Piet

Konstrukteur - Kommerziell

  • "Piet" is male
  • "Piet" started this thread

Posts: 357

Date of registration: Aug 22nd 2004

Occupation: Konstukteur

  • Send private message

1

Wednesday, June 10th 2009, 10:39am

HMV und die Sache mit den Ätzsätzen

Moin Leute!

Zu den Meldungen in Sachen Ätzsätze für den HMV und deren Lieferbarkeit möchte ich nun auch mal etwas sagen:
Benjamin Scheuer und Liane Strüver habe sich an das Abenteuer "Hamburger Kartonmodellbau Verlag" 1995 herangewagt. Von Anfang an war bei den Beteiligten (einschließlich der damalige Konstrukteur Markus Wiekowski) sehr viel Begeisterung und Hingabe für dieses Projekt vorhanden. Verdient wurde damit nichts - im Gegenteil!
Benjamin und Liane konnten sich das "Hobby" HMV nur erlauben, weil sie von Anfang an einen Versandhandel betrieben, mit dem der HMV mitfinanziert wurde.
Viel hat sich an dieser Sachlage bis heute nicht geändert. Einige wenige Modelle sind nun in der zweiten Auflage erschienen und fangen jetzt erst an, ihre Erstellungskosten hereinzufahren.
Trotzdem ist der MHV als Ganzes immer noch etwas, was halt mit viel Liebe zur Sache weiter gepflegt wird.
Mittlerweile bin ich nun schon einige Jahre (der einzige!) festangestellter Mitarbeiter für den HMV. Da fallen neben der eigenen Konstruktionstätigkeit und Druckvorbereitung auch die Bearbeitung der Modelle anderer Konstrukteure an, die uns ihre Modelle abliefern.
Aber von einer Konstruktion bis zu einem druckfertigen Modell ist es ein langer Weg - vor allem, wenn bei der Konstruktion keine Bauanleitung dabei ist.
Dazu kommen noch die Ätzsätze und deren Anleitungen.
Einzig Paulo Gomes hat es mittlerweile gelernt (mit viel Unterstützung von Benjamin, Liane und mir), ein Modell mit Anleitung + Ätzsatz-Vorlage abzuliefern - und geht nun eigene Wege.
Dazu kommen noch die vielen Stunden, die Kontrollbauer wie Manfred Krüger, Alex Lange und Werner Winkler damit zubringen, möglichst keine Fehler durchgehen zu lassen.
Werner ist nun mittlerweile der mit der meisten Erfahrung im Kontrollbau, da er im Vorruhestand auch die meiste Zeit dafür opfern kann.
Benjamin und Liane haben mittlerweile mit der Firma moduni so viel um die Ohren, daß sie kaum noch zu einer aktiven Mitarbeit (wie in früheren Jahren beim Kontrollbau) in der Lage sind. Aber sie unterstützen das "Projekt HMV" nach wie vor. Wenn nun Benjamin als Chef sich entschließt, die Ätzsätze bei einer Firma zu bestellen, die etwas preiswerter ist als in Deutschland, ist es seine Entscheidung!
Da kommen bei größeren Modellen trotzdem schnell mal einige Tausend Euro pro Bestellung zusammen, und wenn ich drüber nachdenke, für wie viele Modelle auch Ätzsätze in den Regalen liegen - da kommen mehrere 10.000 Euro zusammen. Die sind alle schon beim Hersteller bezahlt und warten darauf, daß sie von Modellbauern bestellt werden (von den vielen Tonnen gedruckter Modellbogen gar nicht zu reden).
Es ist ja nicht so, daß keiner bauen kann, weil für ein neues Modell der Ätzsatz noch nicht da ist. 2/3 der Kartonmodellbauer interessieren sich gar nicht für einen Ätzsatz!
...Und vom restlichen Drittel beschweren sich einige wenige, weil der Ätzsatz noch nicht da ist.
Übrigens: Die Bleichen war ein Kunden-Auftrag, der schnell abgewickelt werden musste. Dort interessierte sich niemand für einen Ätzsatz. Man wollte nur zu Ostern den Bogen zum Verkauf an Bord haben. Sollten wir vom HMV aus nun den Bogen für die "restliche" Kartonbaugemeinde so lange liegen lassen, bis der Ätzsatz fertig ist? Wir haben uns für den gleichzeitigen Verkaufsstart des Bleichen-Bogens entschieden.

Ach ja, übrigens:
Nächstes Jahr im Herbst werde ich 65 und gehe in Rente!
... und wenn Benjamin, Liane, Werner, Alex und ich bis dahin noch nicht den Spaß an der Sache verloren haben, machen wir noch ein bißchen weiter.
Aber nur, wenn's noch Spaß macht!

Piet

This post has been edited 1 times, last edit by "Piet" (Jun 10th 2009, 10:40am)


Helmut Wiesmann

Unregistered

2

Wednesday, June 10th 2009, 11:06am

RE: HMV und die Sache mit den Ätzsätzen

Hallo Piet

Schön, dass Du Deinem Herzen mal Luft machst, und ein paar Hintergründe erläuterst, die aus Kundensicht bei der Beurteilung eines "Lieferanten" normalerweise nicht einkalkuliert werden.
Ich habe die Entwicklung der Firmen moduni / HMV von den Anfängen an aufmerksam und mit viel Sympathie verfolgt. Es war stets zu erkennen, dass die Firmen-Verantwortlichen für den Kartonmodellbau eine besondere Zuneigung hegen, und die übrigen "Geschäftszweige" aus kommerziellen Zwängen mit an Bord nehmen mußten.

Ich möchte mich bei allen Beteiligten für ihren Einsatz für den Kartonmodellbau herzlich bedanken, und sie ausdrücklich ermuntern, den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen.

...und um Deinen Spaß am Kartonmodellbau zu erhalten: Wie wäre es, wenn Du der nächsten Intermodellbau Dortmund mal für ein oder zwei Tage einen Besuch abstattest, und Dich dort am Workshop / Präsentationsstand und/oder am Verkaufsstand moduni für die Basis zum Anfassen präsentierst?
Mit Sicherheit würde das Echo, das Du dort erfährst, für zusätzliche Motivation sorgen.

Freundliche Grüße

Helmut

This post has been edited 1 times, last edit by "Helmut Wiesmann" (Jun 10th 2009, 11:12am)


Posts: 6,109

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

3

Wednesday, June 10th 2009, 3:15pm

RE: HMV und die Sache mit den Ätzsätzen

Hallo Piet,


zunächst und vor allem möchte ich hier betonen, dass es ohne den HMV sehr dünn um die Schiffsmodellbausparte in 1/250 bestellt wäre. manche Epochen (Kaisers) würden nahezu zur Brache.
Der HMV war, ist und wird für mich von herausragender Bedeutung für mein Hobby Kartonmodellbau sein.

Die Qualität ist immer schon hoch gewesen und steigt kontinuierlich weiter an.
Die "Derfflinger" z.B. steckt voll von guten Ideen und Innovationen im Bereich der Konstruktion. Man merkt, dass da Konstrukteur und Testbauer ein Team bilden, ich glaube, dass es das sonst kaum gibt.

Zu den Ätzsätzen

Die HMV-Ätzsätze sind m.E. von hoher Qualität, das Blech ist weder zu dünn noch zu dick, sondern gerade richtig. Wieviele Teile man von denen braucht (ich meist um die 30-40%) ist da Geschmackssache, auf jeden Fall werten die Ätzsätze das Modell stark auf.

Die Preise für Ätzsätze (und Modelle) finde ich vollkommen in Ordnung, zugegeben, ich bin gerne auf Schnäppchenjagd bei den Ätzsätzen, aber wer ist das nicht.

Ich habe ca. 300 Modelle auf Halde liegen. Das reicht buchstäblich für 100 Jahre und jedes Jahr werden es mehr. Ich kann auf Ätzsätze gerne warten, die Modelle gehen mir nicht aus.

Der Service ist -und das bei einem so großen Betrieb- absolut vorbildlich (siehe der Umgang mit der irrtümlichen Rabattaktion vor wenigen Wochen).


Ich habe nur einen Wunsch an den HMV: Bitte so weitermachen !

Nee, doch zwei: Bitte die "Nassau" als erstes Projekt im Ruhestand !!!!!!


Zaphod

knizacek otto

Professional

  • "knizacek otto" is male

Posts: 974

Date of registration: Mar 17th 2007

Occupation: In Pension.

  • Send private message

4

Wednesday, June 10th 2009, 3:56pm

Hallo Piet!

Ätzteile. Wie bereits erwähnt, die Ätzteile sind von einer super Qualität. Sie bestehen auch aus Neusilberblech (0,1mm). Eine billigere Version aus Messingblech, 0,1mm oder 0,2mm kann man vergessen, zu weich.

Gruß,
Otto.
ottok

  • "Jochen Haut" is male

Posts: 7,014

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Pensionär

  • Send private message

5

Wednesday, June 10th 2009, 4:03pm

RE: HMV und die Sache mit den Ätzsätzen

Quoted

Original von Piet


Ach ja, übrigens:
Nächstes Jahr im Herbst werde ich 65 und gehe in Rente!
... und wenn Benjamin, Liane, Werner, Alex und ich bis dahin noch nicht den Spaß an der Sache verloren haben, machen wir noch ein bißchen weiter.
Aber nur, wenn's noch Spaß macht!

Piet


Moin Piet,
mir und vielen anderen macht es riesigen Spaß!!!!
Ich hoffe, Dir dann auch noch.
Also bitte nicht alles hier ernst nehmen. Im Übrigen finde ich Deinen Beitrag sehr gut, da er doch einiges gerade rückt.
Gruß aus Flensburg
Jochen

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • "Mathias Nöring" is male

Posts: 3,481

Date of registration: Oct 10th 2005

Occupation: IT-Systemadministrator

  • Send private message

6

Wednesday, June 10th 2009, 4:27pm

Moin Piet!

Völlig in Ordnung, dass Du mal Dampf ablässt, denn ich habe in letzter Zeit verstärkt das dumpfe Gefühl, dass es zum neuen Volkssport wird, Euer Haus schlecht zu reden.

Ich hatte jedenfalls noch nie Probleme mit Bestellungen von Ätzteilen bei Euch gehabt.
Und falls es mal partout keine geben sollte, dann weiche ich eben auf die Standard-Ätzteile aus.

Ich hoffe doch sehr, dass Dir der Spaß an der Sache nicht durch ein paar ewige Nörgler vergeht und wir noch ein paar schöne Modelle von Dir zum bauen bekommen!

CU

Rocky
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

Ernst

Sage

  • "Ernst" has been banned

Posts: 3,874

Date of registration: Feb 17th 2004

  • Send private message

7

Wednesday, June 10th 2009, 5:42pm

Grüß dich Piet,

also ich habe bisher 2 Ätzteilesätze, die sind einfach allererste Klasse.

Was du so machst und uns Moduni zur Verfügung stellt ist Klasse.

Hätte auch einen Wunsch an dich Piet und MODUNI ?

Wie wär wenn Ihr das nächste Jahr in die Flugwerft Schleißheim kommen würdest da hätte ich die Freude euch mal persönlich kennenzulernen.

Auch für die Kartonmodellbauer hier im Süden von Deutschland währe es ein gefundenes "grins" Fressen "grins".

Bitte Überlegt es euch doch einmal. Würde sogar mal meine Geldkatze groß aufmachen zum Kaufen der schönen Kartonmodelle von euch.

Herzliche Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Posts: 3,324

Date of registration: Oct 10th 2005

  • Send private message

8

Wednesday, June 10th 2009, 6:52pm

Moin Piet - und sorry, wenn ich mich mal wieder unbeliebt mache...

...als Modellbauer kann ich Deine Ausführungen verstehen und nachvollziehen. Als Kunde frage ich mich denn aber dennoch - wenn das Alles aus Liebhaberei und mit soviel Liebe zum Objekt betrieben wird - wie kann dann so ein kapitaler Bock wie der fehlende Helligkeitsunterschied zwischen Deck und Bordwand beim EGV passieren? Gerade dies ist ein Modell, dass sich nur an die ausgewiesenen "Profis" wendet - und durch diesen Lapsus gerade für diese unbrauchbar wird.

Zu Ätzteilen für die Bleichen kann ich nichts sagen - im Shop sind keine aufgelistet also kann man auch nicht darüber meckern. Andere Sets sind dort schon aufgelistet aber ewig nicht verfügbar. Warum nimmt man die dann nicht gleich ganz raus? Das können andere Verlage doch auch.

Und von wegen Schlechtreden - freut euch doch über jede Kritik. Das bedeutet doch nur, dass dem "Publikum" der Laden nicht egal ist. Viel schlimmer wäre es, wenn Schweigen im Walde herrschte und der geneigte Kunde sich stillschweigend woanders hin orientierte.

Aber das mag jeder sehen wie er will. Interessant finde ich jedenfalls mal wieder die Wortmeldungen von Nicht-Betroffenen - es ist ja wohl logisch, dass es mich nicht nervt keine Ätzteile bekommen zu können, wenn ich gar keine verwenden will. Das wäre ja genauso als wenn jemand sagt "ich baue zwar nur Flugzeuge aber es muß unbedingt ein Modell von Schiff xy herauskommen". Sehr hübsch aber völlig irrelevant.

In diesem Sinne,
happy klebing

Michael

  • "Hans-Jürgen" is male

Posts: 2,513

Date of registration: Mar 20th 2005

Occupation: im Unruhestand

  • Send private message

9

Wednesday, June 10th 2009, 9:57pm

Quoted

Original von Mathias Nöring

... denn ich habe in letzter Zeit verstärkt das dumpfe Gefühl, dass es zum neuen Volkssport wird, Euer Haus schlecht zu reden.



Hallo Mathias,

auch ich habe manchmal das Gefühl, dass manche nichts anderes zu tun haben, als diesen Volkssport zu betreiben. Hat es diesen Sport auch nicht mit anderen Zielen gegeben?

@ Michael:

"Und von wegen Schlechtreden - freut euch doch über jede Kritik. Das bedeutet doch nur, dass dem "Publikum" der Laden nicht egal ist. Viel schlimmer wäre es, wenn Schweigen im Walde herrschte und der geneigte Kunde sich stillschweigend woanders hin orientierte.

Interessant finde ich jedenfalls mal wieder die Wortmeldungen von Nicht-Betroffenen - es ist ja wohl logisch, dass es mich nicht nervt keine Ätzteile bekommen zu können, wenn ich gar keine verwenden will. Das wäre ja genauso als wenn jemand sagt "ich baue zwar nur Flugzeuge aber es muß unbedingt ein Modell von Schiff xy herauskommen". Sehr hübsch aber völlig irrelevant."

Ersteres ist vollkommen zutreffen, der zweite angeführte Absatz trifft genau diesen Sport.

Aber: für die meisten von uns ist der Modellbau wichtig!

Viele Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße

Hans-Jürgen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Früher oder später, aber gewiss immer wird sich die Natur an allem Tun der Menschen rächen, das wider sie selbst ist. (Johann Heinrich Pestalozzi -1746 - 1827)

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • "Mathias Nöring" is male

Posts: 3,481

Date of registration: Oct 10th 2005

Occupation: IT-Systemadministrator

  • Send private message

10

Thursday, June 11th 2009, 8:31am

Hallo Hans Jürgen!

Quoted

Original von Hans-Jürgen

Quoted

Original von Mathias Nöring

... denn ich habe in letzter Zeit verstärkt das dumpfe Gefühl, dass es zum neuen Volkssport wird, Euer Haus schlecht zu reden.



Hallo Mathias,

auch ich habe manchmal das Gefühl, dass manche nichts anderes zu tun haben, als diesen Volkssport zu betreiben. Hat es diesen Sport auch nicht mit anderen Zielen gegeben?

...

Viele Grüße

Hans-Jürgen


Es tut mir leid, aber irgendwie verstehe ich diesen Satz von Dir nicht... ?(

Beste Grüße

Rocky
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

joeds9

Unregistered

11

Sunday, June 14th 2009, 8:57am

Hallo Piet und alle anderen bei Moduni!

Ich bin sehr, seher zufrieden mit euch und wünsche mir das du noch ein bischen weiter machst. Nörgler gibt es leider sehr viele auf der Welt und es ist leider üblich das die Leute über Sachen die vielleicht man schief gehen meckern, aber über die Sachen die Super sind kein Wort verlieren. Ich bin öfter mal bei euch im Laden gewesen und bin immer sehr nett bedient worden. Auch meine Bestellungen sind ohne Probleme und große
Zeitverzögerung über die Bühne gegangen. Als Kaufmann/Buchhalter kann ich mich deinen Ausführungen zum Lagerbestand und die Kosten nur anschließen.
Ich freue mich schon auf die Eröffnung eures neuen Ladens und ich werde bestimmt nicht ohne ein neues Modell meines Lieblingsverlages HMV weg gehen. Man muss sich nur mal die Bauanleitungen ( ganz besonders von dir) ansehen um zu begreifen was für Zeit alleine darin steckt. Man sollte ruhig mal vergleichen.

LG

MHBS

Professional

  • "MHBS" is male

Posts: 1,407

Date of registration: May 6th 2004

  • Send private message

12

Sunday, June 14th 2009, 1:09pm

Hallo Piet,

ich hoffe, dass Du trotz aller Probleme noch viel Freude am Papiermodellbau finden wirst!

Aber mal eine ganz andere Frage, die mir bei der Diskussion um Ätzteile in den Sinn kommt: Wo liegen die Vorlieben der Modellbauer, nun da vor allem polnische Verlage sehr stark Lasercut Sätze vorantreiben? Da gibt es zum Teil recht Bemerkenswertes zusehen, und Modelle wie die Px 38 von ADW Model eröffnen ganz neue Dimensionen im Papiermodellbau. Da ist der Schritt nicht mehr weit, und man ist in Augenhöhe mit dem Plastikmodellbauern: Nur noch zusammen kleben und anmalen…

Herzliche Grüße,

Matthias

  • "Hans-Jürgen" is male

Posts: 2,513

Date of registration: Mar 20th 2005

Occupation: im Unruhestand

  • Send private message

13

Monday, June 15th 2009, 4:11pm

Hallo Mathias,

nach längerer Abstinenz bin ich mal wieder im Forum:

Ziele = Verlage

Viele Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße

Hans-Jürgen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Früher oder später, aber gewiss immer wird sich die Natur an allem Tun der Menschen rächen, das wider sie selbst ist. (Johann Heinrich Pestalozzi -1746 - 1827)

Social bookmarks