This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

LOXOGON

Trainee

  • "LOXOGON" started this thread

Posts: 5

Date of registration: Jul 22nd 2009

Occupation: 3D-Desinger

  • Send private message

1

Wednesday, July 22nd 2009, 8:07pm

[Frage] Kann ich auch Plastikfolien ätzen?

Hallo Community,

ich bin bei meinen Recherchen auf dieses fachkundige Forum gestoßen.

Dabei habe ich die Ätztechnik kennengelernt. Die Frage, die mich interessiert ist, kann ich auch Plastikfolien, die noch eine gewisse Stabilität besitzen, ätzen?

Ich möchte gerne eine Schablone erstellen, mit der ich einen Schnittplan auf Textilien übertragen kann. Wenn ich die Strukturen ätzen könnte, wäre dies eine enorme Kostenersparung.

Grüße
Arnim

This post has been edited 1 times, last edit by "LOXOGON" (Jul 22nd 2009, 8:08pm)


  • "MichiK" is male

Posts: 2,967

Date of registration: May 3rd 2004

  • Send private message

2

Thursday, July 23rd 2009, 9:04am

Geht bestimmt auch mit Lasern...
ROMANES EVNT DOMVS !

LOXOGON

Trainee

  • "LOXOGON" started this thread

Posts: 5

Date of registration: Jul 22nd 2009

Occupation: 3D-Desinger

  • Send private message

3

Thursday, July 23rd 2009, 9:22am

Hallo Airgoon,

das klingt vielversprechend. Gibt es denn eine Möglichkeit, die Masking Fluid phototechnisch zu minimieren?

Mit Pinsel und Fingerspitzengefühl wird das eine sehr schwierige Angelegenheit.

Gruß
Arnim

LOXOGON

Trainee

  • "LOXOGON" started this thread

Posts: 5

Date of registration: Jul 22nd 2009

Occupation: 3D-Desinger

  • Send private message

4

Thursday, July 23rd 2009, 9:30am

Hallo Michik,

ja, die Idee hatte ich auch schon.

Allerdings hat es sich als einigermaßen teuer herausgestellt.

Zwar sind Stückkosten von 20 € pro DIN A4 bei einer Auflage von einem Exemplar verschmerzbar und im Verhältnis zu industriellen Kleinstauflagen geradezu günstig. Aber dadurch wird man sehr unflexibel, wenn es um Änderungen geht. Wenn man zwei oder drei Korrekturdurchläufe hat, sind das schon an die 60 € pro DIN A4.

Die Preise scheinen in diesem Bereich ügrigens sehr variabel zu sein. Ich hatte auch Angebote auf dem Tisch à 100 € pro Din A4.

Ätztechnik mit Plastikfolio ist bislang mein absoluter Favorit. Jetzt habe ich Blut geleckt ;-)

Gruß
Arnim

  • "knizacek otto" is male

Posts: 1,050

Date of registration: Mar 17th 2007

Occupation: In Pension.

  • Send private message

5

Thursday, July 23rd 2009, 7:52pm

Hallo LOXOGON!

Lasern geht. Ätzen nicht.

Gruß,
Otto.
ottok

LOXOGON

Trainee

  • "LOXOGON" started this thread

Posts: 5

Date of registration: Jul 22nd 2009

Occupation: 3D-Desinger

  • Send private message

6

Friday, July 24th 2009, 10:23am

Vielen Dank erst mal für Eure Antworten.

Sie sind zwar nicht ganz so ausgefallen wie erhofft, aber ich werde nicht aufgeben. Auf der Suche stößt man ja meistens doch auf ganz unverhoffte Antworten ;-)

Gruß
Arnim

Social bookmarks