This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Santa Fe

Intermediate

  • "Santa Fe" started this thread

Posts: 265

Date of registration: Aug 11th 2008

  • Send private message

81

Tuesday, September 2nd 2008, 6:52am

Hallo Ingo und Helmut,

vielen Dank für Eure umgehenden Antworten! =)

@ Ingo:
Deine Idee mit der Spannvorrichtung klingt schon sehr gut, dann werde ich mich in den nächsten Wochen mal um eine solche Spannvorrichtung bemühen. :)

@ Helmut:
Da hast Du zwei perfekte Zeichnungen angefertigt. =D> =D> =D> Ich werde versuchen die detaillierte Lösung umzusetzen. Damit die ist Frage der Punkte auf der Back gut beantwortet, daraus folgt, dass jeder Punkt auf meinem Teil genau einen D-Ring darstellen soll.
Ich werde heute Abend noch eine Zeichnung einstellen, aus der folgt ob ich die Führung der Schoten an Deck (hoffentlich) richtig verstanden habe.

Bester Gruß

Stefan

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

82

Tuesday, September 2nd 2008, 8:21am

Quoted

Original von Santa Fe
... daraus folgt, dass jeder Punkt auf meinem Teil genau einen D-Ring darstellen soll.
...


Ja, genau!
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Santa Fe

Intermediate

  • "Santa Fe" started this thread

Posts: 265

Date of registration: Aug 11th 2008

  • Send private message

83

Tuesday, September 2nd 2008, 6:36pm

Hallo Helmut und Andreas,

hier ist die angekündigte Zeichnung für die Schotführung (für den Fall, dass der Wind von Steuerbord kommt) wie ich sie mir anhand der Information zusammengereimt habe:

Dunkelblaue Linie: hier „hängen“ die Stagsegel dran.
Hellblaue Linien: müsste nach Andreas Info der Vorstengestagesegel sein.
Rote Linie: Geht als Schot an den Block (grau) der mit dem nun (orangefarbenen) Schot vom ersten D-Ring kommend, über den zweiten Block (grau), der mit einem kurzen grünen (Schot?) am zweiten D-Ring niedergebunden ist, zur Nagelbank an die erste Position auf der Backbordseite.

Puh...das ist ganz schön schwer zu formulieren. So ganz ist es mir nicht gelungen, aber ich hoffe Ihr könnt es anhand des Bildes interpretieren. :rolleyes:

@ Andres:
Dieser Plan ist mehr als nur hilfreich! :super: Vielen Dank! =)
Jetzt tut sich mir ein neues Problem auf…ich bin mit Segelschiffen nicht so vertraut, dass ich mir vorstellen könnte welcher Name zu welchem Segel oder Tagelageteil passt. :rotwerd: Bzw. ich kann es mir nur grob anhand des (sehr einfachen) Tagelageplans der mitgeliefert wurde zusammen reimen.

Ich habe heute drei kleine D-Ringe aus 0,5 mm Messingdraht gebogen, ich denke, dass sie für den Maßstab etwas zu groß sind, aber so passt auf jeden Fall später das Tagelagegarn durch. Zur Fixierung habe ich mir überlegt, dass ich sie unter der Back im rechten Winkel umbiege und mit einem Tropfen Wiccoll oder Uhu fixieren werde, damit sie von der Spannung beim Anbringen der Tagelage nicht aus der Back gerissen werden. Der Rechte D-Ring ist der kleinste, allerdings lässt sich hier der Draht vom Biegen nicht mehr kurz genug abzwicken, so dass es er etwas übersteht. Wenn er nicht übersteht, wird er Ring etwas größer wie sein Kollege links. Hier muss ich noch etwas weiter experimentieren.

Bester Gruß
Stefan
Santa Fe has attached the following images:
  • Bild 50c.jpg
  • Bild 61.jpg

Santa Fe

Intermediate

  • "Santa Fe" started this thread

Posts: 265

Date of registration: Aug 11th 2008

  • Send private message

84

Tuesday, September 2nd 2008, 9:21pm

Hallo Andreas,

besten Dank! :genau:
Mit diesem Link dürften wohl alle weiteren Fragen zur Tagelage der Gorch Fock beantwortet sein! =)

Bester Gruß
Stefan

Santa Fe

Intermediate

  • "Santa Fe" started this thread

Posts: 265

Date of registration: Aug 11th 2008

  • Send private message

85

Wednesday, September 3rd 2008, 2:56pm

Hallo Gorch Fock Freunde,

heute ging es mit den D-Ringen für die Back weiter.
Nachdem gestern die Resultate mit 0,5 mm Messingdraht nicht so gut ausfielen, habe ich heute für die D-Ringe 0,3 mm Messingdraht verwendet, der sich hierfür wesentlich besser eignet.

Bild 62: Die fertigen sechzehn D-Ringe für Steuer- und Backbord. (Die Montagefüßchen werden später bei dem ein oder anderen D-Ring noch etwas gekürzt).
Bild 63: Größenvergleich 1 des Prototyp D-Rings zu einer 1 Cent Münze
Bild 64: Größenvergleich 2 des Prototyp D-Rings zu einer 1 Cent Münze

Für die Verklebung habe ich bei dem Prototypen D-Ring nur Wiccoll benutzt und bin von ihrer Standfestigkeit angenehm überrascht. Sie hält wesentlich mehr Zugbelastung aus, als später beim Spannen der Schoten überhaupt auftreten wird. :yahoo:
Sicherheitshalber werde ich die Wiccollverklebungen später noch mit einem Tropfen Uhu verstärken. ;)

Bester Gruß
Stefan
Santa Fe has attached the following images:
  • Bild 62.jpg
  • Bild 63.jpg
  • Bild 64.jpg

Santa Fe

Intermediate

  • "Santa Fe" started this thread

Posts: 265

Date of registration: Aug 11th 2008

  • Send private message

86

Wednesday, September 3rd 2008, 5:11pm

Hallo Kartonbaukollegen,

hier ein Zwischenbild des aktuellen Baufortschrittes von den D-Ringen auf der steuerbordseitigen Back. :) Es folgen die nächsten acht D-Ringe für die Backbordseite, die D-Ringaufnahmen sind hier schon vorgebohrt.

Bester Gruß
Stefan
Santa Fe has attached the following image:
  • Bild 65.jpg

Santa Fe

Intermediate

  • "Santa Fe" started this thread

Posts: 265

Date of registration: Aug 11th 2008

  • Send private message

87

Wednesday, September 3rd 2008, 5:47pm

Hallo Gorch Fock Freunde,

nun ist auch die backbordseitige Back mit ihren acht D-Ringen aufgerüstet. :yahoo:
Wenn die Wiccollklebepunkte getrocknet sind, bekommen die D-Ringe noch ihre schwarze Farbe und dann kann es endlich mit dem Teil 30 weitergehen. :)

Bester Gruß
Stefan
Santa Fe has attached the following images:
  • Bild 66.jpg
  • Bild 67.jpg
  • Bild 68.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "Santa Fe" (Sep 3rd 2008, 5:47pm)


Xeno06

Intermediate

  • "Xeno06" is male

Posts: 292

Date of registration: Apr 25th 2008

Occupation: Schüler

  • Send private message

88

Wednesday, September 3rd 2008, 6:47pm

Hey Stefan,

Ist ja echt filigranste Biegearbeit, welche du da mit den Drähtchen angestellt hast!! :respekt:
16 Ringe sie alle zu erstauenen... Auch wenn bei dir kein einziger am Schluss noch seinen Goldglanz haben wird, das Auge...also unsere Augen werden sie dennoch suchend nach ihnen wenden. (Aja, bin eigentlich gar kein echter Fatasy-Fan. Nur nichts interpretieren!)

Weiter so,

Gianluca
Mal ist man die Statue.. X(
... und mal die Taube :P

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

89

Wednesday, September 3rd 2008, 10:07pm

Ganz prima Arbeit, Stefan.

Aber tut sich da ein kleines, lösbares Problem auf?
Es scheint so, als wenn die Nagelbänke für die Schoten fehlen (die "querstehenden" Bänke mit den vier Belegnägeln).
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Santa Fe

Intermediate

  • "Santa Fe" started this thread

Posts: 265

Date of registration: Aug 11th 2008

  • Send private message

90

Thursday, September 4th 2008, 8:20am

Hallo zusammen,

@ Gianluca:
Vielen Dank! =)
Messingteile sehen oft fast zu schön aus um sie nachher zu lackieren. Insbesondere bei feinen Messingmodellen. ;)

@ Helmut:
Vielen Dank! =)
Hm, ich dachte auf der Back gibt es nur drei Nagelbänke, die um den Vortopp-Mast angeordnet sind. Auf dem Bild in gelb eingezeichnet, oder fehlt hier noch etwas auf dem Bogen? ?(

Bester Gruß

Stefan
Santa Fe has attached the following image:
  • Bild 50c.jpg

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

91

Thursday, September 4th 2008, 10:19pm

Hallo Stefan,

es fehlen 2 Nagelbänke mit je 4 Belegnägeln, positioniert fast genau auf den Plankenstößen knapp hinter Teil 83, etwas zur Mitte hin versetzt.

Sie fluchten nahezu parallel zur Schiffslängsachse mit den Holepunkten (also unseren D-Ringen). =)




Ich möchte an dieser Stelle der jungen Offiziersanwärterin gedenken, die gestern auf der GORCH FOCK vor Norderney in schwerer See über Bord gegangen ist und seitdem vermisst wird...
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Santa Fe

Intermediate

  • "Santa Fe" started this thread

Posts: 265

Date of registration: Aug 11th 2008

  • Send private message

92

Friday, September 5th 2008, 7:14am

Hallo Helmut,

vielen Dank für die Antwort!
Dann werde ich die zwei Nagelbänke noch selbst konstruieren…
Ein Bild über deren spätere Position folgt gegen Abend.

Quoted

Original von Wiesel

Ich möchte an dieser Stelle der jungen Offiziersanwärterin gedenken, die gestern auf der GORCH FOCK vor Norderney in schwerer See über Bord gegangen ist und seitdem vermisst wird...


Ebenfalls mein aufrichtiges Gedenken und Beileid für die Hinterbliebenen.
:(

Bester Gruß
Stefan

ernie

Intermediate

  • "ernie" is male

Posts: 152

Date of registration: Dec 7th 2005

Occupation: Dr. Ingenieur im Ruhestand

  • Send private message

93

Friday, September 5th 2008, 3:50pm

Bilder Gorch Fock

Hallo Zusammen

Habe einige Bilder der Gorch Fock für euch, insbesondere für Santa Fe
Hoffe die Bilder kommen alle an.

Gruß von ernie
ernie has attached the following images:
  • IMGP0994.jpg
  • IMGP0986.jpg
  • IMGP0984.jpg
  • IMGP0983.jpg
  • IMGP0982.jpg
  • IMGP0979.jpg
"Das Recht auf Dummheit wird von der Verfassung geschützt. Es gehört zur Garantie der freien Persönlichkeitsentfaltung"
(Mark Twain)
Kommentar: Bei Allem, was man über Trump sagen kann, Mark Twain hat er wohl gelesen.

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

94

Friday, September 5th 2008, 6:12pm

Hier ist die Position der Nagelbänke zu erkennen (backbord):


esys.org/gofo


Die Art der Holepunkte für die Jager-, die Klüver- und die Vorstengestagsegelschot scheint im Laufe des bisherigen Lebens des Schiffes mehrfach verändert worden zu sein. Es gibt auch Bilder, die zeigen, dass sich die Holepunkte auf einer (blau gepönten) Platte befinden. Ältere Fotos zeigen die Holepunkte als Block, so etwa wie auf meiner Zeichnung. Die Ringe sind wohl der aktuelle Stand.
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Santa Fe

Intermediate

  • "Santa Fe" started this thread

Posts: 265

Date of registration: Aug 11th 2008

  • Send private message

95

Friday, September 5th 2008, 7:35pm

Hallo Gorch Fock Freunde,

die D-Ringe sind nun schwarz lackiert und die Teile 31 u. 31a für den baldigen Einbau vorbereitet. :)
Durch die Verglasung der Bullaugen musste ich noch ein Paar Laschen vom Backsteil einfärben.
Als nächstes werde ich in dem Aufbau eine kleine Trennwand einziehen, so dass man durch die Fenster nicht mehr die Teilenummern sehen kann und Mainpirats mystisches Dunkel entsteht. :D

@ ernie:
Vielen Dank für die Detailaufnahmen der Back und weiterer Ansichten. :super: Insbesondere für die Aufhängung des Beibootes an die Davids. Da werde ich aus der Anleitung nicht wirklich schlau, das Bild hilft mir da sehr weiter. Die Nägel auf der Nagelbank sind ja aus Messing, toll, dann brauche ich sie später gar nicht umzulackieren! 8)

@ Helmut:
Ebenfalls vielen Dank für das Raussuchen des Bildes! :super:
Ich habe heute auch etwas Webrecherche betrieben, habe dieses Bild aber nicht gefunden. Es ist doch sehr schwer hochauflösende Bilder des Decks der Gorch Fock zu finden, die nicht von Heerscharen von Schaulustigen wimmeln und die so fast alle interessanten Stellen verdecken. ;)
Ich werde versuchen Deine gezeichnete Lösung umsetzen. Die Position der Nagelbänke ist mit Deiner guten Beschreibung und anhand der Bilder exakt geklärt. :)

Bei dem Betrachten der vielen Detailbilder musste ich heute dann ernüchtert feststellen, dass der Bogen doch leider sehr, sehr, sehr einfach gehalten ist und an vielen Stellen Teile schlicht nicht vorhanden sind. :( Ich werde daher die fehlenden Teile nur dann ergänzen oder umbauen, wenn der Zeitaufwand im Verhältnis zum Ergebnis stimmig ist.

Bester Gruß
Stefan
Santa Fe has attached the following images:
  • Bild 69.jpg
  • Bild 70.jpg

ernie

Intermediate

  • "ernie" is male

Posts: 152

Date of registration: Dec 7th 2005

Occupation: Dr. Ingenieur im Ruhestand

  • Send private message

96

Saturday, September 6th 2008, 9:56am

Bilder Gorch Fock

Hallo Santa Fe,

wünsch dir zum weiteren Bau viel Erfolg. Habe noch weitere Bilder der Gorch Fock für dich. bzw, der Sagres, das ist ein Schwesterschiff der Gorch Fock. Ich hatte 2004 in Portugal/Portimao das Vergnügen beide Schiffe zu besichtigen.
ernie has attached the following images:
  • IMGP0976.jpg
  • IMGP0977.jpg
  • IMGP0974.jpg
  • IMGP0991.jpg
  • IMGP0988.jpg
  • IMGP0997.jpg
"Das Recht auf Dummheit wird von der Verfassung geschützt. Es gehört zur Garantie der freien Persönlichkeitsentfaltung"
(Mark Twain)
Kommentar: Bei Allem, was man über Trump sagen kann, Mark Twain hat er wohl gelesen.

This post has been edited 2 times, last edit by "ernie" (Sep 6th 2008, 10:17am)


ernie

Intermediate

  • "ernie" is male

Posts: 152

Date of registration: Dec 7th 2005

Occupation: Dr. Ingenieur im Ruhestand

  • Send private message

97

Saturday, September 6th 2008, 10:15am

Gorch Fock,

Gut aufgepasst, habe es aber selbst schon bemerkt und mein Beitrag korrigiert

gruß ernie
"Das Recht auf Dummheit wird von der Verfassung geschützt. Es gehört zur Garantie der freien Persönlichkeitsentfaltung"
(Mark Twain)
Kommentar: Bei Allem, was man über Trump sagen kann, Mark Twain hat er wohl gelesen.

Santa Fe

Intermediate

  • "Santa Fe" started this thread

Posts: 265

Date of registration: Aug 11th 2008

  • Send private message

98

Saturday, September 6th 2008, 5:00pm

Hallo Ernie,

vielen Dank für die weiteren Bilder der zwei Schiffe. =)
Besonders das Bild vom Bug mit den Fangnetzen um den Klüverbaum ist sehr hilfreich!

Bester Gruß
Stefan

Santa Fe

Intermediate

  • "Santa Fe" started this thread

Posts: 265

Date of registration: Aug 11th 2008

  • Send private message

99

Saturday, September 6th 2008, 5:09pm

Hallo Gorch Fock Freunde,

heute ging es endlich mit dem Verkleben von Bauteilen weiter. :yahoo:
Zunächst ein Paar Bilder ( 71 & 72) meiner Trennwände für den Aufbau.

Dann ging es mit den Teilen 31 u. 31a weiter. Ich habe mich beim Kleben vom Heck her, den Laschen entlang, vorangetastet und vorsorglich die kürzeren Laschen am Bug nicht an den Teilen befestigt.
Bild 73: Das Resultat mit noch nicht untereinander verkleben Teilen 31 + 31a
Bild 74: Nun die Teile stumpf verklebt aber ohne Fixierung der Klebelaschen von der Back (Teil 30) Es scheint auf den ersten Blick alles glatt gegangen zu sein…
Bild 75: Doch was ist das? @) Das wird hier doch wohl nicht schon wieder eine kleine Passungenauigkeit ankündigen…
Bild 76: Leider schon wieder eine Passungenauigkeit! :nono: Dieses Mal gleich 3 mm …da werde ich wohl die schöne Verbindung der Teile 31 + 31a wieder operativ lösen müssen.
- Gut, dass ich die letzen Klebelaschen der Back nicht fixiert hatte. ;)

Bisher verbaute Teile: 67

Bester Gruß

Stefan
Santa Fe has attached the following images:
  • Bild 71.jpg
  • Bild 72.jpg
  • Bild 73.jpg
  • Bild 74.jpg
  • Bild 75.jpg
  • Bild 76.jpg

flex2505

Intermediate

  • "flex2505" is male

Posts: 417

Date of registration: Dec 28th 2007

Occupation: Kindergärtner

  • Send private message

100

Saturday, September 6th 2008, 5:09pm

Hallo Stefan!

Deine GF sieht echt schon Klasse aus!

Die GF solte dieses WE eigentlich nach Hamburg kommen, aus dem Aktuellen Anlass mit der Kadettin ist sie nicht gekommen!

Beste Grüße

Felix
Gruß

Flex aus Hamburg

:D :evil: :cool: :P

Misserfolge sind die besten Wege zum Erfolg!

Schimpfe nicht über das was andere tun, wenn du es nicht selber machen würdest!

This post has been edited 1 times, last edit by "flex2505" (Sep 6th 2008, 5:42pm)


Yu Gyokubun

Professional

  • "Yu Gyokubun" is male

Posts: 1,055

Date of registration: Jun 4th 2007

  • Send private message

101

Saturday, September 6th 2008, 5:13pm

Hi Stefan,

Nice build. Clean and crisp!!!

Santa Fe

Intermediate

  • "Santa Fe" started this thread

Posts: 265

Date of registration: Aug 11th 2008

  • Send private message

102

Saturday, September 6th 2008, 5:37pm

Hallo Felix,

Danke für das Kompliment! =)

Quoted

Original von flex2505
Die GF solte dieses WE eigentlich nach Hamburg kommen, nur aus dem Aktuellen Anlass mit der Kadettin ist sie nicht gekommen!


Dieser Anlass ist sehr traurig und von daher ist der Abbruch der Ausbildungsfahrt mit dem Zielhafen Hamburg nachvollziehbar.

Bester Gruß
Stefan

Santa Fe

Intermediate

  • "Santa Fe" started this thread

Posts: 265

Date of registration: Aug 11th 2008

  • Send private message

103

Saturday, September 6th 2008, 5:39pm

Hi Yu,

Thank you very much! =)

Greetings

Stefan

flex2505

Intermediate

  • "flex2505" is male

Posts: 417

Date of registration: Dec 28th 2007

Occupation: Kindergärtner

  • Send private message

104

Saturday, September 6th 2008, 5:41pm

Hallo Stefan!

Habe mich vertippt auswesehend "nur" reingeschrieben! Ist schon korrigiert!

Das wäre meiner Meinung nach auch sehr geschmacklos, wenn man so tun würde als wäre nichts geschehen und nach Hamburg fahren würde!

Gruß

Felix
Gruß

Flex aus Hamburg

:D :evil: :cool: :P

Misserfolge sind die besten Wege zum Erfolg!

Schimpfe nicht über das was andere tun, wenn du es nicht selber machen würdest!

This post has been edited 1 times, last edit by "flex2505" (Sep 6th 2008, 5:43pm)


Santa Fe

Intermediate

  • "Santa Fe" started this thread

Posts: 265

Date of registration: Aug 11th 2008

  • Send private message

105

Saturday, September 6th 2008, 8:59pm

Hallo Back Freunde,

ich dachte, dass es vielleicht sinnvoll wäre eine Passprobe der Back auf dem Spantengerüst vorzunehmen bevor ich mich an die Beseitigung der Ungenauigkeiten der Teile 31 und 31a begebe.
Zugegebener Maßen, der Gedanke war nicht ganz so abwegig. Er lieferte allerdings gleich zwei weitere gravierende Passungenauigkeiten am Spantengerüst zu Tage. @)
1. Passungenauigkeit:
Spannt Nr. 15 ist definitiv auf beiden Seiten zu breit geraten, obwohl er, wie alle anderen Teile, exakt mittig auf seiner Umrandungslinie ausgeschnitten wurde.
2. Passungenauigkeit:
Der Hauptspant 1 ist zwar nicht zu breit geraten, dafür aber zu lang. Resultat: Die Back sitzt auf, wo sie eigentlich eingreifen müsste. :rolleyes:

Ich bin nun etwas frustriert, dass sich, trotz genauster Arbeit, solche ärgerlichen Ungenauigkeiten bei dem Überwasserschiff nun derart häufen. Wenn das so weitergeht, benötige ich bei diesem Bogen mehr Zeit zum Ausmerzen von Konstruktionsfehlern als zum Bau des eigentlichen Models. :gaga:


@ Gianluca und Frédérick,
hattet Ihr an dieser Stelle auch ähnliche Passungenauigkeiten?

@ Felix,
keine Ursache.
Man liest sich seinen Post zweimal durch, findet keine Fehler und lädt den Post hoch, kaum ist er geladen findet man prompt einen Fehler. ;)

Bester Gruß
Stefan
Santa Fe has attached the following images:
  • Bild 77.jpg
  • Bild 78.jpg

Santa Fe

Intermediate

  • "Santa Fe" started this thread

Posts: 265

Date of registration: Aug 11th 2008

  • Send private message

106

Sunday, September 7th 2008, 10:39am

Hallo Kartonbaukollegen,

heute Morgen habe ich mich an das Anpassen des Teiles 33 gemacht. Hier die Schritte im Einzelnen:

Bilder 79 u. 80: Nachdem ich die Klebenaht am Bug wieder gelöst hatte, habe ich die Teile 31 u. 31a jeweils ca. 0,75 mm gekürzt. Anschließend habe ich das Backverkleidungsteil 33 zunächst an seinem Ende auf der Backbordseite befestigt.
Bild 81: So die Hälfte wäre schon geschafft. Nun ist das Teil 33 auch an seinem Ende auf der Steuerbordseite fixiert. Da die Back vorne immer noch etwas zu lang war, habe ich die kurzen Klebelaschen entfernt und mich für eine Stumpfe Verklebung dieses Bereichs entschieden.
Bild 82: Das Resultat fällt zwar nicht ganz perfekt aus, die kleine Delle auf der Steuerbordseite dürfte später allerdings kaum ins Auge fallen.
Bild 83: Das Ganze von Bord aus gesehen. Zum Kantenfärben der goldenen Zierleiste musste ich in die Farbkiste greifen, da hier die Lösung mit dem Aquarellstift kein zufriedenstellendes Ergebnis lieferte. Die Restlichen kleinen weißen Blitzer werden nach der Endmontage der Back beseitigt.

Damit ist ein weiteres Teil an der Back verbaut und es fehlen nur noch vier weitere Teile bis sie auf das Spantengerüst montiert werden kann. :yahoo:

Bisher verbaute Teile: 68

Bester Gruß

Stefan
Santa Fe has attached the following images:
  • Bild 79.jpg
  • Bild 80.jpg
  • Bild 81.jpg
  • Bild 82.jpg
  • Bild 83.jpg

  • "Gerald Friedel" is male

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

107

Sunday, September 7th 2008, 6:31pm

Hallo Santa Fe,

Quoted

@ Gianluca und Frédérick, hattet Ihr an dieser Stelle auch ähnliche Passungenauigkeiten?


ich bin zwar nicht angesprochen, aber vielleicht beruhigt Dich das Bild von meiner GF, es hätte schlimmer kommen können!
Gerald Friedel has attached the following image:
  • P6110028_s.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Santa Fe

Intermediate

  • "Santa Fe" started this thread

Posts: 265

Date of registration: Aug 11th 2008

  • Send private message

108

Monday, September 8th 2008, 9:01pm

Hallo Zusammen,

die Woche ist stressiger gestartet als zunächst angenommen. Morgen dürfte zum Weiterbauen aber wieder etwas Zeit vorhanden sein. :yahoo:

@ Gerlad:
Ja Gerald, es hätte schlimmer kommen können aber das Schiff ist noch nicht fertig. Zumindest haben wir nun beide an derselben Stelle Passungenauigkeiten gehabt. Was die Möglichkeit unserer schlechten Baukünste nun ausschließt. ;)

Bester Gruß
Stefan

This post has been edited 1 times, last edit by "Santa Fe" (Sep 8th 2008, 9:02pm)


Xeno06

Intermediate

  • "Xeno06" is male

Posts: 292

Date of registration: Apr 25th 2008

Occupation: Schüler

  • Send private message

109

Monday, September 8th 2008, 9:35pm

Quoted

es hätte schlimmer kommen können


Für alles unvorgesehene hilft etwas drücken, abschneiden, wiederankleben, wiederabschneiden, fluchen, u.s.w. auch meist weiter ;)
Ganz nach dem Motto:

"Murksen ist keine Lösung, aber eine Möglichkeit"

(Zitat von Frédérickus I dem grossen aus Helvetien) 8)

Grüsse, Frédérick


Ietzt hab ich aber viel Müll geschrieben :rotwerd: .... Sorry....
Mal ist man die Statue.. X(
... und mal die Taube :P

Santa Fe

Intermediate

  • "Santa Fe" started this thread

Posts: 265

Date of registration: Aug 11th 2008

  • Send private message

110

Tuesday, September 9th 2008, 6:19pm

Hallo Frédérickus I. der Große aus Helvetien, :D

Quoted

Original von Xeno06

Quoted

es hätte schlimmer kommen können


"Murksen ist keine Lösung, aber eine Möglichkeit"


Diese Option liegt bei mir (noch) nicht auf dem Tisch! :D

Bester Gruß
Stefan

Santa Fe

Intermediate

  • "Santa Fe" started this thread

Posts: 265

Date of registration: Aug 11th 2008

  • Send private message

111

Tuesday, September 9th 2008, 6:37pm

Hallo Gorch Fock Freunde,

heute ging es mit dem Backsteil 30 weiter. Nachdem sich weitere kleine Ungenauigkeiten bei den Relingsinnenverkleidungen abzeichneten, habe ich diese Teile für weniger dringend befunden und deren Einbau vorerst aufgeschoben. ;)
Der Hauptspant ließ sich sehr gut mit einem Seitenschneider "zurechtstutzen". Besten Dank an dieser Stelle für Geralds Idee. :super:

Zu den Bildern:

Bild 84: Zunächst habe ich die vordersten Bordwandsinnenverkleidungen auf der Back- und Steuerbordseite mit dem Spant Nr. 12 verklebt.
Bild 85: Die Back frisch verklebt I.
Bild 86: Die Back frisch verklebt II.
Bild 87: Die Ruhelast für die Nacht ist verteilt.
Bild 88: Die Ungenauigkeit des überstehenden Hauptdecks führte zum Abplatzen der steuerbordseitigen Bordwandsinnenverkleidung (wird nach dem Trockenen mit Wiccoll behoben).

Bisher verbaute Teile: 69

Bester Gruß
Stefan
Santa Fe has attached the following images:
  • Bild 84.jpg
  • Bild 85.jpg
  • Bild 86.jpg
  • Bild 87.jpg
  • Bild 88.jpg

Santa Fe

Intermediate

  • "Santa Fe" started this thread

Posts: 265

Date of registration: Aug 11th 2008

  • Send private message

112

Wednesday, September 10th 2008, 6:33pm

Hallo Gorch Fock Freunde,

nach langer Abstinenz des Unterwasserschiffes auf den Bildern, habe ich es heute für das Resultatbild des gestrigen Basteltages mal wieder für Euch mit fotografiert. ;)

Bester Gruß
Stefan
Santa Fe has attached the following image:
  • Bild 89b.jpg

Santa Fe

Intermediate

  • "Santa Fe" started this thread

Posts: 265

Date of registration: Aug 11th 2008

  • Send private message

113

Wednesday, September 10th 2008, 7:56pm

Hallo Kartonbaukollegen,

ein sehr schöner, wenn auch kurzer, Bastelabend geht zu Ende. =)
Er stand ganz im Zeichen der Vorbereitungen für die Montage des Heckdeckes (Teil Nr. 26).

Bild 90: Die Bullaugenflächen sind zum Abdunkeln vorgefärbt und die neuen Kleblaschen für das Generatorhäuschen (?) sind montiert.
Bild 91: Alles frisch mit Wiccoll verklebt.
Bild 92: Beschwert zur Nachtruhe.

Ich habe zwar nur ein Teil verbaut, aber dieses Teil ist ein ganz besonders, denn es ist das erste Teil an dem Überwasserschiff, dass absolut exakt gepasst hat! :yahoo:
Der kleine Sprung auf der Steuerbordseite wird nach der Montage der Bordwände weggefärbt.

Ich habe an dieser Stelle noch eine Frage an die Gorch Fock Spezialisten:
Auf der Back fehlten die D-Ringe sowie zwei Nagelbänke. – Befinden sich auf dem Hecksdeck auch D-Ringe? ?( Das Fehlen der vier Nagelbänke um den Besanmast laut Tampenriß von Andreas habe ich schon festgestellt. :rolleyes:

Bisher verbaute Teile: 70

Bester Gruß
Stefan
Santa Fe has attached the following images:
  • Bild 90.jpg
  • Bild 91.jpg
  • Bild 92.jpg

Santa Fe

Intermediate

  • "Santa Fe" started this thread

Posts: 265

Date of registration: Aug 11th 2008

  • Send private message

114

Friday, September 12th 2008, 1:10pm

Hallo Schreiberbogenfreunde, :D

eine sehr stressige Woche liegt hinter mir und ein, mit Blick auf meine Gorch Fock, wohl nicht so ganz erholsames Wochenende noch vor mir.

Heute habe ich mich an das Achterdeck begeben.

Bild 93: Hier sieht bei der ersten Passprobe noch alles schön aus…
Bild 94: Doch was ist das @)? - Das Decksteil ist zu kurz geraten. Und auf der Backbordseite sogar noch kürzer als auf der Steuerbordseite. Diese Spalten werden gemäß Bauplan nicht mehr verdeckt…da ist mal wieder Improvisation gefragt… :rolleyes:

Bester Gruß
Stefan
Santa Fe has attached the following images:
  • Bild 93.jpg
  • Bild 94.jpg

This post has been edited 2 times, last edit by "Santa Fe" (Sep 12th 2008, 1:11pm)


Dietmar Taubert

Intermediate

  • "Dietmar Taubert" is male

Posts: 263

Date of registration: Jul 24th 2008

Occupation: Feinmechaniker

  • Send private message

115

Friday, September 12th 2008, 7:26pm

Grüß Dich Stefan,

ich habe gerade Deinen Baubericht von der GF gelesen und bin sehr beindruckt.
Ein schöner Bericht von einen schönen Schiff. Einen Segler würde ich auch gern bauen, aber wenn ich an die Tagelage denke, wird mir schwumrig.
Trotz Ungenauigkeiten wünsche ich Dir noch viel Erfolg mit den Bau.
Übrigens wird es von der GF auch eine 10 Euro Silbermünze geben.

Viele Grüße aus Bayern
Dietmar
Kleber,Schere,Lineal - das Modell wird ideal

Santa Fe

Intermediate

  • "Santa Fe" started this thread

Posts: 265

Date of registration: Aug 11th 2008

  • Send private message

116

Friday, September 12th 2008, 10:14pm

Hallo Mainpirat und Dietmar,

@ Mainpirat:
Du wirst in meinem nächsten Post sehen, dass ich schon an einer neunen virtuosen Lösung für diese Herausforderung dran bin… ;)
Ich tue mein Bestes, dass dieses Modell trotz all seiner Tücken ein angemessenes Geburtstagsmodell für die Gorch Fock wird.
Diese Briefmarke ist sehr schön und wie Du sagst, eine absolute Pflichtmarke für uns Kartonschiffbauer. :genau:
Ja, Schifffahrt allgemein birgt eine Menge, oft unterschätzte, Gefahren, sonst gäbe es keine Seenotrettungskreuzer an der Küste.

@ Dietmar:
Schön, dass Dir mein Baubericht gefällt. – So etwas hört man gerne! =)
Auch auf die Gefahr hin, dass Du mich nun für etwas verrückt hältst: Ich freue mich schon richtig auf die Tagelage. :yahoo: Dort wird es mit Sicherheit keine konstruktionsbedingte Passungenauigkeiten mehr geben. :prost:
Mal sehen wie die neue 10€ Münze aussehen wird. Insbesondere die Adler wechseln ständig das Design und sind dem Thema angepasst. 8)

Bester Gruß
Stefan

Santa Fe

Intermediate

  • "Santa Fe" started this thread

Posts: 265

Date of registration: Aug 11th 2008

  • Send private message

117

Friday, September 12th 2008, 10:20pm

Hallo Feinde der Passungenauigkeit,

ich habe mich an eine genaue Vermessung sowie Ursachensuche der Unerquicklichkeiten an dem Achterdeck gemacht, damit eine schnelle Lösung gefunden werden kann.

Bild 95: Hier sieht man (hoffentlich) den ca. 1,2 mm Überhang vom Achterdeck über den Hauptspant hinaus.
Bild 96: Zunächst nahm ich an, dass der vorgesehene Neigungswinkel des Besanmastes zu groß ist und die Achterdecksverschiebung verursachte, nach einer genauen Sichtung der verfügbaren Vorbildfotos sowie Zeichnungen scheidet diese Fehlermöglichkeit nun allerdings aus.
Bild 97: Die steuerbordseitige Ansicht der Unerquicklichkeit misst ca. 1,8 mm.
Bild 98: Die backbordseitige Ansicht mit ca. 1,9 mm ganzen Schreiberbogenfreuden. :P
Bild 99: Der Spalt vor dem Generatorhäuschen(?) beträgt ca. 1,85 mm.

Folgende Lösungsoptionen habe ich mir überlegt:

1. Erweiterung des Einschnittes des Besanmastdurchbruches auf dem Achterdeck Richtung Achterschiff.
2. Verkürzung des Achterschiffdecks am Heck und stumpfe Verklebung der Bordwände am Heckspiegel sowie Verdecken der Spalten zum Vorschiff hin.
3. Eine Kombination aus Lösung 1 und 2. Veränderung des Mastdurchbruches und Überdecken der restlichen Spalten mit Eigenkonstruktionen.

Egal welche Lösung ich hier umsetzen werde, eins kann ich jetzt schon getrost vergessen: Eine problemlose Montage der Bordwände! :(
D. h. ich werde Morgen mit den Montagevorbereitungen der Bordwände beginnen und anhand ihrer das Achterschiffsdeck anpassen. :prost:

Bester Gruß
Stefan
Santa Fe has attached the following images:
  • Bild 95.jpg
  • Bild 96.jpg
  • Bild 97.jpg
  • Bild 98.jpg
  • Bild 99.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "Santa Fe" (Sep 12th 2008, 10:21pm)


Dietmar Taubert

Intermediate

  • "Dietmar Taubert" is male

Posts: 263

Date of registration: Jul 24th 2008

Occupation: Feinmechaniker

  • Send private message

118

Saturday, September 13th 2008, 11:08am

Grüß Dich Stefan,

das mit der Takelage, da halte ich Dich natürlich nicht für verrückt, ganz im Gegenteil, es imponiert mir.
Bitte sei so nett und beschreibe die Arbeit. Ich verfolge Deinen Bericht gespannt. :prost:
Die 10 Euro Münze kannst Du bei ebay ansehen. Mir gefällt sie nicht, muß ich nicht haben.

Viele Grüße
Dietmar
Kleber,Schere,Lineal - das Modell wird ideal

Santa Fe

Intermediate

  • "Santa Fe" started this thread

Posts: 265

Date of registration: Aug 11th 2008

  • Send private message

119

Saturday, September 13th 2008, 10:16pm

Hallo Dietmar,

Deinem Wunsch nach einer Beschreibung meiner einzelnen Montagehandgriffe werde ich ab sofort nachkommen. ;)
Naja, der Adler dieser Münze zählt zwar nicht zu den ganz großen Fehlgriffen, eine Augenweite ist er denn noch nicht. :P

Bester Gruß
Stefan

Santa Fe

Intermediate

  • "Santa Fe" started this thread

Posts: 265

Date of registration: Aug 11th 2008

  • Send private message

120

Saturday, September 13th 2008, 10:20pm

Hallo Gorch Fock Freunde,

das Resultat eines längeren Bastelabends: Alle Bullaugen der Bordwände sind erfolgreich mit der Anti-Statikfolie verglast. :yahoo:

Hier die Schritte im Einzelnen:
Als erstes schneidet man die Antistatikfolie in kleine Streifen, die man dann wiederum in noch kleinere Stückchen zerteilt um etwas Material einzusparen wo die Bullaugen zu weit auseinander liegen um in einem Stück verglast zu werden.
Dann folgt die Fixierung mittels Wiccoll Kartonbauklebstoff (kann auch gegen stark verdünnten Weißleim ersetzt werden). Hierzu trage ich mit dem Pinsel links und rechts des zu verglasenden Bullauges zwei dünne Klebpunkte auf. Nun wird das Antistatikfolienstückchen vorsichtig mit der gewinkelten Pinzette auf die Klebestelle gesetzt. Damit beim Andrücken kein Klebstoff in die Bullaugen läuft, setzte ich die Pinzette im geschlossenen Zustand mittig auf das Bullauge und öffne sie bei leichtem Druck auf die Folienoberfläche. So wird die Antistatikfolie fest gegen den Karton - und der Klebstoff nach links und rechts weg von der Bullaugenmitte gedrückt.

Das Ganze dann n-fach wiederholen bis alle Bullaugen verglast sind. :rolleyes:

Bester Gruß
Stefan
Santa Fe has attached the following image:
  • Bild 100.jpg

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks