This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

redwing

Trainee

  • "redwing" started this thread

Posts: 41

Date of registration: Nov 3rd 2006

  • Send private message

1

Sunday, November 5th 2006, 3:45pm

hilfe bei konstruktion von rundkuppeln

hy bin ja noch ein ganz frischer was den modelbau mit karton angeht aber mich reizen einfach die modelle des star trek universums und deshalb hab ich die enterprise nx01 einfach mal angefangen zu basteln
(die modelle die es zum downloaden gibt hab ich ja schon in meiner vitriene )
nur machen mir die kuppeln auf der untertassensektion etwas probleme wie konstruiert man sowas ohne pc das es auch nach etwas gleich schaut ?
währe über jede hilfe dankbar
lg redwing
:D sollte jemand rechtschreibfehler finden darf er sie behalten :D

lg aus österreich
andy

Posts: 3,324

Date of registration: Oct 10th 2005

  • Send private message

2

Sunday, November 5th 2006, 4:13pm

Gute Frage - über dem Problem grüble ich auch gerade - allerdings mit PC.

Ich habe da auch schon eine Idee - mal sehen, ob das so funktioniert und ob ich es erklärt bekomme....

Viele Grüsse
Michael

Posts: 3,324

Date of registration: Oct 10th 2005

  • Send private message

3

Sunday, November 5th 2006, 4:21pm

Hah... ganz billige Erklärung:

Zeichne Dir einen Querschnitt der Kuppel. Zerlege die Kuppel in eine hinreichende Anzahl aufeinandergestapelter Kegelstümpfe.
Berechne (evtl. mit Hilfe der einschlägigen kostenlosen Rechner) die Abwicklung der Kegelstümpfe.

Variante a)
Stelle Dir die Abwicklung der Kuppel als "Sonne" vor - ein Kreis mit n "Strahlen".
Wähle n anhand der Größe des Bauteils.
Zerlege die Abwicklungen der Kegelstümpfe in je n Teile
Bastle die Abwicklung aus den Einzelteilen zusammen.
(vertikale Nähte)

Variante b)
Baue die Kuppel aus den Kegelstümpfen zusammen (horizontale Nähte)

Kann man mir folgen?

Wenn Jan jetzt noch mal einstellt, wie man das Ganze gescheit in Rhino macht, wäre ich glücklich...

Viele Grüsse
Michael

This post has been edited 1 times, last edit by "Michael Urban" (Nov 5th 2006, 4:21pm)


redwing

Trainee

  • "redwing" started this thread

Posts: 41

Date of registration: Nov 3rd 2006

  • Send private message

4

Sunday, November 5th 2006, 5:10pm

hallöchen

das mit den einzelnen segmenten dacht ich mir schon das das funktioniert so hab ichs auch mal gemacht aber die nähte gefallen mir nicht so recht für den prototyp sollts aber mal reichen :D
mach nebenbei sowieso die zeichnungen für den nächsten bau der dann sicher etwas genauer ausfallen wird

das program rhino hab ich mir grad ausn netz gezogen aber da muß ich mich erst mal reinknien und das wird sicher etwas dauern

hochachtung vor euren baukünsten muß ich mal loswerden =)

glg redwing
:D sollte jemand rechtschreibfehler finden darf er sie behalten :D

lg aus österreich
andy

Posts: 3,324

Date of registration: Oct 10th 2005

  • Send private message

5

Sunday, November 5th 2006, 7:54pm

RE: hallöchen

Quoted

Original von redwing
das program rhino hab ich mir grad ausn netz gezogen aber da muß ich mich erst mal reinknien und das wird sicher etwas dauern


*hüstel*... doch wohl nur die Demo, oder?

viele Grüsse
Michael

redwing

Trainee

  • "redwing" started this thread

Posts: 41

Date of registration: Nov 3rd 2006

  • Send private message

6

Sunday, November 5th 2006, 8:12pm

:D klar nur die freigegebene version
ist auf der firmeneigenen seite zum downloaden
soll angeblich voll funtionsfähig sein aber man kann nur 25 mal abspeichern so wie ich das verstanden habe aber zum reinschnuppern reicht das ja da ich mit solchen programmen bis jetzt noch nicht gearbeitet hab :]

von raubkopien halte ich nicht viel, nehme an da bin ich nicht der einzige
:D sollte jemand rechtschreibfehler finden darf er sie behalten :D

lg aus österreich
andy

Posts: 3,324

Date of registration: Oct 10th 2005

  • Send private message

7

Sunday, November 5th 2006, 8:30pm

Dann bin ich ja beruhigt....

Nicht dass hier jemand auf die falsche Idee kommt...

Viele Grüsse
Michael

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • "Jan Hascher" is male

Posts: 6,046

Date of registration: Sep 23rd 2004

Occupation: Filtrierer

  • Send private message

8

Sunday, November 5th 2006, 9:06pm

Nabend,

als ob der Michael das nicht auch könnte. Schau hier, einmal vertikal, einmal horizontal. Wobei die zweite Variante meines Erachtens immer besser aussieht und auch immer besser zu bauen ist.

Gruß
Jan
Jan Hascher has attached the following image:
  • Kuppel.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Posts: 3,324

Date of registration: Oct 10th 2005

  • Send private message

9

Sunday, November 5th 2006, 9:23pm

Hallo Jan,

die Varianten kann ich auch - es gibt aber noch eine dritte - und die brauche ich gerade...

Ich suche die Abwicklung wie bei Dir links, aber mit zusammenhängendem "Mittelkreis". Falls Du verstehst was ich meine...

Hier ist's zu sehen: Die Rumpfnase vom Intruder - GPM 51 - A-6 Intruder

Viele Grüsse
Michael

10

Sunday, November 5th 2006, 9:32pm

Das kommt immer auf die Betrachtung an - ich habe bei einigen Modellen gesehen daß die erste Abwicklung bevorzugt wurde - siehe u.A. die Polaski von GPM. Das runde Radom der Noworossijsk ist ebenfalls so abgewickelt, und auch viele Flugzeugnasen von Fly Model. Siehe z.B. meine Viking.

Aber eines ist klar - eine echte Kugelform wirst Du nie zusammen bringen. Am Besten kommtmir benfalls die Konstruktion wie bei der Intruder oder auch der A-10 von Geli vor.

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • "Jan Hascher" is male

Posts: 6,046

Date of registration: Sep 23rd 2004

Occupation: Filtrierer

  • Send private message

11

Sunday, November 5th 2006, 9:35pm

Hi,
das gewünschte Ding ist natürlich streng genommen nicht abwickelbar. Aber man kann oben aus der linken Kuppel einen Kreis ausstanzen und das Ganze dann in der Ebene per Hand zusammensetzen.

Gruß
Jan
Jan Hascher has attached the following image:
  • Kuppel2.jpg
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

12

Sunday, November 5th 2006, 10:01pm

Und wenn Du jetzt noch jeden zweiten oder dritten Einschnitt weiter rein führst, wird es noch runder ;-)
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Posts: 3,324

Date of registration: Oct 10th 2005

  • Send private message

13

Sunday, November 5th 2006, 10:23pm

Ok, danke... war wohl wieder ein akuter Fall von Betriebsblindheit...

...und wofür braucht der Onkel das? ... Na für die Ausstiegsluke eines U-Bootes... ;)

Viele Grüsse
Michael

redwing

Trainee

  • "redwing" started this thread

Posts: 41

Date of registration: Nov 3rd 2006

  • Send private message

14

Sunday, November 5th 2006, 11:25pm

wow ich denk ich bin im richtigen forum ggg soviele nette antworten zu dem thema in so kurzer zeit :D

bedanke mich auf jeden fall bei jedem der mir mit seinem beitrag ein stück weiterhilft :yahoo:

gglg redwing
:D sollte jemand rechtschreibfehler finden darf er sie behalten :D

lg aus österreich
andy

Oliver Weiß

Professional

  • "Oliver Weiß" is male

Posts: 1,272

Date of registration: Apr 8th 2005

Occupation: Software Engineer

  • Send private message

15

Monday, November 6th 2006, 5:08pm

Quoted

Original von Michael Urban
Ich suche die Abwicklung wie bei Dir links, aber mit zusammenhängendem "Mittelkreis".


Hallo Michael - das würde ich so machen:


1. Jan's linke Variante anfertigen, abwickeln.

2. Die einzelnen Apfelsinensegmente nicht an der Basis, sondern an der Spitze zusammenfügen.

3. Einen Kreis vom Mittelpunkt dieser "Sonne" nach außen ziehen, bis eine praktische Grenze erreicht ist. Damit meine ich, daß man ab einem gewissen Punkt keinen so feinen Schnitt im Papier machen kann, und auch das ab einem bestimment Durchmesser sich das Papier in mehr als einer Richtung verformen läßt.

So früh am Morgen habe ich noch keine Eloquenz, also hier ein Bild:
Oliver Weiß has attached the following image:
  • ball.jpg
  • FERTIG & JETZT ZU HABEN: Schaufelradschlepper "Anglia", 1866
  • In Vorbereitung: Ein echter "Publikumsliebling"
  • Meine Modelle sind unter http://www.waldenmodels.com/ zu bekommen!

This post has been edited 2 times, last edit by "Oliver Weiß" (Nov 6th 2006, 5:09pm)


Oliver Weiß

Professional

  • "Oliver Weiß" is male

Posts: 1,272

Date of registration: Apr 8th 2005

Occupation: Software Engineer

  • Send private message

16

Monday, November 6th 2006, 9:19pm

...Und hätte ich den ganzen thread gelesen, dann hätte ich mir die Übung sparen können :D
  • FERTIG & JETZT ZU HABEN: Schaufelradschlepper "Anglia", 1866
  • In Vorbereitung: Ein echter "Publikumsliebling"
  • Meine Modelle sind unter http://www.waldenmodels.com/ zu bekommen!

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • "Jan Hascher" is male

Posts: 6,046

Date of registration: Sep 23rd 2004

Occupation: Filtrierer

  • Send private message

17

Monday, November 6th 2006, 9:23pm

...nene, Oliver, deine Lösung war definitiv eleganter als meine. Und ich denke auch noch einen Tick sinnvoller.

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Oliver Weiß

Professional

  • "Oliver Weiß" is male

Posts: 1,272

Date of registration: Apr 8th 2005

Occupation: Software Engineer

  • Send private message

18

Monday, November 6th 2006, 10:53pm

Danke für die Blumen, Jan :D

Übrigens gäbe es da noch eine dritte Methode, und zwar diese:
Oliver Weiß has attached the following image:
  • ball2.jpg
  • FERTIG & JETZT ZU HABEN: Schaufelradschlepper "Anglia", 1866
  • In Vorbereitung: Ein echter "Publikumsliebling"
  • Meine Modelle sind unter http://www.waldenmodels.com/ zu bekommen!

Ernst

Sage

  • "Ernst" has been banned

Posts: 3,874

Date of registration: Feb 17th 2004

  • Send private message

19

Monday, November 6th 2006, 10:57pm

Hallo Oliver,

da ess ich eine Nußschnecke schon viel lieber :] als deine Schneckenkuppel.

RESPEKT wie du das hingekriegt hast =D>

Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

zec

Professional

  • "zec" is male

Posts: 1,570

Date of registration: Oct 22nd 2006

  • Send private message

20

Monday, November 6th 2006, 11:51pm

Man könnte so eine Kuppel ja auch aus lauter Fünfecken herstellen :D .
LG
Michael

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks