• "Unterfeuer" is male
  • "Unterfeuer" started this thread

Posts: 1,618

Date of registration: May 28th 2015

Occupation: Jurist

  • Send private message

1

Tuesday, October 8th 2019, 8:24pm

HMV-Neuerscheinung Schlepper SEEFALKE+zwei weitere Modelle, Maßstab 1:250

Moin zusammen,

im Nachbarforum hatte ich eine Vorstellung des neu erschienenen HMV-Bogen SEEFALKE angekündigt, die ich auch Euch nicht vorenthalten will.

Der Bogen enthält drei Modelle: Den allseits bekannten und beliebten Bergungsschlepper SEEFALKE von 1924, den Fischdampfer LAPPLAND aus der Zeit um etwa 1920 sowie den kleinen Schlepper SCHEELENKUHLEN. Die Teilezahl wird für alle drei Modelle mit 699 in der Basisversion bzw. 982 bei voller Detaillierung angegeben. Zu dem Bogen ist ein LC-Satz angekündigt, der noch nicht lieferbar ist. Der Bauanleitung kann man aber entnehmen, dass Reling, Niedergänge, Schleppgeschirr und -bügel, Ankerketten sowie Wanten und weitere Teile zum LC-Satz gehören werden. Natürlich können diese Teile auch aus dem Bogen gebaut bzw. die Wanten mit einer Schablone selbst erstellt werden. Die Bauanleitung besteht wie bei Fritz Pohl üblich aus Fotos im jeweiligen Bauzustand ergänzt durch Explosionszeichnungen. Für Wanten und Takelung gibt es eine extra Bildbauanleitung bzw. Skizze.



Farbe und Druckqualität machen einen sehr guten Eindruck; für einige Teile gibt es Rückseitendruck. Das Papier ist HMV-typisch. Für alle drei Modelle gilt, dass der Rumpf nicht in einem tiefen Schwarz, sondern einem dunklen Grau/Anthrazit gehalten ist. Der Ton entspricht der Rumpffarbe der HMV-Modelle BREMEN (IV), CAP ARCONA oder SCHWAN und ist wahrscheinlich bewusst so gehalten, um ein zu mächtiges Schwarz zu vermeiden.



Der Schlepper SEEFALKE nimmt vier Seiten des Bogens ein und ist so wiedergegeben, wie er heute im Museumshafen des DSM liegt. Zur Geschichte siehe hier. Er kann sehr detailliert gebaut werden. Es sind Teile zum Verdoppeln dabei (Türen, Oberlichter) und die Wallschienen sind mit farbiger Ober- und Unterseite enthalten. Das Rettungsboot kann in zwei Varianten gebaut werden, vermutlich einer älteren und alternativ einer jüngeren. Die typische Farbe des Deckshauses ist sehr gut getroffen.



Bei den Modellen des Fischdampfers LAPPLAND und des Schleppers SCHEELENKUHLEN sind keine Teile zum Verdoppeln vorgesehen. Im Übrigen machen auch sie einen guten Eindruck. Das Fischdampfermodell ist eine schöne Ergänzung. Ich meine, dass es aus dieser Epoche bisher nur die Modelle vom MDK gibt. Ein Manko ist die Fischereikennung (hier B.X.), bei der das „x“ zu klein geraten ist. Das kann man ggf. selbst beheben.

Mich freut natürlich der SEEFALKE, da ich über die Jahre alle Schiffe des Museumshafens in Bremerhaven bauen möchte und die DSM-Modelle in 1:100 gehalten und nicht so detailliert sind, wie heutige Konstruktionen.
Viele Grüße Nils

"Manchmal verspeist man den Bären und manchmal wird man eben vom Bären verspeist..." (The Stranger)

Im Bau: Tonnenleger BRUNO ILLING (HMV 1:250), SRK HERMANN RUDOLF MEYER (Passat 1:250), Tonnenleger NORDERGRÜNDE (Passat 1:250)

12 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Willi H. (08.10.2019), Hans-Joachim Möllenberg (08.10.2019), Osolemirnix (08.10.2019), Eberhard H. (09.10.2019), Fiete (09.10.2019), mlsergey (09.10.2019), Shipbuilder (09.10.2019), Der Informatiker (09.10.2019), Sculptor (09.10.2019), Evilbender (09.10.2019), luebke53 (10.10.2019), Peter Laatz (23.10.2019)

  • "Hans-Joachim Möllenberg" is male

Posts: 4,585

Date of registration: Nov 4th 2007

Occupation: Marineoffizier a.D.

  • Send private message

2

Tuesday, October 8th 2019, 9:48pm

Moin, moin Nils,

recht herzlichen Dank für die ausführliche Vorstellung des Bogens....auch haben wollen :D!

Gruß
HaJo

Posts: 1,943

Date of registration: Oct 19th 2005

Occupation: Pensionär

  • Send private message

3

Tuesday, October 8th 2019, 10:02pm

schon haben ! ( seit 28 Jahren)
Konpass has attached the following image:
  • P1040240.jpg

11 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BlackBOx (08.10.2019), Hans-Joachim Möllenberg (08.10.2019), Unterfeuer (09.10.2019), Fiete (09.10.2019), mlsergey (09.10.2019), Helmut B. (09.10.2019), Jochen Haut (09.10.2019), Willi H. (09.10.2019), Matthias Peters (09.10.2019), Peter Laatz (23.10.2019), Werner (26.10.2019)

4

Wednesday, October 9th 2019, 7:16am

Moin Nils,

besten Dank für die Vorstellung.

Was die Farbgebung des Rumpfes anbelangt, da kann man durchaus geteilter Meinung sein. Ich persönlich finde dieses Anthrazit zu hell, das habe ich seinerzeit gegenüber Konstrukteur und Verlag schon bei der NORDSTJERNEN bemängelt. Der Rumpf des Originals ist - das weiß ich aus eigener Anschauung - tiefschwarz. (Ich weiß auch, dass dort für die Neuauflage der Farbton dunkler gewählt wurde; allein, die kommt ja wohl nicht mehr...)

Beste Grüße aus dem halbhohen Norden
Fiete

  • "modellschiff" is male

Posts: 13,529

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

5

Wednesday, October 9th 2019, 9:39am

Hallo,
beim Arbeitskreis historischer Schiffbau gibt es ein ausführliches Buch zum Schlepper:

Hans-Jürgen Paulun
SEEFALKE - Hoch-Bergungsschlepper von 1924

Eine technische Dokumentation des schwimmenden Exponates des DSM. Format A4, gebunden, Format A4, 53 Seiten mit 74 Abbildungen., 3 Tafeln mit Risse (1:100)

16€ + Versand/ für Mitglieder 11€ + Versand

Beziehbar über
Bernd Ahles, Brunckestr. 37a, 6133 Maxdorf
oder
ahles@arbeitskreis-historischer-schiffbau.de


Ulrich

  • "Unterfeuer" is male
  • "Unterfeuer" started this thread

Posts: 1,618

Date of registration: May 28th 2015

Occupation: Jurist

  • Send private message

6

Tuesday, October 22nd 2019, 9:10pm

Moin zusammen,

heute habe ich auch den LC-Satz bekommen. Es sind drei Platinen in verschiedenen Farben, in denen alles Unverzichtbare wie Relinge, Wanten, Grätings etc. enthalten ist, vieles, was den Bau erleichtert, wie Schandeckel, Peilrahmen oder Schleppgeschirr und einiges, bei dem ich mir überlegen werde, ob ich es verwende oder den Bogen nehme, wie Schanzkleidstützen oder Anker. Was dagegen fehlt, sind m.E. Schleuderscheiben (oder ich habe sie übersehen). Das ist schade, da ich sicher die Fenster aussticheln werde und die Aufdrucke im Bogen damit verloren gehen.

Damit man die Teile für die einzelnen Schiffe nicht durcheinanderbekommt, sind auf den Platinen Felder mit dem jeweiligen Namen markiert. Bei den schwarzen Platinen muss man etwas genauer hinschauen, bei welchem Modell man gerade ist.

Auf unterbelichtete Fotos aus dem Dämmerlicht unseres Wohnzimmers verzichte ich, da die Platinen auf der fentens-Homepage im Detail abgebildet sind, siehe hier. Falls man Teile sucht, kann man sie dort sogar besser erkennen und die Seite als Suchhilfe nehmen ;)
Viele Grüße Nils

"Manchmal verspeist man den Bären und manchmal wird man eben vom Bären verspeist..." (The Stranger)

Im Bau: Tonnenleger BRUNO ILLING (HMV 1:250), SRK HERMANN RUDOLF MEYER (Passat 1:250), Tonnenleger NORDERGRÜNDE (Passat 1:250)

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hans-Joachim Möllenberg (22.10.2019), Willi H. (23.10.2019)

7

Wednesday, October 23rd 2019, 7:27am

Moin Nils,

ich habe mir die Platinen mal genau angeschaut, Du hast völlig Recht, die Schleuderscheiben fehlen. Wirklich ärgerlich. Da hätte man lieber auf die Davits verzichten sollen, die aus dem Bogen gebaut viel besser aussehen. Naja, man kennt es...

Aber ganz herzlichen Dank für die Vorstellung.

Beste Grüße
Fiete

Social bookmarks