This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Leophy

Professional

  • "Leophy" is male

Posts: 813

Date of registration: Jan 12th 2011

  • Send private message

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

42

Friday, February 3rd 2012, 4:24pm

Schliesse mich meinem Vorredner an :D
:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

KLEB wohl
Peter

Posts: 6,154

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

43

Friday, February 3rd 2012, 4:25pm

Hallo Kurt,

die Laschen an Bug und Heck fand ich immer furchtbar, sehen so erhaben schlimmer aus, als der schlimmste Murks, den man fabrizieren kann. Die würde ich auf jeden Fall weglassen.

Zaphod

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

44

Friday, February 3rd 2012, 5:32pm

Hallo Freunde,
danke für den Zuspruch. - Bei der Luke werd' ich's so machen, dass ich sie offen und geschlossen zeigen kann. Und was die Bug- und Hecklaschen angeht, Zaphod: das kann immer nur die "ultima ratio" sein, bevor man ein Modell im Rundorner entsorgt. Bislang ist jedenfalls noch alles im grünen Bereich...

Nun zum ersten Schritt bei der Vorbereitung der Bordwände. Natürlich machen sich die Ruten, die ich mir mit meinen "Verschlimmbesserungsplänen" vor den A... gehängt habe, bemerkbar. Da, wo die Teile nach Wegschneiden der Lattenzäune dünn werden, hab' ich rückseitig vor dem Ausschneiden mit Textilverstärker gearbeit, denn davor hatte ich denn doch einen gehörigen Respekt! - Hat prima geklappt! - Nicht auszudenken, wenn es gerade an so auch später deutlich sichtbaren Stellen zu unschönen Beschädigungen gekommen wäre. Das Aussticheln von Klüsen und Speigatten war kein Problem, genauso wie die Bulleyes. - Ein schlappes Stündchen Bastelzeit bleibt mir noch für "Phase 2": Hinterkleben un Kantenfärben...oder umgekehrt...
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following image:
  • Stier 041.JPG

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

45

Friday, February 3rd 2012, 6:43pm

Folgt Phase 2: Kantenmalen und Bulleys hinterkleben... nichts Grossartiges - einfach (jedenfalls für mich) nur nervig. Doch solche Arbeitsschritte gibt es (wie ich selbst festgestellt habe) bei j e d e m Hobby, das man betreibt...
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following image:
  • Stier 042.JPG

  • "modellschiff" is male

Posts: 12,436

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

46

Friday, February 3rd 2012, 7:22pm

Hallo Kurt,

die Scheuerleisten würde ich erst nach Anbringen der Außenhaut ankleben. Es muss gebogen und geformt werden. Und zwei Lagen Karton zusammengeklebt verhalten sich im Prinzip wie gesperrtes Holz.



Mit freundlichenb Grüßen

Ulrich

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

47

Friday, February 3rd 2012, 7:28pm

Moin Ulrich - ich danke Dir. Ich war am Überlegen: "Vorher montiert kriegst Du es sauberer hin. Aber die (notwendige) Formung wird schwerer (wenn überhaupt noch möglich). Aber das spätere Anbringen wird schwieriger und evtl. dadurch eben auch ungenauer. "Was tun?"-sprach Zeus - die Götter sind bes.... ?(

Guß von der eisigen Ostsee,

Kurt

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

48

Friday, February 3rd 2012, 11:59pm

Es klingt oft so leicht und als wäre es so schnell geschehen: " Ich mach jetzt mal die Bordwände." - Nach dem bisher Gezeigten, hier kommt dann noch eine Aufnahme, ohne dass die Aussenwände auch nur annähernd schon verbaut wären.

Die "Schwalbenschwänze" am Heck habe ich nun erstmal mitt Seidenpapier hinterklebt. So kann ich mit ein wenig mehr "Fett" die Teille zusammenfügen. - Trick is' (wie üblich aus den Forum und ) nich' von mir aber auch gut!! - Und um irgendwelche Blitzer hinterher zu vermeiden, hab' ich diese Laschen auch gleich ( grrrrrrrrrrr!!) gefärbt. Ja. ja. ja... ich seh' die Notwendigekeit ja ein!

Und nun komt die "Frage aller Fragen":

Mach ich erst beide Seiten am Bug ??? - Oder erst beiden Heckparttien ?? - Oder bau ich die Bordwände zusammen und starte danach irgendwie? - Referenzpunkte gib's genug, dass da keine Fehler auftreten...hmmmm.. Das wird wohl eine Entscheidung für morgen...

Gut' Nacht,

Kurt
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following image:
  • Stier 046.JPG

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male

Posts: 11,223

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

49

Saturday, February 4th 2012, 12:06am

Moin Kurt,

ich würde am Heck beginnen, aber dann auch vor allem darauf achten, dass die Referenzpunkte passen.

Vorn lässt es sich leichter ausgleichen als bei einem solchen "Schwalbenschwanzheck", also einem Heck, das aus zusammengezogenen Segmenten besteht.
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • "modellschiff" is male

Posts: 12,436

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

50

Saturday, February 4th 2012, 10:41am

Hallo Kurt,

die Scheuerleisten kannst Du m. M. ohne große Probleme am fertigen Rumpf anbauen. So wie ich mir das Modell eben nochmal angesehen haben liegt die einzige größere Wölbung im Heckbereich. Und da würde ich auch anfangen und die Leiste Stück für Stück nach vorne fürhend anbringen. Wahrscheinlich befestigst Du sie mit Weißleim. Der bruacht halt etwas Abbindezeit. In solchen Fällen kann ein winziges aus der Spritze kommendes Uhuminitröpfchen den festen und schnellen Anfangpunkt fixieren und dann geht es weiter mit dem Weißlein.



Mit freundlichen Grüßen

Ulrich

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male

Posts: 11,223

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

51

Saturday, February 4th 2012, 11:46am

...In solchen Fällen kann ein winziges aus der Spritze kommendes Uhuminitröpfchen den festen und schnellen Anfangpunkt fixieren und dann geht es weiter mit dem Weißlein.





So mache ich das auch immer. Nach dem Fixieren lässt sich die Leiste mit leichtem Zug problemlos gerade (Stück für Stück) mit Weissleim aufbringen.
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

52

Saturday, February 4th 2012, 4:59pm

Die Außenhaut

@Wiesel & Modellschiff: Vielen Dank für Eure Hilfestellungen. Und schaut, was dabei herausgekommen ist bzw. noch herauskommt...

Der ganze Basteltag verging damit, dass ich mich um die Teile 22 + 23 (Außenhaut) gekümmert habe, wie ein Vater um sein Baby... Na ja, irgendwie ist die STIER das für mich im Moment ja auch. - Ich kann mich nicht erinnern, jemals dermaßen viel "Hingabe", Muße, Zeit, Sorgfalt und Geduld in 4 Stückchen Papier gesteckt zu haben. Doch ich denke, es hat sich gelohnt!

Zuerst waren die beiden Heckpartien vorzurunden, auf den angeklebten Seidenpapierstreifen zusammen zu holen und (mehr oder minder) stumpf zusammen zu kleben. Gaaanz vorsichtig (Ihr wißt schon: so wie die Igel...) dann mit einem Zahnstocher Kleber von der Tube und... ran an den Feind!
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 047.JPG
  • Stier 048.JPG

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

53

Saturday, February 4th 2012, 5:16pm

Dann noch mal intensiv die BA studiert: sie schlägt vor,Vorder- und Hinterteil beider Bordseiten auf den Klebelaschen zu "verheiraten" und dann - beginnend mit dem Referenzpunkt mittschiffs am Wasserpass bei Spant 10 - wechselseitig beide Seiten gleichmäßig zu montieren... Hmmm... eigentlich tendierte ich dazu, am Heck erst beide Seiten anzubringen und dann die Vorderteile zu machen... Hmmm... Anpassen... Deckung der verschiedenen Referenzpunkte kontrollieren... Hmmm... Im Stilen habe ich Meister Neubert befragt und der hat gesagt: "Jung! - Ich hab' mir solche Mühe gegeben, das Ding genau zu konstruieren, auch wenn Du's mit Deinen ausgeschnittenen Speigatten und so'm Murks verunzierst. Nu' vertrau mir mal und bau gefälligst, wie in der BA angegeben... Schnösel... ungläubiger!" - Das hat er gesagt. Und dieser Autorität bin ich dann genau so gefolgt und habe die Bordwände beide bei Spant 10 und Referenzpunkt beginnend angeklebt und mich dann 5cm-weise erst nach achtern und dann nach vorn gearbeitet.

Und siehe da: es paßte! - Der RUMPF IST DICHT! - Dass Klüsen und Speigatten nicht 100% deckungsgenau sind - Schwamm drüber! Daran weird sowieso noch rumgemurkst. Der Rumpf ist plan geblieben und hat sich auch sonst nicht verzogen. Sogar die von mir skeptisch beäugelten Klebelaschen der vorderen Aufbauwand verschwanden fast "nahtlos". Alles in allem: das ist bislang mein schönster Rumpf geworden und ich bin zufrieden. Jetzt gönn' ich mir erstmal'n 18-jährigen "Loch Lomond", den mir der Weihnachtsmann gebracht hatte...
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 049.JPG
  • Stier 051.JPG
  • Stier 054.JPG

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

54

Saturday, February 4th 2012, 5:23pm

:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Was soll man da sonst noch sagen?
GROSSARTIG :D

Weiter so, ich freue mich für Dich und mit Dir und über die tollen Bilder!

Kleb wohl
Peter

Pitje

Sage

  • "Pitje" is male

Posts: 2,792

Date of registration: Jan 30th 2010

Occupation: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Send private message

55

Saturday, February 4th 2012, 5:35pm

Jetzt gönn' ich mir erstmal'n 18-jährigen "Loch Lomond", den mir der Weihnachtsmann gebracht hatte...
Ahh, noch ein Single-Malt Liebhaber! Schön! Denn mal zum Wohl! :cool:

Bei dem super Rumpf am besten gleich zwei! Wirklich sehr akkurat geworden!
Glückwunsch! :thumbsup: :thumbsup:

Weiter so!
LG
Peter
Derzeit laufende Projekte

Frachtmotorschiff Iserlohn , Passat-Verlag, 1:250
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250
Mittelalterliche Stadt - Ulmer Stammtischprojekt ,ABC, 1:165

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

56

Saturday, February 4th 2012, 5:36pm

Hi Peter, nu' mal nicht so euphorisch, denn der Dampfer hat noch genügend Klippen ;) . Trotzdem: Herzlichen Dank für die Blumen.

Es war übrigens die richtige Entscheidung, die Back erst nach Anbringung der Bordwände zu machen. So konnte ich noch von oben eingreifen. Is' ja auch'n schönes Gefühl, mal was richtig gemacht zu haben...

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

57

Saturday, February 4th 2012, 10:59pm

Hi Pitje: Mein Lieblings-Single-Malt. Am besten mit Cola und viiieeel Eis... :cursing: . Der Gast, der das so von mir wünschte, für den hab' ich jetzt permanent'nen "Kentucky-Boubon" liegen... - Und meinen (doppelten) "Loch Lomond" hab' ich natürlich "nackt" und mit Zimmertemperatur von den damit gespülten Mundschleimhäuten über die Zunge, die Speiseröhre hinunter in den Magen befördert :P . Lecker !!!! :thumbsup:

So hab' ich denn noch mal'ne Stunde "Absolutioin" von meiner Regierung bekommen, nachdem der "Tatort" im Dritten in vertrauter Zweisamkeit un mit dezentem Körperkontakt absolviert war. Als ich ihr allerdings sagte, ich wolle noch die Scheuerleisten anbauen, sah ich in ihren Augen deutlich noch ein "be..." vor dem "scheuert..." - Recht hat sie! - Doch damit muss unsereins wohl leben bis ans Ende seiner Tage. - Fotos über den weiteren Baufortschritt gibt's dann allerdings erst morgen...
Gut's Nächtle und schöne Grüße von der eisigen Ostee wünscht
Kurt allen ebenso "Bescheuerten"

Pitje

Sage

  • "Pitje" is male

Posts: 2,792

Date of registration: Jan 30th 2010

Occupation: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Send private message

58

Sunday, February 5th 2012, 9:33am

Cola und Eis? Na fein, ein echter Kenner... ;( Für solche Fälle 'nen Bourbon zu haben ist ne gute Idee.
Ich bin seit einiger Zeit Fan von Islay Whisky, besondern von Ardbeg in seinen Varianten. Schön rauchig - hhhmmmm. :)

Viel Spaß heute. Wir werden mit Sohnemann den sonnigen, aber saukalten Tag genießen.

LG
Peter
Derzeit laufende Projekte

Frachtmotorschiff Iserlohn , Passat-Verlag, 1:250
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250
Mittelalterliche Stadt - Ulmer Stammtischprojekt ,ABC, 1:165

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

59

Sunday, February 5th 2012, 6:49pm

@Pitje: Schwamm drüber. Der weiß sowieso nicht, was er trinkt und da ist der billigste Bourbon grad richtig. - Ich selbst liebe zwar einen guten Single Malt, aber zu "torfig" darf er nicht sein...

Wie auch immer: die heutigen Fortschritte waren eher klein. Die Scherleisten (danke Wiesel für Deinen Tipp mit dem UHU-Tröäpfchen) sind dran. Man soll es nicht glauben, aber diese vier dünnen Pappenstreifen brauchten (Kantenmalen inklusive) auch fast eine Stunde, bis sie dort waren, wo sie hingehören und ich mit dem Ergebnis dann auch zufrieden war.

Nun weiche ich wieder von der nach BA vorgesehenen Reihenfolge ab. Ich möchte die Poop fertig haben, damit ich die schmalen Streifen an den Aufbauwänden nicht noch mehr strapaziere. Doch da das Poopdeck nach achtern überragt, müssen erst die Zubehörteile des Achterdecks fertig gemacht werden. Da sind z.B. eine Winde, zwei Seiltrommeln und div. Poller nebst "Verschönerungsarbeiten" (auch so'ne Lieblingsbeschäftigung für mich). Also geh' ich denn schon mal an die erste von...1, 2, 3.... hmm...also von doch einigen Winden an. Verzeiht, aber weiter als bis drei kann ich nich' ;) Es sind aber viiiieeeel mehr !!!!

Gruß

Kurt
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 055.JPG
  • Stier 056.JPG

This post has been edited 1 times, last edit by "SHIPLOVER48" (Feb 5th 2012, 6:55pm)


Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

60

Sunday, February 5th 2012, 11:17pm

So, das war nun die erste von insgesamt 10 (verschiedenen) Winden inklusive Ankerwinde.
Für den Zusammenbau der insgesamt 15 Teile, aus der das Ding besteht, habe ich wohl geschlagene 2 Std. gebraucht und die Lupenbrille nicht von der Nase bekommen. Die die BA ergänzende zusätzliche, schematische Darstellung der Winde auf dem Bogen erleichterte die Montage enorm. -
Wieder einmal zeigt sich mir selbst, wie sich auch meine Einstellung zu diesem schönen Hobby geändert hat, denn solch ein Teil hätte ich "zu anderen Zeiten" wohl in weniger als einer halben Stunde zusammengesch.... -
Na ja, das Alter muss ja wohl doch auch seine positiven Seiten haben... und sei es zunehmende Gelassenheit und Geduld...

Ich wünsche Euch allen einen guten Start in die Woche und grüsse aus dem "eingefrorenen" Kiel,
Kurt
P.S.: Sch... Makros... können einem glatt die eigentlich gute Laune verderben!
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 057.JPG
  • Stier 058.JPG

Hi-Torque

Professional

  • "Hi-Torque" is male

Posts: 1,116

Date of registration: Apr 6th 2010

Occupation: Project Manager

  • Send private message

61

Monday, February 6th 2012, 12:03am

Hello Kurt,

While its a Whiskey and not a Bourbon, my home in Nashville Tennessee (Which I have not laid eyes on 3 years!!) is about 30km from the Jack Daniels Distillery. The work on the HK Stier is absolutely fantastic! The hull assembly is perfect and the extra time you took with the scuppers has paid off.

Best Regards,

(Its freezing ass cold here in Schkeuditz too!)

Cris

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

62

Monday, February 6th 2012, 9:29am

@ Hi-Torque: It's just a question of taste. In so far, I am fond of a good old Single Malt from Scotland... :D . And I think, you are right: the scuppers don't look too bad although they don't fit exactly...

Nochmals kurz zum Rumpf: Das ganze Modell ist für die damalige Zeit schön und reichlich detailliert. Allerdings sind die nur aufgedruckten Anker doch "suboptimal" und es ist lediglich eine Aufdoppelung vorgesehen und auch keine Ankertaschen, wobei die nicht unbedingt da gewesen sein m ü s s e n. Da werde ich wenigstens LC-Teile einsetzen. Die aufgedruckten müssen dann als "Schattenwurf" weggehen. Doch bis dahin wird's noch dauern. Erstmal das Achterdeck...Poller, Poller, Poller und noch zwei Seiltrommeln...
Bis später,
Kurt

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

63

Monday, February 6th 2012, 6:46pm

Nu' geht's wieder weiter. Mein Bastelnachmittag verging vornehmlich mit Fitzelkram, da ich ja das Achterdeck fertig bekommen wollte, um dann das Poodeck zu komplettieren. - Also waren noch div. Poller und zwei Seiltrommeln (LC-Teile) zu machen und ich ahnte schon vorher: "Wenn Du das Poopdeck drüber baust, sieht man von der ganzen "Pracht" kaum noch was. "Und vom ganzen Fitzelverkehr zeigt kaum noch was die Nase her..." (frei nach W. Busch...) So, und nun noch der letzte freie Blick darauf, wobei ich mich dazu bekenne, langsam zu denjenigen Beklo.... zu gehören, die Dinge bauen, die man dann gar nicht mehr sieht und ich stelle mir langsam die Sinnfrage...
Kurt-G. hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 059.JPG
  • Stier 060.JPG

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

64

Monday, February 6th 2012, 6:48pm

Die zu sehenden Relingteile sind die Lattenzäune aus dem Bogen, die ich mir als Schablone immer aufbewahre. Sie helfen beim Zuschneiden der LC-elings oft, wenn auch nicht immer...
Dann ging's mit der Poop weiter. Klar, dass die Schapps aufgedoppelt (und kantengefärbt) werden mussen. Und dann musste zum ersten Mal bei diesem Modell die LC-Reling aus süddeutscher Produktion herhalten, damit ich diesen Bereich fertig machen konnte.
Wieder dasselbe und auch erwartete "Elend": Die Abstände der Stützen paßten natürlich nicht mit denen zusammen, die das Modell erforderte. So kam denn manche "unmotivierte" Stütze nur dran, damit das Ganze baubar war und vernünftig aussah. - Zuletzt noch eine LC-Leiter mit den Wangen eines LC-Niedergangs versehen, dann soll's für heute auch genug sein..
Langsam frieren uns hier sämtliche Verzierungen ab, aber sonst geht's gut...
Gruß aus Kiel,
Kurt
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 061.JPG
  • Stier 062.JPG
  • Stier 064.JPG

  • "Hans-Joachim Möllenberg" is male

Posts: 3,802

Date of registration: Nov 4th 2007

Occupation: Marineoffizier a.D.

  • Send private message

65

Monday, February 6th 2012, 7:00pm

Moin Kurt,
es wird, es wird :) ! Die STIER ist wahrlich kein einfach zu bauendes Modell, da habe ich mir schon in Jugendjahren die Finger dran verklebt. Auch bei den Aufbauten ist sehr genaues Arbeiten angesagt. Man weiter mit viel Gefühl......... ^^

Gruß
HaJo

This post has been edited 1 times, last edit by "Hans-Joachim Möllenberg" (Feb 7th 2012, 9:41pm)


Leophy

Professional

  • "Leophy" is male

Posts: 813

Date of registration: Jan 12th 2011

  • Send private message

66

Monday, February 6th 2012, 8:33pm

Moin Kurt

Ganz großartige Arbeit so weit.
Und was für ein Tempo.

In einem Moment halte ich mich noch selbst für einen exzessiven Modellbauer.
Im nächsten muss ich schon zusehen, dass Du mich und mein Minimodell nicht
Komplett abhängst

Weiter so, macht Freude Dir zuzusehen!

LG ... Lennart

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

67

Tuesday, February 7th 2012, 12:52pm

@HaJo: Prima, wenn Dir Bau und Bericht gefallen. Und klar: ich mach' weiter... mit viiiieeeel Gefühl, Geduld und Ruhe. Das fällt mir manchmal schwer, ist doch aber auch im Alter noch eine gute Übung, sich dazu zu zwingen. Meine Motivation ist ganz klar: Dies soll mein bisher bestes Modell werden! - Aber eigentlich schöre ich es mir jedes Mal, wenn ich einen Bogen anschneide...

@Leophy: Kommt mir gar nicht so schnell vor! - Aber immerhin baue ich derzeit mal wieder ca. 5-6 Std. pro Tag. Da schafft man dann doch schon so Einiges, auch wenn ich mich immer wieder zu Ruhe und Sorgfalt zwingen muss. Und klar: Mein erklärtes Ziel ist es, Dich abzuhängen! :P :D :whistling: ...

Womit wir wieder beim Bericht mit meinen Baufortschritten sind: Mittschiffs geht's nun weiter mit der BG 27, dem Bootsdeck samt Zubehör. Und das wird mehr als eine "abendfüllende Beschäftigung", wie man gut anhand der recht vielen weißen Flecken (und deren Form = Winden) und den ausgestichelten "Löchern" erkennen kann. - Wie üblich habe ich die Schlitze, in die die Aufbauwände gesteckt werden, nur 1x mittig eingeschnitten und mit einer Nadel leicht erweitert. Die Weißen Relingteile habe ich weggeschnitten (LC-Teile kommen später), die grauen jedoch stehen gelassen. Ob ich da innen später LC-Teile aufdoppele, weiß ich noch nicht... Dann die Anprobe: Klasse! - Sitzt und paßt hervorragend und läßt sich problemlos (wenn auch mit der Sensibilität, mit der man (s)eine Frau streicheln sollte) einfügen und verkleben! Also wieder mal'n Modell, das (bislang) einfach nur Spass macht, bei dem man danach hechelt, weitermachen zu können... Und genau das werde ich nach meinem Mittagsschläfchen tun...
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 065.JPG
  • Stier 066.JPG

This post has been edited 1 times, last edit by "SHIPLOVER48" (Feb 7th 2012, 7:13pm)


Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

68

Tuesday, February 7th 2012, 5:52pm

Dann hat das Schiff auf dem Bootsdeck - zu meinem Erstauen - eine Ladeluke! - Spezialisten wegschauen: Ich habe mir das Teil nach dem Ritzen der Knicklinien so zugeschnitten, dass ich es knicken konnte, bevor ich's ganz ausgeschnitten habe:

Danach war es ein Leichtes, die "runden Ecken" zu fabrizieren und das Teil an Bord zu bringen:

Sodann war die BG 28 an der Reihe, die mich natürlich gereizt hat, da mal wieder "Superungshand" anzulegen. Bei solchen Maschinenoberlichtern bietet es sich einfach an: Ausstechen, verglasen, einzelne Fenster offen darstellen...

Doch ich hab das alles gelassen. Warum? - Weil ich dafür wahrscheinlich eh' zu doof bin und das Deck (BG 42) später alles überdecken wird. Dann wär' mal wieder der Spruch dran: "Und von dem ganzen Fitzelschmaus, da schaut jetzt gar nichts mehr heraus." - Und darum gibt's nur diese Version:

Und obwohl ich Handball- und eigentlich nicht Fussballfan bin, wird's heute keinen Baufortschritt mehr geben, denn wenn mein Heimatverein aus der 4. Liga gegen den Deutschen Meister im Pokal spielt, dann muss ich - wenn auch nur im TV - dabei sein!

Noch einen schönen Abend wünscht

Kurt
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 072.JPG
  • Stier 073.JPG

This post has been edited 1 times, last edit by "SHIPLOVER48" (Feb 7th 2012, 7:13pm)


Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male

Posts: 11,223

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

69

Tuesday, February 7th 2012, 8:56pm

...
Und obwohl ich Handball- und eigentlich nicht Fussballfan bin, wird's heute keinen Baufortschritt mehr geben, denn wenn mein Heimatverein aus der 4. Liga gegen den Deutschen Meister im Pokal spielt, dann muss ich - wenn auch nur im TV - dabei sein!

Noch einen schönen Abend wünscht

Kurt


Tut mir nun mal echt leid für Holstein Kiel... ;)

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

70

Tuesday, February 7th 2012, 9:26pm

Witzbold! - Alles Andere wäre doch wohl ein Wunder - oder? - Aber kommt doch mal zum Handball her!! ^^ :D

Gruss - Kurt

  • "Hans-Joachim Möllenberg" is male

Posts: 3,802

Date of registration: Nov 4th 2007

Occupation: Marineoffizier a.D.

  • Send private message

71

Tuesday, February 7th 2012, 9:31pm

Moin Kurt,
ich habe mal in meinem Fundus gewühlt und die alten DIN A2-Bögen der STIER herausgekramt - diese will ich dir nicht vorenthalten und vielleicht erinnern dich/uns diese Bögen an deine/unsere Anfangszeit im Kartonmodellbau. Ich kann noch nachvollziehen, dass diese Bögen so ca. um 1965/66 ausverkauft waren, bis der Jade-Verlag dann um ca. 1970 die Bögen im DIN A3-Format und in dieser blau-grauen Farbgebung wieder neu auflegte. Doch schau` selbst :rolleyes: .....

Gruß
HaJo
Hans-Joachim Möllenberg has attached the following images:
  • k-IMG_2597.JPG
  • k-IMG_2598.JPG
  • k-IMG_2599.JPG

This post has been edited 1 times, last edit by "Hans-Joachim Möllenberg" (Feb 7th 2012, 10:01pm)


Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male

Posts: 11,223

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

72

Tuesday, February 7th 2012, 10:00pm

Ich weiss nicht, wie Euch das geht - aber ich finde die "alte" Farbe eigentlich schöner als die blau-graue Tönung.

Für mich ist das immer wieder ein kleines Fest, die alten Drucke zu sehen... Danke, HaJo.
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

73

Tuesday, February 7th 2012, 10:23pm

Einfach lecker aber leider unwiederbringlich... ;( :wacko: X( .

Bis bald - Kurt

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

74

Tuesday, February 7th 2012, 11:52pm

Schanzkleidstützen

Altes Thema und eigentlich nicht sonderlich beliebt, da "Massenproduktion". Dennoch: Man sollte es i m m e r machen, auch wenn es der Bausatz (dieser tut es) nicht hergibt.. Und mit diesen letzten Bildern geh' ich jetzt in die Heia... But's Nächtle... bisd morgen...

KLurt
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 074.JPG
  • Stier 075.JPG

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

75

Wednesday, February 8th 2012, 5:44pm

Nun weiter mit der STIER:
Es waren 12 "Windenanbdeckungen" zu bauen (BA). Gott sei Dank sind die nicht auch noch plastisch darbestellt (die Winden darunter mein' ich).
Die vorhandenen reichen mir nämlich schon, auch wenn sie aus "nur" je 12 Teilen bestehen. Nun könnte man sich diese BG (noch) ersparen, doch es ist jetzt noch einfacher, die Winden einzubauen, als wenn man das grosse Deck (BG 42) drüber hätte. Also mach' ich es jetzt...
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 076.JPG
  • Stier 077.JPG
  • Stier 078.JPG
  • Stier 079.JPG

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

76

Thursday, February 9th 2012, 4:47pm

Jeden Tag ein Stückchen weiter schafft zwar auf den ersten Blick nicht sonderlich viel, aber irgendwann ist auch so ein Modell dann - oh Wunder über Wunder - fertig.

Neben einer (in Worten EINER!!) Winde auf dem Bootsdeck und dem Einstiegsluk zum Kettenkasten musste ich mal wieder "mehr Karton" in die Hand nehmen. Dazu gleich mehr. - Stichwort Winden: Wie macht Ihr das mit der Kantenbemaltung der kleinen Ronden und der Knickkanten. Verpaßt Ihr so einem Ding gleich einen "Ganzkörperanstrich"? - Ich hab' das Gefühl, so'n Teil besteht eigentlich nur aus blitzenden Kanten...

Das "Mehr" an Karton waren dann die restlichen Ladeluken. Etwas "befremdlich" waren für mich die einerseits rechteckigen Sülls, andererseits die abegrundeten Ecken der Lukendeckel... nun gut... - Äußere Süllstützen habe ich (ausnahmsweise mal nicht aus Faulheit) nicht verbaut. Das hat folgende Gründe:

1.) Ich habe mich aufklären lassen (müssen), dass es sehr wohl Lukensülls mit innen statt außen angebrachten Stützen, die man bei geschlossenen Luken natürlich nicht sieht, gegeben hat. Über die STIER (ex Cairo) ist aber nichts Genaues bekannt.

2.) G. Neubert hat hier einen (zeigemäß) sehr detaillierten Bogen hingelegt mitsamt Schanzkleidstützen und allem möglichen PiPaPo. Hätte er da nicht auch den Sülls Stützen gegönnt, wenn er um ihre Existenz gewußt hätte?

Also: Keine Süllstützen! - Dafür habe ich aber die einzelnen Segmente der Lukenabdeckungen aufgedoppelt (und natürlich auch kantengemalt). Wie üblich treibt man manchmal den Teufel mit Beelzebub aus. - Die Lukendeckel erschienen mir einfach zu flächig, doch die Farbversion meines Druckers ("All in One" - leider ist momentan nicht mehr drin...) ist nicht wirklich befriedigend. Aber auch damit kann / will / muss ich z.Zt. wohl leben...

Die Befürworter, die eine Luke in offener Version zu bauen, werden (ich auch) wohl etwas traurig sein: Ich hab' auch diese Luke zu gebaut. Doch seid sicher: darunter befindet sich "Geheimfracht", von der ich allerdings selbst nicht so recht weiß, was es ist... ^^ :rolleyes: ?(

Mal schau'n, was heut' noch so zu schaffen ist...

Gruß

Kurt
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 081.JPG
  • Stier 082.JPG

This post has been edited 2 times, last edit by "SHIPLOVER48" (Feb 9th 2012, 5:08pm)


Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

77

Thursday, February 9th 2012, 6:12pm

Nur kurz möchte ich jetzt noch zeigen, wie ich mittlerweile mein "Niedergangsproblem" löse, da ich nach wie vor zu blöd' bin, mit den LC-Niedergängen aus bayerischer Fertigung zurecht zu kommen. Und vielleicht hilft's ja auch denjenigen, die ebenso dusslig wie ich sind, sich nur nicht zu "outen" wagen: - Als "Treppe" nehme ich ein vom Original abgemessenes Stück LC - Leiter und pappe dann außen die Wangen aus den LC-Teilen dran. Und das sieht dann so aus:
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 083.JPG
  • Stier 084.JPG
  • Stier 085.JPG

78

Thursday, February 9th 2012, 7:19pm

Moin Kurt,

das ist eine pfiffige Lösung!

Beste Grüße

Fiete

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

79

Thursday, February 9th 2012, 8:00pm

Ahoi Fiete - Idee war aber (leider) auch nich' von mir, sondern von jemandem aus'm Forum (verzeiht, wenn ich nich' mehr weiß von wem) abgekupfert! - Aber ist das nicht auch der Sinn eines solchen Forums? - Der Eine profitiert von den Erfahrungen des Anderen, was beim Basteln im stillen Kämmerlein gar nicht möglich wäre. Und so können wir alle dieses phantastische Hobby voran bringen...

Gruß und gute Nacht,

Kurt

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

80

Friday, February 10th 2012, 12:48pm

Moin Freunde - mein Bastelvormittag verging damit, dass ich den einen oder anderen (Gottsei Dank kleinen und zu behebenden) "Fehler" korrigiert und mich mit meinem neuen - endlich nach 12 Wochen aus den USA eingetroffenen "Screw & Punch" - vertraut gemacht habe. Ich kann nur sagen: ich bin begeistert und wollte gleich sämtliche Bulleyes von KAUSER WILHELM DER GROSSE", "BREMEN" und "HANSEATIC" ausstechen... hab' mich aber gebremst!

Leider hatte G. Neubert der STIER am Bug keine Innenschanz spendiert und ich Dödel hatte es versäumt, mit von Bogen einen Scan zu machen. Also war "Handarbeit" angesagt: aus dem (nicht benötigten) Tarnteil des Schornsteinmantels habe ich mir Streifen geschnitten, sie innen angehalten und außen die Konturen mit Bleistift übertragen. Ausschneiden, anpassen, die Klüsenlöcher mit dem 2mm-Bit des Screw &Punch" gemacht, die Kanten gefärbt und voila...

An dieser Stelle kann ich nur jedem Modellbauer raten: durchforstet erstmal das Forum, ob's von Eurem Modell schon einen Baubericht gibt. Und dann nutzt den "baubegleitend" lieber einmal mehr als einmal zu wenig. Hab' ich Blö.... natürlich mal wieder nicht gemacht! - Bei uns im "Fischkoppland" sagt man: War's old as'n Peerd - leers jümmers noch dato! - Guckst Du im Falle STIER hier: HSK Stier - WHV im Maßstab 1:250

Ich danke Dir, OpaSy, dass ich ab nun spicken kann und werde.
Ehemaliges Mitglied SL48 has attached the following images:
  • Stier 086.JPG
  • Stier 087.JPG
  • Stier 088.JPG

Social bookmarks