This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • "Walter Schweiger" is male
  • "Walter Schweiger" started this thread

Posts: 4,520

Date of registration: Jun 20th 2005

Occupation: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Send private message

1

Wednesday, September 3rd 2014, 7:56pm

Lloyd's Building, London, Victor Veldhuyzen van Zanten, Pentagram, David Gibbs, 1:250

Grüß euch!

1986 wurde nach 8 Jahren Konstruktions- und Bauphase in London das neuerrichtete Lloyd's Building von der Queen feierlich eröffnet. Geplant hat es Richard Rogers, der auch das Centre Pompidou in Paris entworfen hat. Ebenfalls 1986 erschien das Modell von Victor Veldhuyzen van Zanten im etwas handlicheren Maßstab von 1:250.

Das Modell besteht aus insgesamt 28 Blättern - alle im LP Format 33x33cm (für mich als Vinyljunkie natürlich ein vertrautes Format :) ) gleich vorweg - alle Blätter sind vorgestanzt. Für mich ein absolutes NO GO! Aufgeteilt ist alles in 15 normal bedruckte Blätter (grau, blau..) 180g, 10 Blätter sind auf hochglänzender Silberfolie gedruckt, 180g, 1 Blatt ist transparent (meine Ausgabe ist leider schon etwas vergilbt) und dürfte ungefähr die Stärke einer Panzerplatte haben. Die restlichen 2 Blätter sind Kartonteile auf 1mm Karton. Die Bauanleitung ist 3 seitig, mit Fotos und englischem Text. Die fertige Größe des Modells beträgt 44x32x38cm. Die Teileanzahl ist leider unbekannt.

Von diesem Modell gibt es eine zweite Ausgabe, die von Pentagram und David Gibbs in London erschienen ist. Der Bausatz ist gleich, nur die Verpackung macht den großen Unterschied. Die normale Ausgabe ist eine ca. 1cm dicke Schachtel, wie sie auch bei z.b. Opernaufnahmen auf Vinyl verwendet werden. Die zweite Ausgabe ist der pure Luxus. Mit 35x37x5cm und gut 3-4 kg Gewicht ist diese Box schon Heavy Metal. Enthalten sind neben dem Modell auch 6 Mappen mit jeweils 9 Blättern. Die erste Mappe beinhaltet Zeichnungen der verschiedenen Lloyd's Gebäude. Mappe zeigt die Planungsstudien von Richard Rogers. Mappe 3 zeigt Ansichten des nunmehrigen Gebäudes. In Mappe 4 werden Katastophen gezeigt, bei denen Lloyd's als Versicherung beteiligt war (Titanic, San Franciso Erdbeben..), Mappe 5 beleuchtet wiederum die Geschichte und die Gebäude und in Mappe 6 zeigen Künstler ihre persönlichen Impressionen von Lloyd's. Mappe 7 schließlich beinhaltet das Modell. Abgesehen von der Bauanleitung die etwas anders gestaltet ist, gleicht das Modell der normalen Ausgabe.

Bekommen habe ich das normale Modell bei Zeist Bouwplaten und die "Luxusausgabe" auf amazon.com. Die preisliche Komponente lasse ich jetzt außen vor - es sind jeweils 3 stellige Beträge überwiesen wurden. Wobei das noch Schnäppchen waren. Es gibt beide Boxen auch antiquarisch und das reißt dann gewaltige Krater in die Brieftasche.....

Genug des Laberns, als Abschluß ein paar Impressionen. Eine genauere Vorstellung des Modells mit Fotos von allen Zeichnungen der Luxusbox möchte ich in den nächsten Tagen auf meinem Blog reinstellen. Wer sich dafür interessiert sollte dort vorbeischaun.

walter
Walter Schweiger has attached the following images:
  • DSC02105.JPG
  • DSC02107.JPG
  • DSC02110.JPG
  • DSC02120.JPG
  • DSC02112.JPG
  • DSC02134.JPG
  • DSC02135.JPG
  • DSC02136.JPG
  • DSC02137.JPG
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Posts: 6,054

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

2

Wednesday, September 3rd 2014, 8:22pm

Ha Walter,


dass mich der und jener, das Teil habe ich(schlichte Ausgabe) mal Mitte der 1980er geschenkt bekommen und verbaut (ist ansonsten nicht so mein Geschmack, Passgenauigkeit und Detaillierung waren OK). Hätte nie gedacht, dass das Teil jemals was wert wird.

Zaphod

günter

Professional

  • "günter" is male

Posts: 1,468

Date of registration: Sep 16th 2004

Occupation: Lehrer

  • Send private message

3

Wednesday, September 3rd 2014, 9:29pm

Hallo,

ich habe das Teil auch gebaut. Leider ist die "Glaskuppel" inzwischen so vergilbt, dass man die Rolltreppen und Gallerien im Inneren kaum noch erkennt.
---------------------------------------------------------------------
Gruß

Günter

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks