Ully

Forumspostmaster

  • "Ully" is male

Posts: 1,137

Date of registration: Mar 7th 2005

Occupation: Sackpfeifer

  • Send private message

81

Wednesday, December 31st 2014, 6:48pm

...aber es müsste schon ein weißes Licht sein; Kennung: BLZ.: (2), 12 sec. :D

Ich wünsch' Allen 'n guten Rutsch und: "Happy New Year, Sophie Forum"! :thumbup:


Viele Grüße - Ully
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

  • "Gustav" is male

Posts: 2,590

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

82

Wednesday, December 31st 2014, 7:44pm

Moin Helmut,

der Leuchtfeuermast einschließlich Beschreibung ist Dir hervorragend gelungen und dürfte auch als Solitär wirken.
Einfach schön :) .

Gruß Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • "Riklef G." is male

Posts: 1,713

Date of registration: Jan 28th 2010

Occupation: Systemoperator

  • Send private message

83

Wednesday, December 31st 2014, 8:47pm

Moin Helmut,

danke für den ausführlichen baubericht des Mastes :D Sieht sehr gut aus.

Ich meinte nicht, dass das Deck lackiert sondern geölt war - macht man zumindest bei Möbeln so - normalerweise - also, wenn man will - muss man aber nicht ^^

LG
Riklef
"Ich würde mich ja gerne mit ihnen intelektuell duellieren, aber ich sehe, sie sind unbewaffnet."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,176

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

84

Wednesday, December 31st 2014, 8:55pm

Moin Riklef,

die Decks zumindest auf Arbeitsschiffen (und, wenn der Skipper wirklich segeln und nicht nur im Hafen bewundernde Blicke auf sich ziehen will, auch auf Yachten) werden Holzdecks nicht geölt. Aus Sicherheitsgründen soll ein Deck möglichst nicht rutschig sein.

Solche Decks werden nur geschrubbt; sie erscheinen nur bei Nässe dunkel.
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,176

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

85

Wednesday, December 31st 2014, 9:55pm

Marion mag diese Boote besonders - sie haben so einen schönen Bauch... wie ich... ;)



Aufgehängt:



Und jetzt:

Guten Rutsch!
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • "Dirk Göttsch" is male

Posts: 418

Date of registration: Feb 3rd 2007

  • Send private message

86

Wednesday, December 31st 2014, 10:06pm

Die Rundungen sind da, wo sie hingehören :) :)
Guten Rutsch und einen guten Start ins neue Jahr
Viele Grüße aus Laboe

Dirk

  • "Joachim Frerichs" is male

Posts: 5,290

Date of registration: Jan 23rd 2005

Occupation: Kfz-Sachverständiger

  • Send private message

87

Thursday, January 1st 2015, 9:23am

Ahoi Helmut,

Marion mag diese Boote besonders - sie haben so einen schönen Bauch... wie ich... ;)
Wo Rundungen herrschen gibt es keine Falten. Schließlich sind wir keine Knickspanter :D


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,176

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

88

Friday, January 2nd 2015, 6:25pm

Dirk und Jo,

ich habs mal so weitergegeben...
Kam gut! :D

_____________________

Die Ankerwinde der AMRUMBANK hat im Modell bummelig 33 Einzelteile auf... Ach was, wisst Ihr noch, wie groß eine 50 Pfennig-Münze war ? :)

Lasse Bilder sprechen:




wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,176

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

89

Friday, January 2nd 2015, 7:32pm

...und an Bord:



Der Bogen wird eine Skizze zur Erleichterung des Zusammenbaus enthalten:



___________

So, Wilfried, nun gib mal wieder Gas! :)

Die Werft braucht neue Teile!
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,176

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

90

Tuesday, January 6th 2015, 7:38pm

Da das Konstruktionsbüro in Bremen mittlerweile neue Teile geliefert hat, ist auf der Kontrollbauwerft die Kurzarbeit beendet worden.

Also aktuell einmal ein Blick auf das Windendeck (gelegentlich auch liebevoll "Versaufloch" genannt):



Dort werden noch später 2 Niedergänge montiert, die von den Brückennocks auf das Windendeck führen. Diese Niedergänge werde ich später aus Ätzteilen darstellen.

Man erkennt das Luk an der Steuerbordseite, das im Notfall die Flucht aus den unterhalb des Hauptdecks gelegenen Kammern ermöglichen sollte.

An Backbord ist vor der Frontwand die kleine schwarze Plattform mit der gelben Sicherheitsmarkierung zu sehen.
Teilweise deckt diese Plattform ein für Feuerschiffe sehr wichtiges Bauteil ab, den Kettendämpfer (oder "Ruckdämpfer").

Die AMRUMBANK lag auf Station, wie schon erwähnt, vor einem Pilzanker.
(Dies gilt jedenfalls bis 1935; eine Quelle besagt, danach sei aus Sicherheitsgründen nur noch der Patentanker benutzt worden. Das ist einerseits nachvollziehbar, weil ein Patentanker beim Einholen wesentlich leichter aus dem Grund herauszubrechen ist als der eingespülte Pilzanker. Andererseits hält ein Pilzanker dementsprechend deutlich besser, vor allem mit der 300 m langen Ankerkette.)

An dem Pilzanker (Gewicht ca. 2,5 to !) war eine 300 m lange Steg-Ankerkette befestigt. Diese Kette wurde über das backbordseitige Kettenspill gezogen, während die leichtere Patentankerkette (ohne Kettensteg) über das Steuerbordspill lief.
Wenn der Pilzanker auf der Feuerschiffposition ausgebracht wurde, lief die Kette zunächst in fast voller Länge über das Ankerspill ab. Der Anker wurde also geworfen und das Schiff ging achteraus ("rückwärts"), bis die Kette fast ganz ausgelaufen war. Über die Bremse am Spill, mit dem die Kette gesperrt wurde, wurde dann der Anker "eingeruckt", so dass er sich schon etwas in den Grund eingrub. (Das weitere Einspülen des Pilzes geschah dann von allein).
Nun wurde das an dem Kettendämpfer angebrachte Kettenstück mit einem massiven Schäkel an der Pilzankerkette befestigt und schließlich über die Ankerwinde noch so viel Kette gegeben, bis die Kette am Kettendämpfer gespannt war.
Die Ankerwinde war jetzt völlig entlastet. Das Feuerschiff war mit dem Anker über die Kette und den Kettendämpfer verbunden. Starkes Rucken der Kette, das vor allem bei schwerem Wetter durch das Stampfen des Bugs vor Anker auftrat und gelegentlich auch zu einem Kettenbruch führen konnte, wurde durch den Dämpfer (im Grunde eine Hülse mit einer sehr starken Spiralfeder) abgefangen, so dass der Ruck nicht mit voller Gewalt auf den Schiffskörper übertragen wurde.
Der Ruckdämpfer war mit einem Beeting, einem massiven, senkrechten Zapfen ähnlich einem Poller, mit dem Hauptdeck verbunden.


Das Modell bildet diesen Ruckdämpfer selbstverständlich auch nach:



Jüngere Feuerschiffe (nicht AMRUMBANK) konnten von der Brücke aus im Notfall die Stationsankerkette gewissermassen "ferngesteuert" slippen, also die Verbindung zwischen Schiff und Anker lösen.

Hier ein Bild dazu: (www.feuerschiff-elbe1.de)

Die Technik war bei AMRUMBANK ähnlich, bis auf die Slipeinrichtung.

_____

(Die Grafik der Ankerwinde ist inzwischen nicht mehr aktueller Stand. Kettenspill und -ablaufbahn werden farblich "unauffälliger" gestaltet sein, so dass mit den Ketten (aus dem Ätzsatz) eine überzeugende Darstellung dieser interessanten Baugruppe möglich ist.
Hierzu aber erst dann mehr, wenn ich den Ätzsatz verbauen kann.)
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,176

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

91

Wednesday, January 14th 2015, 12:18pm

Notruderstand

Hier geht es - wie auch beim Original - ziemlich eng zu.
Der Niedergang überdeckt leicht die grüne Kompensierkugel. Hier musste etwas hin- und herprobiert werden.

Hier Bilder vom vom jetzt endgültigen Zustand am Modell; ich musste einen Streifen des Decks erneuern, weil sich beim Ablösen des Kompass' von seiner ursprünglichen Position weiter vorn die Deckschicht des Kartons etwas abgelöst hatte.

Die Steuersäule steht wie beim Original etwas nach bb versetzt.

Zunächst ohne Niedergang:



Und mit (nur angelegt). Hier verwende ich später das Ätzteil:

Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • "Harald Steinhage" is male

Posts: 1,055

Date of registration: Oct 2nd 2005

Occupation: Rentner

  • Send private message

92

Wednesday, January 14th 2015, 2:05pm

neeee , wat schöön !!
Gruß
Harald Steinhage

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,176

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

93

Thursday, January 15th 2015, 10:46pm

Rohbau achterer Mast

Ja Harald,
das wird eine würdige Nachfolgerin der ELBE 1 !

___________________



Selbstverständlich fehlt da noch die Reling um die Plattform und der lange Antennenstab, der die HF-Antenne trägt.
An der Aufstiegsleiter befinden sich zwei Bleche, die den Aufstieg wagemutiger Touris auf den Mast verhindern sollen. Sie waren natürlich bei der Ausserdienststellung des Feuerschiffs noch nicht vorhanden.

Wilfried hat mich ja mal in seinem Konstruktionsbericht als "Illuminationsbeauftragter" bezeichnet. :D
Für die beiden "Töpfe" am Mastausleger bin ich dementsprechend also nicht zuständig... Hierbei handelt es sich um zwei Nebelhörner. :P
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • "Gustav" is male

Posts: 2,590

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

94

Saturday, January 17th 2015, 11:46am

Moin Helmut,
Hierbei handelt es sich um zwei Nebelhörner.

für mich ein zweckmäßiger Hinweis, wäre ich von allein nicht drauf gekommen. Vielen Dank dafür.
Kannst Du noch etwas zur Tonfrequenz schreiben? Oder, als nicht mehr zu übertreffende Dienstleistung, einen Link zum Ton beifügen (etwas unverschämtes Anliegen, aber der Versuch ist zu reizvoll :whistling: )

Herzliche Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Posts: 1,614

Date of registration: Dec 16th 2012

  • Send private message

95

Saturday, January 17th 2015, 12:15pm

Moin Gustav,

Kannst Du noch etwas zur Tonfrequenz schreiben? Oder, als nicht mehr zu übertreffende Dienstleistung, einen Link zum Ton beifügen (etwas unverschämtes Anliegen, aber der Versuch ist zu reizvoll :whistling:


ich bin zwar nicht der Helmut, kann aber etwas zur seezeichentechnischen Anlage - in diesem Falle die LNS-Anlage - schreiben:

Zunächst war es eine Trommelsirene, später ein Stentorhorn, System Pieter. Beide Systeme wurden mit Pressluft betrieben.
1928/29 wurden stattdessen elektrische Membransender eingebaut. Sie sind am hinteren Mast angebracht und gaben bei unsichtigem Wetter bei einer Tonhöhe von 525 Hz im 30-Sekunden-Takt das Morsezeichen "Delta Bravo" (DB = –.. –... in 19 Sekunden Sendezeit bei 11 Sekunden Pause.

Ich hoffe hier geholfen zu haben; schließlich verstehen wir unsere Tätigkeit auch als Bildungsauftrag ... :D

mit liebem Gruß
Wilfried

Pianisto

Master

  • "Pianisto" is male

Posts: 843

Date of registration: May 8th 2009

Occupation: Pianist

  • Send private message

96

Sunday, January 18th 2015, 8:45am

Hallo Ihr,

der Kammerton, d.h. das a' (eingestrichenes a) hat normalerweise 440 Hz (alte Musik 415 Hz, Berliner Stimmung 435 Hz, bei Orchestern heute 442, bzw 443 Hz). 880 Hz sind entsprechend das a''. 525 Hz ist also der Ton c''. Demnach ist das ein sehr hoher Ton für ein "Nebelhorn", insofern ein sehr richtungsgebundener Ton, daher dürfte er in beide, bzw alle Richtungen abgestrahlt werden und müsste möglicherweise drehbar sein. Anders formuliert wir haben es hier mit dem berühmten hohen C der Tenöre zu tun, also Pavarotti und co.....

Gruß pianisto

This post has been edited 1 times, last edit by "Pianisto" (Jan 18th 2015, 11:15am)


wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,176

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

97

Sunday, January 18th 2015, 10:08am

Ich kann zwar zu der Frequenz des Nebelhorns bei AMRUMBANK nichts beitragen, aber das Nebelhorn der ELBE 1 hatte eine Frequenz von 300 Hz (Gleichtakt); dieses Nebelhorn war technisch vergleichbar mit dem auf AMRUMBANK.

Hier noch ein Auszug aus den KVR :

Anlage III

Technische Einzelheiten der Schallsignalanlagen

1. Pfeifen
[...]
b) Grenzen der Grundfrequenzen
Um eine große Mannigfaltigkeit von Pfeifenmerkmalen sicherzustellen,
muß die Grundfrequenz einer Pfeife zwischen folgenden Grenzen liegen:
i) 70-200 Hz für ein Schiff von 200 und mehr Meter Länge;
ii) 130-350 Hz für ein Schiff von mindestens 75, aber weniger als 200 Meter Länge;
iii) 250-700 Hz für ein Schiff von weniger als 75 Meter Länge.

Seemännisch korrekt heissen Nebelhörner eigentlich "Pfeifen".
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Pianisto

Master

  • "Pianisto" is male

Posts: 843

Date of registration: May 8th 2009

Occupation: Pianist

  • Send private message

98

Sunday, January 18th 2015, 11:15am

Hallo Wiesel,

so eine Tabelle habe ich gesucht und nur ein Sportboothorn mit 220 Hz gefunden, ich nehme mal meinen Satz heraus.

Was übrigens beweist, dass Sportbootfahrer sich nicht immer an geltende Richtlinien halten. ;)
Ein Tenorsaxophan kann den Effekt Nebelhorn übrigens sehr gut nachbilden.....

Gruß pianisto

Posts: 1,530

Date of registration: Oct 19th 2005

Occupation: Pensionär

  • Send private message

99

Sunday, January 18th 2015, 12:23pm

Wir sollten einmal prüfen, ob der Erwerb dieses Modells den Anspruch auf Bildungsurlaub rechtfertigt.

Henning

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,176

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

100

Sunday, January 18th 2015, 12:27pm

Wir sollten einmal prüfen, ob der Erwerb dieses Modells den Anspruch auf Bildungsurlaub rechtfertigt.

Henning


:D
Da kommt noch mehr, was diesen Anspruch stützen wird...
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • "Dirk Göttsch" is male

Posts: 418

Date of registration: Feb 3rd 2007

  • Send private message

101

Sunday, January 18th 2015, 2:43pm

Wir sollten einmal prüfen, ob der Erwerb dieses Modells den Anspruch auf Bildungsurlaub rechtfertigt.

Henning


Ich habe ihn schon beantragt... :cool:
Viele Grüße aus Laboe

Dirk

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

102

Sunday, January 18th 2015, 3:15pm

Schade... ich kann ihn leider nicht mehr beantragen und meine derzeitige Regierung lehnt derart Anträge grundsätzlich ab... :pinch: :whistling:

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,176

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

103

Sunday, January 18th 2015, 7:40pm

Und hier - dank Ully, der mir die Datei geschickt hat - eine Kostprobe eines (feststehenden) Nebelhorns:

Nebelhorn 128kbps.rar

110 Hz, Dauer 1 sec, Wiederkehr 20 sec

Ich wusste nicht, wo das steht... :whistling:

Wer kennt es?
(Wer es rausbekommt, braucht keinen Bildungsurlaub mehr...)
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,176

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

104

Sunday, January 18th 2015, 9:27pm

Update:

Inzwischen ist der Vormast hinzugekommen:



Demnächst folgt der Klüverbaum..

Und an dieser Stelle nochmals die salvatorische Klausel:
Die Farben dieses Kontrollbaus geben nur annähernd die späteren Farben des Druckbogens wieder. :cool:
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • "Dirk Göttsch" is male

Posts: 418

Date of registration: Feb 3rd 2007

  • Send private message

105

Sunday, January 18th 2015, 10:17pm

Hallo Helmut,

das macht einen richtig guten Eindruck.
Viele Grüße aus Laboe

Dirk

Ully

Forumspostmaster

  • "Ully" is male

Posts: 1,137

Date of registration: Mar 7th 2005

Occupation: Sackpfeifer

  • Send private message

106

Sunday, January 18th 2015, 11:30pm

Wer rausbekommt, wo das Nebelhorn steht, kann seinen Bildungsurlaub z.B. in San Francisco machen... :thumbup:

^^ Ully
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

  • "Dirk Göttsch" is male

Posts: 418

Date of registration: Feb 3rd 2007

  • Send private message

107

Monday, January 19th 2015, 1:47am

Sonderurlaub auf Alcatraz... :D
Viele Grüße aus Laboe

Dirk

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,176

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

108

Monday, January 19th 2015, 9:37am

Na kommt, das sind doch mal hilfreiche Tipps von Ully und Dirk...
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • "Gustav" is male

Posts: 2,590

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

109

Monday, January 19th 2015, 10:29am

Da gibt´s dann ja wohl nur noch eine Möglichkeit:

Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Pianisto

Master

  • "Pianisto" is male

Posts: 843

Date of registration: May 8th 2009

Occupation: Pianist

  • Send private message

110

Monday, January 19th 2015, 10:34am

also auf diesem Foto steht eine 110.... könnte die Tonhöhe sein....

Gruß pianisto

Ully

Forumspostmaster

  • "Ully" is male

Posts: 1,137

Date of registration: Mar 7th 2005

Occupation: Sackpfeifer

  • Send private message

111

Monday, January 19th 2015, 1:27pm

When the foghorns blow

Moin zusammen,

eigentlich sind es zwei (gekoppelte) Hörner, sie sind "auf der Pier vom Südturm" ;)

@ pianisto : spiel mal das A auf Deinem Geflügel an...110 Hz :cool:


Viele Grüße - Ully
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

Pianisto

Master

  • "Pianisto" is male

Posts: 843

Date of registration: May 8th 2009

Occupation: Pianist

  • Send private message

112

Monday, January 19th 2015, 4:22pm

Hallo Ully,

das Bild ist von der Brücke, aber mein Geflügel spielt da 110,5 Hz..... wobei ich habe ja noch ein anderes, da sind es 110Hz ;)
Äh, die Wappen von Hamburg hatte übrigens die gleiche Tonhöhe wenn ich mich richtig entsinne.
Wenn man bei dem Link von mir einfach mal die Internetadresse anschaut kommt die Antwort ans Licht......

Gruß pianisto

  • "Riklef G." is male

Posts: 1,713

Date of registration: Jan 28th 2010

Occupation: Systemoperator

  • Send private message

113

Monday, January 19th 2015, 5:48pm


Wenn man bei dem Link von mir einfach mal die Internetadresse anschaut kommt die Antwort ans Licht......


Soso, ich wusste gar nicht, dass Brücken - hier die GoldenGate - auch ein Nebelhorn haben.

LG
Riklef
"Ich würde mich ja gerne mit ihnen intelektuell duellieren, aber ich sehe, sie sind unbewaffnet."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Ully

Forumspostmaster

  • "Ully" is male

Posts: 1,137

Date of registration: Mar 7th 2005

Occupation: Sackpfeifer

  • Send private message

114

Monday, January 19th 2015, 10:58pm

When the foghorns blow

Moin zusammen,

eigentlich hat die Golden Gate Bridge 5 Nebelhörner - zwei tieffrequente (besagte 110 Hz) am Südturm und drei mit einem höheren Ton und einer anderen Wiederholungsabfolge in der Mitte der Brücke. Die Schiffe müssen sich also bei Nebel vom tiefen Horn klarhalten und sich mittig am höheren Tonsignal orientieren.

Weitere interessante Informationen, Interviews und Klangbeispiele gibt's hier:
- http://www.postcard.org/foghorn.htm
- http://ohmsweetohm.me/2012/01/26/fog-city-science/
- http://www.sfgate.com/entertainment/arti…low-3292917.php

und hier jibbet ein Video!

...und jetzt wollen wir mal unseren Off-Topic -Exkurs über Nebelhörner beenden... :thumbup:


Viele Grüße - Ully
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

This post has been edited 2 times, last edit by "Ully" (Jan 19th 2015, 11:06pm)


Posts: 1,530

Date of registration: Oct 19th 2005

Occupation: Pensionär

  • Send private message

115

Friday, January 23rd 2015, 8:55pm

Hallo Modellbaufreunde !

Nachdem Wilfried und Helmut sich schon seit einiger Zeit mit dem Feuerschiff genüsslich auseinander gesetzt haben, misch ich jetzt auch mit.
Mein Beitrag ist die Fotoätz-Platine, die wie immer Relingsteile, Niedergänge, Leitern und Handräder umfasst. Bei diesem Modell kommen insbesondere
einige Antennen und Takelhilfen hinzu. Die Abmessungen entsprechen denen der U-Boot-Platine, sie wird also auch ähnlich viel kosten.

herzliche Grüße
Henning
Konpass has attached the following file:
  • Platine-ansi.pdf (46.95 kB - 104 times downloaded - latest: Sep 8th 2018, 6:03pm)

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,176

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

116

Saturday, January 24th 2015, 2:07pm

Noch im Rohbau ist die AMRUMBANK schon mal auf Position gegangen:

Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • "Jochen Haut" is male

Posts: 7,018

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Pensionär

  • Send private message

117

Saturday, January 24th 2015, 2:22pm

Klasse - und wenn dann noch die Ätzteile an Bord sind....
Gruß
Jochen

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,176

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

118

Saturday, January 24th 2015, 2:31pm

...und wenn sie dann getakelt ist, Jochen. :)

Das wird ein Blickfang in der Vitrine! Feuerschiffe sind da "dankbare" Modelle...

________________

Noch ein "Luftbild" vom aktuellen Bauzustand:
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

119

Saturday, January 24th 2015, 6:49pm

Schon jetzt: einfach schöööön! - Bin auf das Endergebnis mehr als gespannt und hab' das Teil schon auf'm Zetel...
Kurt

rpier12

Intermediate

  • "rpier12" is male

Posts: 219

Date of registration: Nov 25th 2012

Occupation: Beamter

  • Send private message

120

Saturday, January 24th 2015, 8:07pm

Hallo Helmut
Wirklich ein sehr schönes Model super gebaut und es steht auf meiner Liste :)
Gruß Rene

2 users apart from you are browsing this thread:

2 guests

Social bookmarks