This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Hans Joachim" is male
  • "Hans Joachim" started this thread

Posts: 149

Date of registration: Oct 30th 2015

Occupation: Pensionär (Eisenbahner)

  • Send private message

1

Sunday, January 24th 2016, 1:49pm

Fracht-und Fahrgastschiff " SCHWABENSTEIN" 1 : 250 JADE- VERLAG

Moin.

Die SCHWABENSTEIN habe ich 1981 gebaut. Auch wieder fast ohne Superung, nur die Ladebäume habe ich aus Holz hergestellt. Auch eine Schutzlack Lackierung hat das Modell bekommen. Die 35 Modelljahre hat es bisher gut überstanden. Für Freunde älterer Frachtschiffe ist dieses Modell sehr empfehlenswert. Auch weitere Superungen bieten sich bei diesem älteren Wilhelmshavener an.

Ein paar Schiffsdaten: Baujahr war 1953 von der Bremer Vulkan Werft. Insgesamt wurden 6 Schiffe von diesem Typ gebaut. Länge: 164 m., Breite: 19m., Geschwindigkeit: 17 Kn. , Besatzung: 91 , Passagiere: 85 , Antrieb: 2 sieben Zylinder Zweitakt -Motoren , mit je 5280 PS. Einsatzgebiet war der Ostasien- Dienst. Reederei: Norddeutscher Lloyd Bremen. Das Schiff wurde 1967 nach Hongkong verkauft. 1979 in Taiwan verschrottet.

Gruß Hans Joachim
Hans Joachim has attached the following images:
  • P7090431.JPG
  • P7090432.JPG
  • P7090433.JPG
  • P7090434.JPG
  • P7090435.JPG
  • P7090436.JPG
  • P7090430.JPG

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Papkamerad (27.01.2016)

  • "Joachim Frerichs" is male

Posts: 5,281

Date of registration: Jan 23rd 2005

Occupation: Kfz-Sachverständiger

  • Send private message

2

Sunday, January 24th 2016, 2:01pm

Ahoi Hans-Jürgen,

das ist Nostalgie pur :thumbsup:

Frage: Woraus besteht das stehende und laufende Gut ? Die Fäden scheinen sehr dünn zu sein.


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

  • "modellschiff" is male

Posts: 12,158

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

3

Sunday, January 24th 2016, 3:13pm

Hallo Hans-Jürgen,
schön, diesen Klassiker zu sehen. Die Frachtschiffe aus der Frühzeit des LI hatten einen sehr hohen Wasserpass. Hat uns als Jugendlicheaber nicht gestört. Das Modell war dann später auch auf den Möwekatalogen mit in die UHU Reklame eingebaut.

Aus rechtlichen Gründen gehörte das Schiff nicht denm NDL, sondern einer ausgelagerten Reederei Orlando. Man befürchtete, dass Schiffe unter NDL Flagge irgendwo im ausland als Reperationsguthaben beschlagnahmt würde. Insgesamt 6 Schiffe dieses Types fuhren nach Fern -Ost, 3 Für Orlando(NDL) und 3 für die Hapag. Dieser Typ brachte es bis auf eine Briefmarke der Bundespost.
Ulrich

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Helmut B. (24.01.2016)

  • "Hans-Joachim Möllenberg" is male

Posts: 3,703

Date of registration: Nov 4th 2007

Occupation: Marineoffizier a.D.

  • Send private message

4

Sunday, January 24th 2016, 6:41pm

Moin, moin Hans Joachim,

klasse :thumbsup: , ein nostalgisch angehauchtes Schiff aus meinem Geburts- und Heimatstädtchen Vegesack. Mein Vater hat an allen sechs Schwesterschiffen mitgebaut und auch an der Werftprobefahrt der SCHWABENSTEIN teilgenommen.......er war ein echter "Vulkanese". Es war eine fürchterliche Sturmfahrt......

Leider waren die Schiffe nicht sehr rentabel, so dass der LLoyd und die HAPAG sich relativ früh von ihnen getrennt haben. Die drei LLoyd-Schiffe wurden in der Tat für die Orlando-Reederei gebaut und in Dienst gestellt, das aber nur für relativ kurze Zeit - die Schornsteinfarben der Orlando-Reederei waren gelb mit schwarz abgesetzter Kappe. So ist die SCHWABENSTEIN auch in Dienst gegangen. Nachdem die wirtschaftlichen Dinge sich geklärt hatten, waren dann anschließend die Schiffen mit ganz gelben Schornstein für den LLoyd unterwegs.

Gruß von der Ostsee
HaJo

  • "Hans Joachim" is male
  • "Hans Joachim" started this thread

Posts: 149

Date of registration: Oct 30th 2015

Occupation: Pensionär (Eisenbahner)

  • Send private message

5

Monday, January 25th 2016, 7:23pm

Moin.

JOACHIM F.----- ULRICH -----und Ha jo. Wieder ein Danke für die Antworten, und den zusätzlichen Informationen über das Schiff. Welches Garn ich damals für die Takelage genommen habe, weiß ich heute nicht mehr so genau. Bei meinen meisten Schiffsmodellen habe ich was die Garnstärke betrifft ( leider) keine Unterschiede zwischen den stehenden und den laufenden Gut gemacht. Ebenso auch für Antennen und Signalleinen. Die Takelage ist ja auch so eine Sache für sich, manch Modellbauer verzichtet ganz auf diese Strippenzieherei , aber ich finde ein bißchen Takelage wertet die Modelle auf.

Gruß Hans Joachim ( nicht Hans- Jürgen)

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Papierknautscher (26.01.2016)

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads

Social bookmarks