This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,203

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

1

Thursday, March 10th 2011, 7:46pm

Kranschute HARTMUT RIEDEMANN, Kontrollbau, 1 : 250 (papership Freundeskreis)

Der papership Freundeskreis (eine kleine Gruppe ehemaliger papershipper, die weiterhin Kontakt pflegt) hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Andenken unseres verstorbenen Freundes Hartmut Riedemann zu wahren und seine letzte Konstruktion weiter- bzw. zu Ende zu führen. Wir wünschen uns, dass möglichst viele Modellbauer Hartmut über dieses, sein letztes Modell in Erinnerung behalten.

Das Ergebnis wird ein kompletter Modellbaubogen der Kranschute werden, der kostenlos hier über kartonbau.de zum Download zur Verfügung gestellt werden soll.

Der Passat Verlag wird passend zu diesem Modell einen (kostenpflichtigen) Ätzteilesatz herausgeben.

Ich werde hier über den Kontrollbau berichten, und zwar, wie bei mir üblich, parallel zum Baufortschritt.

Hier der Entwurf des Titelblatts:

.
Wiesel has attached the following image:
  • Titelbild.jpg
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • "Hans-Joachim Möllenberg" is male

Posts: 3,778

Date of registration: Nov 4th 2007

Occupation: Marineoffizier a.D.

  • Send private message

2

Thursday, March 10th 2011, 8:06pm

Moin, moin zusammen,

hier findet ein wirklich ehrender Ansatz den Weg in die Realisierung, der dem Wirken von Hartmut Riedemann für den Kartonmodellbau vorbehaltlos gerecht wird - auch zeigt sich hier für mich ein Zusammenhalt der Kartonbau-Gemeinde, der mit dem Tod nicht endet. Das tut gut, so soll es sein.

Gruß
HaJo

  • "Lars W." is male

Posts: 3,360

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

3

Thursday, March 10th 2011, 9:26pm

Moin zusammen,

wirklich eine gute Idee. Ich finde es toll, dass der papership Freundeskreis dies zum Gedenken an Hartmut umsetzt. Ich denke, es wäre in seinem Sinne gewesen... Trotzdem schade, dass Hartmut die Konstruktion (diese und weitere) nicht mehr beenden konnte.

Danke, Helmut, für die Information.

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: ILV "Granuaile"
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

axel45

Intermediate

  • "axel45" is male

Posts: 299

Date of registration: Oct 8th 2008

Occupation: Kupferschmied ( Rohrschlosser)

  • Send private message

4

Friday, March 11th 2011, 12:06am

Hallo zusammen,
ich finde das eine super Idee zum Andenken an Hartmut Riedemann.

GrußAxel

5

Friday, March 11th 2011, 5:54am

Moin zusammen,
das finde ich wirklich toll, wie Lars schon sagte: eine wirklich gute Idee!
Beste Grüße aus Hamburg
Fiete

deteringgase

Intermediate

  • "deteringgase" is male

Posts: 214

Date of registration: May 14th 2007

Occupation: Vertretung von Gasen, Mineralöl

  • Send private message

6

Friday, March 11th 2011, 9:41am

Moin folks,
das Vorhaben ist besser als noch so viele Nachrufe! Die sind in kurzer Zeit vergessen, das Modell bleibt!
Viele Grüße, deteringgase!
SMS König fertig

  • "modellschiff" is male

Posts: 12,393

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

7

Friday, March 11th 2011, 9:57am

Hallo Freunde,
Es ist ein schönes Modell. Und wir wollen posthum dem Konstrukteur dankbar sein, dass er die Fähigkeit gehabt hat, so etwas zu konstruieren. Damit bleibt die Erinnerung an Hartmut noch lange bestehen. Länger als Worte es können.
Ich freue mich schon auf das Modell.
Eine Frage noch: Wird das Modell so ausgeliefert wie weiland die Preußen von Passat?

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich

  • "modellschiff" is male

Posts: 12,393

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

8

Friday, March 11th 2011, 7:40pm

Hallo Wilfried
Danke für die Auskunft.

Mit vielen Grüßen
Ulrich

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • "Jan Hascher" is male

Posts: 6,053

Date of registration: Sep 23rd 2004

Occupation: Filtrierer

  • Send private message

9

Friday, March 11th 2011, 9:35pm

Nee, Ulrich, du musst nur mal komplette Themen lesen bevor du applaudierst :rolleyes:
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

10

Saturday, March 12th 2011, 12:36pm

Hallo,

das finde ich eine gute Idee. Es wird mir eine Freude und Ehre sein dieses Modell zu bauen und auf möglichst vielen Ausstellungen zu präsentieren.
Gruß

Willi


Wenn Unrecht Recht wird, ist Widerstand Pflicht!
(Alain Caparross)

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,203

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

11

Saturday, March 12th 2011, 8:43pm

Und los gehts.

Der Ausdruck erfolgt auf 160 gr-Karton.

Die Zeichnung des Bogens ist bestimmt von angenehm dünnen Linien, die ein sehr exaktes Schneiden ermöglichen.
Dabei werden die allgemein von deutschen Kartonmodellen bekannten Liniencodes, Bezugsnummern und Zeichen benutzt.

Bis auf die Grundplatte werden die Teile des Spantengerüstes verdoppelt.
Der Zusammenbau erfolgt in der Reihenfolge der Nummern; die beiden äusseren Längsspanten werden zuletzt eingeklebt.

Danach sollte das Gerüst mindestens über Nacht, leicht beschwert, trocknen.

Bauzeit ca. 2 Stunden (wobei ich nach dem Grundsatz "lieber langsam und dafür genau" baue...).

.
Wiesel has attached the following image:
  • IMG_0077.jpg
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,203

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

12

Sunday, March 13th 2011, 8:06pm

Das Deck, Teile 13 bis 15


Im mittleren Teil weist das Deck für den besseren Wasserablauf eine Balkenbucht auf, gebildet durch ein sehr flachwinkliges "Dach". Also Rillen der Mittellinie nicht vergessen.

Das Deck an Bug und Heck ist dagegen ohne Balkenbucht, steigt aber von mittleren Teil aus an. Die Teile 14 und 15 werden dementsprechend mit Laschen an Teil 13 geklebt; vorher Teil 13 entsprechend leicht knicken.

Nach dem Aufkleben sollte die Konstruktion wieder über Nacht trocknen.

.
Wiesel has attached the following images:
  • IMG_0078.jpg
  • IMG_0079.jpg
  • IMG_0080.jpg
  • IMG_0081.jpg
  • IMG_0082.jpg
  • IMG_0083.jpg
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Posts: 1,549

Date of registration: Oct 19th 2005

Occupation: Pensionär

  • Send private message

13

Thursday, March 17th 2011, 10:42pm

Bestellung von Ätzplatinen für die Kranschute HARTMUT RIEDEMANN

Hallo Modellbaufreunde !

Wie bereits angekündigt bietet der Passat-Verlag eine maßgeschneiderte Fotoätzplatine für das free-download-Modell der Kranschute an, das in Erinnerung an Hartmut Riedemann von seinen Freunden zuende geführt wird.

Die Platine wurde von Reinhard Lachmann gezeichnet und enthält alle Details, die sinnvollerweise aus Ätzteilen gebaut werden sollten. Neben üblichen Ätzteilen wie Relings, Leitern und Ankerketten sind bei dieser Platine das Gitterwerk des Kranauslegers und die Flaschenzüge hervorzuheben.

Die Platine wird bei 30 Bestellungen ca. 8,-€ kosten (ohne Portokosten, die noch hinzukommen).

Wer die unten abgebildete Platine erwerben möchte, der schreibe bitte eine e-mail an Michael Kirchgässner (mk@passat-verlag.de) und teile mit, wieviele Platinen er haben möchte. Für diese Bestellung habt Ihr Zeit bis zum 31.3.2011.

Danach werden wir die Ätzarbeiten bei der Fa. Saemann in Auftrag geben. Die Lieferzeit dauert 6 bis 8 Wochen ! Wenn die Platinen eingetroffen und versandfertig verpackt sind, bekommen die Besteller von Michael Kirchgässner eine mail und werden um Zahlung gebeten. Nach Eingang der Zahlung wird ausgeliefert.

Achtung ! Diese Aktion ist einmalig. Es wird keine Nachauflage geben !

Henning Budelmann
Passat-Verlag
Konpass has attached the following image:
  • Film 32 Hartmut 4.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "Konpass" (Mar 17th 2011, 10:48pm)


Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,203

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

14

Sunday, March 20th 2011, 6:47pm

Arbeitsdeckbeplankung (Teile 16 bis 16 e) und Bordwände (Teile 17 bis 20)

Die Passungen sind absolut einwandfrei.

Beim Ausschneiden der Teile 17 (Bugplatte) und der beiden Seitenwände das Loch für die Anker nicht vergessen!
Die Wallschienen (auf den hellgrauen Streifen) bringe ich nach dem Durchtrocknen an.
(Und die UHU-Fusseln sind schon verschwunden... =) )


.
Wiesel has attached the following images:
  • IMG_0088.jpg
  • IMG_0090.jpg
  • IMG_0091.jpg
  • Bild 4,Öffnung Anker.jpg
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Franz Holzeder

Professional

  • "Franz Holzeder" is male

Posts: 239

Date of registration: Feb 17th 2006

  • Send private message

15

Sunday, March 20th 2011, 8:26pm

Hallo Allemiteinander,
nur noch wenige Teile müssen bogenfertig gezeichnet und platzsparend angeordnet werden. Es werden 2 A4-Bogen werden.

Wichtig ist jetzt der Kontrollbau von Helmut, damit eventuelle Fehler oder Unstimmigkeiten noch beseitigt werden können.

Die Bildbauanleitung ist ebenfalls in Arbeit. Hier müssen noch die Bilder vom Kontrollbau eingefügt werden.

Grüße von Franz
Franz Holzeder has attached the following image:
  • Bogen1+2.jpg

This post has been edited 2 times, last edit by "Franz Holzeder" (Mar 21st 2011, 10:03am)


Papiertiger

Professional

  • "Papiertiger" is male

Posts: 832

Date of registration: Mar 30th 2004

Occupation: Diplom-Ingenieur, ausgemustert

  • Send private message

16

Sunday, March 20th 2011, 10:58pm

Quoted

Original von Franz Holzeder
... Wichtig ist jetzt der Kontrollbau von Helmut, damit eventuelle Fehler oder Unstimmigkeiten noch eingearbeitet werden können....


Oooh, bitte nicht!!! Ohne eventuelle Fehler oder Unstimmigkeiten wäre mir lieber.

Nichts für ungut, dies ist für mich mal wieder ein Beweis dafür, dass ein kritisches Kontroll-Lesen nach Texterzeugung wirklich wichtig ist.

Liebe Grüße (bei der Vorlage konnte ich nicht widerstehen)
Friedrich
Fülle Deine Tage mit Leben und nicht Dein Leben mit Tagen.

Kartonkapitän

Professional

  • "Kartonkapitän" is male

Posts: 753

Date of registration: May 11th 2006

Occupation: Freiherr

  • Send private message

17

Monday, March 21st 2011, 12:43am

RE: Aufteilung Bogen2

Guten Abend, lieber Franz!

Das sieht doch eigentlich schon sehr gut und übersichtlich aus;
aber vielleicht kann mein Vorschlag zur besseren Platzausnutzung auf dem Bogen 2 noch in Erwägung gezogen werden: ?(
Um ein wenig Raum für einen Titelkasten oder für Skizzen à la Wilhelmshavener Manier zu gewinnen,
könnte man die Teile 44-50 mit der Baugruppe 51 den Platz tauschen lassen
und links neben die Gruppe 51 die Teile 47/47a und 48/48a anordnen,
dann die Gruppe 40 mit der Gruppe 53 tauschen,
und schon hätte man mehr freien Raum für Titelkasten, Widmung, Skizzen o.dgl.

Kleben Sie wohl!
Kartonkapitän
Ich schnipsel mit Schere, ich klebe und falz';
das is zwar nur Schimäre, doch mich unterhalt's! :P(frei nach Johann Nestroy)

This post has been edited 2 times, last edit by "Kartonkapitän" (Mar 21st 2011, 12:47am)


Franz Holzeder

Professional

  • "Franz Holzeder" is male

Posts: 239

Date of registration: Feb 17th 2006

  • Send private message

18

Monday, March 21st 2011, 10:09am

Hallo Tiger,
hab natürlich meinen Schreibfehler sofort berichtigt. Danke für den Hinweis.

Hallo Kartonkapitän,
für einen Titelkasten fehlt der Platz. In die freien Flächen muß ich noch die fehlenden Teile, wie Ankerwinden und dergleichen einfügen.
Widmung, Skizzen und Bilder befinden sich in der Bauanleitung.

Gruß Franz

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,203

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

19

Monday, March 21st 2011, 9:16pm

Wallschienen, Teile 18 a, 19 a und 20 a

Es gibt 2 Möglichkeiten, diese herzustellen.

Man kann das vollständige Profil der Schienen, wie ein Gitter, jeweils pro Seite und für das Heck als ein Teil ausschneiden.
Diese Methode habe ich gewählt.

Manchem mag es aber auch leichter fallen, die Schienen einzeln auszuschneiden und dann stückweise anzusetzen. Der Bogen sieht auch dies (alternativ) vor.
Darüberhinaus haben die Teile Überlänge, so dass nichts entscheidend schiefgehen kann.

Eigentlich Grundtechnik, aber ich erwähne es trotzdem hier:
Zuerst das "Gitter" nur innen ausschneiden und Kanten färben. Erst nach dem vollständigen Trocknen (!) die Aussenseiten ausschneiden.
Gemalt habe ich mit Marabu Dekormatt Acryl. Die Acrylfarbe gibt zusätzliche Festigkeit.

.
Wiesel has attached the following images:
  • IMG_0098.jpg
  • IMG_0097.jpg
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,203

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

20

Tuesday, March 22nd 2011, 10:16pm

Die Wallschiene achtern ist problemlos anzubringen.

Aber auch die seitlichen Schienen ("Scheuerleisten") lassen sich gut montieren.
Sie sehen nur zunächst, nach dem Ausschneiden, nicht so ganz vielversprechend aus.
Das täuscht aber; nicht irritieren lassen =) ...

Ich habe die Überlängen einstweilen stehengelassen:

.
Wiesel has attached the following images:
  • IMG_0100.jpg
  • IMG_0099.jpg
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,203

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

21

Wednesday, March 23rd 2011, 10:33pm

...und montiert.


Der Blitz ist mal wieder gnadenlos. Die schimmernden Stellen sind vom noch nicht vollständig getrockneten Mattlack, mit dem ich den Rumpf überzogen habe.

.
Wiesel has attached the following images:
  • IMG_0102.jpg
  • IMG_0104.jpg
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Evilbender

Professional

  • "Evilbender" is male

Posts: 400

Date of registration: Aug 23rd 2007

  • Send private message

22

Thursday, March 24th 2011, 4:56pm

Moin Helmut,

gibt es einen Grund, warum Du den Mattlack verwendest?!

Grüße, Torsten

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,203

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

23

Thursday, March 24th 2011, 7:55pm

Quoted

Original von Evilbender
...

gibt es einen Grund, warum Du den Mattlack verwendest?!

...


Ja.

Es handelt sich ja um einen Tintenstrahlausdruck, und ich möchte vermeiden, dass sich durch das häufige Anfassen die Farbe verändert. Ausserdem werden Weissleimflecken, die beim Ankleben der Wallschienen fast unvermeidlich sind und glänzende Stellen hinterlassen, überdeckt.

Es entsteht eine einheitliche, schöne seidenmatte Oberfläche.

Meine Modelle lackiere ich zumeist mit UV-Schutz (matt).
Leider war aber die Dose leer. ;)
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,203

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

24

Friday, March 25th 2011, 7:31am

Die andere Seite:

.
Wiesel has attached the following image:
  • IMG_0107.jpg
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,203

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

25

Friday, March 25th 2011, 10:29pm

Damit ist der Bau des Rumpfes abgeschlossen.

Weiter geht es auf dem Bogen 2.

Hier ist eine Menge los... =)

.
Wiesel has attached the following image:
  • IMG_0108.jpg
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,203

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

26

Saturday, March 26th 2011, 6:25pm

Der Aufbau (Teile 21 bis 22 a)

Die Unterkante des Aufbaus (21) ist dem achteren Deckssprung entsprechend angepasst. Das gilt auch für Teil 21 c; der Knick in der Unterkante muss beim Ausschneiden genau beachtet werden, damit der Aufbau bündig aufsteht.

Die Verbindung der Wand 21 (durch Lasche 21 a) befindet sich genau auf dem achteren "Knick", siehe Pfeil auf dem ersten Bild.

.
Wiesel has attached the following images:
  • IMG_0110.jpg
  • Bild 021.jpg
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,203

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

27

Saturday, March 26th 2011, 6:31pm

Teil 22 ist ein Blinddeck. Die Kreuzmarkierung dient der genauen Ausrichtung des eigentlichen Decks, Teil 22 a.

22 wird im vorderen Teil des Aufbaus so eingeklebt, dass es mit der Aufbauwand plan abschließt. Im achteren Bereich ist es um eine Papierstärke versenkt; hier wird danach das eigentliche Deck eingepasst.

(Die Leiter 21 d habe ich weggelassen; sie wird später durch ein Ätzteil nachgebildet)
.
Wiesel has attached the following image:
  • IMG_0114.jpg
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,203

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

28

Saturday, March 26th 2011, 6:35pm

Das eigentliche Deck 22 a (schraffiertes Quadrat ausschneiden) passt dann "saugend und schmatzend". =)

Durch die Kreuzmarkierung auch auf diesem Deck ist ein sehr genaues Ausrichten möglich.

.
Wiesel has attached the following image:
  • IMG_0118.jpg
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,203

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

29

Sunday, March 27th 2011, 3:12pm

Beim Ankleben der Brüstung (Teile 23 b - d) ist das genaue Positionieren einfacher, wenn man auf der Rückseite von Teil b die mittleren Knicklinien dünn mit einem Bleistift markiert. So lässt sich das Bauteil genau auf dem Aufbaudeck ausrichten.
Erst dann die Schanz und die seitlichen Leisten ankleben.

Das Ruderhaus lässt sich problemlos verglasen (hier mit Antistatikfolie).

Dazu müssen lediglich die Klebelaschen an den Seitenteilen vorn bis auf einen Rest von einem halben Millimeter (oder ganz und dann komplett auf Stoß geklebt) weggeschnitten werden.

.
Wiesel has attached the following images:
  • IMG_0123.jpg
  • IMG_0126.jpg
  • IMG_0127.jpg
  • IMG_0128.jpg
  • Bild 029.jpg
  • Bild 028.jpg
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,203

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

30

Sunday, March 27th 2011, 6:06pm

Die Form der Brückenvorderwand.

.
Wiesel has attached the following image:
  • IMG_0129.jpg
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,203

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

31

Sunday, March 27th 2011, 6:11pm

Das "Peildeck" wird in das Brückenhaus eingesetzt, so dass Wände und Deck bündig abschließen:

.
Wiesel has attached the following images:
  • IMG_0130.jpg
  • IMG_0131.jpg
  • IMG_0132.jpg
  • IMG_0135.jpg
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,203

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

32

Sunday, March 27th 2011, 7:45pm

Oberlichter und Abgasrohr, Teile 25 - 25 c

Das aus 25 und 25 a gebildete "Häuschen" wird mit der Naht zum Steuerhaus aufgeklebt.
25 b und c stellen das Abgasrohr der Antriebsanlage ( Doppelpropeller, 2 Deutz-Diesel mit zus. 520 PS) dar; hier wird noch eine kleine Korrektur vorgenommen werden.

Noch eine Anmerkung:

Ich habe die Relingteile und die Leitern am Deckshaus einstweilen weggelassen, um sie später durch Ätzteile zu ersetzen. Selbstverständlich aber sind diese Teile auch von mir kontrollgebaut worden.

.
Wiesel has attached the following images:
  • IMG_0137.jpg
  • IMG_0138.jpg
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,203

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

33

Monday, March 28th 2011, 11:05am

Kasten für Maschinenraumzuluft (Teile 26, 26 a)

.
Wiesel has attached the following image:
  • IMG_0139.jpg
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,203

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

34

Monday, March 28th 2011, 11:10am

Auf diesem Kasten 26 befindet sich das Gestell für die achtere Rettungsinsel (Teile 27 bis 27 b)

Das Gestell 27 ist "aus einem Stück" gebaut, also den Knicklinien entsprechend gefaltet.

.
Wiesel has attached the following images:
  • IMG_0140.jpg
  • IMG_0141.jpg
  • IMG_0142.jpg
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Posts: 1,549

Date of registration: Oct 19th 2005

Occupation: Pensionär

  • Send private message

35

Thursday, March 31st 2011, 9:48pm

Hallo Modellbaufreunde !

Nur noch einmal zur Erinnerung : Heute ist Bestellschluss für die Ätzplatine ! Also, wer will und noch nicht hat: E-Mail an MK@passat-verlag.de und gewünschte Anzahl verbindlich bestellen !

Gruß
Henning

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,203

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

36

Saturday, April 2nd 2011, 6:55pm

Schlauchboot und Bootskran, Teile 28 - 28 q


Ich habe zunächst den "Schlauch" aus den Teilen a - f (also von Teil 28 getrennt) zusammengebaut und trocknen lassen:

.
Wiesel has attached the following image:
  • IMG_0159.jpg
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,203

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

37

Saturday, April 2nd 2011, 6:59pm

Danach kam die "Endmontage" des Bootes.

Tipp:
Die "Zipfel" g lassen sich leichter formen, wenn man sie auf dünnerem Papier ausdruckt. Es geht aber auch mit 160 gr-Karton, siehe Bild.

Teile "i" sind die (Sitz-)Duchten.

.
Wiesel has attached the following image:
  • IMG_0162.jpg
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,203

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

38

Saturday, April 2nd 2011, 7:05pm

Der Bootskran besteht aus den Teilen 28 j - n, er wird von unten nach oben in der Reihenfolge der Benummerung zusammengebaut.

Teil "o" verdreifachen. Teile "q" sind die "Rollen" am Ausleger.

Das Boot wird auf die Bootslager "p" gesetzt.

.
Wiesel has attached the following images:
  • IMG_0165.jpg
  • IMG_0166.jpg
  • IMG_0167.jpg
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • "modellschiff" is male

Posts: 12,393

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

39

Sunday, April 3rd 2011, 9:40am

Hallo,
eine Kranschute mit Bagger holt auch Sand aus dem Wasser. Bei den Eisenbahnfreunden gab oder gibt es "Sand" aus der Sprühdose. Das ruft direkt nach einer Installation oder einem Diorama.

Mit vielen Grüßen

Ulrich

  • "Reinhard Lachmann" is male

Posts: 154

Date of registration: Oct 2nd 2006

  • Send private message

40

Sunday, April 3rd 2011, 11:25am

Kranponton

Das Schiff war vorrangig als Kranschiff konzipiert. Für den Einsatz eines Greifers benötigt es zwei Hubwerke, die unser Modellkran auch hat - also steht einem Hafendiorama nichts im Wege. --> ein paar Schuten oder Lastpontons, ein kleiner Schlepper, Behördenboote, MichiK's Dienstboote, Untiefenmarkierungstonnen, Dalben. . . . . . Möglichkeiten gibts fast unbeschränkt.
Am Pontondeck läßt sich auch alles mögliche anordnen, von Seezeichen bis Container.
Der Kran läßt sich natürlich auch anders als in Ruhestellung einbauen. Dabei ist zu beachten, dass sich dann die Geometrie der Anlenkpunkte des Flaschenzuges ändert.
Reinhard Lachmann has attached the following image:
  • 030411 01.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "Reinhard Lachmann" (Apr 3rd 2011, 11:50am)


1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks