This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Thursday, February 2nd 2012, 12:29am

GPM 186, Messerschmitt Me 262, 1:33

Da momentan mit der Spantenorgie der B-2 nicht so viel weiter geht, habe ich nicht widerstehen können, diesen Bogen anzustechen - daher hier in loser Folge ein paar Bilder vom Baufortschritt. Zunächst aber ein paar Impressionen vom Original, welches ich im National Air and Space Museum an der Washingtoner Mall ablichten konnte:



Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

2

Thursday, February 2nd 2012, 12:34am

und hier der aktuelle Stand: Die Nase ist recht weit fortgeschritten, nur Teil 3 muß noch in die dritte Dimension gebracht werden. Auf dem dritten Bild ist zu sehen, daß ich den Kanonenraum geöffnet darstellen werde:


Nach Studium der Makroaufnahmen wäre es wohl besser, bei den Kanonenmündungen den Karton zu spalten und die Röhrchen mit einer gerinigeren Dicke herzustellen - schaut aber in real und in 1:33 nicht so schlimm aus.
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • "Wolfgang Pesek" is male

Posts: 3,892

Date of registration: Oct 6th 2006

Occupation: EDV-Fuzzi

  • Send private message

3

Thursday, February 2nd 2012, 12:40am

Noch ein Jet !!! :D

Hau eini !

lg,
Wolfgang

P.S. bin gespannt zu sehen ob Du und Till unterschiedliche Ansätze verfolgt oder der Bogen im Prinzip "eh" ganz leicht von der Hand klebt. ;)
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

Posts: 4,413

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

4

Thursday, February 2nd 2012, 10:57am

Ha,

na, da bin ich auch gespannt. Zwei mal genau das Gleiche hatten wir hier auch noch nicht.
Prima!

Viele grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

5

Sunday, February 5th 2012, 11:29pm

Nachdem ich am WE aufgrund anderer Verpflichtungen nicht wirklich zum Bauen kam, ging es nur langsam weiter: Die Rumpfsegmente (bis auf das hinterste mit dem Übergang zum SLW) sind fertig, das Cockpit ins betreffende Segment (Nr. 7) geklebt:


Anschließend wurden die Segmente zusammen geklebt, wobei ein paar unschöne Blitzer hervortreten; hier wurde bei der besonderen Form der Segmente wohl zu wenig sauber gearbeitet:


Die Ausnehmung für die Tragflächen wurde bereits frühzeitig ausgeschnitten, da das im Nachhinein zu unschönen Schneidekanten führt. Vielleicht ist es aber gerade hier ein Grund für die Blitzer?

Wie auf dem letzten Bild zu sehen ist, kam zwischenzeitlich auch die Kanzel von Slawomir; also steht einer Fertigstellung der Maschine nixx mehr im Weg ;-)
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Leophy

Professional

  • "Leophy" is male

Posts: 813

Date of registration: Jan 12th 2011

  • Send private message

6

Monday, February 6th 2012, 8:54pm

Moin Rutzes

Mit Deinen Originalfotos ist es immer wieder eine Freude.
Ich folge Euch beiden mit Spannung.

Gruß ... Lennart

7

Monday, February 13th 2012, 11:13pm

Nach dem Zwischenruf dieses Spaßvogels geht es weiter im Takt: Der nächste Schritt war das Gerippe der Tragflächen. Eigentlich ein recht einfaches Unterfangen, ich mußte aber sowohl in der Länge etwas Material wegnehmen als auch in der Spantenkonstruktion unterfüttern. Jetzt sollte es aber - nach gut 2h - passen.

Konstruktion des Tragflächengerippes:


Aufgelegt:

Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Posts: 4,413

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

8

Tuesday, February 14th 2012, 11:20am

Hey, Rutzes,

da sitzen wir offensichtlich gerade an der gleichen Stelle. Sieht toll aus.

Go ahead....

Viele Grüße

till
Is das Kunst, oder kann das wech?

9

Wednesday, February 15th 2012, 11:28pm

Servus, Till,

merssi :wacko: - wenn ich bedenke, daß das ganze Anpassen so lang gedauert hat, soll es auch etwas gleich schaun! Ich hab mich nämlich entschieden, daß ich erst die Tragflächen zusammen baun will und dann erst das Ganze an den Rumpf pappe. Also muß die Paßform bereits zu > 95% korrekt sein.

Heute hab ich mich den Tragflächenkanten gewidmet; diese sind jetzt endlich so, wie ich mir das Ganze vorstelle, d.h. wenn alles klappt, sollte demnächst die Tragfläche zum Zusammenbau anstehen.

Heute war dann nur mehr leichte Kost angesagt; ich hab mich den Koni der Triebwerke gewidmet. Aufgrund der Qualität ist es recht leicht zu erkennen, daß der linke der erste war:


Die Blütenkonstruktion der Koni machte die Arbeit nicht gerade einfach, v.A. da für die Starterringe der Triebwerke ja ein (nach Möglichkeit rundes :cursing: ) Loch übrig bleiben muß. Die Ringe hab ich zwar nicht vor zu bauen, aber am Loch führt kein Weg vorbei. Ich bin am Überlegen, ob ich nicht einen Konus ausdrucken und den linken ersetzen soll. Wahrscheinlich übermal ich sie eh...

Das Problem beim linken Konus war übrigens, daß ich den Karton zu naß gemacht habe (Überrest vom Kantenfärben, wobei ich hier das Wasser gleich zum leichteren Vorvormen genommen habe).
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

10

Saturday, February 18th 2012, 1:24am

Abgesehen von den Randbögen sind die Flügel so weit fertig. Die Spanten passen von der Vork (i.d.F. Höhe) nicht gerade perfekt, auch die HFW-Schächte sind geringfügig zu dick für das Flügelprofil. Geht aber noch.


Aufgrund der Dicke des Kartons hat es sich ausgezahlt, ungefähr im 60°-Winkel etwas Material abzunehmen, dadurch ist die Hinterkante sauberer zu formen.
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

11

Saturday, February 18th 2012, 1:27am

Da die Flügel noch nicht fertig sind, wurde die gesamte Konstruktion noch nicht an den Rumpf geklebt, aber es wurde zumindest kontrolliert, ob es aufgrund der Beplankung zu Verzug kam. Ein solcher war nicht festzustellen.


Detail:


Bei den Teilen 14aL/aP bin ich mir noch nicht darüber im Klaren, ob diese an die Flügel geklebt werden (wahrscheinlich schon) oder wieso die momentan noch ein bisserl in der Luft hängen. Das sollte sich aber spätestens beim Einbau der Tragfläche entscheiden.

Bis jetzt gefällt mir die Konstruktion ausgezeichnet; das Ganze ist wirklich durchdacht (auch wenn es ein paar Anpassungen fordert).
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Posts: 4,413

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

12

Saturday, February 18th 2012, 1:24pm

Hey, Rutzes,

klasse! An diesen dummen Streifen 14a hänge ich auch. Meiner einschätzung nach hätten die gut ans Mittelteil angeflnscht werden können. An der Knicklinie ritzen und leicht nach unten klappen. Das hätte eigentlich gehen müssen. Naja, weiß der Geier, was Ciesilski sich dabei gedacht hat. Wenn ich den Vogel nochmal als Nachtjäger bauen sollte, kann ich ja so ein mit 14áL und -R kombiniertes Mittelteil konstruieren und es versuchen.
Einstweilen werden wir das auch so hinbekommen - naja, du ja ohnehin bereits.
Was machen wir mit den Randbögen? Any bright Idea?

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

13

Sunday, February 19th 2012, 11:48pm

Servus, Till,

Schwachpunkte soll ein BB aufzeigen, also ist es nicht so schlecht, daß Unklarheiten wie eben bei 14a angesprochen werden. Ich setze darauf, daß Du es besser machst!

Was die Randbögen betrifft, so bin ich nebenbei am Überarbeiten diverser Teile; wenn ich sie fertig hab, kann ich sie Dir schicken. Oder hier allgemein zum Download anbieten, muß aber noch überprüfen, in wie weit korrigierte Teile dem Copyright unterliegen.

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

14

Sunday, February 19th 2012, 11:53pm

Leider ging am WE nicht so viel weiter wie erhofft, aber das liegt auch daran, daß am Samstag Altenberg angesagt war:


Dann ging es weiter mit den Triebwerke bzw. deren Zellen; hier die Einzelteile der Verkleidung:


Und so schaut das Ganze zusammengebaut aus, wobei das hintere Ende nur angelegt ist und dort das Innenleben noch fehlt und das Triebwerk auch noch nicht angeklebt ist:


zum Abschluß noch von vorne, mit Blick auf den Einlaufkonus (Durchmesser real: 14mm):


Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Posts: 4,413

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

15

Monday, February 20th 2012, 11:00am

Moin, Rutzes,

nee, ich glaube nicht, daß ich es besser mache, als du. Diese Teile 14a sind m.E. in dieser Form nicht gut. Mir fällt kein Grund ein, warum dieser Streifen nicht am Mittelteil dran sein sollte.
So, wie ich das sehe, muß das dumme Ding von hinten bis zum Vorderen Rand des Fahrgestellschachts in einer Flucht mit Mittelteil und Flügel liegen. Erst davor dteigt die Unterseite des Flügels an, so daß der Streifen 14a leicht gedreht werden muß.
Sieht unheimlich elegant aus, finde ich - wie überhaupt das ganze Gerät - aber wie so oft bei Ciesilski, mehr Schwierigkeiten für den Bastler als notwendig.
Wenn du es noch hinbekommst, würde ich dir empfehlen, am Rumpf eine dünne Kopie des Flügelspants anzukleben ( 2x Abfallkarton sollte reichen), auf der 14a innen aufliegt.

Also, wenn ich dermaleinst diesen Nachtjäger baue, dann wird dieses Teil geändert, das könnt ihr euch aber auf´s Kissen sticken.....

Betreffs geänderter Randbögen...... naja, sogar Ciesilski regt sich laut Henryk darüber auf. Die Copyright-Frage als solche werden wir vermutlich nie vollständig klären können.

Naja, und sonst: die Triebwerke sehen toll aus. Die Paßgenauigkeit bei diesem Modell ist praktisch überall fomas, finde ich.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

16

Monday, February 20th 2012, 11:37pm

Servus, Till,

nicht quatschen :whistling: , machen!

Ich hab mich heute mit den Randbögen beschäftigt. Die Farben der Oberseite waren einfach nicht auf meinem Drucker reproduzierbar, also wurde das Ganze dann mit den Aquarellstiften kaschiert. Naturgemäß war da der Farbton nicht so einfach zu treffen, aus 50 cm geht es aber. Die Unterseite hab ich dafür gleich beim ersten Figur getroffen. Ergebnis:

Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

  • "Henryk" is male

Posts: 4,027

Date of registration: Sep 28th 2008

Occupation: Arzt

  • Send private message

17

Tuesday, February 21st 2012, 11:13am

Kann man gelten lassen... :)
Was Farbsuche anbelangt; ich habe mir eine Farbtafel, die meine Druckermöglichkeiten wiedergibt gefertigt und ausgedruckt (bei jedem Kästchen habe ich „den Kode“ der Farbe, z.B. 167, 173, 135 notiert – es war eine riesige Arbeit!) und vergleiche das, was aus dem gedruckten Bogen zu sehen ist mit der Tafel – meistens kann ich dann den Farbton exakt treffen.

Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

18

Tuesday, February 21st 2012, 11:55pm

Die erste Düse wurde komplettiert:


Heute wurden die Räder ausgeschnitten, zusammengepappt und grob vorgeschnitten. Gedremelt wird demnächst - sonst kommt die Nachbarin zu Besuch ;-)

Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Posts: 4,413

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

19

Wednesday, February 22nd 2012, 10:56am

Moin, Rutzes,

wie sieht´s mit der Haube aus? Ich zieh´ das Ding auf jeden Fall. Wenn du auch eine brauchst, gib´ Bescheid.
Allerdings bin ich ab gleich erstmal wieder bis Sonntag weg - Spiele verkaufen.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

20

Sunday, February 26th 2012, 9:31pm

Servus, Till,

ich hab das Original :whistling: von Slawomir. Wenn es damit Probleme gibt, komm ich aber gern auf Dein Angebot zurück!

Was den Fortschritt angeht, so ist bei mir momentan nicht viel los - ich bin grad dabei, eine Küche in 1:1 zu bauen ;-)

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

21

Tuesday, July 31st 2012, 10:46pm

Servus, Till,

ich hab die Me 262 wieder auf der Schneidematte liegen und werd jetzt nach und nach den Flieger komplettieren. Wie schaut's bei Dir aus?

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

ChaosKalle

Trainee

  • "ChaosKalle" is male

Posts: 66

Date of registration: Jun 26th 2011

Occupation: Buchhalter

  • Send private message

22

Wednesday, August 1st 2012, 12:08am

Fehlende Teile

Guten Tag, zusammen...

ich entferne mich für eine kleine Weile vom Bau der "Alexander von Humboldt", um hier mal eben was reinzuwerfen...

Ich habe diesen Vogel auch im Bau, allerdigs war ich so blöde, den Originalbogen anzuschneiden (bei der JU87 vom selben Verlag war ich schlauer :-) )
Da ihr ja schon von meinen Umzugschäden wisst, möchte ich mal unverbindlich fragen, ob mir jemand die fehlenden Teile kopieren könnte ??? Es fehlen mir sämtliche Spanten, dafür habe ich allerdings schon 3 fertige Triebwerke (???)...

Ich werde bei dem Modell mal Inventur machen, um die fehlenden Teile genau festzustellen. Damit es bei Bereitschaft zur Kopiensendung schneller geht, versteht sich...

Vorab schon mal meinen Dank !! (Wie gesagt, das Original liegt vor, es fehlen halt nur Teile...)
...auch Gustave Eiffel hat mal klein angefangen... hatte meines Wissens aber kein Problem mit dem Copyright...(seufz)

Posts: 4,413

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

23

Wednesday, August 1st 2012, 11:31am

Hey, Kalle,

sowas fragt man nicht! Aber ehrlich!
Aber wenn du drei Triebwerke hast, müßte doch irgendwo noch ein zweiter Bogen rumliegen bei dir.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Posts: 4,413

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

24

Wednesday, August 1st 2012, 11:32am

Hey, Rutzes,

im Moment liegen bei mir ganz andere Sachen auf der Schneidematte. Aber so allmählich wird´s Zeit, da mal wieder dran zu gehen, da hast du vollkommen recht.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

ChaosKalle

Trainee

  • "ChaosKalle" is male

Posts: 66

Date of registration: Jun 26th 2011

Occupation: Buchhalter

  • Send private message

25

Wednesday, August 1st 2012, 12:59pm

uppssss...

...vor dem Schreiben Gehirn einschalten, Kalle !!! Schließlich ist es genaus DAS, worauf am Eingang hingewiesen wird, bitte NICHT zu tun....

Ich habe mich in einen alten Sack geworfen und kiloweise Asche auf mein Haupt gestreut.... welche Buße wird mir auferlegt (neben das Versprechen abzugeben, sowas NIE wieder zu tun!) ???

Zu Poten isst ter pöse Pursche...

Ich gelobe Besserung !!! (heul)

Hat denn wer - rein zufällig natürlich - einen Originalbogen übrig, der gegen entsprechende Kostenübernahme meinerseits zur Verfügung gestellt werden kann ???

Auch hier : Herzlichen Dank im Voraus !!!

der geknickte Kalle
...auch Gustave Eiffel hat mal klein angefangen... hatte meines Wissens aber kein Problem mit dem Copyright...(seufz)

Posts: 4,413

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

26

Wednesday, August 1st 2012, 1:27pm

Hey, Kalle,

so ist das brav....
Meinen Bogen brauch´ ich noch, wie du weißt (jajaja, nörgelt nur rum, ihr Bande, Weiß ich selbst, daß der Karton langsam vergilbt....). Ganz abgesehen davon sind die Rumpfspanten ohnehin schon alle verbaut.
Aber Slawomir hat den Apparat noch für billich Geld und im bunten Auktionshaus habe ich ihn, meine ich auch gerade gesehen.

Viele Grüße

till
Is das Kunst, oder kann das wech?

27

Sunday, August 5th 2012, 11:33pm

Ich hab mich als Nächstes mit dem Fahrwerk beschäftigt: Erst mit diversen Klappen, da hier nur Karton auf Karton gepappt (und mit grüner Farbe mehr oder minder (eher Letzteres) herumgepanscht) wurde:


und dann mit den Fahrwerksbeinen selbst:

Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

zec

Professional

  • "zec" is male

Posts: 1,570

Date of registration: Oct 22nd 2006

  • Send private message

28

Monday, August 6th 2012, 11:47pm

Was hats mit den, auf einem gemeinsamen Draht aufgerollten, Fahrwerksbeinen auf sich?
LG
Michael

29

Monday, August 6th 2012, 11:55pm

wenn ich das Zeug verleg, brauch ich nur einen Metalldetektor, um das Klumpert wieder zu finden ;-)

Na, Scherzerl, die Fahrwerksbeine kriegen ein Drahtskelett in L-Form, also muß ich das Bein so rollen, daß der Draht nach dem Rollen weiterhin reinpaßt. Was Du auf den Bildern siehst, ist ein Dummy mit dem später benötigten Durchmesser; da das Ganze nicht in L-Form gebogen ist, läßt sich das Fahrwerksbein leichter rollen und die Öffnung wird nicht mit Klebstoff versaut.
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

zec

Professional

  • "zec" is male

Posts: 1,570

Date of registration: Oct 22nd 2006

  • Send private message

30

Monday, August 6th 2012, 11:59pm

OK, jetzt blick ich durch. Wobei, die Geschichte mit dem Metalldetektor hätte ich dir auch abgenommen :D . Gerade letztens hat sich bei mir ein Drahtteil, nach mühsamer Fertigstellung, auf den Fußboden vertschüsst und ward seither nimmer gesehen :pinch: .
LG
Michael