This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,625

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

41

Thursday, January 24th 2013, 1:56pm

Reserve-Schraubenblätter, MG-Sockel, Bootslager und Catwalk

Moin allerseits,

die Reserve-Schraubenblätter und MG-Sockel sollen lt. Bauplan zwar erst mit späteren Bauschritten angebracht werden, wegen der besseren Zugänglichkeit der Anbauplätze klebe ich sie aber jetzt schon an.
Die Schraubenblätter sind im LC-Satz enthalten, zur Nachbildung der Schraubensteigung habe ich die Blätter etwas verdreht.
Die MG-Sockel kommen an die Innenseite der Schanz auf dem Oberdeck.

Die meisten Teile der Bootslager sind ebenfalls im LC-Satz enthalten, nur die Teile 64e,f und 65f sind auszuschneiden. Alle Teile passen gut und sind leicht anzubringen.

Beim Anbau des Catwalks habe ich dann bemerkt, das bei den Relings für das Backdeck nichts fehlte. Wo ich ein Stück Reling vermisst hatte, befindet sich der Zugang zum Catwalk. Das freie Stück der Deckskante ist zwar etwas breiter als der Catwalk, das ist aber nicht auffällig und durchaus hinnehmbar. Da ich dort schon eine Reling eingesetzt hatte, habe ich diese passend gekürzt. Ich sollte doch häufiger etwas weiter denken, als ich gerade baue.
Zur Abstützung des Catwalks sind u. A. fünf Dreiecksstützen vorgesehen ( Teile 66c, auch im LC-Satz enthalten) die allerdings nur mit ihren äußeren Spitzen unter den Catwalk fassen. Wenn dieser ganz aufliegen soll, muss er dicht an den Wänden der Kesselhäuser und des Maschinenhauses verlaufen, endet dann aber nicht auf der Markierung auf dem Poopdeck. Ich habe es bei der Lagerung auf den Spitzen belassen und auch nur vier Stützen angeklebt, da ich auf dem Bauplan nicht mehr Anbauplätze finden konnte.

Alle Fotos zum Catwalk passen nicht an diesen Beitrag, ich packe sie an den Nächsten.

Viele Grüße
Gustav
Gustav has attached the following images:
  • Schraube 001.jpg
  • Schraube 002.jpg
  • Schraube 003.jpg
  • MG 001.jpg
  • Bootslager 003.jpg
  • Bootslager 001.jpg
  • Bootslager 002.jpg
  • Catwalk 004.jpg
  • Catwalk 005.jpg
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

This post has been edited 1 times, last edit by "Gustav" (Jan 24th 2013, 2:03pm)


  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,625

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

42

Thursday, January 24th 2013, 2:00pm

Weitere Bilder zum Catwalk

und die restlichen Bilder zum Catwalk mit Gesamtansicht.

Gruß Gustav
Gustav has attached the following images:
  • Catwalk 006.jpg
  • Catwalk 007.jpg
  • Catwalk 001.jpg
  • Catwalk 003.jpg
  • Catwalk 008.jpg
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

This post has been edited 1 times, last edit by "Gustav" (Jan 24th 2013, 2:07pm)


  • "Joachim Frerichs" is male

Posts: 5,339

Date of registration: Jan 23rd 2005

Occupation: Kfz-Sachverständiger

  • Send private message

43

Thursday, January 24th 2013, 6:30pm

Ahoi Gustav,

wow, das ist aber ein langer Gang. Da würde sich jeder "Deutschland sucht den Catwalk-Star" freuen :D

Schön gebaut, macht was her, Dein Kreuzer.


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,625

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

44

Saturday, January 26th 2013, 12:03pm

Kompass-Plattform

Moin Jo,

vielen Dank! Ja, die Aufbauten und die ganze Ausrüstung geben optisch schon was her (zum Basteln aber auch). Die Farbe ist bei den Schiffen dieser Gesellschaft zwar etwas eintönig, dafür ist aber viel Kleinkram dran.


Moin allerseits,

die Teile der Plattform sind auf dem Bogen 10, bis auf den Boden der Plattform sind die Teile auch im LC-Satz. Bei der Leiter war ich bez. der Farbe etwas unsicher, auf den Bildern des Deckblatts der Bögen sieht sie schwarz aus. Die Reling ist dort allerdings auch schwarz, was für mich nicht richtig ist. Ich bin bei der Leiter bei grau geblieben.
Beim Kompass habe ich dieses Mal das im Bogen enthaltene Sichtfenster aufgeklebt; bei den beiden ersten Exemplaren war die Fläche nur geschwärzt.

Viele Grüße
Gustav
Gustav has attached the following images:
  • KPlattform 001.jpg
  • KPlattform 003.jpg
  • KPlattform 004.jpg
  • KPlattform 006.jpg
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,625

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

45

Thursday, January 31st 2013, 5:58pm

Schornsteine

Moin allerseits,

die Schornsteine entstehen aus der üblichen Röhre mit einem im Durchmesser etwas größerem Kopf. Dieser Schornsteinkopf ist aus drei jeweils verdoppelten Kartonscheiben zusammengesetzt, deren Rand zur Seite plan mit einem Streifen und nach oben schräg mit einem breiteren Streifen abgeschlossen wird. In den oberen Abschlußstreifen kommt eine kurze Röhre, die ich komplett geschwärzt habe.

Auf die Schornsteine sind Verstärkungsringe aufgedruckt, die ich mit 0,1 mm Messingdraht überklebt habe. Auf die Abstützungen zwischen den Ringen und dem Schornsteinmantel habe ich verzichtet, für mich ist es so schon eine gute und ausreichende optische Verbesserung.

Am hinteren Schornstein ist ein Typhon anzubauen, dessen Teile auch imLC-Satz enthalten sind. Mit dem Aussehen war ich nicht ganz zufrieden und habe deshalb ein Typhon aus 0,5 mm Kupferdraht und der Spitze eines Zahnstochers gefertigt.


Viele Grüße
Gustav
Gustav has attached the following images:
  • Schornstein 001.jpg
  • Schornstein 002.jpg
  • Schornstein 004.jpg
  • Schornstein 005.jpg
  • Schornstein 009.jpg
  • Schornstein 010.jpg
  • Schornstein 011.jpg
  • Schornstein 007.jpg
  • Schornstein 008.jpg
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

J.R.

Master

  • "J.R." is male

Posts: 1,838

Date of registration: May 30th 2011

Occupation: Öl-Magnat

  • Send private message

46

Thursday, January 31st 2013, 6:14pm

Hallo Gustav,

das sieht ja wunderbar aus! Sehr schöne Verbesserungen mit dem Draht. Da geht es der "Undine"

wie den meisten Schiffen (gerade auch dieser Epoche): mit den Schlooten wird der Kahn erst so

richtig zum Schiff :thumbsup: .

Viele Grüße

Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,625

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

47

Friday, February 1st 2013, 5:21pm

Lüfteraufbau Poopdeck mit Oberlicht

Moin Jens,

vielen Dank, so ist es. Ein Dampfer ohne Schornstein(e) ist kein vollständiges Schiff und die schönsten Schiffe sind für mich Dampfer :) .



Moin allerseits,

von der Baugruppe für den Lüfteraufbau sind die Teile 73b,c und g auch im LC-Satz enthalten. Die Klebelaschen für den Aufbau 73 habe ich bis auf die an der Unterseite abgeschnitten, der Zusammenbau war ohne Besonderheiten.

Viele Grüße
Gustav
Gustav has attached the following images:
  • Lüfteraufbau 001.jpg
  • Lüfteraufbau 002.jpg
  • Lüfteraufbau 003.jpg
  • Lüfteraufbau 004.jpg
  • Lüfteraufbau 005.jpg
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,625

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

48

Sunday, February 3rd 2013, 2:36pm

Lüfter, Niedergang und Oberlichter Poopdeck

Moin allerseits,

als nächste Teile für das Poopdeck sind jetzt weitere Lüfter, ein Niedergang und die restlichen Oberlichter fertig. Die Lukendeckel der Oberlichter und das Öffnungsgestänge für den Lüfter Nr. 74 sind im LC-Satz enthalten, die Lüfter Nr. 75 und 75a dreimal auf dem Bogen vorhanden. Auf dem Bauplan habe ich für die Teile 75/75a allerdings nur zwei Plätze gefunden, ein Teil bleibt deshalb zunächst in Reserve. Vielleicht findet sich auf dem Deck ja später noch ein passender weißer Fleck.

Viele Grüße
Gustav

Hinweis nach Montage des Backdeck-Niedergangs: Neben dem Niedergang ist ein passender "weißer Fleck".
Gustav has attached the following images:
  • AufbautenPoopdeck 001.jpg
  • AufbautenPoopdeck 002.jpg
  • AufbautenPoopdeck 003.jpg
  • AufbautenPoopdeck 004.jpg
  • AufbautenPoopdeck 005.jpg
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

This post has been edited 1 times, last edit by "Gustav" (Feb 10th 2013, 4:24pm)


  • "Joachim Frerichs" is male

Posts: 5,339

Date of registration: Jan 23rd 2005

Occupation: Kfz-Sachverständiger

  • Send private message

49

Sunday, February 3rd 2013, 3:33pm

Ahoi Gustav,

na, das ist ja eine ganz schöne Fummelarbeit. Aber die vielen Details entschädigen einem für die
mühevolle Kleinarbeit. Die Markroaufnahmen zeigen leider gnadenlos die kaum zu 100 % mögliche
saubere Verarbeitung. Abbbbeeeerrr hinterher - bei normalem Augenabstand - sieht man von
diesen unbedeutenden Kleinigkeiten Gott sei Dank nichts mehr.

Freue mich schon, Dein Modell beim nächsten Bremer Treffen (12.Februar) live sehen zu können.
Bringe dann auch meine HOOD mit.


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,625

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

50

Tuesday, February 5th 2013, 3:43pm

Notruderstand

Moin Jo,
tscha, das Betrachten einer Makroaufnahme erfordert schon mal etwas Leidensfähigkeit, vor allem beim Verantwortlichen für das fotografierte Objekt. Aber wenn ich die Kleinteile nachvollziehbar zeigen will (die für mich mit den Reiz der Undine mit ausmachen) muss ich das wohl aushalten. Aber nur mit einfacher Sehhilfe ist es so, wie Du schreibst.


Moin allerseits,

der Notruderstand ist komplett im LC-Satz enthalten und lässt sich leicht zusammenkleben. Hinzu kommt dann noch das vierte Kompasshaus, als Kompassgehäuse habe ich dieses Mal einen Stecknadelkopf genommen. Sieht auch nicht schlecht aus.
Ein Maschinentelegaf ist noch vorhanden, leider habe ich zu dessen Unterbringung keinen Hinweis gefunden.


Viele Grüße
Gustav
Gustav has attached the following images:
  • Notruder 001.jpg
  • Notruder 002.jpg
  • Notruder 003.jpg
  • Notruder 004.jpg
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,625

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

51

Wednesday, February 6th 2013, 4:01pm

Logtrommel

Moin allerseits,

nachdem ich die Details der Undine so gelobt habe, zeige ich als Beispiel die Logtrommel einmal etwas ausführlicher. Diese besteht aus 11 Teilen, die Ständer und das Teil 82h sind auch im LC-Satz enthalten. Werden die LC-Teile verwendet, reduziert sich wegen der dann nur einteiligen Ständer die Teilezahl auf 9.

Viele Grüße
Gustav
Gustav has attached the following images:
  • Logtrommel 002.jpg
  • Logtrommel 003.jpg
  • Logtrommel 004.jpg
  • Logtrommel 005.jpg
  • Logtrommel 007.jpg
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,625

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

52

Thursday, February 7th 2013, 7:03pm

Kettenstopper, Oberlicht und Lüfter Poopdeck

Moin allerseits,

der Sperrhebel des Kettenstoppers, die Lukendeckel des Oberlichts und die Lüfter 86 sowie 86a sind im LC-Satz enthalten. Den Lüftern 86/86a fehlt es etwas an den nötigen Rundungen, so dass ich mich an Eigenkreationen versucht habe. Die Köpfe habe ich (Größenproblem) aber nur sehr unansehnlich hinbekommen. Die geplätteten LC-Ausführungen sahen dagegen doch besser aus und sind jetzt auch an Bord gekommen.

Viele Grüße
Gustav
Gustav has attached the following images:
  • Lüfter 007.jpg
  • Lüfter 009.jpg
  • Lüfter 010.jpg
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

M_40

Professional

  • "M_40" is male

Posts: 457

Date of registration: Jan 8th 2007

Occupation: Rentner

  • Send private message

53

Friday, February 8th 2013, 3:20pm

Hallo Gustav,

die Kleinteile sind ja der Wahnsinn. Arbeitest Du "nur" mit Lupe oder schon unterm Mikroskop?

Neidvoll höchst anerkennende Grüße
M_40

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,625

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

54

Saturday, February 9th 2013, 7:19pm

Moin M_40,

vielen Dank für die Anerkennung. Das macht mir Mut, trotz der auf den Bildern erkennbaren Mängel die Teile weiter so zu zeigen.

Zur Verarbeitung der Kleinteile benutze ich Lupen. Eine Handarbeitslupe, unter der ich auch schneiden und kleben kann, und eine stärkere Lupe zur "Erkundung" der Teile und zur Ergebniskontrolle. Im Nachhinein ist allerdings nur selten noch etwas zu verbessern, weil ich die Kleinteile mit verdünntem Weissleim klebe, der den Karton aufweicht und auch rel. schnell anzieht. Entweder sitzen die Teile gleich richtig oder ich muss einem nicht so schönen Aussehen leben. Aber ein lösemittelhaltiger Kleber ergibt bei mir immer einen nicht einziehenden Aufrag, der auch nicht schön aussieht. Und wenn ich den Kleber sehr dünn auftrage, klebt er nicht immer ausreichend.

Gruß Gustav
Gustav has attached the following image:
  • Lupe 001.jpg
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,625

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

55

Saturday, February 9th 2013, 7:21pm

Klampen, Poller, Niedergang, Oberlichter und Lüfter Backdeck, Winden (Spill?)

Moin allerseits,

die Klampen (zu finden auf Bogen 1) und Poller sind wie üblich zu fertigen. Die Lukendeckel der Oberlichter sind LC-Teile, ebenso das Öffnungsgestänge für die Lüftersäule. Im Bauplan habe ich keinen Hinweis zur Anbringung des Gestänges gefunden und es deshalb "frei Schnauze" angeklebt.

Die Teile 89 bis 89f werden im Bauplan als Winde bezeichnet, für mich sehen sie mehr nach Spill aus.

Die Montage an Bord zeige ich morgen.

Viele Grüße
Gustav

Hinweis nach Bau der Anker: Im LC-Satz befinden sich neben den Teilen für die Anker auch Teile für die Klampen.
Gustav has attached the following image:
  • Poller 001.jpg
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

This post has been edited 2 times, last edit by "Gustav" (Feb 27th 2013, 5:25pm)


  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,625

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

56

Sunday, February 10th 2013, 4:32pm

Ankerketten mit Spill und Kettenstopper

Moin allerseits,

die gestern gefertigten Teile sind jetzt auf dem Backdeck angebracht. Bei der Aktion habe ich dann auch den Platz für den dritten Lüfter aus den Bauteilen Nr. 75 gefunden. Auf der StB-Seite des Niedergangs befindet sich eine Markierung, auf die er passt und das Bild in der Bauanleitung kann auch entsprechend ausgelegt werden. Allerdings habe ich dafür zwei Klampen übrig behalten, für die sich später evtl. aber auch noch Plätze finden.

Die Ankerketten und die Räder der Spillköpfe sind auch im LC-Satz enthalten, dem Aussehen der ganzen Baugruppe tut das gut. Der Zusammenbau ist problemlos, die Back ist damit fast vollständig bestückt.

Viele Grüße
Gustav
Gustav has attached the following images:
  • Ankerketten 001.jpg
  • Ankerketten 003.jpg
  • Back 010.jpg
  • Back 011.jpg
  • Poop 003.jpg
  • Poop 004.jpg
  • Gesamt 001.jpg
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • "Joachim Frerichs" is male

Posts: 5,339

Date of registration: Jan 23rd 2005

Occupation: Kfz-Sachverständiger

  • Send private message

57

Sunday, February 10th 2013, 6:05pm

Ahoi Gustav,

die Ankerketten- und -spillbaugruppe ist Dir sehr gut gelungen. Auch die Heckpartie
gefällt mir gut. Alles sauber verarbeitet, keine Klebespuren; so sieht "Mann" es gern ;)


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,625

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

58

Wednesday, February 13th 2013, 2:32pm

Lüfter, Kisten, Schränke und Treppe Backdeck, Lüfter auf Aufbau Nr. 42e

Moin Jo,
vielen Dank, ich sehe es auch gern :) .

Moin allerseits,

auf das Backdeck kommen noch zwei Kisten (Teile Nr.92), zwei Lüfter (Teile Nr. 92a-c), zwei Schränke (Teile Nr. 92e u. d) und eine Treppe (Teile Nr. 93) zur Überbrückung der Schanz. Alle Teile sind auf dem Bogen 10. Auf dem Bogen 5 sind noch Lüfter mit den Teilen Nr. 92f-j, die auf den Aufbau mit der Teilnr. 42e gebaut werden.

Bei den Schränken für die Back sind keine Türen zum Aufdoppeln vorgesehen. Ich habe dazu die Schränke nochmals ausgedruckt und die Türen daraus ausgeschnitten.

Zum Anbringen der Lüfter auf dem Aufbau Nr. 42e habe ich nur die als Anhang angefügte Skizze im Bauplan gefunden, die mich etwas verwirrt hat. Danach sind zwei Lüfter zur Bordwand hin aufzukleben, die Markierungen auf dem Teil 42e sind aber spiegelbildlich mit zwei Punkten zur Schiffsmitte. Ich konnte auch nicht erkennen, wo der kurze bzw. lange Lamellenlüfter hingehört. In der Annahme, das die Bauskizze spiegelbidlich verkehrt ist, habe ich den Drucklüfter dann nach außen gesetzt und den kurzen Lamellenlüfter willkürlich nach hinten.

Viele Grüße
Gustav
Gustav has attached the following images:
  • Back 012.jpg
  • Back 015.jpg
  • Back 017.jpg
  • Lüfter 011.jpg
  • Lüfter 012.jpg
  • Lüfter 013.jpg
  • Lüfter 014.jpg
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

This post has been edited 1 times, last edit by "Gustav" (Feb 13th 2013, 11:04pm)


  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,625

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

59

Wednesday, February 20th 2013, 5:12pm

Reling Back- und Poopdeck, 10,5 cm - Kanonen mit Schutzschild

Moin allerseits,

die Relings sind im LC-Satz enthalten, vor dem Heraustrennen habe ich sie z. T. mit Textilverstärker eingestrichen. Beim Anbau konnte ich zwischen den unbehandelten und den verstärkten Relings keinen bemerkenswerten Unterschied feststellen. Aus meiner Sicht kann bei der Kartonstärke dieser LC-Teile auf eine Verstärkung verzichtet werden.

Die 10,5 cm - Kanonen mit Schutzschild unterscheiden sich von denen ohne Schutz nur durch eine Klebelasche an jeder Lafettenseite, an denen das Schutzschild befestigt wird. Der Zusammenbau war problemlos.

Die für einen Gesamteindruck gemachten Bilder passen nicht mehr in diesen Beitrag, ich hänge sie gemeinsam an den nächsten.

Viele Grüße
Gustav
Gustav has attached the following images:
  • Reling 001.jpg
  • Reling 002.jpg
  • Reling 003.jpg
  • 10,5SK 001.jpg
  • 10,5SK 002.jpg
  • 10,5SK 003.jpg
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,625

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

60

Wednesday, February 20th 2013, 5:18pm

Reling Back- und Poopdeck, 10,5 cm - Kanonen mit Schutzschild, Teil 2

und hier noch ein paar Bilder zum Gesamteindruck.
Gustav has attached the following images:
  • Rumpf 001.jpg
  • Rumpf 002.jpg
  • Rumpf 003.jpg
  • Rumpf 004.jpg
  • Rumpf 005.jpg
  • Rumpf 006.jpg
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Torsten72

Trainee

  • "Torsten72" is male

Posts: 72

Date of registration: Jan 22nd 2013

Occupation: Holzwurm mit COPD

  • Send private message

61

Thursday, February 21st 2013, 6:00am

Schaut super aus die Undine :thumbup:

Ich hab auch noch die Wespe und Natter zu liegen. Mal schauen ob ich mich mal an die Winzlinge wage :D
R.I.P. Le Coureur

Im Bau. SMS Wespe/Natter
____________________________________________

Einblicke in mein anderes Hobby

J.R.

Master

  • "J.R." is male

Posts: 1,838

Date of registration: May 30th 2011

Occupation: Öl-Magnat

  • Send private message

62

Thursday, February 21st 2013, 3:01pm

Hallo Gustav,

wunderbar zu sehen, wie sich die vielen Details Stück für Stück an Deck versammeln. Viel
Fummelei, aber lohnend. Allein die sechs Geschütze und die feine Reling verändern ein weiteres
mal deutlich das Erscheinungsbild Deiner Undine ( sieht man aus der Aufklärerperspektive am besten ).

Bis demnächst

Viele Grüße

Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

M_40

Professional

  • "M_40" is male

Posts: 457

Date of registration: Jan 8th 2007

Occupation: Rentner

  • Send private message

63

Thursday, February 21st 2013, 6:58pm

Hallo Gustav,

bei deinen tollen Detailerklärungen hatte ich auf erklärende Bilder gehofft, wie du die Schutzschilde an den 10,5er-Lafetten befestigst und wie die Seitenwände der Schilde in Form bleiben. Die sind ja nicht auf einen Boden geklebt, sondern "schweben frei". Gibt*s da Klebelaschen vorn/seitlich/oben? Kannst du klein Dummie noch aufklären?

Besten Dank im voraus
M_40

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,625

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

64

Friday, February 22nd 2013, 5:13pm

Moin Torsten,
vielen Dank! Die Wespe und die Natter sind sehr schöne Modelle, die ich auch schon fertig gebaut gesehen habe. Wenn Du es dann wagst, lass uns doch am Entstehen teilhaben!

Moin Jens,
vielen Dank für deine Rückenstärkung. Dekorationen gleich welcher Art verschönern jedes Modell, seien es Liegestühle, Bremsleitungen, Steuerseile oder irgendwelche Schiesseinrichtungen. Es ergibt alles einen schöneren Gesamteindruck, auch wenn es manchmal mit Rückenschmerzen wegen des krummen Sitzens über den für meine Augen nicht immer gut sichbaren Kleinteilen verbunden ist. Muss mir wohl doch noch ein Stehpult bauen.

Moin Eugen,
mach ich doch gern und hänge noch ein paar Bilder an. Auf den ersten habe ich Hinweise auf die Klebelaschen bzw. die Knicklinien dafür angebracht, auf den letzten ist das Schutzschild genauer zu sehen. Die Form erhält das Schild durch das Dach. Das Teil 96m habe ich vor dem Zusammenkleben über eine Ahle im Mittelbereich zwischen den Markierungen vorgerundet. Das Dach wird dann in das vorgeformte Teil eingeschoben, den Rest macht der Kleber. Die Klebelaschen an den Seitenteilen der Lafette sind nach außen zu knicken, das komplette Schutzschild lässt sich dann gut über das Geschützrohr an die Laschen schieben und dort verkleben.

Viele Grüße
Gustav
Gustav has attached the following images:
  • 10,5SK 001a.jpg
  • 10,5SK 002a.jpg
  • 10,5SK 003a.jpg
  • Blatt9a.jpg
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

This post has been edited 1 times, last edit by "Gustav" (Feb 22nd 2013, 6:02pm)


  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,625

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

65

Friday, February 22nd 2013, 5:22pm

3,7 cm - Maschinenkanonen

Moin allerseits,

der Bau der 3,7 cm - Kanonen ist bereits im Beitrag 10 beschrieben, ich zeige deshalb nur noch einmal zwei Bilder von den Geschützen und zwei Bilder von deren Stellung auf dem Poopdeck, dem Backdeck und der Brücke.

Viele Grüße
Gustav
Gustav has attached the following images:
  • MK 005.jpg
  • MK 006.jpg
  • MK 008.jpg
  • MK 009.jpg
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

M_40

Professional

  • "M_40" is male

Posts: 457

Date of registration: Jan 8th 2007

Occupation: Rentner

  • Send private message

66

Saturday, February 23rd 2013, 4:13pm

Ah ja, danke Gustav, und die Laschen kleben dann innen an der Stirnseite des Schutzschildes.
Ein spezielles Dankeschön.
M_40

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,625

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

67

Sunday, February 24th 2013, 6:03pm

Maschinengewehre

Moin allerseits,

die Undine hatte zehn Maschinengewehre an Deck, sechs davon auf einer Dreibeinlafette und vier auf Sockel mittschiffs hinter der Schanz. Die Aufbauplätzen sind auf dem letzten Bild mit Pfeilen markiert.
Bis auf die Bodenplatten der Lafetten sind alle Teile auch im LC-Satz enthalten. Das Zusammenfügen der Teile ist grundsätzlich nicht schwierig, hat mir wegen der "Größe" der Teile aber viel Kozentration und Geduld abgefordert.

Viele Grüße
Gustav
Gustav has attached the following images:
  • MG 002.jpg
  • MG 003.jpg
  • MG 004.jpg
  • MG 005.jpg
  • MG 007.jpg
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,625

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

68

Wednesday, February 27th 2013, 5:21pm

Anker und Seiltrommel

Moin allerseits,

der Bausatz enthält vier Anker, davon einen Reserve- und einen Heckanker. Im LC-Satz sind für die Anker noch je zwei winzige Dreiecksteile enthalten (s. 2. Bild), die ich im Bauplan nicht gefunden habe und zu deren Unterbringungung mir auch sonst nichts eingefallen ist. Was nach dem Austrennen davon übrig war, konnte ich aber sowieso nicht mehr ordentlich handhaben und damit hatten sich alle Überlegungen zum Wo erledigt. Über den Reverve- und den Heckanker habe noch ich je zwei Laschen aus 0,1 mm Messingdraht geklebt.

Für die Seiltrommeln (Seile gibts auf Schiffen nicht, nur Taue, Kabel und Trossen. Aber da in der Bauanleitung Seiltrommel steht, übernehme ich das mal so) sind die Ständer auch im LC-Satz vorhanden. Die Teile für die Trommeln sind auf dem Bogen 10 zu finden, eine Trommel hatte ich bereits zu Baubeginn auf dem vorderen Kesselhaus angebracht, von den restlichen fünf kommen drei auf die Poop und zwei auf die Back unter die Brücke. Das Aufkleben unter der Brücke war etwas anstrengend, ich hätte diese beiden Trommeln besser vor der Brückenmotage dort festgeklebt. Allerdings sind keine Markierungen für die Trommeln auf dem Deck, die meine Aufmerksamkeit hätten wecken können.

Viele Grüße
Gustav

Hinweis nach Anbau der Heckzier: Der Anker sollte so tief angebracht werden, dass die Heckzier noch darüber passt. Ich mussten den Anker wieder lösen, um die Heckzier ankleben zu können (siehe letztes neu hinzugefügtes Bild)
Gustav has attached the following images:
  • Anker 001.jpg
  • Anker 002.jpg
  • Anker 003.jpg
  • Anker 004.jpg
  • Anker 005.jpg
  • Anker 006.jpg
  • BugHeckzier 004.jpg
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

This post has been edited 3 times, last edit by "Gustav" (Mar 14th 2013, 8:01pm)


Posts: 6,157

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

69

Wednesday, February 27th 2013, 7:57pm

Hallo Gustav,

danke für den Tipp mit den fehlenden Markierungen !

Zaphod

  • "Spitfire" is male

Posts: 2,997

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

70

Thursday, February 28th 2013, 7:17pm

Servus Gustav ,

Deine filigranen Teile sind aber auch nicht ohne :thumbsup: :thumbsup:

sieht sehr gut aus bis jetzt, weiter so !

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,625

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

71

Friday, March 1st 2013, 5:37pm

Außentreppen

Moin Zaphop,
gern geschehen. Freut mich, wenn der Baubericht in irgendeiner Weise helfen kann.

Moin Kurt,
vielen Dank!
Der Zusammenbau der Kleinstteile aus dem LC-Satz geht ganz gut (bis auf die Außentreppen, s. U.), ein Ausschneiden würde mit schon schwerer fallen.

Moin allerseits,

bei den Steigeisen für die Treppen stellte sich die Frage, ob ich mit deren Ankleben eine Verbesserung oder eine Verschlechterung des Aussehens erreichen würde. Die Teile sind sehr klein und wenn sie nicht beim ersten Klebeversuch richtig sitzen, kommt es mit den Korrekturen auch leicht zu Verformungen. Und die passende Stelle genau zu treffen fällt mir auch nicht leicht. Aber da die Teile schon vorhanden sind, konnte ich der Versuchung nicht wiederstehen. Das Ergebnis ist ab einem Betrachtungsabstand von 50 cm aufwärts erträglich, ich kann einen Anbau als opt. Verbesserung empfehlen.

Vorhanden waren 108 Steigeisen, einige sind auf dem Transportweg verloren gegangen aber so ca. 100 sind jetzt mit der Bordwand verklebt (hoffe ich wenigstens). Alle brauchte ich nicht für die Treppen, zehn Stück sind nachgeblieben, die ich an anderen Stellen der Bordwand an passenden Markierungen angebracht habe.

Viele Grüße
Gustav
Gustav has attached the following images:
  • Treppen 001.jpg
  • Treppen 002.jpg
  • Treppen 003.jpg
  • Treppen 004.jpg
  • Treppen 005.jpg
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,625

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

72

Sunday, March 3rd 2013, 5:47pm

Luken mit Kranbalken, Rettungseinrichtung

Moin allerseits,

die Luken mit den Kranbalken und die Teile der Rettungseinrichtung sind auf dem Bogen 10 zu finden. Luken und Kranbalken sind komplett im LC-Satz enthalten, bis auf die Rettungsboje auch die Teile der Rettungseinrichtung.

Die LC-Teile für Luken und Kranbalken sehen unbedruckt etwas eintönig aus, ich habe deshalb das entsprechende Teil aus dem Bogen drauf geklebt. Das gibt fürs Auge etwas mehr her, allerdings scheint der Grauton falsch zu sein. Er entspricht dem Ton der Aufbauten, nicht dem der Bordwände. Die Farbe des LC-Kartons passt da besser. Als Hanger für den Kranbalken habe ich einen 0,1 mm Messingdraht genommen

Die Rettungseinrichtung sieht unbedruckt auch nicht so gut wie das Teil aus dem Bogen aus. Hier habe ich mir aber ein Ausschneiden erspart und etwas Farbe von Hand mit einem schwarzen Farbstift aufgebracht.

Viele Grüße
Gustav

Hinweis nach dem Finden der Bauskizze zur Rettungseinrichtung: Auf das Gestänge gehört noch eine Abdeckhaube (Teile 126c, d und e). Außerdem gehört der Rettungsring nicht unter, sondern auf das Gestänge. Ich habe die Rettundseinrichtung entsprechen geändert (siehe letztes, neu hinzugefügte Bild).
Gustav has attached the following images:
  • Kran 001.jpg
  • RE 001.jpg
  • RE 002.jpg
  • Kran 002.jpg
  • Kran 003.jpg
  • Rettungsringe 002.jpg
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

This post has been edited 1 times, last edit by "Gustav" (Mar 14th 2013, 8:08pm)


  • "Piedade 73" is male

Posts: 2,552

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

73

Tuesday, March 5th 2013, 4:49pm

Hallo Gustav,

die LC-Teile helfen doch erheblich beim Bau der Kleinteile; aber, ganz einfach sind die auch nicht zu handhaben. Du hast (mit und ohne LC-Teile) ein schönes Modell erstellt. Dein Baubericht ist sehr detailliert und es macht Spaß, den Fortschritt zu beobachten. Auch der Unterwasserrumpf gefällt mir gut. Ich habe u. A. mal die "kaiserliche-" Emden gebaut, jedoch ohne LC-Teile. Das war schon aufwendig genug.

Weiterhin gutes Gelingen, Gruß Wolfgang.

M_40

Professional

  • "M_40" is male

Posts: 457

Date of registration: Jan 8th 2007

Occupation: Rentner

  • Send private message

74

Tuesday, March 5th 2013, 5:17pm

Ich habe u. A. mal die "kaiserliche-" Emden gebaut


Hallo Wolfgang,

kannst du bitte, bitte Fotos von deiner Emden ins Forum stellen? Ich versuche gerade, aus dem Schreiber-Bogen von 1915 etwas zu bauen, was der tatsächlichen Emden/Dresden ähnlicher sieht und bin für jeden Fingerzeig dankbar.

Gruß
M_40

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,625

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

75

Wednesday, March 6th 2013, 5:23pm

Masten und Schornsteinstage, Teil 1

Moin Wolfgang,

vielen Dank, deine Worte tun mir gut.


Moin allerseits,

die meisten Teile für die Masten sind auch im LC-Satz enthalten, der Zusammenbau ist problemlos. Etwas stutzig gemacht hat mich allerdings der weisse Mastfuß des Fockmastes. Die Versuchung, ihn grau zu pönen, war sehr gross. Ich habe ihn dann aber doch so gelassen.
Die an den Stengen anzubringenden Signalarme klebe ich erst nach dem Takeln an, damit sie mir dabei nicht in Weg sind. In die Masten habe ich zur Stabilisierung einen Stahstiftl mit 1,2 mm Durchmesser eingeklebt.

Für die Stage der Schornsteine habe ich 0,2 mm Zwirn genommen, da mir der Draht in kleineren Durchmessern ausgegangen ist und mir für die Zeit zur Neubeschaffung die Geduld fehlte. Das Ergebnis ist nicht gerade überzeugend, Draht ist auf jeden Fall vorzuziehen

Viele Grüße
Gustav
Gustav has attached the following images:
  • Mast 002.jpg
  • Stage 001.jpg
  • Stage 003.jpg
  • Stage 004.jpg
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

This post has been edited 2 times, last edit by "Gustav" (Mar 8th 2013, 2:32pm)


Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

76

Wednesday, March 6th 2013, 5:44pm

Hey Gustav

Das Ergebnis ist nicht gerade überzeugend, Draht ist auf jeden Fall vorzuziehen
Da gebe ich Dir - mit Verlaub - recht. ich empfinde es offen gestanden auch als etwas zu wuchtig. Kannst Du sie später, wenn Du wieder fieners Garn oder Draht hast auswechseln? Ich denke, es würde isch wirklich lohnen, denn das Modell sonst ist ganz toll gebaut.

und mir für die Zeit zur Neubeschaffung die Geduld fehlte
Schön zu lesen, dass ich nicht der einzige bin, der ab und zu ungeduldig ist in solchen Dingen :D

Schönen Abend
Peter

Posts: 6,157

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

77

Wednesday, March 6th 2013, 5:54pm

Hallo Gustav,

weißer Mastfuß?

Da wäre ich sehr skeptisch. Optisch finde ich es auf jeden Fall nicht schön, sieht immer nach Fehler aus.

Die "Brandenburg" und die "Victoria Louise" von HMV hatten solche irrtümlich weiß gelassenen Flächen, da würde ich auch bei der Undine ein verlaggseitiges Versehen für denkbar halten.

Zaphod

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,625

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

78

Thursday, March 7th 2013, 7:06pm

Masten und Schornsteinstage, Teil 2

Moin Peter, moin Zaphod,

gutes Zureden hilft manchmal, so auch in diesem Fall. Ich habe den Mastfuß lichtgrau gepönt, die oberschenkelstarken Schornsteinstage entfernt und durch Stage aus Serafil ersetzt.

Schornsteinstage (eigentlich alle Strage) sind in der Regel stärker als die Taue der restlichen Takelage. Das wollte ich auch bei der Undine sichtbar darstellen, ist aber in dem Maßstab nicht erkennbar möglich. Ich habe mir nochmals alte Fotos der Undine und der Arcona angesehen, diese lassen bei "Ganzkörpersicht" keine Unterschiede erkennen, also versicht ich auch darauf. Da ich die restliche Takelage mit Serafil machen wollte, habe ich daraus jetzt auch die Schornsteinstage gefertigt.

Das Entfernen der alten Stage war am Rumpf nicht kritisch. Die Schornsteine haben allerdings leichte Schäden zurückbehalten (die Klebepunkte waren sehr solide und haltbar), die eine anschließende Farbbehandlung erforderten. Das Aussehen ist für mich aber viel erträglicher als der Anblick der alten Stage.

Nochmals vielen Dank für Eure Hinweise.

Viele Grüße
Gustav
Gustav has attached the following images:
  • Stage 005.jpg
  • Stage 006.jpg
  • Mast 003.jpg
  • Mast 004.jpg
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

79

Thursday, March 7th 2013, 9:51pm

Klasse Gustav! Sieht meiner Meinung nach viel besser aus!
Viel Spass beim Endspurt!
LG
Peter

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,625

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

80

Saturday, March 9th 2013, 7:57pm

Scheinwerfer, Gangway

Moin Peter,

vielen Dank! Ich hoffe, mit der Undine in diesem Monat fertig zu werden.


Moin allerseits,

für die Scheinwerfer sind auf dem Bogen 19 Teile vorhanden. Davon habe ich je Scheinwerfer 2 x drei unbenannte Teile im Bauplan nicht gefunden, eigenmächtig als Griffe definiert und seitlich an die Scheinwerfer geklebt. Dafür zeigt der Bauplan für die Rückwand des Scheinwerfers eine runde Scheibe ohne Bezeichnung, die ich auf den Bögen nicht gefunden habe. Auf diese Scheiben wollte ich aber nicht verzichten und habe sie aus einem Stück grauen Reservekarton gefertigt.

Für die Gangway sind Teile für den ausgeklappten (Teile 120) und den eingeklappten (Teile 121) Zustand vorgesehen, alle auch im LC-Satz enthalten (dachte ich jedenfalls). Da für beide Möglichkeiten Teile vorhanden waren, wollte ich auch beide bauen. Angefangen habe ich mit der eingeklappten Version. Im Bauplan konnte ich dazu keine Hinweise finden, deshalb habe ich dazu ein paar Bilder mehr gemacht. Die Teile 121 und 121a habe ich als Treppenwangen an die Stufen 121b geklebt und die untere Plattform, die im LC-Satz zusammen mit den Stufen als 121b gekennzeichnet war, eingeklappt auf die Stufen geklebt. Und das war nicht gut, denn dieses Teil fehlte mir anschließend für den Bau der ausklappten Version der Gangway. Ein entsprechendes Teil für die Baugruppe 120 habe ich jedenfalls nicht gefunden. Aber eingeklappt sieht das Ganze auch ganz gut aus, so dass ich mich entschlossen habe, diese Gangway nur hochgezogen und nicht beigeklappt zu montieren.
Der Kran für die Gangway ist nicht nach der Skizze in der Bauanleitung gebaut. Ich habe für die Gangway eine Bügelaufhängung gebastelt, die mit einem Takel am Kran befestigt ist (bei der ausgeklappten Version habe ich allerdings nur einen Faden zum Kran gezogen, der zweite wollte sich nicht passend parallel legen lassen). Der Bügel ist aus einem 0,1 mm starken Messingdraht.
Die ausgeklappte Version zeige ich nur am Schiff, deren Bau ist ausreichend im Plan beschrieben. Als untere Plattform habe ich das Teil 120e aus dem Bogen genommen.

Da ich nicht alle Bilder an diesen Beitrag bekomme, kommt gleich noch ein weiterer Beitrag mit den Gangways am Schiff.

Viele Grüße
Gustav
Gustav has attached the following images:
  • Scheinwerfer 001.jpg
  • Scheinwerfer 002.jpg
  • Gangway 001.jpg
  • Gangway 002.jpg
  • Gangway 003.jpg
  • Gangway 004.jpg
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

This post has been edited 1 times, last edit by "Gustav" (Mar 9th 2013, 8:15pm)


1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks