir von unten draufschauen, klappen wir nach hinten weg).
Bild 5: weiters klappen...
Bild 6: fertig geklappt.
Bild 7: noch ein anderer point of view.

Probleme? Viele:
1) richtige Längen finden der Gestänge (bin schon nahe dran)
2) Plastifizierung nach Klausen's Art ist noch nicht stabil genug
3) die Träger am Hauptscharnier müssen weiter auseinander liegen, damit die Träger aneinander vorbei können, ohne sich zu verhaken.
4) bisher habe ich Papierachsen verwendet, weil Draht auf die erforderlich Länge zu kürzen ist schon nicht einfach (auch Enden sind keilförmig durch Seitenschneider verformt).
5) das "Aufblättern" des Papiers nach dem Lochen mit dem Drillbohrer bei der Weiterverarbeitung.
Gerald Friedel has attached the following images:
  • scharnier_9.jpg
  • scharnier_10.jpg
  • scharnier_11.jpg
  • scharnier_12.jpg
  • scharnier_13.jpg
  • scharnier_14.jpg
  • scharnier_15.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Wolfgang Pesek (20.11.2017), Bernd Kothera (13.05.2018)

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,437

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

44

Sunday, November 26th 2017, 3:09pm

Hallo Ihr Lieben,

statt Draht, habe ich 1 mm Styrene(wahbah!)-Rundstab als Achsenmaterial verwendet. und jetzt ist das Gestänge vollzählig.

Bild 1: Flügel gefaltet
Bild 2: immer noch gefaltet, aber andreas fotographiert.
Bild 3: Flügel entfaltet
Bild 4: sich langsam
Bild 5: Flügel flugbereit,.
Bild 6: von der Oberseite.

Wer das im Original sehen will, der muß nur zum Ulmer Stammtisch, die 28. Ausgabe, kommen.
Gerald Friedel has attached the following images:
  • scharnier_16.jpg
  • scharnier_17.jpg
  • scharnier_18.jpg
  • scharnier_19.jpg
  • scharnier_20.jpg
  • scharnier_21.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Bernd Kothera (13.05.2018)

  • "Robert Hoffmann" is male

Posts: 5,706

Date of registration: Oct 19th 2005

  • Send private message

45

Sunday, November 26th 2017, 6:58pm

Hallo Gerald,

was eine Heidenarbeit, aber das Ergebnis sieht toll aus, und wenn es jetzt noch so gut funktioniert wie in den Fotos.......

Ich drücke die Daumen für den weiteren Fortschritt,

liebe Grüße
Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,437

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

46

Monday, November 27th 2017, 9:59pm

Hallo Robert,

Das trifft es "Heidenarbeit" und das für einen Protestanten. Aber das ist nur die beta-Version. Ich muß also noch zweimal das Gleiche bauen.
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,437

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

47

Tuesday, February 13th 2018, 2:32pm

Hallo Leute,

nun es wäre ja nicht das erste Projekt von mir das ambitioniert nicht weitergebaut worden wäre...
Aber ich habe die Prokrastination überwunden und es am Modellflügel das Scharnier eingebaut. Im Gegensatz zur beta-Version sind die Minilager nicht mit Papierscheibchen link und rechts gesichert, sondern ich nutze die Eigenschaft von Styrene, das bei Hitze weich wird. Pinzette heißgemacht dagegen gedrückt und die dabei entstehende Verdickung sorgt dafür, dass nichts mehr durchrutscht.

Vielleicht noch zu Bild 6: das rote Ellipse zeigt die Korrektur damit der Flügel im richtigen Winkel hochklappt vom Gegenstück entsprechend eingepasst. Die krüne Ellüpse zeigt wie entlang der Klapplinie (schön schmal) die Panellinien zusammenpassen (da bin ich ein bischen stolz darauf). Die blaue Ellipse zeigt auch hier die Panellinien (links von der Korrektur, rechts die Klapplinie), hier ist aber die Klapplinie ein Stück weit offener (nicht so gut gelungen).

Bild 7: Zeigt im Prinzip nur das der ausgeklappte Flügel hält, allerdings Looping darf meine Viking nicht fliegen, das wäre gar nicht gut...
Gerald Friedel has attached the following images:
  • l_wing_1.jpg
  • l_wing_2.jpg
  • l_wing_3.jpg
  • l_wing_4.jpg
  • l_wing_5.jpg
  • l_wing_6.jpg
  • l_wing_7.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

9 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Maxe (13.02.2018), Wolfgang Pesek (13.02.2018), Gustav (13.02.2018), Helmut B. (13.02.2018), Rainer59 (14.02.2018), hallifly (14.02.2018), Robson (15.02.2018), csmodelisme (15.02.2018), Bernd Kothera (13.05.2018)

  • "hallifly" is male

Posts: 1,076

Date of registration: Feb 12th 2011

Occupation: Elektriker/Rentner

  • Send private message

48

Wednesday, February 14th 2018, 7:10pm

Also Gerald, Du bist nicht nur ein genialer Karton(gelenk)bauer sondern kennst Wörter die kein Schw.... kennt. Also wieder was gelernt, und wenn mich mal wieder die totale Unlust (Faulheit) packt, dann ist das eben Prokrastination (klingt auf jeden Fall besser!)

LG Harald

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Bernd Kothera (13.05.2018)

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,437

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

49

Thursday, February 15th 2018, 6:00pm

Hallo Harald,

Quoted

kennst Wörter die kein Schw.... kennt
,

genau, dahinter steckt Methode, die einen Bauberichtsbesucher freuen sich etwas Abstruses zu lesen, die andern ärgern sich über die Fremdwörter, die ja ach so unnötig sind. Da das Internet (und die Smartphon-Nutzung) anscheinend dazu beiträgt, dass die lebendige Sprache Richtungen zugewiesen bekommt, die mir nicht gefallen wollen, setze ich meinen eigenen Trend dagegen. Wissen und Sprache machen Freude und die Neugier darauf, ist das Salz in der Kommunikation. Vielleicht unterstellt mir der eine oder andere deshalb Arroganz, aber den Vorwurf ertrage ich.

Und jetzt mal ehrlich was klingt besser: Ich bin heute mal faul, oder: ich prokrastiniere (das klingt ganz schön unanständig, ich liebe Assoziationen!).
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

René Pinos (15.02.2018), Horst_DH (16.02.2018), Gustav (16.02.2018), hallifly (17.02.2018), Bernd Kothera (13.05.2018)

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,437

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

50

Saturday, February 17th 2018, 10:00am

Hallo liebe Verfolger

heute Klappflügel zum letzten Mal, weil der linke fertig ist, den rechten hebe ich mir für später auf. Auf dem Originalbogen ist eine Scharnierabdeckung (halber Zylinder) von außen dabei, die konnte ich leider so nicht übernehmen, sonst ließe es sich eben nicht klappen, ich habe sie durch eine Stealth-Version ersetzt, jetzt fällt der Vogel beim gegnerischen Radar, um 0,003 % weniger auf. Ein bischen Hydraulik und Strukturen habe ich im Flügel auch eingesetzt, aber mehr so nach Gefühl und stilgemäß, so dass es für mich "technisch" aussieht.

Bild 1: Stealth-Abdeckung vom Flügelscharnier, Flügel entfaltet
Bild 2: Flügel geklappt, Abdeckung "klappt auf" (sieht man aber kaum).
Bild 3: Innereien
Gerald Friedel has attached the following images:
  • l_wing_8.jpg
  • l_wing_9.jpg
  • l_wing_10.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

hallifly (17.02.2018), Wolfgang Pesek (18.02.2018), Norbert (19.02.2018), Bernd Kothera (13.05.2018)

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,437

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

51

Sunday, February 18th 2018, 4:12pm

Hallo Freunde,

nun ist auch der Rumpf vollständig verhüllt!
Gerald Friedel has attached the following images:
  • fuselage_19.jpg
  • fuselage_21.jpg
  • fuselage_22.jpg
  • fuselage_23.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Bernd Kothera (13.05.2018)

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,437

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

52

Friday, March 30th 2018, 12:51am

Hallo Freunde,

1000 mal ist nix passiert, na ja kein ZOOOOOOOM, WHOOOOM oder was auch immer gemacht....

aber halt das Seitenleitwerk, das will auch klappbar sein. Nach stundenlangen Durchforsten des Inets, keine ordentliche Ansicht gefunden, aber wenigstens von der Plaste-Fraktion gibt es einen Detailsatz zum Anschauen, naja besser als Nichts. Nun das Seitenleitwerk war genauso wie die Flügel nicht zum Falten gedacht, also erst mal die Hülle in zwei Teile zerlegt mit Spanten (die auch zerlegt) gefüllt (Bilder 1 - 3).

Die Schnittwunden am Seitenruder von unten abgeschlossen, in der Annahme das da keine Falt-Mechanikteile sind (Bild 4).

Dann ein Kevlar-Scharnier (Jeansstoff) eingezogen, trägt nicht so auf (von links, von rechts entfaltet, nach links umgefallen; (Bilder 5 - 7). Jetzt muss ich mir nur ein bischen Klappmechnik überlegen und einbauen.
Gerald Friedel has attached the following images:
  • tail_1.jpg
  • tail_2.jpg
  • tail_3.jpg
  • tail_4.jpg
  • tail_5.jpg
  • tail_6.jpg
  • tail_7.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

This post has been edited 1 times, last edit by "Gerald Friedel" (Mar 30th 2018, 1:02am)


7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Pipa (30.03.2018), Robson (30.03.2018), Robert Hoffmann (30.03.2018), Gustav (30.03.2018), Horst_DH (02.04.2018), hallifly (02.05.2018), Bernd Kothera (13.05.2018)

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,437

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

53

Friday, March 30th 2018, 1:21pm

Hallo Loide,

wie versprochen a weng Mechanig:

Der Pappstreifen in Bild 4 (oben rechte Seite) war notwendig, damit dass Seitenleitwerk ganz entfaltet bleibt und nicht leicht schief in der Gegend herumsteht.
Gerald Friedel has attached the following images:
  • tail_8.jpg
  • tail_9.jpg
  • tail_10.jpg
  • tail_11.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Bernd Kothera (13.05.2018)

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,437

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

54

Friday, March 30th 2018, 3:41pm

Noch ein bischen verschlimmbessert....
Gerald Friedel has attached the following image:
  • tail_12.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Gustav (30.03.2018), Willi H. (30.03.2018), hallifly (02.05.2018), csmodelisme (13.05.2018), Bernd Kothera (13.05.2018)

  • "Robert Hoffmann" is male

Posts: 5,706

Date of registration: Oct 19th 2005

  • Send private message

55

Friday, March 30th 2018, 4:42pm

grandios!
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

Rainer59

Master

  • "Rainer59" is male

Posts: 1,283

Date of registration: Nov 19th 2011

Occupation: Maschinist

  • Send private message

56

Sunday, April 1st 2018, 11:09am

Hallo Gerald,die Konstruktion ist toll sowie auch das Modell :thumbsup:

L.G.Rainer

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,437

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

57

Tuesday, May 1st 2018, 11:44pm

Hallo Ihr Lieben,

@Robert Hoffman, @Rainer59, ja das Teil ist mir ganz gut gelungen, aber der ganze Flieger hat modellbauerisch gesehen Höhen und Tiefen wie eine Achterbahn.

Apropos Tiefen,

weiter geht es mit der Engine links, schon nicht ganz einfach, die Passgenaugigkeit der Abwicklungen waren okay, außer der vorderste Ring beim Lufteinlaß (33nL), der war ca. 6 mm zu lang (aber Kürzen geht immer!). Allerdings war die Binnenzeichnung nicht immer passend (vgl. Bilder 6 u. 7). Ein bischen Rot und alles war im Lot (na ja so dass es mich nicht mehr stört).
Die fehlende Ungleichmäßigkeit in der Hintergrundfarbe habe ich so gelassen (das Rot lenkt perfekt ab), weil Grautöne hinzukriegen ist ein Mörderspiel.

wie auf Bild 1 zu sehen ist haben wir einen Mix aus Spantenbauweise und aus Laschenmethode, ich habe nur ein Drittel der Spanten gebraucht, weil ich selbst Laschen geschnitten habe und das Teil damit zusammengeklebt habe. Bild 2 u. 3 der Triebwerksauslaß sieht ganz gut aus, aber den Einlaßteil habe ich nicht mehr so gut hinbekommen, selbst die Kamera hat ein Detailfoto verweigert (kluger Apparat). In Bild 4 u. 5 kann man das Detail des ersten Turbinenrades sehen. Das Nabendings habe ich dann noch schwarz gemacht damit es ein bischen bunter wird.

Das Beste kommt zum Schluß, der Pylon will nicht so recht an die Turbine passen (Bild 8), aber solange Material zum Schneiden da ist wird geschnitten. Ergebnis (Bild 9).
Gerald Friedel has attached the following images:
  • eng_1.jpg
  • eng_2.jpg
  • eng_3.jpg
  • eng_4.jpg
  • eng_5.jpg
  • eng_6.jpg
  • eng_7.jpg
  • eng_8.jpg
  • eng_9.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Horst_DH (03.05.2018), Bernd Kothera (13.05.2018)

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,437

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

58

Wednesday, May 2nd 2018, 7:08pm

Noch 'ne kleine Verbesserung, die Einlaßverkleidung innen, habe ich eingebaut, wie in der Bauanleitung vorgesehen, am Rand außen der kleine Durchmesser und innen der größere.
Aber wie das Leben spielt, die Realität ist genau andersherum. Nach Vergleich mit einigen Photos habe ich mir einen passeden abschnittenen Kegel zurechtgezimmert. Ja, sieht ganz gut aus...(puuh, warum riecht es jetzt so schlecht hier...?)
Gerald Friedel has attached the following image:
  • eng_10.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Bernd Kothera (13.05.2018)

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,437

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

59

Saturday, May 5th 2018, 10:50pm

Hallo Freunde,

nun sind es zwei!
Gerald Friedel has attached the following images:
  • eng_11.jpg
  • eng_12.jpg
  • eng_13.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Helmut B. (05.05.2018), hallifly (06.05.2018), Horst_DH (07.05.2018), Gustav (07.05.2018), Bernd Kothera (13.05.2018)

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,437

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

60

Sunday, May 13th 2018, 12:39pm

​Hallo Freunde,


weiter gehts mit dem Bau. Das grundlegende workout ist aber geändert worden, wegen der beweglichen Flügel, die aber sehr empfindsam und leicht beleidigt (müssten dann ständig repariert werden) sind, werden alle Teile soweit fertiggestellt, so sie nicht Rumpf oder Flügel bedürfen. Ganz zum Schluß wird alles zusammengezimmert in der wilden Hoffnung, dass es dann auch passt (übrigens so geht der in der Regel auch der Zusammenbau von den Zarkow Modellen).

Bild 1 zeigt die Möglichkeit von Einfärben der Dome: rechts total (Acryl-Weiß, Revell), mitte nur die Nähte (Aquarellstifft), links gar nicht gefärbt. Bei den Domen der Raketen habe ich gleich das Bauteil so verarbeitet, dass die Ausschneidelinien innen liegen, bei den Torpedos war ich nicht so schlau.

Letztlich habe ich mich gegen die Färbereien entschieden, weil (man sieht es auf dem Bild nicht so deutlich) weiß ist nicht gleich weiß und das Färben fällt auch auf. Die Dome der Torpedos sind übrigends stumpf verklebt (mit Weißleim). Bild 2: Torpedo mit Propeller, die Welle solte aus Draht sein, habe ich durch ein Papierröllchen ersetzt, sieht auch schöner aus. Bild 3 zeigt wieder mal deutlich, dass die ganze Arbeit umsonst ist, nachdem die Schraubenverkleidung, die für einen erhöhten Nachdruck beim Torpedo sorgt, montiert ist (und das Torpedo sowieso im Rumpf lagert, allerdings mit geöffneten Klappen). In Bild 4 sieht man aber, das die Schraube noch da ist.


Bild 5 zeigt alle Bewaffnung zwei Raketen an den Flügeln und vier Torpedos.
Gerald Friedel has attached the following images:
  • weap_1.jpg
  • weap_2.jpg
  • weap_3.jpg
  • weap_4_h.jpg
  • weap_6.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Zaphod (13.05.2018), Bernd Kothera (13.05.2018)

  • "Henryk" is male

Posts: 3,803

Date of registration: Sep 28th 2008

Occupation: Arzt

  • Send private message

61

Sunday, May 13th 2018, 1:36pm

...Letztlich habe ich mich gegen die Färbereien entschieden...

Ich würde es spachteln, schleifen und dann weiß lackieren.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,437

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

62

Monday, May 14th 2018, 5:41pm

Hallo Henryk,

das ist ist sicher eine Möglichkeit, aber da ich vermutlich nicht das Weiß so hinbringe wie vom restlichen Raketen- oder Torpedorumpf, lohnt sich bei kühnen Künsten die Arbeit nicht. Ich bin schon froh mit dem Fly-Karton überhaupt so was "rund" hinbekommen zu haben.
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

KaEm (14.05.2018)

  • "Robert Hoffmann" is male

Posts: 5,706

Date of registration: Oct 19th 2005

  • Send private message

63

Monday, May 14th 2018, 7:14pm

Moin Gerald

und wie wäre es, die Torpedospitzen auf links zu drehen? Also einfach innen nach aussen? Du hättest das Weiss des Bogens und die Striche weg. Nur mal so meine verwegene Idee-

Finde den Bau hochinteressant, der Bogen lag schon oft in meinen Händen, aber diese Spantenorgie schon am Anfang hat so jede Lust gekillt.

Liebe Grüße
Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,437

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

64

Tuesday, May 15th 2018, 5:50pm

Hallo Robert,

super Idee, aber ich glaube in post 60 gab es schon so was ähnliches zu lesen....

Quoted

Original v. Gerald Friedel:

Bei den Domen der Raketen habe ich gleich das Bauteil so verarbeitet, dass die Ausschneidelinien innen liegen, bei den Torpedos war ich nicht so schlau.
.

Es sieht dann tatsächlich etwas besser aus. Apropos Spantenorigie, mittlerweile schneide ich die Spanten nur noch aus, wenn ich sie wirklich brauche. Bei den Treibwerken habe ich noch ca. 12 Spanten-Kreise ausgeschnitten, aber dann doch nur ein Drittel gebraucht. Meine beste Ehefrau von allen, hat mich nur mitleidsvoll mit gegen die Decke gewandten Augen von der Seite angesehen und und gesprochen: ...das hättest Du Dir aber vorher überlegen können...Ja, gute Güte, wo sie Recht hat, hat sie Recht...
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

  • "Robert Hoffmann" is male

Posts: 5,706

Date of registration: Oct 19th 2005

  • Send private message

65

Tuesday, May 15th 2018, 5:58pm

Moin Gerald

blöd wie man ist ,hatte ich den Text mehrfach durchgelesen und geschaut, dass ich nichts doppeltes poste. Aber wie immer im Leben: Augen auf....., ärgert mich etwas.

Anyway, ich finde den Flieger toll.

Gruß
Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

66

Tuesday, May 15th 2018, 8:01pm

Moinsen Gerald & Robi

das mit dem linksdrehen ist für einen Mathegenie wie Gerald etwas problematisch : Obwohl diese Art der Wende politisch korrekt ist, tritt jedoch der Effekt auf, das plötzlich das "Aussen" zum "Innen" wird. Soweit so gut. Aber : damit es keinen Symmetriebruch gibt, muss er diese Umkehrung für alle Bauteile anwenden. Bei Abwicklungen ist das ja noch gut zu verstehen, aber bei den Spanten wird es dann irgendwie kobisch - oder?
Gerald : was sagst du dazu, der die Grenzen der Physik überwindet und die Kartonverlängerung durch wegschneiden perfekt beherrscht ??
LG Klaus

  • "Gerald Friedel" is male
  • "Gerald Friedel" started this thread

Posts: 1,437

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

67

Thursday, May 17th 2018, 9:48pm

Hallo Klaus,

was soll ich dazu sagen? Du hast wie immer recht. Aber die Spanten sind kein Problem, einfach auf einer Seite einschneiden und dann das Innere nach außen wenden (wie bei einem Strumpf). Wem das zu hakelig ist, der führt den Einschnitt vollständig durch, so dass der Spant in zwei Teile zerfällt und klebt ihn auf den Außenseiten wieder zusammen, et voilà alles ist auf links gezogen. Für die mathematisch genialschen Blumen sage ich Dankeschön (auch wenn es sowas von ironisch gemeint war, ich stelle mich einfach dumm und fühle mich gut).
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads

Social bookmarks