This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Robert Hoffmann" is male

Posts: 5,533

Date of registration: Oct 19th 2005

  • Send private message

81

Sunday, December 10th 2017, 12:28pm

Moin Helmut,

Reparatur geklappt, Aussehen ist absolut oK, Katze noch am Leben, alles gut!

Bin gespannt wie es weiter geht.

Liebe Grüße
Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

  • "Dirk Göttsch" is male

Posts: 412

Date of registration: Feb 3rd 2007

  • Send private message

82

Sunday, December 10th 2017, 12:47pm

Man kann aber sehen, dass die Scheiben kugel- (biss-) sicher ausgeführt sind... :)
Viele Grüße aus Laboe

Dirk

  • "Andi Rüegg" is male

Posts: 1,827

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

83

Sunday, December 10th 2017, 1:42pm

Hallo Helmut

Gratulation zur tadellosen Reparatur. Das wird am fertigen Modell in keiner Weise mehr auffallen.

Ich verstehe nur eines nicht: wozu brauchst du die Katze? Bei mir reichen für solche Malheurs eine Pinzette und die unkoordinierten Bewegungen meiner Finger vollauf :D.

Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau:IJN Mogami vor (answer) und nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau , USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Helmut B. (10.12.2017), Müller1950 (10.12.2017), Ulli+Peter (10.12.2017)

  • "Jochen Haut" is male

Posts: 6,862

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Lehrer

  • Send private message

84

Sunday, December 10th 2017, 2:58pm

Stimmt Andi. Selbst ist der Mann. Geht mir auch so.
Gruß
Jochen

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Helmut B. (10.12.2017)

Helmut B.

Hennings Dino

  • "Helmut B." is male
  • "Helmut B." started this thread

Posts: 11,029

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

85

Sunday, December 10th 2017, 6:15pm

Hallo Andi und Jochen,

die Katze brauche ich für das Unerwartete... :D
Auf das von Euch geschilderte Andere kann ich mich noch einstellen. :cool:

_________________

Ein paar Details auf dem vorderen C-Deck, die Innenschanz und die Behälter für die VEMC-Stationen - ein Evakuierungssystem der Fa. Viking (siehe Beitrag 41 in Hennings Konstruktionsbericht, und wer mehr wissen möchte: Klick!):



Die Behälter werden mit der angerundeten Seite zur Bordwand hin montiert.

Und hier die vorbereitete Seitenwand (Teil 61):


6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Müller1950 (10.12.2017), Dirk Göttsch (10.12.2017), mlsergey (11.12.2017), Harald Steinhage (14.12.2017), modell1959 (14.12.2017), Markus Gruber (21.12.2017)

Helmut B.

Hennings Dino

  • "Helmut B." is male
  • "Helmut B." started this thread

Posts: 11,029

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

86

Sunday, December 10th 2017, 9:44pm

...und eingebaut:



Noch eine Anmerkung dazu:
Das Seitenteil passt bei mir noch nicht zu 100%. Ich bin aber nicht ganz sicher, ob es verändert werden sollte, da ich ja die Reparatur an der Brückenfront vornehmen musste. Die Montage der backbordseitigen Verkleidung wird da aber Aufschluss geben. Henning und sein Dino bleiben also am Ball.

Ich wünsche allen Begleitern dieses Bauberichts einen schönen Wochenstart.
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Shipbuilder (10.12.2017), Willi H. (10.12.2017), Dirk Göttsch (11.12.2017), mlsergey (11.12.2017), Müller1950 (12.12.2017), modell1959 (14.12.2017), Markus Gruber (21.12.2017)

  • "Jochen Haut" is male

Posts: 6,862

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Lehrer

  • Send private message

87

Monday, December 11th 2017, 3:22pm

Moin Helmut,
wenn ich mir so dieses Foto anschaue, sehe ich wie sehr sich doch die grauen und weißen Kreuzfahrtschiffe ähneln. Beide haben Balkone und kleine Beiboote als Ausflugsschiffe an Bord.
Weiterhin viel Spaß und Gelingen und insbesondere eine katzenfreie Zone.
Jochen

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Hans-Joachim Möllenberg (11.12.2017)

Mainpirat

Professional

  • "Mainpirat" is male

Posts: 731

Date of registration: Oct 23rd 2015

Occupation: Pensionär

  • Send private message

88

Monday, December 11th 2017, 10:06pm

Hallo Helmut,
trotz der glatten Bordwände hat das Schiff offenbar doch einige Details zu bieten. Der Bau geht sehr schön voran.
LG
Mainpirat
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Helmut B.

Hennings Dino

  • "Helmut B." is male
  • "Helmut B." started this thread

Posts: 11,029

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

89

Wednesday, December 13th 2017, 9:58pm

Vielen Dank, Jochen und Kurt!
Ja, die Fregatte hat, wie man noch sehen wird, so viele Details, dass man sich richtig austoben kann... :)

____________

Nun habe ich auch an der Backbordseite die Brücken-Aufbauwand montiert. Dabei hat sich gezeigt, dass dieses Bauteil perfekt passt (siehe Foto).
Lediglich die Innenschanz der offenen Nock ist etwas zu lang, und das ist ja eher kein Fehler, finde ich.



Die leichten Ungenauigkeiten auf der Steuerbordseite führe ich auf meine Reparatur nach Katzenbiss zurück. Außerdem ist mir zu spät aufgefallen, dass die Innenschanz etwas zu lang war. Später wird man das aber kaum noch sehen, denke ich.

Als nächstes wird die Brücke geschlossen.
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Müller1950 (13.12.2017), Shipbuilder (14.12.2017), Harald Steinhage (14.12.2017), mlsergey (14.12.2017), modell1959 (14.12.2017), Dirk Göttsch (14.12.2017), Willi H. (14.12.2017), Markus Gruber (21.12.2017)

Helmut B.

Hennings Dino

  • "Helmut B." is male
  • "Helmut B." started this thread

Posts: 11,029

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

90

Sunday, December 17th 2017, 1:46pm

Vielen Dank für Eure freundlichen Likes!

________________

Ich habe an Steuerbord die Aufbauwand vorn noch einmal abgenommen. Die Wand saß zu weit achtern, und dadurch hat der rückwärtige Abschluss des Brückenhauses nicht gepasst.



Das Brückendeck ist bereits montiert, wie Ihr seht.

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Willi H. (17.12.2017), Dirk Göttsch (17.12.2017), Müller1950 (17.12.2017), mlsergey (18.12.2017), Markus Gruber (21.12.2017), Harald Steinhage (02.01.2018)

  • "Shipbuilder" is male

Posts: 635

Date of registration: Apr 15th 2007

Occupation: Konstrukteur

  • Send private message

91

Sunday, December 17th 2017, 1:57pm

Moin Helmut,

irgendwie ist das Frontschott ein wenig verdreht.

Wer weiß, vielleicht helfen ein paar zusätzliche Rahmen.

Das Schiff ist nicht nur für Schönwetterfahrten gebaut worden.

Viele Grüße
Arne
Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

Helmut B.

Hennings Dino

  • "Helmut B." is male
  • "Helmut B." started this thread

Posts: 11,029

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

92

Sunday, December 17th 2017, 2:44pm


...
irgendwie ist das Frontschott ein wenig verdreht.

...


Das kann mit der optischen Verzerrung zusammenhängen.
"Verdreht" ist da eigentlich nix...


Hier ein Foto der vorbereiteten Brücken-Rückwand:


6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Dirk Göttsch (17.12.2017), Shipbuilder (17.12.2017), Müller1950 (17.12.2017), mlsergey (18.12.2017), Johannes (19.12.2017), Markus Gruber (21.12.2017)

Helmut B.

Hennings Dino

  • "Helmut B." is male
  • "Helmut B." started this thread

Posts: 11,029

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

93

Sunday, December 17th 2017, 3:20pm

...und die neue Seitenwand:


5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Dirk Göttsch (17.12.2017), Shipbuilder (17.12.2017), mlsergey (18.12.2017), Markus Gruber (21.12.2017), Harald Steinhage (02.01.2018)

Helmut B.

Hennings Dino

  • "Helmut B." is male
  • "Helmut B." started this thread

Posts: 11,029

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

94

Sunday, December 17th 2017, 4:01pm

...und fertig:



Ich finde, dafür, dass ich an dieser Stelle so viel rumgeschnitzt habe, ist es diesmal gut geworden.
@Arne: Immer noch "verdreht"? :D

(Beim gedruckten Modell werden dafür dann eben diese Schwierigkeiten nicht auftreten!)

Jetzt kann es mit dem Brückenbau weitergehen.

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hans-Joachim Möllenberg (17.12.2017), Shipbuilder (17.12.2017), Müller1950 (17.12.2017), mlsergey (18.12.2017), Johannes (19.12.2017), Markus Gruber (21.12.2017), Harald Steinhage (02.01.2018)

Helmut B.

Hennings Dino

  • "Helmut B." is male
  • "Helmut B." started this thread

Posts: 11,029

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

95

Sunday, December 17th 2017, 6:07pm

Der Baubogen sieht vor, dass die Rückwand der Brücke verdoppelt wird.
Ich habe nur den inneren Teil verdoppelt, um die Fenster leichter ausschneiden zu können.
Und hier ist viel Platz für die Inneneinrichter:





Ein Blick auf die Backbord-Brückennock:

Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Shipbuilder (17.12.2017), Müller1950 (17.12.2017), mlsergey (18.12.2017), Willi H. (18.12.2017), Fiete (19.12.2017), Kartonkapitän (19.12.2017), Johannes (19.12.2017), Markus Gruber (21.12.2017)

  • "Shipbuilder" is male

Posts: 635

Date of registration: Apr 15th 2007

Occupation: Konstrukteur

  • Send private message

96

Sunday, December 17th 2017, 7:28pm

Nein Helmut,

das hast Du gut gemacht.

Viele Grüße aus dem Norden
Arne
Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

Helmut B.

Hennings Dino

  • "Helmut B." is male
  • "Helmut B." started this thread

Posts: 11,029

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

97

Monday, December 18th 2017, 10:14pm

Danke, Arne,

und danke auch den zahlreichen Likern! :)

________________

Die Brücke wird oben mit einem Blinddeck geschlossen, auf das dann später das Peildeck aufgeklebt wird:

Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Dirk Göttsch (19.12.2017), Fiete (19.12.2017), mlsergey (19.12.2017), Shipbuilder (19.12.2017), Kartonkapitän (19.12.2017), Müller1950 (19.12.2017), modell1959 (19.12.2017), Johannes (19.12.2017), Markus Gruber (21.12.2017), Harald Steinhage (02.01.2018)

  • "Jochen Haut" is male

Posts: 6,862

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Lehrer

  • Send private message

98

Tuesday, December 19th 2017, 12:46pm

Man Helmut,
wenn Du so weiter machst, erschaffst Du noch das erste einsatzbereite Schiff der gesamten Deutschen Marine. :D
Gruß
Jochen

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Fiete (19.12.2017), Hans-Joachim Möllenberg (19.12.2017), Shipbuilder (19.12.2017), Müller1950 (19.12.2017), Rainer A (19.12.2017), Helmut B. (19.12.2017)

Johannes

Intermediate

  • "Johannes" is male

Posts: 318

Date of registration: Jan 7th 2011

  • Send private message

99

Tuesday, December 19th 2017, 8:46pm

...von mir aus könnten ALLE Marineschiffe aus Karton sein. In den Werften würden die Schiffe aus Karton gebaut für die, die es selbst nicht könnten und Helmut wird Marinebauminister...
:D :D :D

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Helmut B. (19.12.2017)

Helmut B.

Hennings Dino

  • "Helmut B." is male
  • "Helmut B." started this thread

Posts: 11,029

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

100

Wednesday, December 20th 2017, 11:31pm

Moin Jochen,

vermutlich werden wir die Fregatte früher in Dienst stellen als die DM.


Hallo Johannes,

keine unschöne Vorstellung. :)

________________

Ein Blick in die Brückennocken:





Es empfiehlt sich, diese Baugruppen 95 und 96 (auf Bogen 16) bereits jetzt einzubauen, da dies später, wenn das Peildeck mit seinem Überhang montiert ist, nur deutlich schwieriger zu bewerkstelligen ist.
Die Bauanleitung wird einen entsprechenden Hinweis enthalten.
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Dirk Göttsch (21.12.2017), Shipbuilder (21.12.2017), Johannes (21.12.2017), mlsergey (21.12.2017), Markus Gruber (21.12.2017), Hans-Joachim Möllenberg (21.12.2017), Willi H. (21.12.2017), Harald Steinhage (02.01.2018)

  • "Andi Rüegg" is male

Posts: 1,827

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

101

Thursday, December 21st 2017, 2:33pm

Hallo Helmut

Könnte man die Teile auch umnummerieren?

Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau:IJN Mogami vor (answer) und nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau , USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Fiete (21.12.2017)

Posts: 1,458

Date of registration: Oct 19th 2005

Occupation: Pensionär

  • Send private message

102

Thursday, December 21st 2017, 5:58pm

könnte man, Andi ! Aber die Kleinteile in der Brückennock lassen sich auch noch ganz gut anbringen, wenn das Peildeck eingebaut ist. Denn dieses springt im Winkel von 45°zurück und außerdem ist das Schanzkleid nach außen geneigt, so dass genügend Arbeitsraum vorhanden ist. Nicht, dass ich den Arbeitsaufwand scheue, aber Umnummerieren ist immer auch mit einem Fehlerrisiko verbunden.

This post has been edited 1 times, last edit by "Konpass" (Dec 21st 2017, 10:52pm)


  • "Andi Rüegg" is male

Posts: 1,827

Date of registration: Jun 10th 2006

Occupation: pensioniert

  • Send private message

103

Thursday, December 21st 2017, 10:30pm

Danke, Henning. So was mit dem Fehlerrisiko habe ich mir gedacht (es gibt ja einschlägige Beispiele), daher war meine Frage auch nicht rhetorisch.

Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau:IJN Mogami vor (answer) und nach (Model Hobby) dem Umbau zum Flugzeugtender als Parallelbau , USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

  • "Manfred (sy-schiwa)" is male

Posts: 582

Date of registration: Jul 13th 2010

Occupation: Tischler, Bauingenieur, Rentner

  • Send private message

104

Friday, December 22nd 2017, 1:21am

Warum lassen die nicht vorher ...

... einen Kontrollbau machen???

siehe hier

Hat sich doch bewährt.

Beste Grüße,

Manfred

  • "Jochen Haut" is male

Posts: 6,862

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Lehrer

  • Send private message

105

Friday, December 22nd 2017, 7:58am

Da fällt einem doch nichts mehr ein. Seit die Elektronik an Bord eingezogen ist, funktioniert nichts mehr.
Gruß
Jochen

  • "Hans-Joachim Möllenberg" is male

Posts: 3,691

Date of registration: Nov 4th 2007

Occupation: Marineoffizier a.D.

  • Send private message

106

Friday, December 22nd 2017, 2:11pm

Moin, moin Manfred und zusammen,

die BADEN-WÜRTTEMBERG als "first of class" ist doch der Kontrollbau...... :whistling: .....für die noch folgenden Schiffe.....früher hieß das im Flugzeugbau V- und dann 0-Serie....

Gruß
HaJo

  • "Jochen Haut" is male

Posts: 6,862

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Lehrer

  • Send private message

107

Friday, December 22nd 2017, 9:42pm

Hier noch ein link zum Stern: https://www.stern.de/digital/technik/fre…ft-7797564.html
Gruß
Jochen

  • "Unterfeuer" is male

Posts: 1,040

Date of registration: May 28th 2015

Occupation: Jurist

  • Send private message

108

Friday, December 22nd 2017, 9:55pm

Und ich dachte, "bedingt abwehrbereit" sei der reguläre Zustand seit den 1960ern... :D

Ansonsten: Sehr schönes Modell und ich finde, dass diese modernen Fregatten eine ansprechende Ästhetik haben, die sich auch in Hennings Konstruktion hervorragend wiedergegeben findet :thumbup:
Viele Grüße Nils

"My brain hurts!" (Mr. Gumby)

Im Bau: Tonnenleger BRUNO ILLING (HMV 1:250), SRK HERMANN RUDOLF MEYER (Passat 1:250)

Helmut B.

Hennings Dino

  • "Helmut B." is male
  • "Helmut B." started this thread

Posts: 11,029

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

109

Friday, December 22nd 2017, 10:14pm

Keine Sorge, Männer!

Bei unserem Modell stimmt sowohl die Hard- als auch die Software, das Modell wird ohne Schieflage in den Vitrinen stehen und zu schwer ist es auch nicht.

Es passiert nur das, was es auch schon bei unserem Modell der Korvette K 130 gegeben hat: Unser Modell wird früher in Dienst gestellt werden als das Original.
Und Blohm & Voss wird sich an unserem Modell ein Beispiel nehmen können.
Ist doch alles gut, oder? :thumbup:

Vorbilder anderer Karton-Kampfschiffe sind mit Mann und Maus untergegangen - da sind doch solche Störungen wie bei der BADEN-WÜRTTEMBERG Kleinigkeiten...

_________________

Inzwischen ist das Peildeck drauf:

Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Willi H. (22.12.2017), Müller1950 (23.12.2017), Hans-Joachim Möllenberg (23.12.2017), Jochen Haut (23.12.2017), Dirk Göttsch (23.12.2017), Harald Steinhage (23.12.2017)

  • "Unterfeuer" is male

Posts: 1,040

Date of registration: May 28th 2015

Occupation: Jurist

  • Send private message

110

Friday, December 22nd 2017, 10:23pm

Ist doch alles gut, oder? :thumbup:

Allerdings! Und Deinen Kontrollbau will ich auch nicht missen :)
Viele Grüße Nils

"My brain hurts!" (Mr. Gumby)

Im Bau: Tonnenleger BRUNO ILLING (HMV 1:250), SRK HERMANN RUDOLF MEYER (Passat 1:250)

Posts: 813

Date of registration: Aug 7th 2004

  • Send private message

111

Saturday, December 23rd 2017, 10:33am

Moin!
Mir ist bis heute nicht klar, warum man auf eine Flugabwehrbewaffnung für mittlere Entfernungen verzichtet hat. Die 127mm-Kanone wird das kaum leisten können. Ich mag naiv sein, aber ist es nicht besser, das Flugzeug und nicht erst den von ihm abgefeuerten Flugkörper zu bekämpfen (RAM)? Kriegt man den Flieger nicht, kommt halt das nächste Glied in der Kette (hier RAM) zum Einsatz. Aber deshalb gleich ganz auf das erste Glied (SM-2, ESSM etc) zu verzichten, leuchtet mir nicht ein.
Gruß
Eberhard
In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), Kanonenboot Panther (HMV/Wiekowski/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), RV Celtic Voyager (papershipwright), KNM Thor Heyerdahl (ecardmodels.com)

fraa737k

Intermediate

  • "fraa737k" is male

Posts: 180

Date of registration: Jul 7th 2006

Occupation: Bürokaufmann

  • Send private message

112

Saturday, December 23rd 2017, 5:10pm

Hallo Eberhard,

als die Fregatten entwickelt wurden (vor ca. 10 Jahren) ging man davon aus, dass es keine Hochwertbedrohung zumindest in Europa mehr geben wird. Wie jetzt durch Russland. Damals war die große Bedrohung der Handelswege in Fernost durch Piraten und die dortigen instabilen Staaten.

Die Fregatten wurden gebaut zur Seeraumüberwachung in Stabilisierungsoperationen und die Unterstützung des Einsatzes von Spezialkräften von See her, sowie der Beschuss von Landzielen (taktische Feuerunterstützung). Zum Aufgabenspektrum gehören somit Einsätze in der Bündnisverteidigung und Krisenprävention sowie humanitäre Rettungsmissionen, Terrorismusbekämpfung und die Abwehr asymmetrischer Bedrohungen wie unter anderem Piraten.

Wesentliche Anforderung ist die Intensivnutzbarkeit. Das bedeutet lange Wartungsintervalle, um bis zu zwei Jahre andauernde Operationen ohne den Heimathafen anzulaufen. Die Fregatten sollen überdies unter extremen Klimabedingungen operieren können und die Besatzungsstärke so gering wie möglich gehalten werden.

Bei der Bewaffnung wurde Wert auf die Bekämpfung asymmetrischer Bedrohung gelegt. 5 Maschinenkanonen und 2 Revolverkanonen MGL 27 die ferngesteuert von der Bordwand ab angreifende Boote beschießen können. Unterwasserortungsgeräte zur Ortung angreifender Taucher, wenn das Schiff im Hafen liegt, usw...... Man wollte damals sogar einen MLRS-Boden-Boden-Raketenwerfer (Multiple Launch Rocket System) auf dem vorderen Aufbau vor dem vorderen RAM-Werfer integrieren. Dies funktioniere aber nicht. Jetzt ist der Aufbau ein Fitnessraum. Da bei solchen Missionen die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist von Kampfflugzeugen bzw U-Booten angegriffen zu werden, wurde damals auf Mittelstrecken- bzw. Langstrecken-Schiff-Luft-Raketen und Anti-U-Boot Bewaffnung (Torpedorohre) verzichtet. Die Kosten dafür spielen natürlich eine erhebliche Rolle.

Warum die Schiffe so gebaut wurden, dass ein Vertical Launching System angeblich nicht nachgerüstet werden kann, ist mir schleierhaft.
Ich finde dies ist nicht sehr weitsichtig gedacht.

Meine persönliche Meinung ist, dass diese Schiffe ein Kompromiss sind. Als die Schiffe in Planung gingen, war weit und breit von einer direkten Bedrohung keine Rede. Kriege in Europa waren schlichtweg undenkbar. Alle europäischen Staaten rüsteten ab. Es gab ja auch Stimmen die die Bundeswehr komplett abschaffen wollten. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Genehmigung einer neuen Fregatte mit einer Auslegung zur Hochwert-Luftziel-, U-Boot- und Schiffsbekämpfung nach traditionellem Stiel nicht durchgegangen wäre.

Wenn man sich allerdings mal in Europa umschaut und sieht sich z. B. die dänische Absalon-Klasse an (dies ist eine Klasse von Kommando- und Unterstützungsschiffen in Fregattengröße für, ich behaupte mal, fast die gleiche Aufgabe), muss man sagen dass es auch anders und billiger geht. Die Schiffe starren vor Waffen aller Art. Sie haben sogar ein Mehrzweckdeck, indem sie bis zu 7 Kampfpanzer oder z. B. ein Lazarett unterbringen können. Schau dir mal auf Youtube den Film "Superschiffe Piratenjäger HDMS Absalon" an. Hochinteressant.

LG Frank

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Helmut B. (23.12.2017), Harald Steinhage (25.12.2017)

Posts: 1,458

Date of registration: Oct 19th 2005

Occupation: Pensionär

  • Send private message

113

Saturday, December 23rd 2017, 6:20pm

Hallo Frank, hallo Eberhard !

In einer Grafik, in der die ganzen Sensoren und Effektoren benannt sind, steht vor dem vorderen RAM-Starter "Provision for VLS", also Reserve für ein Senkrechtstart-System. Gelesen habe ich das auch schon einmal. Gelesen habe ich auch, dass auf den Einbau eines SM2-Starters zunächst verzichtet wurde, weil die F125-Fregatten in internationalen Verbänden eingesetzt werden sollen, in denen die Abwehrfähigkeit arbeitsteilig organisiert ist, aber nicht jedes Schiff alles können muss.

Henning

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Helmut B. (23.12.2017), Jochen Haut (23.12.2017)

Helmut B.

Hennings Dino

  • "Helmut B." is male
  • "Helmut B." started this thread

Posts: 11,029

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

114

Saturday, December 23rd 2017, 10:33pm

Möglicherweise etwas sachlicher ist folgender Bericht:

BADEN-WÜRTTEMBERG
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

modell1959 (24.12.2017)

Helmut B.

Hennings Dino

  • "Helmut B." is male
  • "Helmut B." started this thread

Posts: 11,029

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

115

Saturday, December 23rd 2017, 11:45pm

Der vordere Turm (oder wie immer die Marine dieses kubistische Gewächs nennt) entsteht:



(Baugruppe 65)

Damit geht die Werft in die Weihnachtspause; Garantiearbeiten zur Nachbesserung sind nicht angefallen... Die Teile passen wie A.... auf Eimer. :D



Schöne Weihnachten Euch allen!
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

modell1959 (24.12.2017), Eberhard H. (24.12.2017), Müller1950 (24.12.2017), Harald Steinhage (25.12.2017), Dirk Göttsch (26.12.2017)

fraa737k

Intermediate

  • "fraa737k" is male

Posts: 180

Date of registration: Jul 7th 2006

Occupation: Bürokaufmann

  • Send private message

116

Saturday, December 23rd 2017, 11:47pm

Hallo Henning,

nach meinen Informationen ist das Sportraum-VLS ein Mythos, da dafür keine baulichen Vorkehrungen getroffen wurden und eine Integration eines Mk. 41 vermutlich gar nicht möglich ist. Da die Schiffe auch zu fett sind und nur eine Rest-Reserve von 12,5 t haben, dürfte ein solche Nachrüstung sehr unwahrscheinlich sein.

LG

Frank

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Harald Steinhage (25.12.2017)

fraa737k

Intermediate

  • "fraa737k" is male

Posts: 180

Date of registration: Jul 7th 2006

Occupation: Bürokaufmann

  • Send private message

117

Sunday, December 24th 2017, 12:39am

Hallo Helmut,

danke dass dir mein Beitrag gefällt. Deine Bauweise ist äußerst sauber und Henning hat anscheinend das Modell perfekt konstruiert. Das gibt ein wunderschönes Modell und ich freue mich schon darauf wenn es in den Handel kommt.

Gibt es für die Kanonenrohre gedrehte Metallrohre? Und weißt du ob es für ein 76mm Oto Melara Geschütz gedrehte Rohre gibt?

LG
Frank

  • "Shipbuilder" is male

Posts: 635

Date of registration: Apr 15th 2007

Occupation: Konstrukteur

  • Send private message

118

Sunday, December 24th 2017, 7:47am

Zeitungsartikel SHZ und Kieler Nachrichten

Moin liebe Kartonisten;

anbei habe ich noch 2 Artikel über das Thema Fregatte F 125 gefunden.

https://www.shz.de/regionales/kiel/mange…id18644176.html

http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Na…regatte-zurueck


Viele Grüße
Arne
Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

Mainpirat

Professional

  • "Mainpirat" is male

Posts: 731

Date of registration: Oct 23rd 2015

Occupation: Pensionär

  • Send private message

119

Sunday, December 24th 2017, 10:51pm

Bei der Bundesmarine muß gespart werden, egal was es kostet.
Die Erfahrungen bei den Korvetten und den neuen Fregatten zeigen, daß die Sparsamkeit den Steuerzahler wohl recht teuer zu stehen kommen wird.
LG
Kurt
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Helmut B.

Hennings Dino

  • "Helmut B." is male
  • "Helmut B." started this thread

Posts: 11,029

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

120

Tuesday, December 26th 2017, 10:33pm

Auch diese Schiffe werden fertig werden und dann redet kein Mensch mehr über die Startschwierigkeiten bei der Indienststellung...

Und ausserdem kann ich mich an kein größeres Rüstungsprojekt der Bundeswehr erinnern, das nicht mit teils beissender Kritik von der Presse begleitet wurde.
Ich kritisiere das übrigens nicht, ganz im Gegenteil!

__________________

Der vordere Turm ist um das Segment mit den RADAR-Panels (AESA-Multifunktionsradar TRS-4D von Hensoldt) gewachsen:



Durch die schräg zueinander stehenden Wandsegmente ist der Aufbau auch ohne Spanten sehr stabil.

Irgendwie erinnert mich das "Ding" etwas an einen Ritterhelm... :)

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Harald Steinhage (02.01.2018)

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks