This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 12,158

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

1

Thursday, July 9th 2015, 11:03am

Historische Dioramenbeleuchtung.

Hallo dioramenfreunde,
im Schwetzinger Schlossgarten gibt es einen Gang durch eine Hecke. An derem Ende sieht man eine Flusslandschaft, die vor etwas 200 dort aufgemalt wurde. Hell beleuchtet. Aber ohne elektrisches Licht, denn das gab es ja vor 200 Jahren noch nicht. Wie hat man das gemacht?
Auch beim näheren Hinsehen kann man nichts erkennen, weil man nicht bis ganz an das Bild auf der Mauer herankommt.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN2179abc.jpg
  • DSCN2178.JPG

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 12,158

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

2

Thursday, July 9th 2015, 11:06am

Geht man aber außerhalb dieses Anlage an der Mauerentlang bietet sich die Lösung.
Die Mauer selbst ist gewölbt und zwar in ihrer Längsausrichtung und dann naoch oben hin. Dadurch wird das Naturlicht wie mit einem Brennglas eingefangen. Laut Gartenführer funktioniert das auch bei Mondenschein. Wahrhaft eine geniale Lösung.
modellschiff has attached the following image:
  • DSCN2180.JPG

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks