This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

1

Saturday, August 12th 2017, 4:04pm

HMCC Vigilant von Michael Bauer, 1:250 - Fertig -

Moin allerseits,

wie mit dem Abschluss des Bauberichts zur Starlight bereits angekündigt folgt jetzt ein Baubericht zum Zollkreuzer Vigilant. Zur Geschichte des Schiffes hat Michael einiges in der Bauanleitung geschrieben, weiteres bietet u. A. der nachstehende Link:

http://www.medwaymaritimetrust.org.uk/vigilant/


Zu dem Bausatz gehören 20 Seiten Bauanleitung einschließlich Teileliste, drei Bögen und ein Ausdruck für die Flaggen auf besonders feinem Papier.

Hier das Titelblatt der Bauanleitung,



das Bild der Vigilant von dieser Seite etwas größer,



und die drei Baubögen mit dem zusätzlichen Flaggenausdruck:




Die Spanten und das Deck sind zu verdoppeln und hierzu auf einer Platte zusammengefasst.



Der erste Bauschritt, das Verbinden der Grundplatte mit dem Mittelspant:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

This post has been edited 1 times, last edit by "Gustav" (Dec 6th 2017, 5:56pm)


2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Zaphod (12.08.2017), mlsergey (14.08.2017)

Müller1950

Beginner

  • "Müller1950" is male

Posts: 60

Date of registration: Dec 14th 2009

Occupation: Rentner - derzeit Promotionsstudium in Bonn

  • Send private message

2

Saturday, August 12th 2017, 4:56pm

Hallo Gustav,

ich bin sehr gespannt auf Deinen Bericht! Ich liebe die Modelle aus dem MB-Verlag, auch oder gerade weil es niedliche, kleine Schiffmodelle mit enormen Schwierigkeitgrad sind (ich verzweifele grade an der Ulanga).

Übrigens: MB heißt nicht etwa Michael Bauer, sondern "Mikroskop benötigt" :rolleyes: (Michael: ist nicht böse gemeint!).

Viel Erfolg!
Dieter
Männer werden nur 15 - danach wachsen sie nur noch...

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

3

Tuesday, August 15th 2017, 6:25pm

Querspanten, Stringer und Deck

Moin Dieter,
kleine Schiffmodelle mit enormen Schwierigkeitgrad

die Vigilant gehört vielleicht nicht dazu :rolleyes: :?:





Moin allerseits,
die Querspanten sind beidseitig gegen den Mittelspant zu setzen.



In die Querspanten 15-17 werden dann die Stringer (Teile Nr. 18) eingeschoben und stumpf mit dem Spant 14 verklebt:




Anschließend ist das Deck aufzukleben. Beim Verdoppeln der Spanten und des Decks ist mir leider etwas Kleber auf das Deck geraten, der sich nicht spurlos entfernen lies. Das hatte eine glücklicherweise nur kurze Bauverzögerung zur Folge, weil Michael mir sofort einen neuen Bogen zugeschickt hat. Dafür auch an dieser Stelle nochmals meinen herzlichen Dank :) .
Die Unterseite des Decks ist zur Erleichterung der Positionierung mit Markierungen versehen.



Nach dem Herstellen der Löcher für die Masten war das Aufkleben des Decks mit Hilfe der Markierungen schnell getan.




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Zaphod (15.08.2017), Müller1950 (17.08.2017), mlsergey (21.08.2017)

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

4

Thursday, August 17th 2017, 3:51pm

Bordwände

Moin allerseits,

die Bordwände (Teile 21 - 23)



konnte ich nach einer Vorformung (das Bild ist leider unscharf, lässt die Vorformung aber noch erkennen)



problemlos anbringen. Zunächst nur die Seitenteile 21 und 22. Die beiden Teile habe ich am Heck mit Seidenpapier verbunden und dann vom Heck zum Bug angeklebt.



und dann das Heckteil 23.



Das Heck ist einfacher zu bauen als es aussieht. Die Gesamtansicht:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

This post has been edited 1 times, last edit by "Gustav" (Aug 17th 2017, 6:44pm)


5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

bauerm (17.08.2017), Müller1950 (17.08.2017), Ulli+Peter (17.08.2017), Ralf S. (18.08.2017), mlsergey (21.08.2017)

Posts: 6,475

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

5

Thursday, August 17th 2017, 7:43pm

Hallo Gustav,

Respekt ! Dieses kleine Teil unten am Heck sitzt 1A, bei dieser Art Teilen tue ich mich oft schwer.

Zaphod

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

6

Saturday, August 19th 2017, 2:15pm

Schanzkleid, Vor - und Achtersteven

Moin Zaphod,

vielen Dank :) .



Moin allerseits,

das Schanzkleid (Teile 25 und 26) ist auf leichterem Papier gedruckt und zu verdoppeln.




Die Ankerklüsen mussen vor dem Anbau ausgestochen und die beiden Teile dann vorgeformt werden.




Der Anbau erfolgt am Besten von achtern um ein genaues Anpassen des Wappens zu gewährleisten.




Auf dem vorstehenden Bild sind Vor- und Achtersteven bereits am Rumpf; hier noch ein paar Details zum Steven. Beide Steven (Teile 24 und 27) sind zu verdoppeln:




Alternativ können die beiden Teile des Achterstevens auch einzeln ausgeschnitten und zusammengesetzt werden, sie sind dazu noch einmal auf dem Bogen 2 ausgedruckt.




Der angebaute Vorsteven




und der Achtersteven.




Abschließend noch ein Blick aufs Deck:






Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hans-Joachim Möllenberg (19.08.2017), mlsergey (21.08.2017)

  • "Klaus-D." is male

Posts: 1,013

Date of registration: Jan 14th 2008

  • Send private message

7

Saturday, August 19th 2017, 2:35pm

Moin Gustav,
da hab ich doch glatt den Baubeginn verpennt. Hast Dir wieder ein kleines Schmuckstück ausgesucht. Viel Erfolg beim Weiterbau, der erste Abschnitt sieht schon klasse aus!

Viele Grüße
Klaus-Dieter
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

  • "Jochen Haut" is male

Posts: 7,448

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Pensionär

  • Send private message

8

Saturday, August 19th 2017, 5:36pm

Moin Gustav,
Motto: "Klein, aber fein!"
Gruß aus dem Urlaub in Vesterhusby / DK
Jochen

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

9

Monday, August 21st 2017, 7:55pm

Scheuerleisten

Moin Klaus-Dieter,

hab ich doch glatt den Baubeginn verpennt.

Urlaubsvorbereitungen gehen vor :)
Vielen Dank für deine guten Wünsche!


Moin Jochen,

"Klein, aber fein!"

Wie die Schiffe von Michael nun einmal sind :thumbup: .
Gute Erholung in Dänemark!



Moin allerseits,

die Scheuerleisten (Teile Nr. 28)



sind mir nicht so leicht gefallen wie sie aussehen. Eine Seite soll schräg geschnitten werden und die Schnittkante ist dann hellgelb zu färben. Schräg schneiden ging ja noch, das Färben hat mich dann überfordert. Um die Leisten nach den Färbungsversuchen weiter verwenden zu können habe ich sie komplett schwarz gepönt und ohne gelbe Kante angeklebt.



Als Ersatz für das Kantenfärben ist dann ein Stück gelbe Nähseide auf die obere Kante geklebt worden. Das Gelb ist kaum zu sehen, ich finde die Lösung aber erträglicher als meine Färbungsversuche.



Weil ich das Heck besonders schön finde, davon auch noch zwei Bilder



und eine Ansicht von oben:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

This post has been edited 1 times, last edit by "Gustav" (Aug 21st 2017, 8:26pm)


5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Andi Rüegg (21.08.2017), bauerm (22.08.2017), Müller1950 (22.08.2017), Ralf S. (22.08.2017), mlsergey (22.08.2017)

norei

Trainee

  • "norei" is male

Posts: 91

Date of registration: Jul 17th 2008

  • Send private message

10

Monday, August 21st 2017, 10:50pm

DieVigilant habe ich auch hier liegen. Auf die Idee mit dem gelben Garn muß man erst 'mal kommen! Toller Bau bisher!

Gruß Norbert

  • "modellschiff" is male

Posts: 13,474

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

11

Tuesday, August 22nd 2017, 9:03am

Hallo Gustav,
die letzten Bilder zeigen wie schnittig dieses Schiff konstruiert war. Und das kommt gut beim Modell heraus. Weiterhin viel Erfolg.
@ Norbert: Mit Garn lässt sich vieles ermöglichen wie schmale Scheuerleisten etc.
Ulrich

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

12

Thursday, August 24th 2017, 8:04pm

Schanzkleidstützen, Heckgräting, Handlauf

Moin Norbert,
vielen Dank, Not macht erfinderisch :) .

Moin Ulrich,
ich danke Dir.



Moin allerseits,

die Schanzkleidstützen sind aus weißem Draht mit 0,2 mm Durchmesser herzustellen. Ich habe Messingdraht mit entsprechendem Durchmesser genommen und weiß gepönt.
Benötigt werden 38 Stützen mit 2,7 mm Länge, deren Vorabherstellung ohne Schablone mir zu mühsam war; der Bau einer Schablone war für mich auch aber nicht gerade verlockend. Ich habe die Stützen am Modell abgelängt.




Die Heckgräting (Teile Nr. 30a und 30b) ist aus dem Bogen 3 mit dem leichteren Papier zu bauen. Die Teile sind zu verdoppeln.
Achtern ist in der Gräting in kleines Rechteck auszuschneiden, in die Öffnung wird später ein Flaggenstock eingesetzt.




Die Gräting an Bord:




Der Handlauf (Teile Nr. 31) ist ebenfalls zu verdoppeln.




Für den späteren Anbau der Sonnensegelstützen sollen Löcher in den Handlauf gestochen werden, die ich im Eifer des Bauens leider vergessen habe. Die Stützen werde ich aber wohl auch ohne die Löcher anbauen können, das beunruhigt mich nicht.





Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ralf S. (25.08.2017), Helmut B. (25.08.2017), mlsergey (28.08.2017)

  • "modellschiff" is male

Posts: 13,474

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

13

Friday, August 25th 2017, 9:06am

Hallo gustav,
die Stützen besitzen doch am Boden und oben Schrägen. Wenn Du die Stützen am Modell abgeschnitten hast, dann dürfte das mit den Winkeln etwas diffizil geworden sein.
Ulrich

This post has been edited 1 times, last edit by "modellschiff" (Dec 6th 2017, 6:37pm)


  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

14

Saturday, August 26th 2017, 8:47pm

Poller, Kartenhaus mit Kombüse

Moin allerseits,

es sind vier Doppelpoller zu bauen, die aus den zu verdoppelnden Sockeln 32a, dem Schaft 32b und der Deckplatte 32c bestehen.



Um den Schaft 32b auch rund hinzubekommen habe ich ihn durch zwei verdoppelte Kartonscheiben ersetzt; das Runden der Teile 32b hätte bei mir wahrscheinlich in Leimklumpen geendet.
Die vier Doppelpoller:



Und die Poller an Bord:






Für das Kartenhaus mit angebauter Kombüse (Teile Nr. 33) können die Fenster und Kassetten des Kartenhauses ausgeschnitten und dann mit den Teilen 33b,c und d hinterklebt werden. Für die Türen der Kombüse besteht mit den Teilen 33h und 33i die Möglichkeit des Verdoppelns.



Die Vorderseite des Kartenhauses ist leicht gerundet, zur genauen Formgebung sind die Spanten 33e und 33f einzuziehen. Achtern an die Kombüse kommt mittig die Konsole 33g.

Das zusammengebaute Kartenhaus/Kombüse mit ausgeschnittenen und hinterklebten Fenstern und Kassetten:





Und das Haus an Bord:





Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ulli+Peter (26.08.2017), Joachim Frerichs (26.08.2017), Klaus-D. (26.08.2017), Müller1950 (27.08.2017), Ralf S. (28.08.2017), mlsergey (28.08.2017)

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

15

Wednesday, August 30th 2017, 3:53pm

Kesselhaus, Schornsteinsockel

Moin allerseits,

beim Kesselhaus (Teile Nr. 34) kann die Luke 34c aufgedoppelt werden,



für den Schornsteinsockel (Teile Nr. 35) sind der Formspant 35b und der Schornsteinfuß 35d zu verdoppeln.





Die (fast) fertigen Baugruppen





und das Kesselhaus mit dem Schornsteinsockel an Bord:



Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

bauerm (30.08.2017), mlsergey (31.08.2017), Müller1950 (31.08.2017)

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

16

Friday, September 1st 2017, 7:26pm

Schornstein

Moin allerseits,

der Schornstein (Teile Nr. 36) besteht aus dem Schornsteinmantel (36a), zwei Ringen für den Schornsteinkopf (36d und 36e), zwei zu verdoppelnde Formspanten (36b und 36c), dem Dampfrohr 36g, der Dampfpfeife 36h und dem Kombüsenofenrohr 36f.



Der Schornsteinmantel ist rückseitig schwarz gefärbt und mit der Naht nach vorn zu runden. Die Kopfringe sollten dementsprechend ebenfalls mit der vorn aufgesetzt werden.

Für das Dampfrohr, die Dampfpfeife und das Kombüsenofenrohr ist alternativ eine Anfertigung aus Draht möglich. Hierzu hat Michael folgende Maße angegeben:

Ofenrohr Kombüse: 0,5mm Durchmessser, Länge 7mm.
Dampfrohr: 0,4mm Durchmessser, Länge 17mm.
Dampfpfeife: 0,15mm, Durchmessser, Länge 10,4mm

Ich habe die Drahtvariante gewählt, hier der Schornstein mit seinen Anbauteilen



Da ich das Ofenrohr durch die Kombüsenwand führen wollte, ist es etwas länger als von Michael vorgeschlagen.



Der Schornstein mit Anbauten an Bord:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Zaphod (01.09.2017), mlsergey (04.09.2017), Unterfeuer (06.09.2017)

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

17

Wednesday, September 13th 2017, 11:13am

Niedergang und Oberlicht Maschinenhaus

Moin allerseits,

der Niedergang ist aus den Teilen Nr. 37 und das Oberlicht aus den Teilen Nr. 38 zu bauen.




Niedergang und Oberlicht zusammengebaut




und an Bord:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (13.09.2017), bauerm (13.09.2017), Müller1950 (13.09.2017), Klaus-D. (13.09.2017)

  • "Hans-Joachim Möllenberg" is male

Posts: 4,542

Date of registration: Nov 4th 2007

Occupation: Marineoffizier a.D.

  • Send private message

18

Wednesday, September 13th 2017, 9:04pm

Moin, moin Gustav,

jetzt fallen mir die schnittigen Linien dieses kleinen Dampferchens besonders ins Auge :thumbup: !

Gruß vom Neukloster-See
HaJo

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

19

Thursday, September 14th 2017, 8:27pm

Deckshaus

Moin HaJo,
:thumbup: ,wird mit dem Baufortschritt noch deutlicher!

Schöne Tage am See!



Moin allerseits,

vielen Dank für die Gefallensäußerungen. Ich werde mich bemühen, ihnen gerecht zu werden :) .


Beim Deckshaus aus den Teilen Nr. 39 können wie beim Kartenhaus/Kombüse die Fenster und Holzfächer ausgeschnitten und hinterklebt werden.




Als erstes habe ich die Fenster und Fächer im Teil 39a ausgeschnitten




und dann die Wand selbst sowie die zu hinterklebenden Teile und das Dach.




Die hinterklebte Hauswand,




das fertige Deckshaus von achtern




und von vorn.




Zum Schluß das Haus an Bord:





Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (28.09.2017)

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

20

Sunday, September 17th 2017, 4:10pm

Niedergänge Vorschiff und Deckshäuser außen

Moin allerseits,

auf das Vorschiff kommen zwei Niedergänge (Teile Nr. 40 und 41). Die Schiebedächer können aufgedoppelt werden.




Parallel zum Kartenhaus sind an den Deckskanten zwei weitere Deckshäuser (Teile Nr. 42 und 43) mit aufdoppelbaren Schotten anzubauen.




Die fertigen Niedergänge und Deckshäuser




und alles an Bord:




Dann noch zwei Bilder nur um der Bilder willen:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Zaphod (17.09.2017), Müller1950 (17.09.2017), Heiner (18.09.2017), mlsergey (28.09.2017)

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

21

Thursday, September 21st 2017, 10:52am

Brückendeck

Moin allerseits,

für das Brückendeck (Teil Nr. 44) ist der Karton zu verdreifachen, darauf kommt dann noch eine Gräting aus verdoppelten Karton (Teil Nr. 45).




Zusammengeklebt sieht das dann wie folgt aus




und wird auf dem Kartenhaus angebracht:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Evilbender (21.09.2017), mlsergey (28.09.2017)

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

22

Thursday, September 21st 2017, 4:47pm

Bank mit Windschutz

Moin allerseits,

hinter dem Deckshaus ist eine Bank mit Windschutz anzubringen (Teile Nr. 46)




Nach dem Ausschneiden der Teile und dem Vorformen der Sitzfläche




habe ich zuerst die Bank zusammengebaut und an diese dann den Windschutz geklebt.




Danach erfolgte der Anbau an das Deckshaus.




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ralf S. (22.09.2017), Hans-Joachim Möllenberg (23.09.2017), mlsergey (28.09.2017)

  • "Hans-Joachim Möllenberg" is male

Posts: 4,542

Date of registration: Nov 4th 2007

Occupation: Marineoffizier a.D.

  • Send private message

23

Saturday, September 23rd 2017, 8:39am

Moin, moin Gustav,

die nüdelige Bank hätte durchaus das Potenzial, mein Lieblingsplatz zu werden :thumbsup: ! Insgesamt ein tolles Modell!

Gruß
HaJo

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

24

Tuesday, September 26th 2017, 6:07pm

Lüfter

Moin Hajo,
vielen Dank :) .



Moin allerseits,

auf das Kesselhaus kommen zwei Lüfter (Teile Nr.47).




Die Rückseite der Lüfter ist hellbeige bedruckt, so dass ein Färben des Lüfterinneren entfallen kann.




Die Lüfter an Bord:





Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

bauerm (26.09.2017), Ralf S. (27.09.2017), mlsergey (28.09.2017)

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

25

Saturday, September 30th 2017, 5:59pm

Niedergänge, Steuerstand

Moin allerseits,

an die Achterkante des Kartenhauses kommen zwei Niedergänge (Teile Nr. 48).




Die Stufen korrekt zwischen die Treppenwangen zu platzieren gelingt mit erfahrungsgemäß nicht besonders gut. Ich habe deshalb darauf verzichtet und die Stufen durch LC-Leitern ersetzt.




Der Steuerstand (Teile Nr. 49) besteht aus der Steuersäule und einem Steuerrad.




Die Steuersäule lässt sich problemlos zusammenbauen, das Steuerrad habe ich als für mich einfachere Ersatzlösung aus 0,2 mm Messingdraht gebaut.

Die Nacktversion




und das Steuerrad mit Farbauftrag, daneben die Steuersäule:




Der zusammengesetzte Steuerstand:




Und die Teile an Bord:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (02.10.2017), Müller1950 (02.10.2017)

  • "Unterfeuer" is male

Posts: 1,603

Date of registration: May 28th 2015

Occupation: Jurist

  • Send private message

26

Saturday, September 30th 2017, 10:23pm

Moin Gustav,

das wird wieder ein feines Modell, getreu Deinem Motto: "Auch kleine Dinge können Freude bereiten". Schön finde ich auch, wie Du Details aus verschiedenen Materialien ergänzt bzw. selbst fertigst. Ein so kleines Steuerrad aus 0,2mm Draht... Tolle Leistung!
Viele Grüße Nils

"Manchmal verspeist man den Bären und manchmal wird man eben vom Bären verspeist..." (The Stranger)

Im Bau: Tonnenleger BRUNO ILLING (HMV 1:250), SRK HERMANN RUDOLF MEYER (Passat 1:250), Tonnenleger NORDERGRÜNDE (Passat 1:250)

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

27

Wednesday, October 4th 2017, 5:19pm

Kompasshäuschen, Maschinentelegraf

Moin Nils,
vielen Dank, ich versuch´s mit dem Kompasshäuschen und dem Maschinentelegrafen noch etwas kleiner :) .



Moin allerseits,

der Kompasshäuschen besteht aus neun Einzelteilen (Teile Nr. 50), der etwas kleinere Maschinentelegraf nur aus drei Teilen (Teile Nr. 51).



Als Kompensationsstäbe für den Kompass (Teile Nr. 50h) habe ich kurze Stücke 0,2 mm Messingdraht genommen.



Das fertige Kompasshäuschen und der Maschinentelegraf:





Das Kompasshäuschen und der Telegraf an Bord:






Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Unterfeuer (04.10.2017), Hans-Joachim Möllenberg (04.10.2017), Ralf S. (05.10.2017), mlsergey (05.10.2017), Evilbender (05.10.2017), BlackBOx (06.10.2017)

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

28

Friday, October 6th 2017, 7:11pm

Schutzreling Steuerstand

Moin allerseits,

vielen Dank für Eure gezeigte Zustimmung, ich bin erfreut :) .

Die Reling um den Steuerstand besteht aus vier Stützen 0,2 mm weiss gepönten Messingdraht und einem Handlauf aus Serafil 120/2. Die Stützen haben eine Sollhöhe von 4,9 mm.
Der Handlauf soll einen Durchmesser von 0,1 mm haben, den ich durch das Versteifen des Serafils mit einem Gemisch aus Weissleim und weisser Farbe leider etwas überschritten habe. Alternativmaterial hätte ich aber nicht so gut färben und formen können, also habe ich es bei dem Serafil belassen.

Hier die Reling an Bord:







Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

ernie (07.10.2017), Joachim Frerichs (08.10.2017), mlsergey (10.10.2017)

  • "Jochen Haut" is male

Posts: 7,448

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Pensionär

  • Send private message

29

Saturday, October 7th 2017, 9:33pm

Moin Gustav,
schnuckeliges kleines Teil!
Gruß
Jochen

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

30

Sunday, October 8th 2017, 9:24pm

Brückenreling

Moin Jochen,
:thumbup:



Moin allerseits,

die Brückenreling (Teile Nr. 52b und 52 c) ist nach der Schablone auf Bogen 3 zu fertigen.




Auch hier sollen die Stützen einen Durchmesser von 0,2 mm haben, Handläufe und Unterzüge einen von 0,1 mm. Wie bei der Schutzreling für den Steuerstand habe ich für die Stützen 0,2 mm Messingdraht genommen, für die Handläufe und Unterzüge Serafil 120/2.

Die Reling an Bord:







Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (10.10.2017)

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

31

Thursday, October 12th 2017, 8:33pm

Handläufe für Niedergänge, Kartentisch

Moin allerseits,

für die Handläufe der Niedergänge gibt es die Schablone Nr. 53. Gebogen habe ich die Handläufe aus 0,2 mm Messingdraht




Die Schablone Nr. 52a ist für die Stützen der Brückenreling, den entsprechenden Hinweis habe ich im vorhergehenden Beitrag leider vergessen.

Die Vorderseite der Brückenreling erhält noch einen Kartentisch aus den Teilen Nr. 54a und 54b.




Für die Stützen 54b habe ich ebenfalls 0,2 mm Messingdraht genommen.

Die angebauten Handläufe und der Kartentisch an der Reling:





Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Helmut B. (12.10.2017), Ralf S. (13.10.2017), mlsergey (16.10.2017)

  • "Unterfeuer" is male

Posts: 1,603

Date of registration: May 28th 2015

Occupation: Jurist

  • Send private message

32

Thursday, October 12th 2017, 8:51pm

Sehr filigran :thumbup:
Viele Grüße Nils

"Manchmal verspeist man den Bären und manchmal wird man eben vom Bären verspeist..." (The Stranger)

Im Bau: Tonnenleger BRUNO ILLING (HMV 1:250), SRK HERMANN RUDOLF MEYER (Passat 1:250), Tonnenleger NORDERGRÜNDE (Passat 1:250)

  • "Klaus-D." is male

Posts: 1,013

Date of registration: Jan 14th 2008

  • Send private message

33

Thursday, October 12th 2017, 9:35pm

Moin Gustav,
macht sich gut, Dein kleiner Zollkreuzer! :thumbup:

Viele Grüße
Klaus-Dieter
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

34

Saturday, October 14th 2017, 10:12pm

Dachlüfter Deckshaus, Ofenrohr und Lüfter Vorderdeck

Moin Nils, moin Klaus-Dieter,

vielen Dank für Eure aufmunternde Worte :) .


Moin allerseits,

die Lüfter für das Deckshaus (Teile Nr. 55) sind zwei Scheiben mit ca. 1 mm Durchmesser,




die hier schon aufgeklebt sind:




Der Lüfter für das Vorderdeck (Teile Nr. 57) und das Ofenrohr (Teil Nr. 56) sind auf leichteren Papier und mit bedruckter Rückseite ausgeführt.




Der fertige Lüfter und das fertige Ofenrohr:




Lüfter und Ofenrohr an Bord:



Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Zaphod (14.10.2017), mlsergey (16.10.2017)

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

35

Wednesday, October 18th 2017, 6:55pm

Positionslampen Bb und StB

Moin allerseits,

die Positionslampen (Teile Nr. 58 und 59) bestehen aus je drei Teilen. Die Lampenbretter 58a bzw. 59a sind rückseitig schwarz bedruckt.




Die zusammengebauten Lampen




und die Lampen an Bord.




Viele Grüße und vielen Dank für Eure Likes
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (19.10.2017)

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

36

Thursday, October 19th 2017, 5:51pm

Zweites Ofenrohr, Großmast

Moin allerseits,

das zweite Ofenrohr (Teil Nr. 61)




ist rückseitig auch schwarz bedruckt und hat innen zur Verstärkung einen Rundstab mit 0,28 mm Durchmesser bekommen. Der Großmast (Teile Nr. 60)




ist innen ebenfalls mit einem 0,28 mm - Stab verstärkt worden.




Um Ofenrohr und Mast leichter positionieren zu können habe ich die Plätze an Deck leicht eingestochen und den Innenstab von Rohr und Mast unten etwas herausstehen lassen.




Das Ofenrohr steht vor dem Deckshaus neben dem Großmast.




Der Großmast an Bord:






Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ralf S. (20.10.2017), mlsergey (23.10.2017)

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

37

Saturday, October 21st 2017, 11:12am

Fockmast

Moin allerseits,

der Fockmast besteht aus den Teilen Nr. 62,




von denen ich die Teile 62a und 62b nach dem Runden innen mit einem passenden Stück 0,4 mm Federstahl verstärkt habe.




Der Verschlussdeckel 62c ist der Einfachheit halber aus dem rückseitigt bedruckten Restteil 57 (vorderer Lüfter) ausgestanzt worden.




Von oben sieht der Mast dann so aus:




Danach kam der Mast an Bord:





Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (23.10.2017)

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

38

Tuesday, October 24th 2017, 10:55am

Bootslager

Moin allerseits,

für die Bootslager (Teile 63a und 63 b)




habe ich die beiden Brückenbogen durch weiß gepönten Kuferdraht mit 0,5 mm Durchmesser ersetzt und diese oben mit den ausgestichelten Bootsklampen versehen.




Ihren Platz an Bord haben die Lager über dem Deckshaus:





Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Unterfeuer (24.10.2017), mlsergey (26.10.2017)

  • "Jochen Haut" is male

Posts: 7,448

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Pensionär

  • Send private message

39

Tuesday, October 24th 2017, 2:59pm

Moin Gustav,
die Masten sind ja irre hoch im Vergleich zum gesamten Schiff. Sieht aber gut aus.
Gruß
Jochen

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,830

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

40

Wednesday, October 25th 2017, 8:40pm

Beiboote

Moin Jochen,
vielen Dank :) !



Moin allerseits,

als Beiboote waren ein Kutter (Teile Nr. 64)




und eine Gig (Teile Nr.65)



an Bord.


Als erstes sind die Rümpfe etwas vorgeformt




und dann die Bodenbretter und Heckspiegel eingesetzt worden. Das nachstehende Bild zeigt diesen Bauzustand und daneben die Duchten und Ruder.




Nach dem Einbau der Duchten wurden die Abschlussleisten 64f und 65f aufgesetzt und die Ruder angebaut. Der Ruderschaft wurde oben mit den Pinnenquerstücken 64g bzw. 65h versehen, die Gig erhält noch das Lehnbrett 65g am Heck.


Die fertigen Boote




und die Boote an Bord:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (26.10.2017)