This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

81

Friday, February 10th 2012, 5:44pm

Nächster - und nicht so ganz anspruchsloser "Brocken"- war der Schornstein. Wenn der in die Grütze geht, dann ist jedem Schiff ein Charakteristikum flöten gegangen. Also muss er gelingen! - Den Mantel habe ich rückwärtig / inwändig geschwärzt, denn die Kappe mit den nur aufgedruckten Schloten wollte ich so nicht lassen, habe also die Öffnungen ausgeschnitten und so dem Ganzen - im wahrsten Sinne des Wortes - Tiefe gegeben. Auf der Naht des Mantels werden zwei Kartonstreifen T-förmig als "Fahrstuhl" für die (Such-)Scheinwerfer-Platform angeklebt. Als kleines "Gimmick" sieht es der Bogen vor, das Ganze beweglich zu gestalten. Da auch ich das Schiff im "enttarnten" Zustand bauen möchte, wird der Scheinwerfer nach oben gefahren und dort fixiert dargestellt sein. - Mal wieder hab' ich über die Kantenmalerei herrlich geflucht. Schön, manchmal ein solches Ventil zu haben, ohne gleich die Katze zu ermorden...

Mit Pinsel und Farbe stehe ich unwiderruflich auf Kriegsfuß. Immer wieder landet das haarige Instrument - wieso weiß ich nicht - samt Farbe an Stellen, wo es nichts zu suchen hat! - Dennoch: aufgeben gibt's nicht. Irgendwann muss doch auch da mal der Knoten platzen!

Es empfiehlt sich übrigens, die kompletten BG 30 + 31 "auf dem Trocknen" fertig zu bauen und erst dann an Bord zu bringen. Das macht das Handling leichter. Das untere Formteil 30c habe ich vorher im Schornsteinmantel verbaut und die weiße Klebefläche an Bord an den Rändern mit einem entsprechenden Dürerstift gefärbt.

Bevor ich mich nun an die 1.500 (gefühlt) Lüfter mache, die ich anbringen musss, bevor sie das Deck 42 auch schon wieder versteckt :( :whistling: , hier noch die heutigen "Baufortschrittsbilder":
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 089.JPG
  • Stier 090.JPG
  • Stier 091.JPG
  • Stier 092.JPG
  • Stier 093.JPG

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

82

Friday, February 10th 2012, 6:23pm

Noch'n kleiner Nachtrag:
Das erwähnte Podest samt Niedergang an der Frontwand hab' ich noch schnell "erledigt", bevor es wieder in Vergessenheit gerät und ich später nur noch schlecht heran komme. Natürlich auch hier wieder dieselbe Technik mit dem LC-Leiterteil als "Stufen" und den LC-Wangen der Niedergänge aus bayerischer Produktion. Mal schau'n, was die Alternative" lft-Dönecke" beim nächsten Modell bringt. Da gibt's LC-Teile (Niedergänge), die "funktionieren", wie Ätzteile.


Ich wünsch' Euch allen noch einen schönen Abend und eine gute Nacht,
Kurt
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following image:
  • Stier 095.JPG

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

83

Saturday, February 11th 2012, 7:07pm

Moin Pappenkleber, ich muss mal kurz "filosofieren":
Warum in drei Teufels Namen steckt man fast zwei ganze Basteltage in Fitzelteile wie zwei Winden, 12 Windenabdeckungen und 9 Mini-Topflüfter, bei denen man sich auch noch fragt, warum die einen in das Deck versenkt werden wollen, während andere auf klitzekleinen weißen Kreisen ihren Platz auch so ganz ordentlich finden? - "Weil das das Salz in der Modellbauersuppe ist.", höre ich von den hinteren Sitzplätzen. - Einverstanden (mittlerweile und wenn auch zähneknirschend). -

Aber wenn man von vornherein weiß, dass all diese mühsam hergestellten Mini-Teile anschließend "feierlich" unter dem Brückendeck 42 "begraben" werden und "they never will come back to the Tageslicht"??? -
Wie besch... muss man eigentlich sein, um das zu machen, nur um dann das Wissen zu haben: "Sie sind da!!" - Also gut - ich bekenne mich wie Ihr wißt zu diesen "Bescheu...." und habe also das Bootsdeck heute mit selbigen Teilen gepflastert, um sie morgen mit dem Brückendeck wieder verschwinden zu lassen. Also: genießt den Anblick noch einmal (wenn's denn ein Genuss ist), denn morgen wird die Dame ihre Reize wieder verhüllen. Es soll ja auch Freunde geben, die die BREMEN mit Inneneinrichtung bauen, die für immer in den Tiefen des Rumpfaufbaus verschwindet. ?( 8| ^^
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 096.JPG
  • Stier 097.JPG
  • Stier 098.JPG

  • "Jochen Haut" is male

Posts: 7,144

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Pensionär

  • Send private message

84

Saturday, February 11th 2012, 8:43pm

Moin Kurt,
ja, wir Kartonmodellbauer sind eben Masochisten :D !
Gruß von der Insel
Jochen

P.S. Geil, ein Ferienhaus mit Internetzugang zu haben - da ist man doch immer bei den anderen Verrückten :D !

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

85

Sunday, February 12th 2012, 1:38pm

@Jochen: ABSOLUT BENEIDENSWERT !!!! - Lehrer sind doch wirklich geplagte und bedauernswerte Mitmenschen... ?(

Nun ging es heute Vormittag mit der "Beerdigung" der Fitzelteile weiter, indem ich das Brückendeck (BG 42) fertiggemacht und aufgesetzt habe. Wieder einmal paßte es nahezu perfekt. Die kleinen Ungenauigkeiten habe ich selbst verursacht und kann damit leben. Sie sind auch wieder nur per Makro so sch... deutlich. Na ja und ein wenig Fitzelteile sieht man ja tatsächlich auch noch...

Heute Nachmittag werden die Aufbauwände unter's Messer genommen. Allerdings sind die schon vorbereitet, konnte ich es nach ein wenig "Trockenübung" zuvor mir doch nicht verkneifen, mein neues Werkzeug im "Echteinsatz" auszuprobieren
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 099.JPG
  • Stier 100.JPG
  • Stier 101.JPG

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

86

Sunday, February 12th 2012, 6:16pm

An diesen Aufbauwänden (samt Brückenvorderfront) war denn doch noch viiieeel mehr zu tun, als zuvor gedacht und die Zeit zerrann mal wieder unter dem Skalpell.

Konsequent bin ich dabei geblieben, die Hinterklebungen rückwärtig mit schwarzer Acrylfarbe zu bemalen. Die ist auf dem Tesafilm zwar nicht völlig sichtdicht, tut aber ihren Dienst, dass man nicht in völlig leere Räume schauen kann. Und trotzdem bleibt der Eindruck einer "Verglasung" erhalten, der in den (geblitzten) Fotos nicht gut rüber kommt und in Natura viel besser ist.

Vor lauter Eifer hatte ich mir vorgenommen, auch das "obere Brückendeck" noch aufzubringen und vergass promt, vorher die Stützen einzubauen. Die mußte ich nun mühsam (und deshalb auch nicht 100%ig im Winkel) unter das bereits verklebte Deck montieren.

Merke: mal wieder sollte man doch öfter in die BA gucken. Aber wer liest schon dauernd im "Eifer des Gefechts" ellenlange Texte, von denen man eigentlich nur eine Zeile braucht? - Eine optimale Bauanleitung wäre für mich eine Kombination aus (Explosions-)Reichnung und kurzer, textlicher Erläuterung. Ob's sowas gibt? - Ich kann und will mir kein Urteil erlauben, denn ich habe noch nicht wenigstens je ein Modell einer der bekannten Verlage gebaut. - Bislang jedenfalls ist mir eine wirklich gute BA noch nicht untergekommen.

Ja, ja, klar doch: gegen meine eigene Dusseligkeit ist auch die beste BA nicht gewachsen. ;( Damit und mit den Bildern vom derzeitigen Baufortschritt wünsche ich noch einen schönen Sonntagabend,

Kurt
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 102.JPG
  • Stier 103.JPG
  • Stier 104.JPG
  • Stier 105.JPG
  • Stier 106.JPG

This post has been edited 1 times, last edit by "SHIPLOVER48" (Feb 12th 2012, 6:30pm)


Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

87

Monday, February 13th 2012, 3:48pm

@ Günter: Danke für Lob und Ermutigung, so weiter zu machen. Die STIER ist auch wirklich ein "dankbares Objekt", auch wenn man's - so wie auch ich - vor gefühlten 100 Jahren schon mal gebaut hat. Und dermaßen viel Zeit, um sie in den Modellbau zu stecken, die habe ich auch erst seit i8ch im "Ruhestand" bin und auch nur im Winter...

Bei diesem Wetter mußte schleunigst dafür gesorgt werden, dass die Brückenbesatzung'n Dach über'm Kopf bekommt. Und so habe ich denn heute Vormittag den Brückenaufbau komplettiert und das Peildeck eingesetzt. Mal wieder: die Ungenauigkeiten sind meine eigene Schuld und - Gott sei Dank - auch noch reparabel. Am Konstrukteur lag es bestimmt nicht. Die Positionslampen habe ich bewußt noch nicht angebaut, dafür fasse ich das Modell noch zu häufig an.

Da hab' ich denn doch noch zwei Fragen und vielleicht kann mir ja jemand helfen:

1. Sowohl an der Innenseite des Brückendecks als auch beim Peildeck sieht man eine Reling: Waren die damals von außen mit Persennings abgehängt?

2. Als nächstes sind die großen Lüfter dran. Bei Handelsschiffen dieser Zeit waren die innen rot gepönt. Hat jemand'ne Ahnung, wie das bei den Hilfskreuzern war??

Ich sag' schon mal danke - bis nachher,

Kurt
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 107.JPG
  • Stier 108.JPG
  • Stier 109.JPG

Leophy

Professional

  • "Leophy" is male

Posts: 813

Date of registration: Jan 12th 2011

  • Send private message

88

Monday, February 13th 2012, 5:07pm

Moin Kurt

Die Anleitung meiner Atlantis sagt, dass die Innenseite der Lüfter bei diesem Anstrich ebenfalls Grau sein soll.
Weiterhin tolle Arbeit übrigens. :thumbup:

LG... Lennart

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

89

Monday, February 13th 2012, 6:45pm

Danke Leophy - mal seh'n, was noch an Kommentaren und Hilfen kommt...



Nach einigem LC-Fitzelkram (Niedergänge pp.) hab' ich mich an die (leidigen) Poller gemacht. Frohe Botschaft: das wird zukünftig kein "leidiges" Thema mehr sein! Mein neues "Screw & Punch" macht's möglich!
Zuerst noch einmal meine Technik, wie ich kleine Serienteile möglichst zeitsparend kantenfärbe:
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following image:
  • Stier 112.JPG

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

90

Monday, February 13th 2012, 6:47pm




Danach ist dann nur noch eine (kleine) Kante zu färben und das is'n Klacks! - So, und die gesamte Pollerei werde ich zukünftig mit Moosgummi und meinem neuen Werkzeug erledigen. Ja, ja, ich weiß: Kartonpuristen rümpfen mal wieder die Nase: MOOSGUMMI - BÄH! - Is' mir Wurscht! Das sit wirklich'ne Arbeit, die nervt: Poller! - Ich find'
die Idee spitze (wenn auch nicht von mir) und werde sie auchzukünftig verwenden, bevor ich wieder unter dem Basteltisch nach versprengten Zeitgenossen Ausschau halte. In d e r Zeit kann ich "Erbaulicheres" machen. - Wie das funtioniert? - Bilder sagen mehr als Worte:
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 111.JPG
  • Stier 113.JPG
  • Stier 114.JPG

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

91

Tuesday, February 14th 2012, 5:56pm

Moin Pappenfreaks,

da ich zu den "langen Kerlen" - sprich Lüftern - mittschiffs heute keine Lust hatte, sondern ich mal wieder einen meiner masochistischen Anfälle hatte (die man bekanntermaßen ausnutzen muss !!), habe ich mich an die Ankerwinde gemacht (etwas über 20 Teile). Gleich zu Beginn eine kleine (wenn auch reparable) Enttäuschung: Die weiße Fläche an der Bodenplatte war zu gross! - Abschneiden? - Nee - besser nich! - Also schwarz pönen.

Dann ging alles eigentlich ganz locker-flockig, wobei allerdings der halbe Basteltag (2 1/2 Std.) drauf gingen. Die Ketten hatte ich noch im Fundus, hab' sie zugeschnitten und an meiner "Dritten Hand" mit Acrylfarbe geschwärzt.

Wo ich nun schon mal dabei war, die Back zu "beleben", gleich noch ein paar Poller (mein Screw & Punch (S&P) leistet dabei hervorragendeDienste) fertig gemacht. Damit bin ich mit diesem ungeliebten Kapitel jetzt durch. - Da ich noch ein wenig Zeit hatte, bevor ich 1. den Nachbarshund vom Grundstück verweisen und 2. meine geliebte Frau & Regierung deshalb beruhigen musste, habe ich noch die Lüfter auf der Back gebaut. -

Ich denke, das ganze Ensemble ist ganz vernünftig geworden und mit blossem Auge durchaus eine Weide für dieselben. Jedenfalls für meine... Wenn man's allerdings auf das "alte Leiden Macro" vergrössert, dann graut's mal wieder'ner Sau!- Aber besser kann ich (im Momwent noch) nicht...
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 116.JPG
  • Stier 117.JPG
  • Stier 118.JPG

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

92

Tuesday, February 14th 2012, 6:29pm

Hey Kurt

Ja, das sieht doch wirklich fabelhaft aus!
Da scheint es dir umgekehrt zu gehen wie mir. Lüfter gehören bei mir eher zu den von masochismus angetriebenen Arbeiten. Die Winden habe ich soeben lieben gelernt :D

Und das makro gehört bei mir auch zu den ärgsten Feinden. Da ist man stolz auf geleistetes, ergänzt seinen Baubericht und lädt voller Stolz die Fotos hoch...und...hoppla :cursing:

Mittlerweile ist der "Bearbeiten"-Button bei den Beiträgen mein bester Freund :D


Bin gespannt wie's weiter geht!

Kleb wohl
Peter

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

93

Wednesday, February 15th 2012, 6:25pm

@ Peter H.: Lüfter gehören ebensowenig zu meinen Lieblingen wie Winden, wobei ich mit meinem neuen "S&P" mir bei den Winden die Arbeit ja nun etwas erleichtern kann und die Ronden nicht mehr einzeln aussticheln muss. ^^

Ansonsten ging es aber auch heute mit dem "Lüftermasochismus" weiter. Die meisten (z.B. Topflüfter) sind von der Machart her ja bekannt. Doch die STIER hat auch noch etwas Besonderes zu bieten (BG 44). - Der Kopf besteht aus einem vielfach gezackten Etwas, das in zwei Richtungen zu runden ist. Die Ziffern von 1-3 sollen die verschiedenen Bauzustände zeigen. Das Runden hab' ich teils mittels Stricknadel auf dem Zeigefinger und teils auf einer Schwammrückseite gemacht, weil die Dinger gaaanz schlecht zu fassen waren, waren sie einmal gerundet. Die Ringverklebung erfolgte dann stumpf mit einem lösungsmittelhaltigen Kleber, die kleinen Lamellen hab' ich zum Schluss in der Spitze mit einem Triopfen Weissleim zusammengefaßt, den man momentan noch sieht, der aber verschwinden wird:
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 119.JPG
  • Stier 121.JPG

This post has been edited 1 times, last edit by "SHIPLOVER48" (Feb 15th 2012, 6:39pm)


Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

94

Wednesday, February 15th 2012, 6:32pm

Da diese "empfindlichen Vier" durch zwei Decks durch zu stecken waren, habe ich ihnen noch ein Innenleben aus Holz spendiert. Aber das ist irgendwie ja auch (zumindest die Vorstufe von) Papier. - Und schließlich kam der ganze Kram an Bord, wobei ich mal wieder im Makro sehe, dass ich bei den seltsamen Topflüftern mittschiffs achtern noch was zu richten habe... kein so großes Problem...

Und wie üblich sag' ich Euch mit den Bildern von Bauzustand erstmal: Schönen Abend noch!

Kurt
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 123.JPG
  • Stier 124.JPG
  • Stier 125.JPG
  • Stier 126.JPG

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

95

Thursday, February 16th 2012, 6:21pm

Und so geht's weiter:
"Haben Sie das schon lange?" - "Seit ich im Ruhestand bin, Herr Doktor." - "Hmmm... und wie macht sich das bemerkbar?" - Mein Psychothearpeut hatte die Brille auf die Stirn geschoben: "Ja, wissen Sie, ich finde mit meinen fast 64 Spass daran, wie ein Baby eine halbe Stunde auf dem Fußboden herumzukrabbeln und nach einer 2mm großen Trommel aus Pappe zu suchen. Und wenn ich sie gefunden habe, freue ich mich wie ein Kind, damit eine Winde endlich fertig zu bauen, an der ich schon 1 1/2 Stunden herumgefriemelt hatte." - Er meinte, das sei zwar eine schwere Infektion mit dem "Virus Cartonicus aber nicht lebensbedrohlich und verwies mich an diese Selbsthilfegruppe.

Und da bin ich mit dem heutigen Baufortschritt. Die noch übrigen 10 Ladewinden habe ich um zwei weitere auf der Back reduziert. Für schwarze Ronden und Walzen nehme ich jetzt entsprechend aufgedoppelten Tonkarton und benutze mein "S&P". Geht hervorragend und spart das Kantenfärben ,():

Die beiden Lüfter (mit Zahnstocherinlay) sind noch nicht verklebt, es fehlt noch die untere Saling (?) dazwischen, die ich vor dem Knicken und Ausschneiden rückwärtig vorsichtshalber mit Textilverstärker bestrichen habe. So hoffe ich, sie heil an Bord bringen zu können... Allerdings nicht mehr heute.
Gruß aus Kiel
Kurt
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 127.JPG
  • Stier 128.JPG
  • Stier 129.JPG
  • Stier 130.JPG

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

96

Friday, February 17th 2012, 1:44pm

Moin Freunde,
für heute hatte ich / habe ich die regierungsamtliche Genehmigung zu einer Bastelorgie, da ich vertraglich zugesichert hatte, morgen dafür einen reinen "Haushaltstag" mit div. "Hausmeistertätigkeiten" einzulegen. -

So ging's denn also weiter mit der "Belebung" der Back. Zuerst den unteren Teil des Vormastes mit unterer und oberer Saling, damit die gestern fertig gestellten Lüfter endmontiert werden konnten. - Nach der gestrigen Vorbereitung der unteren Saling ließ sich die einigermaßen schneiden, falten und formen, wenn ich auch mal wieder Probleme mit dem rechten Winkel bei Miniteilen hatte.
Dass die kleinen schwarzen Dreiecke in der oberen Saling entfernt wurden, ist Ehrensache!. Kopfweh macht mir allerdings noch das Topp-Teil, das nicht nur konisch, sondern auch verdammt dünn ist... Doch nicht nur deswegen hab' ich's noch nicht dran. Es ist einfach zu empfindlich, um es jetzt schon zu bauen.
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following image:
  • Stier 132.JPG

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

97

Friday, February 17th 2012, 1:45pm

Da ich das Backdeck (bis auf die Ladebäume) gern fertigstellen will, hab' ich mich an das vordere 15cm-Geschütz gemacht. Es ist nicht sonderlich schwer zu bauen, aaaaaber....

Erstmal kriegt der kleine Turm ein Innenleben (Bauzeit ca. 50 Min. - s. Ziff.1). Dann wird das Ganze mit Panzerung dichtgebaut (s.Ziff.2 - Bauzeit 20 Min.) und zuletzt kommt noch'ne graue Kiste drüber (Ziff.3 - Bauzeit ???) unter der das alles dann verschwindet. Vorn schaut dann nur noch das Rohr heraus und das ist lagert auch noch in einer Ausnehmung der Ladeluke. Die Sinnfrage darf ich mir hier wirklich nicht stellen. - Da ist es ja schon fast sinnvoller, die Fugen der Fliesen in der Dusche mit einer Zahnbürste zu reinigen (einer der Jobs von morgen)... Nun denn: wenn man sich zu allem die Sinnfrage stellen würde....
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following image:
  • Stier 131.JPG

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

98

Friday, February 17th 2012, 5:50pm

So Freunde, für heute soll nun Schluss sein! - Das war wirklich ein 6 1/2-stündiger Bastelmaraton. Mit "Pipi im Auge" hab' ich das fertige Geschütz abgedeckt und mich den vier auf der Back noch fehlenden Seiltrommeln (LC-Teile wie man sieht) zugewandt. Wenn da jemand'nen Trick weiß, dass die Dreibeine besser auszurichten sind, dann bloss her damit! -

Wie die BA es vorsieht, hätte ich die Poller besser am Ende gemacht. So geht mir durch das dauernde Hantieren immer mal wieder unbemerkt einer flöten, den ich dann nacharbeiten muss. Wer keine Arbeit hat, der macht sich eben welche...

Dann war auch noch der Niedergang an der Backbordseite der Back fällig, der natürlich nicht so einfach herumstehen konnte. Also brauchte das ganze noch die Reling. Verwendet habe ich wieder LC-Teile aus süddeutscher Fertigung. Die Farbunterschiede wurden vom Kamerablitz hervorgerufen und sind bei "normaler" Beleuchtung gar nicht so dramatisch. - Damit ist das Kapitel "Back" samt Fummelkram praktisch beendet und ich sage mit den "Baustandsfotos" für heute "Tschüss"!

Kurt
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 134.JPG
  • Stier 135.JPG
  • Stier 136.JPG
  • Stier 137.JPG

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

99

Saturday, February 18th 2012, 7:00pm

Trotz heutiger hausmännischer Pflichterfüllung nebst regierungsseitiger, nicht ganz kritikfreier Abnahme der erledigten Arbeiten (unter gleichzeitiger Anmahnung der Restnotwendigkeiten (Gott sei Dank war der Akku vom Schrauber leer) ^^ :love: ist es mir gelungen, noch etwas Bastelzeit rauszuschinden, denn Skalpell und Kleber juckten nach den grobmotorischen Herausforderungen kräftiger denn zuvor.

"Opfer" wurde der achtere Mast, der sich problemlos bauen ließ. Etwas diffiziler waren wieder die beiden Salings, bei denen ich die Löcher wieder "zu Fuss" aussticheln mußte, denn kein Maß meines S&P erwies sich als genau passend.
Auch hier habe ich die ursprünglich schwarzen Dreiecke der oberen Saling ausgeschnitten. Die vier Topflüfter waren dann keine Schwierigkeit mehr, hatte ich mit den Dingern doch schon "etwas" Übung, ohne dass dies nun schon die letzten auf der STIER wären:

Zum Schluss ist mal wieder eine "Ganzkörperaufnahme" dran, damit man sieht, dass sich die leeren Flächen doch so langsam bevölkern...



Das soll's denn auch für heute gewesen sein. Gruß aus Kieler Schmuddelwetter,

Kurt

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

100

Saturday, February 18th 2012, 7:24pm

Hallo Kurt
denn Skalpell und Kleber juckten nach den grobmotorischen Herausforderungen kräftiger denn zuvor.
Gott sei dank, ich bin nicht der einzige der dieser Sucht komplett verfallen ist...

Es macht Spass Deinen Bericht zu lesen und Deinen Bau mit zu verfolgen! Danke :thumbsup:

Kleb wohl
Peter

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

101

Sunday, February 19th 2012, 8:45am

@ Peter H.: Ach ja, manchmal wünschte ich, ich könnte so gut bauen, wie ich glaube, schreiben zu können... Danke!

Auch wenn meine Gewerkschaft mir Sonntagsarbeit auf der Werft eigentlich untersagt hat, habe ich mir zumindest ein paar "Kleinigkeiten" vorgenommen: Ich möchte gern das Peildeck fertig bauen. Dazu fehlt noch ein E-Messer (BG 47). Beim WHV hat man damals die Dinger oft "brikettartig" gestaltet. Nicht so bei der STIER. Hier gibt's ein kleines, zu rundendes Röhrchen. - Und danach dann der "Brocken": die Stellage für das Sonnensegel. Das habe ich (nach dem Verdoppeln) gestern noch rückwärtig mit verdünntem Textilverstärker bearbeitet und über Nacht gut durchtrocknen lassen. Mal schau'n, wie ich das Ding hinbekomme. Doch ich bin guten Mutes, ist es mir bei meiner CAP SAN DIEGO doch eigentlich gut gelungen.
Bis bald,
Kurt
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following image:
  • Stier 142.JPG

Pitje

Sage

  • "Pitje" is male

Posts: 2,796

Date of registration: Jan 30th 2010

Occupation: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Send private message

102

Sunday, February 19th 2012, 9:38am

Hi Kurt,

wird echt gut Deine Stier! :)
Was das Basismessgerät angeht, ist das dieselbe Konstruktion, wie bei der Leipzig, die ich als Erstes gebaut habe. Auch wenn ich wahrscheinlich offene Türen einrenne, aber ich empfehle dennoch die Knickfalze nicht zu nutzen, um die Teile zu runden. Einfach mit einer Stecknadel bearbeiten.

Weiter so, und schönen Sonntag, auch wenn wohl basteltechnisch nicht mehr viel geht, so wie Du schreibst...

LG
Peter
Derzeit laufende Projekte

Frachtmotorschiff Iserlohn , Passat-Verlag, 1:250
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250
Mittelalterliche Stadt - Ulmer Stammtischprojekt ,ABC, 1:165

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

103

Sunday, February 19th 2012, 10:14am

Aye, Aye Sir - wird so gemacht. Und falls es schief geht, hab ich noch ein paar von den Dingern im Fundus...

Gruß

Kurt

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

104

Sunday, February 19th 2012, 6:22pm

Mal wieder ein Bateltag zuende und wenig geschafft, was mich mittlerweile aber nicht mehr stört. - Den E-Messer hatte ich aus "Altbeständen" noch im Fundus, brauchte mir also keine Sicherungskopie zu ziehen, denn eingescannt hatte ich den Bogen (wegen seines Formats) nicht. Vor dem Gerüst für das / die Sonnensegel hatte ich einen solchen Respekt, dass ich mir gleich zwei Kopien gezogen habe, die ich dann aber - Gott sei Dank - nicht brauchte. Aber wer weiß, vielleicht mach ich da vor Fertigstellung der STIER ja noch'was kaputt, denn fertig ist das Modell noch lange nicht! - Also: Kopien aufbewahren!

Der E-Messer hat mich genervt. Obwohl ich dem quer stehenden Röhrchen (ohne Vorritzen mit Stopfnadel auf dem angefeuchteten Zeigefinger geformt) ein Stahldraht-Innenleben verpaßt habe, ließ es sich nicht ganz freiwillig durch die Löcher der Halterung befördern. Erst als ich diese dreiteilte (um sie dann später wieder stumpf zu verkleben), gab das Röhrchen auf: "Na guuuut - wenn's denn unbedingt sein muss!", hörte ich es beim "Einfädeln" resignieren.

Und weil ich nach diesen Prozeduren noch ein wenig Zeit hatte, habe ich das (offen und ohne Tarnung) gefahrene 15cm-Geschütz auf dem Poopdeck (ganz und gar ohne Probleme) noch gebaut. Und so hab' ich diesen Baufortschritt erreicht:

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

105

Monday, February 20th 2012, 6:27pm

Wenn man zu besch... ist, die BA richtig zu lesen (oder zu faul!!) oder wenigstens in den Baubericht eines Modellbaufreundes zu gucken, dann macht man Fehler. Dieser, der Austausch des Heckgeschützes gegen eine "nackte" Version ist gottlob einfach zu beheben.
Und wo ich nun gerade beim "Aufrüsten" war, habe ich gleich alle 15er gebaut:

So, wie sie nun an Bord sind, wird man sie später nie wieder sehen, darum zwei Fotos davon:

Nun kommen nämlich die "stationären" Kisten drauf, die mit dem Geschütz verklebt werden sollen, was ich bisher noch nicht getan habe. Darüber soll dann sogar noch eine "Überkiste" kommen, die allerdings nur aufgelegt wird. Dass ich die fertigen noch nicht verklebt habe liegt daran, dass ich noch eine "Verschlimmbesserungsidee" hatte. Doch erstmal die "Unterkisten" im Original:

Weil mir die Oberflächen dieser Dinger zu flächig erschienen, hab' ich probehalber bei einer davon die "Dachlatten" aufgedoppelt (allerdings noch nicht kantengefärbt) und frage mich nun, ob icvh mir die Arbeit auch bei den übrigen machen soll und ob sich das lohnt...

Zwar will ich hier keine Umfrage starten - aber was meint Ihr?
Gruß aus Kiel,
Kurt

Leophy

Professional

  • "Leophy" is male

Posts: 813

Date of registration: Jan 12th 2011

  • Send private message

106

Monday, February 20th 2012, 7:52pm

Moin Kurt

Wenn Du genau die Aufgedruckten erwischt, dann finde ich die Idee super.
Ist schließlich mindestens genau so dick, wie eine aufgesetzte Tür.
Wenn Du's dann noch sauber aufgeklebt bekommst: ganz großes Kino!

Gruß... Lennart

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

107

Tuesday, February 21st 2012, 7:38am

Moin Pappenkleber - was macht ein Unruheständler, wenn er Nachts nicht schlafen kann? - Genau: er schläft tagsüber!

Und anstatt mich noch'ne Stunde von Links nach Rechts zu wälzen, hab' ich mich besser an den Basteltisch gesetzt und mir tatsächlich die Arbeit mit den Kisten gemacht. Ich habe mir gedacht, dass es auch eine gute Fingerübung für z.B. zukünftige Sonnensegel-Stellagen u.ä. ist. Seit Längerem liebäugele ich mit der OTTO HAHN, die ich noch in der guten, alten Version liegen habe. Und die hat solche Stellagen fast ohne Ende.

Nun denn - hier das Ergebnis der eingeschobenen Nachtschicht:
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 157.JPG
  • Stier 158.JPG

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

108

Tuesday, February 21st 2012, 1:26pm

Hallo Freunde,

in einer ca. 3 1/2-stündigen Vormittagsschicht der Werft erhielt mein(e) STIER die letzten "Hörnchen", sprich Lüfter: zwei vor der vorderen Aufbauwand, zwei vor dem Poopdeck und vier Winzlinge rund um den Schornstein herum. Letztere haben ein Innenleben aus Styrol zum Stabilisieren. Dann kam noch die "Ladekanone" - was auch immer das ist - hinter dem Schornstein an die Reihe. Die Decks sind nun schon ziemlich "salzig" geworden, denn ich habe ja gelernt, dass Fitzelkram das Salz in der Modellbauersuppe sein soll (und natürlich auch ist!!). Im gleichen Zuge wird mein Bestand an noch zu bauenden Teilen ziemlich übersichtlich. Und ob ich will oder nicht: ich werde (und muss) mich in der Nachmittagsschicht mal wieder meinen "Lieblingsklindern", den Winden, widmen.

Ich staune selbst, wie zügig die STIER der Einsatzreife entgegen geht. Aber so'n "Pängsionör" hat's dabei (wegen Faktor Zeit) nicht allzu schwör. :D Jedenfalls nicht bei dem Wetter und solange weder Schneeschaufel noch Rasenmäher dem Dompteur harren...
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 159.JPG
  • Stier 160.JPG
  • Stier 161.JPG
  • Stier 162.JPG

Leophy

Professional

  • "Leophy" is male

Posts: 813

Date of registration: Jan 12th 2011

  • Send private message

109

Tuesday, February 21st 2012, 4:07pm

Die Kisten sind wirklich toll geworden!
Der Rest natürlich auch.
Der Wald aus Lüftern etc. macht wirklich was her.

LG ... Lennart

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

110

Tuesday, February 21st 2012, 6:09pm

@Leophy: Na, nu' übertreib mal nicht! - Ich krieg die STIER in "meinem" Maßstab nicht so gut und sauber hin, wie Du die ATLANTIS "eine Nummer" kleiner in "Deinem" Maßstab. - Guck ich immer wieder neidvoll hin....

Wie angedroht, hab' ich mich den ganzen Nachmittag mit drei Winden herumgeplagt (eine hatte ich vorher schon mal zwischen geschoben), so dass das Ensemble am achteren Mast nun soweit fertig ist. Die Ladebäume kommen zuletzt. - Na ja - und dann zur Entspannung noch ein bißchen "herumgelasert".

Auch wenn nicht alles perfekt ist, so bin ich eigentlich für meine Verhältnisse ganz zufrieden und ich denke, die Fotos zeigen, dass auch so ein alter W'havener reizvoll und erstaunlich detaillreich ist. Dabei ist er noch nicht einmal fertig und Einiges an Fitzeleien wartet noch auf mich...
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 163.JPG
  • Stier 164.JPG
  • Stier 165.JPG

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

111

Tuesday, February 21st 2012, 6:24pm

Hey Kurt


Ich finde Deine "Stier" wird ein äusserst interessantes Modell! Mir gefällt die Kontruktion der Lüfter. Mal was anderes.
Und den Winden sieht man definitiv nicht an, dass Su diese nicht so gerne baust. :thumbsup:

Was mich allgemein ein wenig stört, da kannst Du aber nichts für, sind die vielen schwarzen Linien (Knicklinien und ähnliche) die sichtbar sind.
Ist das eine Eigenart von diesem Modell oder allgemein von WHV?

Freue mich auf den Fortschritt!

Kleb wohl
Peter

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

112

Tuesday, February 21st 2012, 6:43pm

@Peter: Die stören mich genauso, doch in den 60ern des letzten Jahrhunderts, als die "alten" WHVer konstruiert wurden, war das "State of Art". - Noch'n schönen Abend und Spass bei der FRIEDEN ^^ ^^

Gruß

Kurt

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

113

Wednesday, February 22nd 2012, 6:17pm

Wer hat nur diese verflu... ("Mein Sohn, Du sollst doch nicht fluchen!", sprach mein "Überich". - "Ja, ich weiß - ich brems' mich ja schon...") Kantenmalerei kreiert und zum Standard erklärt? - Wenn er mutig ist, dann meldet er sich bei mir. Und sollte er (oder auch Sie???) in B'hafen dabei sein: wir müssen ein ernstes Wort miteinander reden! X(

Bei Krümelkram wie Winden oder Flak-Geschützen gerät mir das immer wieder und immer noch zum "Ganzkörpertattoo". Und das, obwohl ich mir einen Pinsel besorgt habe, der ohnehin nur 3 Haare hat. In diesem Leben lern' ich's wohl nicht mehr...

Mein ganzer Bastelnachmittag (fast 3 Std.) verging damit, dass ich ganze zwei lausige Winden (achtern auf dem Bootsdeck zu sehen - oder auch nicht ) und zwei 3,7er Zwillingsflaks fertig bekommen habe (stehen auch da in der Nähe, ohne großen Eindruck zu machen). Nun kommen auch noch vier 2cm Flaks und zwei Winden sind auch noch zweidimensional da. Von den Ladebäumen etc. ganz zu schweigen. - Das wird noch dauern mit meiner STIER. - Aber gut - dann muss ich mir noch keinen Kopf über ein Nachfolgemodell machen. Obwohl..... :rolleyes:
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 166.JPG
  • Stier 167.JPG

Leophy

Professional

  • "Leophy" is male

Posts: 813

Date of registration: Jan 12th 2011

  • Send private message

114

Wednesday, February 22nd 2012, 8:11pm

Moin Kurt

Ich mein's wirklich ernst. Ich find dein Werk echt super.
Für Linien und kleinere Passungenauigkeiten kannst Du ja nichts.
Ist halt ein Original und größere Änderungen wären ja schon fast ein Sakrileg.
Und dort, wo Du welche vorgenommen hast, hängst Du mich ohnehin ab!

Du bist ja nur neidisch, weil mein Schiff bunter ist ;-)

Weiter so

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

115

Wednesday, February 22nd 2012, 8:28pm

@ Leophy: Nee, nee - in "Deinem" Maßsstab ist das schon einsame Klasse. Da gibt's vielleicht hier im Forum nur noch einen, der Dir das Wasser reichen kann. Und den bewundere ich genauso...

Ächz, stöhn.... Uff! - Äh... jo! -

Die beiden letzten Winden dieses Dampfers sind geschafft. Wenn bloss nicht immer diese elende Kantenmalerei.... Ich glaube, ich wiederhole mich... - Egal! - Auf jeden Fall ist damit auch das Vordeck fertig. - Jedenfalls, wenn's nach dem Bogen geht. - Ichkomm' gut voran und es kann gut sein, dass die STIER noch diesen Monat fertig wird, obwohl sie sooooo einfach nun auch nich' is'... Und damit hatte ich selber nicht gerechnet...
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 170.JPG
  • Stier 171.JPG

This post has been edited 1 times, last edit by "SHIPLOVER48" (Feb 22nd 2012, 10:51pm)


Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

116

Wednesday, February 22nd 2012, 10:54pm

Zum Abschluss noch ein paar "Ganzkörperaufnahmen" des "gehörnten" Tieres, bevor ich mich für heute verabschiede:
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 172.JPG
  • Stier 173.JPG
  • Stier 174.JPG
  • Stier 175.JPG

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

117

Thursday, February 23rd 2012, 6:27pm

Soziale Verpflichtungen wie Enkelin-Bespielung, Grätenbewegungstherapie (ausgedehnter Spaziergang) und Futtervorsorge sowie andere zeitraubende (für einen infizierten Modellbauer überflüssige) Kleinigkeiten beherrschten den heutigen Tag, so dass meine Bastelzeit zusammenschnurrte wie ein südamerikanischer Schrumpfkopf. - So gibt es nur geringe Fortschritte bei meiner STIER zu vermelden. Doch immerhin konnte ich noch vier Paar Davids fertigstellen.

Die Trapeze an den Füssen (s. Pfeile) sind etwas zu gross geraten, so dass ich sie kürzen musste damit sie passten. Außerdem hatte ich die Signatur auf dem Bootsdeck beim Einbau desselben falsch interpretiert, so dass hier noch mal die gute Schere ran musste, die ich vor Urzeiten meinem Zahnarzt aus'm Kreuz geleiert habe. Schließlich hat der mehr als genug an mir verdient!

Dann ging's an die "Rettungsmittel". Natürlich werden / wurden die Duchten (vorher verdoppelt und noch nicht kantengefärbt) plastisch gestaltet und auch die "Motorhaube" wird eingebaut werden. Das bedingte aber, dass die Innenseiten (Rückseiten) eingefärbt werden mussten. Das ist heute alles nicht mehr zu schaffen, denn gleich ertönt der regierungsseitige Aufruf zur Atzung des Volkes. Und dem sollte man (ich) geflissentlich folgen...

Na denn - bis morgen!
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 176.JPG
  • Stier 178.JPG
  • Stier 180.JPG

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

118

Friday, February 24th 2012, 3:56pm

Heute war und ist "Bäumetag"! - Nee, nee, hat nix mit Weihnachten zu tun! - Es geht also um die Ladebäume der STIER.
Dazu bietet der Bogen in der BG 71 einmal die "flache" Version an und auch die zu rundende, die ich natürlich baue.

Das Paar "A" passte prima vom Achtermast zu den Auflegern vor dem Poopdeck. Das Paar "B" sollte vom achteren Mast zu den Auflagen des unteren Bootsdecks geführt werden. - Und da fehlten dann ca. 1,5mm! - Der erste (Konstruktions-)Fehler dieses Bausatzes. So habe ich die Beiden vom vorderen Mast zu den Auflagen der vorderen, großen Lüfter montiert.
Das Paar "C" ist jedoch auch nicht länger als "B". Ich werde das Stück, das eigentlich abgeschnitten werden soll, dran lassen und grau pönen, um damit ein wenig mehr Länge zu bekommen. Es empfiehlt sich also, nicht erst alle Bäume fertig zu machen und dann zu montieren, sondern hier Schritt für Schritt vorzugehen.
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 181.JPG
  • Stier 182.JPG
  • Stier 183.JPG

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

119

Friday, February 24th 2012, 6:04pm

Trotz der kleinen Malaise ging's dann doch noch mit den (Lade-)Baäumen weiter und mittlerweile sind alle da, wo sie hin gehören (hoffe ich jedenfalls). - Probleme gab's keine mehr, wenn ich mich auch nicht traute, die Dinger zu bauen, ohne vorgeritzt zu haben. - Na ja, irgend was muss ja an Fähigkeitsfortschritten noch für andere Modelle bleiben. :whistling:
Aber mit dem derzeitigen Zustand meiner STIER bin ich - gelinde gesagt - nicht ganz unzufrieden...:
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 184.JPG
  • Stier 185.JPG
  • Stier 186.JPG
  • Stier 187.JPG
  • Stier 188.JPG

Pitje

Sage

  • "Pitje" is male

Posts: 2,796

Date of registration: Jan 30th 2010

Occupation: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Send private message

120

Friday, February 24th 2012, 6:11pm

Aber mit dem derzeitigen Zustand meiner STIER bin ich - gelinde gesagt - nicht ganz unzufrieden...:
Hi Kurt,

... und zwar zu Recht!
Sieht klasse aus, lediglich die vorgegebene Gelbfärbung der Decks ist nicht ganz mein Geschmack, aber der Bogen ist, wie er eben ist.
Sauber gebaut!

Viel Spaß weiterhin.

Viele Grüße
Peter
Derzeit laufende Projekte

Frachtmotorschiff Iserlohn , Passat-Verlag, 1:250
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250
Mittelalterliche Stadt - Ulmer Stammtischprojekt ,ABC, 1:165

Social bookmarks