• "Andi Rüegg" is male

Posts: 1,973

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

41

Thursday, June 20th 2019, 9:21pm

Hallo Gustav

Einfach zum Träumen schön! Und daher wird der Bau meiner Ulanga wohl auch ein Traum bleiben, denn wer wollte dir schon das Wasser reichen?

Liebe Grüsse aus der Schweiz (wo wir heute eigentlich genug Wasser gehabt hätten, um etwas davon zu exportieren)

Andi
"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)

im Bau:IJN Mogami vor (answer)/nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau, L.S.N.S. Governor Moore (Modelarstwo Kartonowe)

fertig gestellt:
USS Maine (HMV) / Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

  • "modellschiff" is male

Posts: 13,149

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

42

Friday, June 21st 2019, 11:21am

Hallo,
die Antriebsanlage ist hervorragend konstruiert und gebaut. Und das bei diesem Maßstab.
Ulrich

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Gustav (23.06.2019)

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,768

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

43

Sunday, June 23rd 2019, 6:19pm

Träger für Oberdeck, Reling Hauptdeck, Bootskräne

Moin Fiete,

vielen Dank für´s Daumenheben :) .




Moin Andi,

vielen Dank für dein Lob.
Ich bin mir aber sicher, dass eine von Dir gebaute Ulanga eher besser aussehen würde :) .

Herzlichen Gruß aus einem trockenen und heißen Bremen
Gustav






Moin allerseits,

die Träger für das Oberdeck (Teile Nr. 61) sind der Platine Nr. 4 zu entnehmen. An ein Bild der Teile in der Platine hatte ich zu spät gedacht, aber ohne gibt es auch einen ausreichenden Eindruck wieder.




Die Träger an Bord:




Die Relings für das Hauptdeck (Teile Nr. 63) sind auf der LC-Platine Nr. 6.




Die angebauten Teile:





Die Bootskräne (Teile Nr. 62) sollen aus verdoppeltem Karton geschnitten werden.




Ein Ausschneiden der Teile habe ich mir nicht zugetraut und ersatzweise Kräne aus Stahldraht 0,4 mm Duchmesser angebaut.





Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Evilbender (23.06.2019), csmodelisme (23.06.2019), mlsergey (25.06.2019)

  • "Evilbender" is male

Posts: 488

Date of registration: Aug 23rd 2007

  • Send private message

44

Sunday, June 23rd 2019, 6:26pm

Klasse umgesetzt, Gustav!

Die Pinzette zeigt auch schön, was für einen Winling Du da am bauen bist...

Grüße Torsten

  • "Andi Rüegg" is male

Posts: 1,973

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

45

Sunday, June 23rd 2019, 9:46pm

Hallo Gustav

Wieder sehr schön, nur die Riemen passen irgendwie nicht. Wenn es noch geht, würde ich sie nochmals entfernen, in die Einzelteile zerschneiden und wieder ohne die weissen Zwischenräume aufkleben. Du hast ja schon viel kleinere Teile gemeistert und es würde viel besser zum bisherigen Gesamtbild passen.

Gruss
Andi
"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)

im Bau:IJN Mogami vor (answer)/nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau, L.S.N.S. Governor Moore (Modelarstwo Kartonowe)

fertig gestellt:
USS Maine (HMV) / Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Fiete (24.06.2019)

  • "Gustav" is male
  • "Gustav" started this thread

Posts: 2,768

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

46

Today, 5:14pm

Oberdeck

Moin Christian, moin Sergey,

vielen Dank für´s Daumenheben :) .




Moin Torsten,

vielen Dank für dein Lob und den erhobenen Daumen :) .



Moin Andi,

der Riemenblock war mehr der Bequemlichkeit als dem Können geschuldet. Ich habe angenommen, dass das Oberdeck keinen detaillierten Anblick mehr zulässt und :rolleyes: . Aber wie sich wieder zeigt: Jede Bequemlichkeit rächt sich.
Also: Vier Einzelriemen:






Moin allerseits,

das Oberdeck besteht aus dem Deck Nr. 63, der Decksbeplankung Nr. 65




und den Unterzügen Nr. 65 aus der LC-Platine Nr. 4.




Die Schnittkanten der Unterzüge sind etwas verrußt.




Ganz konnte ich den Ruß nicht entfernen, wie auf meiner Fingerkuppe




hat sich auch etwas Ruß am Deck abgesetzt und herausquellender Kleber den Ruß mit dem Deck verbunden. Der Anblick ist etwas erschreckend,




nach dem Anbau des Decks aber verschwunden.
Den vordersten Decksträger musste ich ein wenig nach hinten versetzen und die vorderste Deckstütze verlängern.




Mit der Decksbeplankung sieht das Deck zufriedenstellend aus.




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Andi Rüegg (26.06.2019)

wiwo1961

Intermediate

  • "wiwo1961" is male

Posts: 130

Date of registration: Feb 23rd 2009

Occupation: In Berufsunfähigkeitspension

  • Send private message

47

Today, 6:21pm

Servus Gustav,

ich nehme eine großen, weichen Borstenpinsel und fege damit den Ruß von den Schnittkanten.
Als Unterlage verwende ich ein Blatt von der Papierküchenrolle.

Das funktioniert recht gut.

Andererseits, an der Unterseite des Decks stören die Rußflecken meiner Meinung nach nicht.
Ich vermute mal beim Original war jener Bereich auch nicht Blütenweiß.

Liebe Grüße

Wiwo