This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Friedulin" is male
  • "Friedulin" started this thread

Posts: 3,637

Date of registration: Oct 14th 2004

Occupation: Simulant

  • Send private message

1

Wednesday, April 6th 2005, 11:00am

Festigkeit von Papier und Karton

Hallo ihr Weisen in Sachen Papier und Karton,

Meine Frage mach vielleicht ungewöhnlich und zu technisch sein,
aber kennt jemand Werte für Festigkeitseigenschaften von Papier oder Karton?
Ich würde soetwas wie Zugfestigkeit, Elastizitätsmoduls usw. brauchen,
da ich die Möglichkeit eines tauchfähigen
Modell-UBootes aus Karton überprüfen möchte.

Danke im Voraus und
Grüße Friedulin

Posts: 5,118

Date of registration: Dec 17th 2012

Occupation: hab ich

  • Send private message

2

Wednesday, April 6th 2005, 12:01pm

Hallo Friedulin,

abgefahrerene Idee :-D Papier-U-Boot das taucht ... aber ich denke mal, da müssten eventuell der Eisbär weiterhelfen können .... er hat schon mehrere Thread rund um das Thema Papier mit reichlich fundierten Informationen gestartet ...

Ansonsten würde ich in Deutschland mal bei Schneidersöhne anfragen oder in Österreich bei Neusiedler .. sind zwei renomierte Papierhersteller.


Viele Grüße

René


Kartonbau.de ... Mein Forum

  • "Friedulin" is male
  • "Friedulin" started this thread

Posts: 3,637

Date of registration: Oct 14th 2004

Occupation: Simulant

  • Send private message

3

Thursday, April 7th 2005, 8:21am

Hallo Scrootch,

Danke für deinen Hinweis.
Leider hatten beide Firmen auf meine Frage keine Antwort. Elastizitätsmodul,
Querkontraktionszahl und so sind kein Thema bei Papier. ;(

Aber beim Stöbern im Internet habe ich doch tatsächlich jemanden gefunden,
der eine Disserdation über die mechnaische Verformung von Papier beim
Offsetdrucken geschrieben hat. Da wurde ich fündig. :)

Außerdem habe ich mir eine kleine Vorrichtung überlegt wie ich die notwendigen Werte
selbst messen kann (wenn auch relativ ungenau). :rolleyes:

Fazit des ganzen. Ein tauchfähiges Modell-U-Boot mit einem Druckkörperdurchmesser von
ca. 100 mm hätte eine Wandstärke von ca. 5 mm und scheint mir
daher machbar. :P

Und schon wieder reiht sich ein neuens Projekt in die endlose Warteschlange ein! ;)

Grüße Friedulin

Posts: 5,118

Date of registration: Dec 17th 2012

Occupation: hab ich

  • Send private message

4

Thursday, April 7th 2005, 9:35am

Hallo Friedulin,

habe ich da richtig gelesen? Wandstärke des Druckkörpers 5mm? Wie groß soll denn dieses U-Boot werden? Maßstab 1:5???? 8o 8o 8o 8o 8o 8o 8o 8o 8o

Viele Grüße

René


Kartonbau.de ... Mein Forum

  • "Friedulin" is male
  • "Friedulin" started this thread

Posts: 3,637

Date of registration: Oct 14th 2004

Occupation: Simulant

  • Send private message

5

Thursday, April 7th 2005, 9:52am

Hallo Scrootch,

Bei Modell-U-Booten ist die Wandstärke nicht Maßstäblich, sondern hängt von der notwendigen Festigkeit ab.
Das Boot, das mir vorschwebt, wird ca. 650 mm lang und wird einen Durchmesser von 100 mm haben.
Bei den Abmessungen bekommt man gerade noch genügend Raum für die technische Ausrüstung (Tauchtank, Servos, Motor, Akku, Empfänger, Neigungsmesser usw.) im Inneren.

Das Vorbild ist ein 16 m langes 60 Tonnen Privat-U-Boot und kann hier bewundert werden.

http://www.euronaut.org

Grüße Friedulin

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks