teddybaer68

Beginner

  • "teddybaer68" started this thread

Posts: 7

Date of registration: Jan 12th 2011

  • Send private message

1

Monday, June 5th 2017, 10:04pm

Graupappe oder Finnpappe

Hallo zusammen - ich hätte da mal 'ne Frage:

Ich würde da mal einen Rat von kompetenter Seite benötigen. Als Anfänger stelle ich mir die Frage, was für ein Karton/Pappe zu Verstärkung der Kartonmodelle zu empfehlen wäre. Im Internet werden verschiedene Arten von Pappen angeboten, z. B. Graupappe oder Finnpappe.

Wer kann mir sagen, wo der Unterschied liegt bzw. was am besten zur Verstärkung der Modelle geeignet ist?

Vielen Daknk für Eure Hilfe.

Viele Grüße
Mike

Helmut B.

Hennings Dino

  • "Helmut B." is male

Posts: 11,176

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

2

Monday, June 5th 2017, 11:18pm

Ich würde Finnpappe bevorzugen.
Sie ist in mehreren Stärken erhältlich und lässt sich noch vergleichsweise gut mit dem Skalpell schneiden.
Die Stabilität müsste auf jeden Fall ausreichend sein.

Graupappe ist sehr fest und lässt sich nur schwer schneiden, finde ich. Ich verwende sie so gut wie nie.
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Bernhard

Intermediate

Posts: 177

Date of registration: Mar 4th 2004

  • Send private message

3

Tuesday, June 6th 2017, 2:09am

...
Wer kann mir sagen, wo der Unterschied liegt bzw. was am besten zur Verstärkung der Modelle geeignet ist?
...
Hi Mike,
Grob vereinfacht: Zeichenblock- und Kalenderruecken sind aus Graupappe hergestellt sind. Finnpappe dagegen ist sowas wie Bierdeckelmaterial.
Ich hoffe das verschafft dir etwas Klarheit. Ansonsten hoer' auf Helmut. Der weiss, wovon er spricht.
Bernhard
Ewig währt am längsten.

fuchsjos

Master

  • "fuchsjos" is male

Posts: 1,639

Date of registration: Mar 31st 2005

Occupation: Mechatroniker

  • Send private message

4

Wednesday, June 7th 2017, 1:04pm

Servus Mike!

Ab 1 mm Verstärkung verwende ich Finnpappe (wird aus Holz, vorzugsweise Birke, hergestellt) - bei 0,5 mm Verstärkung muß ich mangels Verfügbarkeit auf Graupappe ausweichen. Beim Lasern wird auch Finnpappe bevorzugt, die geradezu angenehm riecht, wo hingegen Graupappe fürchterlich stinkt (Graupappe wird hauptsächlich aus alten Zeitungen hergestellt - die graue Farbe ergibt sich durch die aufgelöste Druckerschwärze).

Josef
Stell' Dir vor da ist ein Forum ... und keiner schreibt was!

Social bookmarks