This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Zaphod" started this thread

Posts: 6,051

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

1

Saturday, December 7th 2013, 10:17am

Hauptturm der japanischen Burg Maruoka (1576) von O. Hejl

Zum ersten Mal habe ich mir ein Modell dieses Verlags bestellt.

Knapp 150 Teile verteilen sich auf drei Bögen, die jeweils ein Stück über DIN-4 liegen. Die Teile sind sehr gedrängt platziert, was das Ausschneiden nicht erleichtert, das Finden ist demgegenüber bei der überschaubaren Teilzahl kein Problem.

Die Grundplatte misst 14,5 x 22 cm, das fertige Modell dürfte 25-30 cm hoch sein.

Die Anleitung kommt in der für tschechische Modelle anscheinend stilbildenden Form daher: Viele kleine Kreise mit Teilnummern rund um ein Bild, dazu ein Text auf Tschechisch. Das mit Abstand anstrengendste Teil dürfte die Treppe sein, 30-40 Stufen sind da zu knicken und zu verkleben (im Original sind die Stufen recht ungleichmäßig).

Die Farbgebung ist m.E. sehr ansprechend, dezente Töne.

Die Detaillierung ist gut, allerdings scheint der leichte Schwung der Dächer nicht mit eingefangen worden zu sein.

Weiße Zwischenräume zwischen Holzlatten sollten bei Bau ausgeschnitten werden (Bild 6 zeigt zwei der drei Balkone, Bild 8 das umlaufende Geländer. Von einem Knicken und rückseitigen Verkleben würde ich da auf jeden Fall Abstand nehmen). Wenn man sich Fotos vom Original ansieht, scheint es sinnvoll das Geländer vor dem Ausstechen und Verkleben jeweils zu verdoppeln, so dass insgesamt vierfache Kartonstärke entsteht, im Original sind das satte Holzbalken.

Die Zierornamente in den Giebeln sind fein ausgearbeitet, im Foto leider unscharf.


Einige Fotos vom Original: http://www.japan-photo.de/burg08.htm
Zaphod has attached the following images:
  • Burg Maruoka 001.jpg
  • Burg Maruoka 002.jpg
  • Burg Maruoka 004.jpg
  • Burg Maruoka 005.jpg
  • Burg Maruoka 006.jpg
  • Burg Maruoka 007.jpg
  • Burg Maruoka 008.jpg
  • Burg Maruoka 009.jpg
  • Burg Maruoka 010.jpg

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks