This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

bohne

Master

  • "bohne" is male
  • "bohne" started this thread

Posts: 1,039

Date of registration: Dec 6th 2005

  • Send private message

1

Thursday, August 15th 2013, 2:48pm

Historische Lok "Invicta" 1:16,5

Hallo Klebers,

hier ein paar Bilder meiner neuesten Schnippelei. Das wird kein richtiger Baubericht, sondern nur Fotos vom Stand der Dinge. Wer ausführliche Infos braucht, sollte mal hier reinschauen:
http://papermodelers.sk/viewtopic.php?f=…&st=0&sk=t&sd=a

:cool: Stephan
bohne has attached the following images:
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
8o

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male

Posts: 11,119

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

2

Thursday, August 15th 2013, 3:32pm

Exzellente Arbeit, Stephan !! :)
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

bohne

Master

  • "bohne" is male
  • "bohne" started this thread

Posts: 1,039

Date of registration: Dec 6th 2005

  • Send private message

3

Thursday, August 15th 2013, 7:35pm

Danke, Wiesel!

Leichtathletik schauen und dabei dicke Pappe schnippeln geht gut. Immerhin verbindet mich mit den Sportlern, dass ich mir auch die Finger getaped hab - und die Räder sind fertig.

:D Stephan
bohne has attached the following images:
  • 9.jpg
  • 8a.jpg
8o

bohne

Master

  • "bohne" is male
  • "bohne" started this thread

Posts: 1,039

Date of registration: Dec 6th 2005

  • Send private message

4

Sunday, August 25th 2013, 11:13am

Hallo Klebers,

inzwischen habe ich die meisten Räder/Zahnräder fertig und literweise Sekundenkleber zur Härtung der Teile verbraucht. Vor der Montage haben die Bauteile kräftig Rost angesetzt, fragt mich nicht, was das für ein Pülverchen ist, habs irgendwann mal im Modellbauladen gekauft.

Stephan :cool:
bohne has attached the following images:
  • 3.jpg
  • 2.jpg
  • 1.jpg
8o

  • "Robert Hoffmann" is male

Posts: 5,616

Date of registration: Oct 19th 2005

  • Send private message

5

Sunday, August 25th 2013, 11:20am

Hi Stephan,

trotz getapter Finger ein mehr als excellentes Ergebnis. Kannst du mal in kurzen Worten deine Art der Rostbehandlung beschreiben?

Gruß
ROBI
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

bohne

Master

  • "bohne" is male
  • "bohne" started this thread

Posts: 1,039

Date of registration: Dec 6th 2005

  • Send private message

6

Sunday, August 25th 2013, 1:34pm

Hallo Robert,

wie gesagt, es handelt sich um ein geheimnisvolles Pülverchen, was ich in diversen Farbtönen mal im Modellbau bedarf erstanden habe. Es gibt da ja auch Farben, die man durch Auftrag eines zweiten Mittels tatsächlich oxydieren kann, allerdings hat das bei mir noch nie richtig funktioniert.
Ich habe zunächst mal die Lok mit mattschwarz grundiert. Dabei benutze ich AquaColor von REVELL. Ist natürlich teuflich gefährlich, weil es auf Wasserbasis ist und somit ständig die Gefahr besteht, dass alles aufquillt. Andererseits trocknet diese Farbe in wenigen Minuten und dann kann man weiterarbeiten.
Mit einem weichen Haarpinsel trage ich satt Rostpulver auf die Flächen auf; mit einem harten Borstenpinsel kann man glatte Oberflächen "ankratzen", so dass sich auch dort das Pulver besser hält. Eigentlich war bei dem Pulver (ich glaube, es war von NOCH) ein flüssiges Haftmittel dabei, aber das gab nur Klumpen. Ich trage meist 2 Farbtöne rein nach Gefühl auf, in Ecken und Kanten bleibt mehr hängen, was gut aussieht. Allerdings kann man das Spiel auch durchdachter treiben und darüber nachdenken, welche Flächen/Ecken auch in der Realität aus verschiedenen Gründen besonders rosten würden. Das Internet ist voll von Spezialisten:
http://www.mhellm.de/Joomla/index.php?op…:einzelprojekte
http://www.modellbahnfrokler.de/grundlagen/alterung.html
http://www.pulveris.de/tipps.html
Manchmal findet man auch auf ebay was unter "Alterungspulver".

Rust never sleeps!
Stephan :thumbup:
8o

This post has been edited 1 times, last edit by "bohne" (Aug 25th 2013, 3:56pm)


  • "Henryk" is male

Posts: 3,780

Date of registration: Sep 28th 2008

Occupation: Arzt

  • Send private message

7

Sunday, August 25th 2013, 3:21pm

Hallo Stephan, der erste Link funktioniert nicht...
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

joba

Intermediate

  • "joba" is male

Posts: 180

Date of registration: Oct 15th 2011

Occupation: pensionierter schiffshandler

  • Send private message

8

Sunday, August 25th 2013, 3:45pm

Stephan,sieht sehr schon aus,hab den auch ins lager,so ein Baubericht gibt inspiration.Uber Rost, kan mann einfach selber machen,ein bisschen Stahlwolle ins Essig,ein paar Tagen stehen lassen und mann kriegt ein schone Rostfabe.Anbringen nur wann die Modelle ins Klarlack stehen! LG Jos

bohne

Master

  • "bohne" is male
  • "bohne" started this thread

Posts: 1,039

Date of registration: Dec 6th 2005

  • Send private message

9

Wednesday, August 28th 2013, 4:36pm

Hallo Klebers,

komisch, immer wenn ich die Lok knipsen will, ist die Sonne weg. Trotzdem ein paar Fotos von dem Schnauferl.
@ Henryk: Link ist repariert.
@ Jos: Danke, guter Tipp.

Kleines Schlusswort: Obwohl man hin & wieder etwas tüfteln muss, war der Bau nicht so schwierig wie ich dachte. Ein free download, den ich sehr empfehlen kann!

Und was soll ich nun machen, mich juckt es wieder in den Fingern! Wie wäre es mit was gaaaanz anderem: Ich hab ein Auge auf die PBR 400R geworfen ...

Liebe Grüße,
Stephan :D
bohne has attached the following images:
  • 1a.jpg
  • 2a.jpg
  • 3a.jpg
  • 4a.jpg
  • 5a.jpg
  • 6a.jpg
  • R0260742a.jpg
  • R0260747a.jpg
  • R0260749a.jpg
8o

  • "Henryk" is male

Posts: 3,780

Date of registration: Sep 28th 2008

Occupation: Arzt

  • Send private message

10

Wednesday, August 28th 2013, 4:42pm

Hallo Stephan,
es ist toll geworden, Gratulationen! :thumbsup:
Ich würde nur weniger „Rost“ geben, das ist aber bestimmt Geschmacksache. Noch eine Frage; die „Schienen“ – die eigentlich (damals) keine Schienen in heutigem Sinne waren – woher diese ungewöhnliche Wölbung der seitlichen Teilen, also zu welchem Zweck?
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

bohne

Master

  • "bohne" is male
  • "bohne" started this thread

Posts: 1,039

Date of registration: Dec 6th 2005

  • Send private message

11

Wednesday, August 28th 2013, 5:09pm

@ Henryk:
... ich mag Rostlauben, eigentlich wollte ich noch viel mehr davon ; )
Die Schienen waren einfach so bei dem Modell dabei, ich weiß nicht, was die Rundung soll. Hat auf jeden Fall nichts gebracht, denn die Schienen brachen dauernd, so dass die Lok später nur noch als stationäre Dampfmaschine eingesetzt wurde:
http://meilensteine.woergl.at/index.php/…tein/detail/185
;(
8o

  • "Reinhard Fabisch" is male

Posts: 3,106

Date of registration: May 17th 2007

Occupation: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Send private message

12

Wednesday, August 28th 2013, 7:54pm

Hi Stephan...
Ich bin schlichtweg begeistert von Deinem "Schnauferl".
Deine Fotos wirken so echt, das man fast an einen Fake denken könnte.
Aber ich weiß ja von wem dieses Zauberwerk stammt.
Einfach Prima gemacht!
Gruß, Renee
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks